Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Pornos
2409 Mitglieder
zur Gruppe
Amateur Porno Projekt
2833 Mitglieder
zum Thema
Porno in Deutschland354
Ab sofort gibt es in unserem Magazin eine neue Kategorie, die sich…
zum Thema
Lust, privat einen Porno zu drehen31
Ich würd gerne auch mal privat in einem heißen Porno mitmachen, auch…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Erika Lust - Die Lustmacherin!

****man Mann
12.950 Beiträge
Themenersteller 
Erika Lust - Die Lustmacherin!
Hallo liebe Pornofans,

es müssen nicht immer die ewig gleichen, von Männerfantasien dominierten 0815 Pornos sein. Den Beweis liefern Pornofilmerinnen wie Erika Lust, die dem Frauenporno ordentlich Beine machen! Wir stellen ein Buch von Frau Lust und ihren Film "Five hot Stories for her" vor und lassen sie in einem Interview aus dem Nähkästchen plaudern.

http://www.joyclub.de/erotische_kunst/pornos_fuer_frauen/erika_lust.html

Viel Spaß damit!

In diesem Sinne:
freeman
*******wolf Mann
79 Beiträge
Pornos für Frauen
Sicher mag es unterschiedliche Geschäcker geben und mit Sicherheit ist die Pornofilmbrange auch von den Männer dominiert was wohl daran liegt das Männer die hauptsächlichen Kunden sind und somit deren Wünsche und Fanatsien in erster Linie bedient werden.

Aber auch Frauen mögen diese "Männerpornos" dieses "frauenverachtende" ( laut EMMA ) behandelt werden, nur ein objekt zu sein in diesen Moment sich hemmungslos hinzugeben, mal das zu erleben was sonst nur geträumt oder hinter vorgehaltener Hand erzählt wird.

Achtung Ironie:
Die Darstellerinen machen das ja auch und ausnahmslos alle nur wegen des Geldes empfinden nichts dabei und und und.
Ironie ende.

Ich persönlich als Mann empfinde diesen Beitrag insbesondere das Interview Mit LUST als sehr einseitig und subjektiv und gibt wohl die Meinung von einigen Frauen wieder aber mit sicherheit nicht aller oder der Mehrheit.

Wolf
ohhhh...
endlich wiedergefunden!

vor urzeiten mal dem film "good girl" in den unendlichen weiten des cyberspace begegnet aber nie mehr wiedergefunden.... die geschichte des girls mit ihrem pizzalieferanten war süss und deftig zugleich..... hatte wirklich spass gemacht.....

thx das ich nun weiss wer das gemacht hatte... *g*
******ory Frau
319 Beiträge
Nun, ich bin da wohl die Ausnahme, ich brauche Frauenpornos genauso wie Fusspilz....klar, gibt es unterirdische Pornos, aber auch ziemlich geile und gute. Ich mag sehr gerne Fetish-Latex-Pornos mit Hardcore. Ich brauche keine einfühlsame Handlung und schicke Klamotten von Mango (?), ich sehe sehr gerne den "Nuttenrock".

Aber vielleicht habe ich einfach zuviele männliche Hormone.....
Pornos für Frauen
ich persönlich möchte mich von Vorredner 1 und 3 mal deutlich distanzieren. Obwohl Mann, finde ich den Ansatz der Regisseurin sehr gut. Vielleicht gibts dann auch demnächst mal mehr Pornos, die auch mal sowas wie eine realistische, alltagstaugliche Handlung haben. Tatsächlich kommt bei keinem "Männerporno" überhaupt sowas wie erotische Spannung auf. Das ist in der Hauptsache ein völlig schwachsinniges, phantasieloses Gerammel.
Zusätzlich wird hier ein völlig falsches Bild von Frauen vermittelt und es ist deshalb mehr als logisch, wenn solche Internetforen wie hier von Schwachmaten bevölkert werden, die glauben, mit der geistreichen Anrede "willst du geil und hart gefickt werden" tatsächlich jemanden ins Bett zu bekommen. Ein solches Bild von Frauen ist sicher nicht zuletzt auf die Pornofilm-Industrie zurückzuführen, die in Ihren Filmen suggeriert, das alle Frauen nymphoman sind und permanent darauf warten, von irgendwem bestiegen zu werden.
Dazu kommt, das Pornos auf Grund des Fehlens der erotischen Spannung in der Regel einfach entsetzlich langweilig sind (Haste einen gesehen, haste alle gesehen). Die Industrie versucht das dadurch auszugleichen, das immer neue "Praktiken" erfunden werden, die sich nun wirklich nicht gerade durch Alltagstauglichkeit auszeichnen, nur um noch einen Anreiz zu schaffen, sich solche Filme anzusehen.

