Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Tantra
7359 Mitglieder
zur Gruppe
Junges Tantra ❤️‍🔥
231 Mitglieder
zum Thema
Kamasutra vs. Tantra8
Kamasutra und Tantra scheinen technisch, akkroboatischer Sexpraktiken…
zum Thema
Was bewirken Massagen?121
Wir möchten uns in Zukunft intensiver mit dem Thema "Massagen"…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Tantra & Kamasutra - Was bedeuten diese Begriffe eigentlich?

******uch Mann
28 Beiträge
Themenersteller 
Tantra & Kamasutra - Was bedeuten diese Begriffe eigentlich?
Nach dem ich in einem Beitrag im Formu festgestellt habe, dass die Begriffe Tantra und Kamasutra oft nicht ganz klar sind, hier ein paar Facts zu den beiden Begriffen:

Tantra ist ein vielschichtiger und oft missverstandener Begriff, der aus dem Sanskrit stammt und eine komplexe spirituelle, philosophische und praktische Tradition in verschiedenen Kulturen und Religionen repräsentiert. Ich werde versuchen, seine wesentlichen Merkmale und Bedeutungen in wenigen Worten zusammenzufassen.

1. Ursprung und Geschichte: Die Wurzeln des Tantras reichen bis in das alte Indien zurück, wo es im ersten Jahrtausend n. Chr. entstand. Der Begriff "Tantra" bedeutet wörtlich "Gewebe" oder "Zusammenhang" und bezieht sich auf die Verbindung von Gegensätzen, wie männlich und weiblich, spirituell und materiell, Körper und Geist. Tantra entwickelte sich in verschiedenen religiösen Traditionen, darunter Hinduismus, Buddhismus und Jainismus.

2. Philosophie: Im Tantra liegt ein zentrales philosophisches Konzept in der Vorstellung von Shiva und Shakti, dem männlichen und weiblichen Aspekt des Göttlichen. Diese dualistische Vorstellung repräsentiert die Vereinigung von Polaritäten und betont die Einheit von allem. Tantra glaubt daran, dass das Göttliche in allem existiert und durch die Erfahrung der Einheit mit dieser höheren Realität spirituelle Befreiung erreicht werden kann.

3. Praktiken: Tantra umfasst eine breite Palette von spirituellen Praktiken, darunter Meditation, Visualisierung, Mantras, Mudras (Handgesten), Yoga, Atemübungen und Rituale. Diese Praktiken zielen darauf ab, die Energie im Körper zu wecken, das Bewusstsein zu erweitern und die Verbindung zur göttlichen Quelle zu vertiefen. Tantra lehrt auch die Verehrung des Göttlichen im Alltag, einschließlich der Sexualität, wodurch eine heilige Dimension in allen Lebensbereichen gefunden werden kann.

4. Sexualität und Tantra: Eine der bekanntesten, aber oft missverstandenen Facetten des Tantra ist seine Verbindung zur Sexualität. Tantra lehrt, dass sexuelle Energie eine mächtige Kraft ist, die zur spirituellen Transformation genutzt werden kann. Die sexuelle Vereinigung zwischen Liebenden kann als heiliger Akt betrachtet werden, bei dem die Dualität aufgehoben wird und eine Verbindung zur höheren Realität hergestellt wird. Dieser Aspekt des Tantras wird jedoch oft sensationalisiert und missbraucht.

5. Tantra heute: Das moderne Tantra hat sich in vielfältige Richtungen entwickelt und wird oft als spiritueller Weg zur persönlichen Entfaltung und Selbsterkenntnis verstanden. Es gibt verschiedene Schulen und Lehren des Tantra, von denen einige mehr auf spirituelle Praktiken und Philosophie konzentriert sind, während andere sich stärker auf körperliche Techniken und sexuelle Energie konzentrieren.
Zusammenfassend ist Tantra eine komplexe spirituelle Tradition, die die Einheit aller Gegensätze betont und verschiedene Praktiken und Ansätze verwendet, um die Verbindung zur göttlichen Realität zu vertiefen. Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Interpretationen und Ausdrucksformen des Tantras gibt, und seine Bedeutung kann je nach Kontext und individueller Interpretation variieren. Tantra sollte mit Respekt und Verständnis behandelt werden, um seine tiefere spirituelle Botschaft zu erfassen, jenseits von Klischees und Missverständnissen.