Von daher kann meiner Meinung nach der von der Regisseurin verfolgte Ansatz eigentlich nur zu einer Besserung führen und das ganze vielleicht auch ein bisschen aus der Schmuddelecke holen. Nicht zuletzt könnten solche Filme mal dem ein oder anderen Artgenossen eine etwas andere Denkweise vermitteln.
****hia Frau
477 Beiträge
Also wenn ich mir die Auflistung Männerporno vs. Frauenporno ansehe muß ich sagen, die richtige Mischung macht's. Ich will inhaltlich sowohl sehen, wie geblasen wird, als auch wie geleckt wird (dabei aber bitte keine genitalen Großaufnahmen), und ob es nun normale Typen sind oder Mafioso ist mir wurscht, hauptsache Mann und Frau sehen gut dabei aus. Unter "Sex soll verdient sein" kann ich mir nun leider gar nix vorstellen, beide sollen halt Lust aufeinander haben und es sollte im Vorfeld ordentlich knistern. (das halt lion ja auch schon bemängelt an herkömmlichen Pornos)

Was die Szenerie angeht, ist es mir ziemlich egal, hauptsache die kommt authentisch daher und sieht net nach Pappe aus *gg* Und he, Sex auf ner Yacht mitten auf em Meer bei Sonnenuntergang - das wär doch wohl absolut ein romanitsches - und damit weibliches? -Szenario. Auch bei den Klamotten sollte man halt das richtige Maß treffen. Netzstrümpfe und Mini müssen nicht immer gleich billig aussehen und auch in der Jeans kann man ganz schön nuttig aufgemacht sein.

Einzig der Punkt technische Umsetzung überzeugt mich eindeutig davon, mir mal unbedingt einen Frauenporno anzuschauen. Vermutlich wird es mir damit genauso gehen, wie mit "Männerpornos": Streckenweise ganz geil, wenn frau in Stmmung ist, streckenweise aber auch langweilig, aber dafür gibt es ja die Vorspultaste *zwinker*
Ich finde das alles hier auch sehr einseitig betrachtet. Es gibt solche und solche Pornos aus der "Männerwelt".
Der derzeitige Trend sind sicher auch keine ausgedachten Geschichten sondern Realitysex, der im Wohnzimmer oder wo auch immer heimlich oder nicht heimlich gefilmt wird. Das "echte" kommt nur so rüber, nicht aber in "Schnulzenpornos" wie ich mal frech die hier benannten Frauenpornos umtiteln mag.

Das hier Awards gewonnen werden ist logisch, "neu" ist immer interessant und in der Branche gibts nicht viel neues. Sex ist Sex, da wechseln nur die DarstellerInnen.
Aber vielleicht werden so auch die prüden Frauen angesprochen die sich sonst auch nichts trauen.

Merkwürdigerweise kenne ich eine ganze Menge Frauen die kaum Pornos geguckt haben und trotzdem genau auf das stehen was in diesen verachteten Männerpornos suggeriert wird.

Von Fetisch und BDSM mal ganz abgesehen. Das wird ja nicht wirklich erwähnt.
hhmm...
Also wenn ich mir die bisherigen Komentare so durchlese, dann merke ich irgendwie, dass es bei Diesem Thema mal wieder darum geht, welches Geschlecht es "besser" machen kann als das andere...

Denn:
Selbst wenn Erika Lust behauptet die Mehrheit der Pornofilme sei hauptsächlich für die Männliche Fantasie ausgerichtet, so hat zumindest hier im Forum die eine oder andere Frau bereits was entgegenzusetzen. Was im Endeffekt eigentlich nur darauf hindeutet, dass "bisherige" Pornos DURCHAUS Die Frauenwelt berühren können und nicht unbedingt darauf Wert gelegt wurde, vor allem Männerherzen (oder Schwänze) zu beglücken ...

Ergo:
Für mich klingt es ein wenig nach einer neuen Art zu sagen:
"Frauen können das auch" Also werde "ich" Erika Lust ausnahmsweise als Frau einen Porno drehen. Und weil ich eben eine Frau bin, dann treffe ich ja zwangsläufig den Geschmack ALLER Frauen. Mit anderen Worten: Ich spreche für ALLE Frauen....

Also nenne ich es fortan "Pornos für Frauen"....



Wieso macht man es denn eigentlich nicht viel einfacher...? zbsp so:
Erika Lust dreht einfach einen Porno nach Ihrem Geschmack und schickt es ganz normal wie alle anderen Produzenten auch, auf den Markt.

PUNKT.

Alles andere ist doch einfach nur eine Frage der Marktreaktion und der Nachfrage...