Kāmasūtra – Beschreibung der Liebeskunst von der ersten Annäherung bis zum Ende einer Beziehung.

Das Kamasutra ist ein antikes indisches Textwerk, welches oft fälschlicherweise auf ein Handbuch (Bilderbuch für Erwachsene) für sexuelle Positionen reduziert wird. In Wirklichkeit ist es ein umfassendes literarisches Werk, das im 4. Jahrhundert n. Chr. von Vatsyayana Mallanaga verfasst wurde und einen breiten Bereich von Themen behandelt, darunter Liebe, Beziehungen, Erotik und menschliche Sexualität.

1. Historischer Hintergrund und Autor: Das Kamasutra wurde im alten Indien während der Gupta-Dynastie (ca. 4. bis 6. Jahrhundert n. Chr.) verfasst. Der Autor, Vatsyayana Mallanaga, war ein Gelehrter und ein Kenner der Künste und Wissenschaften seiner Zeit. Das Werk ist in Sanskrit verfasst und besteht aus sieben Büchern oder Abschnitten, die als Adhyayas bezeichnet werden.

2. Bedeutung des Namens: Der Name "Kamasutra" setzt sich aus zwei Teilen zusammen: "Kama" und "Sutra". "Kama" kann als sinnliche Lust, Liebe oder Vergnügen übersetzt werden, während "Sutra" auf einen Leitfaden oder eine Anleitung hinweist. Das Kamasutra ist daher ein Leitfaden für die Liebe und das Vergnügen.

3. Inhalt des Kamasutra: Obwohl das Kamasutra oft mit sexuellen Positionen assoziiert wird, behandelt es eine Vielzahl von Themen, die weit über die physische Sexualität hinausgehen. Hier sind einige der wichtigsten Themen, die im Kamasutra behandelt werden:
a. Liebe und Beziehung: Das Kamasutra enthält umfangreiche Ratschläge zur Kunst der Verführung, zur Wahl eines geeigneten Partners und zur Pflege von Beziehungen.
b. Erotik und Leidenschaft: Der Text beschreibt die verschiedenen Arten von Leidenschaft (Rasa) und wie sie in einer Liebesbeziehung erzeugt werden können.
c. Sexualität: Während das Kamasutra tatsächlich sexuelle Positionen beschreibt, ist sein Hauptaugenmerk darauf, die physische Liebe in einen spirituellen Akt zu verwandeln. Es betont die Bedeutung von Geduld, Hingabe und Intimität.
d. Ehe und Familienleben: Der Text enthält Ratschläge zur Ehe, zur Auswahl eines Ehepartners und zur Aufrechterhaltung einer glücklichen Ehe.
e. Haushaltsführung und soziale Etikette: Das Kamasutra berührt auch Themen wie Haushaltsführung, Haushaltsetikette und gesellschaftliche Normen.

4. Die Hervorhebung von Spiritualität: Ein wichtiges und oft übersehener Merkmal des Kamasutra ist seine Betonung der Spiritualität. Es lehrt, dass die physische Liebe ein Weg zur spirituellen Erhebung sein kann, wenn sie mit Respekt, Hingabe und Bewusstheit praktiziert wird. Das Kamasutra glaubt an die Vereinigung von Körper und Geist in einem Akt der Liebe, der zur höheren Selbsterkenntnis führt.

5. Sexuelle Positionen im Kamasutra: Obwohl nur ein kleiner Teil des Textes den sexuellen Positionen gewidmet ist, sind diese Abschnitte oft am bekanntesten. Das Kamasutra beschreibt verschiedene Positionen, die als "Maithuna" bezeichnet werden, was sexuellen Geschlechtsverkehr bedeutet. Diese Positionen sollen nicht nur Abwechslung und Freude bieten, sondern auch das intime Verständnis zwischen den Partnern fördern.

6. Einfluss und Wahrnehmung: Das Kamasutra hat im Laufe der Jahrhunderte einen erheblichen Einfluss auf die indische Kultur und die Welt des Wissens gehabt. Es wurde in verschiedene Sprachen übersetzt und in vielen Kulturen studiert. In der westlichen Welt wurde es insbesondere im 19. Jahrhundert bekannt, als es von britischen Kolonialbeamten entdeckt und übersetzt wurde. Die westliche Wahrnehmung des Kamasutras konzentrierte sich oft auf die sexuellen Aspekte des Textes und ignorierte seine tiefere Botschaft.

7. Moderne Relevanz: Das Kamasutra bleibt in der heutigen Zeit relevant, nicht nur als historisches Werk, sondern auch als eine Quelle der Inspiration für Menschen, die nach erfüllten Beziehungen und einer bewussten Annäherung an Sexualität suchen. Es ermutigt dazu, die Sexualität als einen Aspekt des menschlichen Lebens zu betrachten, der in ein größeres spirituelles und emotional-sinnliches Kontinuum eingebettet ist.

Insgesamt ist das Kamasutra ein reichhaltiger und vielschichtiger Text, der weit mehr ist als nur eine Anleitung zu sexuellen Positionen. Es ist ein Werk, das die Bedeutung von Liebe, Leidenschaft, Intimität und Spiritualität in menschlichen Beziehungen hervorhebt und dazu ermutigt, diese Aspekte in einer umfassenden und bewussten Weise zu erkunden.

Hast Du schon Erfahrungen mit Tantra oder Kamasutra gemacht? Oder gibt es etwas, dass Du zum Beitrag ergänzen möchtest?
**********luder Frau
16.222 Beiträge
Zitat von ******uch:
Ich werde versuchen, seine wesentlichen Merkmale und Bedeutungen in wenigen Worten zusammenzufassen

Das hast Du alles geschrieben oder fehlt hier ein Zitat Hinweis?

Mit Tantra habe ich keine Erfahrung...

Mit Kamasutra vielleicht, manchmal kann es ja sein, dass man die eine oder andere Stellung schon gemacht hat (und gar nicht weiß, dass sie aus dem Kamasutra stammt).
******uch Mann
28 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von **********luder:
Zitat von ******uch:
Ich werde versuchen, seine wesentlichen Merkmale und Bedeutungen in wenigen Worten zusammenzufassen

Das hast Du alles geschrieben oder fehlt hier ein Zitat Hinweis?

Mit Tantra habe ich keine Erfahrung...

Mit Kamasutra vielleicht, manchmal kann es ja sein, dass man die eine oder andere Stellung schon gemacht hat (und gar nicht weiß, dass sie aus dem Kamasutra stammt).

Ne, hat keine direkten Zitate oder Texte die direkt übernommen wurden. Ist aus verschiedenen Quellen, Seminaren und Büchern über die Jahre zusammengetragen. Einige Abschnitte hatte ich aber bereits vor Jahren einmal für ein Seminar zusammengestellt. Da müsste ich mich selber zitieren.
***ko Mann
484 Beiträge
Nach so viel Theorie rate ich dem neugierigen Themensteller sich praktisch mit dem Thema auseinanderzusetzen!

*hutab*
******uch Mann
28 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ***ko:
Nach so viel Theorie rate ich dem neugierigen Themensteller sich praktisch mit dem Thema auseinanderzusetzen!

*hutab*

Mit diesen Themen komme ich seit gut zwei Jahrzehnten immer wieder in Berührung. Sei dies nun in Seminaren zu Meditation, Yoga, Sophrologie oder Schamanismus. In der Zwischenzeit wurde es Teil meiner Sichtweise auf das Leben, dem Umgang mit der Welt & der Natur und Teil der Sexualität.
*********Seil Mann
1.216 Beiträge
Dem unerfahrenen Einsteiger würde ich erst einmal das Kamasutra der Frösche (ISBN 3453056418) nahelegen.
Das ist bei weitem unterhaltsamer, als das Original und lässt sich auch ohne Frösche ganz gut nachspielen.
*******corn
2.129 Beiträge
Gelungene Zusammenfassung...

hier im Joy wird Tantra wohl trotzdem eine Massage mit Happyend bleiben und das Kammasutra ein Lexikon für Sexstellungen
******uch Mann
28 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******corn:
Gelungene Zusammenfassung...

hier im Joy wird Tantra wohl trotzdem eine Massage mit Happyend bleiben und das Kammasutra ein Lexikon für Sexstellungen

Vermutlich, ja! Aber jetzt gibt es die Theorie dazu;-)
********aika Frau
1.343 Beiträge
Zitat von *******corn:
Gelungene Zusammenfassung...

hier im Joy wird Tantra wohl trotzdem eine Massage mit Happyend bleiben und das Kammasutra ein Lexikon für Sexstellungen

Klar, im großen allgemeinen Forum hier ganz bestimmt.
Selbst in der Tantragruppe wissen zwar viele, was es wirklich ist, aber längst nicht alle.
Viele wollen es auch gar nicht wirklich wissen, da kann man es tausend mal erklären, sie bleiben trotzdem bei ihrer falschen Meinung und sagen, es kann ja jeder so machen, wie er will.
Ja, kann man. Aber dann nennt es bitte nicht Tantra (oder Kamasutra), sondern benennt es entsprechend und ehrlich korrekt. Wenn ihr was einkauft, wollt ihr schliesslich auch, dass genau das in der Verpackung drin ist, wie es aussen drauf steht, oder etwa nicht?
******s75 Mann
2 Beiträge
Was haltet Ihr von der Idee, dass Tantra, grob gesagt eine hinauszögerungstechnik ist? Nämlich den Liebesakt nicht durchzuführen obwohl man ihn, in jeden Moment durchführen könnte, es aber eben nicht tut und das bis zur Unerträglichkeit…

Und wenn man soweit ist, dann geht irgendwann das kamasutra ab…😅

Demnach währe Tantra die Erwartung und Kamasutra die Erfüllung.

..es spielt sich, wie ich finde, auf Ebenen ab, auf denen Sexualität und Spiritualität sich verbinden…
****54 Mann
3.478 Beiträge
Zitat von ******s75:
hinauszögerungstechnik

... hört sich an, als sei die tantrische Berührung selbst nicht genug, als fehle da noch etwas.

Klar, da gibt es jeweils die nehmende und die dienende Rolle. Es fehlt die Verschmelzung und Gegenseitigkeit.

Klar, der Orgasmus kann fehlen, muss aber nicht.

Darum geht es eben nicht im Tantra m.E.
*******el47 Mann
649 Beiträge
Tantra, so lange drinne bleiben wie es geht und
Kamasutra, alles durch turnen was geht 😉🙃
********aika Frau
1.343 Beiträge
Zitat von ******s75:
Was haltet Ihr von der Idee, dass Tantra, grob gesagt eine hinauszögerungstechnik ist? Nämlich den Liebesakt nicht durchzuführen obwohl man ihn, in jeden Moment durchführen könnte, es aber eben nicht tut und das bis zur Unerträglichkeit…

Und wenn man soweit ist, dann geht irgendwann das kamasutra ab…😅

Demnach währe Tantra die Erwartung und Kamasutra die Erfüllung.

..es spielt sich, wie ich finde, auf Ebenen ab, auf denen Sexualität und Spiritualität sich verbinden…

Gell, Du hast nur den *ironie* - Smiley vergessen? Deinem Profil nach müsstest Du es nämlich besser wissen... *zwinker*
******uch Mann
28 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******s75:
Was haltet Ihr von der Idee, dass Tantra, grob gesagt eine hinauszögerungstechnik ist? Nämlich den Liebesakt nicht durchzuführen obwohl man ihn, in jeden Moment durchführen könnte, es aber eben nicht tut und das bis zur Unerträglichkeit…

Und wenn man soweit ist, dann geht irgendwann das kamasutra ab…😅

Demnach währe Tantra die Erwartung und Kamasutra die Erfüllung.

..es spielt sich, wie ich finde, auf Ebenen ab, auf denen Sexualität und Spiritualität sich verbinden…

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass Deine Frage ernst gemeint ist… und versuche Deine Frage anhand eines Beispiels zu beantworten.

Es ist als würdest Du Fussball und Basketball unter die gleiche Decke stecken und deine Aussage wäre:
Fussball ist ein Spiel bei dem man versucht den Ball möglichst lange auf den Spielfeld zulassen ohne ein Tor zu schiessen…. Bis dann einer einen Korb macht..

Am besten oben die Zusammenfassung lesen, dann sollte Dir klar sein, das Deine Aussage so nicht stimmig ist!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.