Ich frage mich: wieso muss man es zwingend "Porno für Frauen" nennen, wenn doch ganz offensichtlich viele Frauen Erika Lust´s Meinung gar nicht vertreten..?
ja, andere Pornos, auch für mich bitte
Mich langweilen die "normalen" Pornos schon seit langem zu Tode. Das monotone Gestöne ist nervtötend, die Männerperspektive der Kameraführung bietet mir wenig, von Handlung kann man nicht sprechen, von Ausstattung oder Musik schon gar nicht. Silikon so weit das Auge reicht, ich habe mit den Mädels nichts zu tun und den männlichen Protagonisten möchte ich im Leben nicht begegnen.
Dennoch bin ich über die Liste der Gegensätze von männlichen und weiblichen Vorlieben bei Pornos sehr irritiert. Kleidchen von (wer war das noch?), der Mann soll sich den Sex verdienen? - im Umkehrschluß ich dann demnach auch?, klein aber fein geht es in der Frauenwelt zu? Ich habe leider keinen der von Miss Lust gedrehten Filme bisher sehen dürfen, aber mir dreht es den Magen um. Ich will kein klein-aber-fein-Gedöns, ich will derben, guten Sex sehen, mit einer witzigen, knisternden Handlung, guter Musik, Frauen, die Spaß am Blasen haben und nicht nach Luft ringen, weil ihnen mal wieder mindestens zwei Schwänze gleichzeitig bis zur Magenpforte gerammt werden. Ich liebe Beine in Netzstrümpfen und Highheels sind das ewige I-Tüpfelchen im Spiegel über dem Bett. Bitte, ich möchte keine weißen Baumwollsocken und diese albernen Ballerinas an einer Frau sehen, die ihrer Gier Ausdruck zu verleihen sucht. Ich weiß wirklich nicht, ob uns diese Ideen weiterbringen. Sind denn rote Fingernägel auch schon wieder nuttig, oder gehen die gerade noch durch? Darf ich mir noch die Haare machen, oder muß ich dann auf die Luxusyacht und runter von meiner feinen Vespa?
Ich habe mir prompt das Buch von Frau Lust bestellt, ich bin gespannt. Aber diese Liste erweckt einiges Grauen bei mir. Vielleicht bin ich auch schon ein halber Mann?
****Sch Paar
89 Beiträge
Porno neu erfunden ?.....
...wohl eher nicht.

Selbstverständlich gibt es seit einigen Jahrzehnten die sogenannten Männerpornos (denen auch wir nichts abgewinnen können), doch darf man nicht vergessen, daß seit mehr als 20 Jahren immer mehr Frauen in diesem Metier als Produzentinnen auftreten.

Denken wir doch mal weit zurück als Frau Teresa Orlowski sich diesem Thema annahm, die Filme waren Teils bedeutend besser als das was man bis dato kannte.

Man könnte hier die Liste noch sehr viel weiter führen und kommt letztendlich doch wieder auf den selben Punkt: Geschmäcker sind verschieden - sowohl die der Männer als auch die der Frauen.

Wir denken, daß der Markt alle Geschmäcker und Geschlechter befriedigt und es gibt auch genügend Pornos die Frauen gefallen.

Ergo nichts neues in der Welt der Pornoindustrie !!!

Ps.
Selbstverständlich gibt es auch Frauen die lieber "Die Geschichte der "O" oder "Zärtliche Cousinen" sehen die können sich hier aber auch nicht wiederfinden.
@Promiskurve
Tja...

Also ich habe mir mal auf der angegeben Seite die Trailer zu den genannten Stories angekuckt..

Und muss sagen, dass zumindest das was ich gesehen habe mich ziemlich anspricht... Was man zumindest in den Trailer mehr zu sehen bekommt, sind natürliche Gesichtsausdrücke (und falls es geschauspielte Mimiken sind, dann handelt es sich offenbar sogar um Profischauspieler) Ergo: mehr Leidenschaft und Ausdruck.

Ansonsten schöne Kameraführung, gute Schnitte, Hübsche natürliche Darsteller und (endlich) ein paar blickwinkel von Körpern, die ich an "herkömlichen" Pornos vermisse... Allerdings besitzen die Szenen wenig Detailaufnahmen (Wahrscheinlich beabsichtigt)

Ähnliches zum Vergleich findet man unter den "Herkömlichen" Pornos in den Filmen von Marc Dorcel (sowieso eines meiner Favoriten) oder Andrew Blake, Wobei Dieser eine wesentlich speziellere art von Darbietung pflegt.

Also man sieht: Nicht alles was Frau Lust da produziert ist neu... Trotzdem ein wirklich guter Ansatz und ein Hoffnungsträger eines neuen Standards.
@carbo
Nun, mein Wort zum Sonntag war auch eher provokativ gedacht. Ich bin ja heilfroh, daß die Dame sich wenigstens Gedanken macht um Dinge, die da dringend getan werden müssen. Nur möchte ich doch nicht ein Klischee durch das andere ersetzt wissen. Wer braucht denn das?
Ich war in letzter Zeit von 70er-Jahre-Pornos absolut fasziniert. Erst als ich einmal Frauen mit (wie ich einfach einmal hoffen will) Lust beim Sex betrachten durfte, Gesichtsausdrücke, die tatsächlich etwas ausdrücken, fiel mir auf, daß die negative Besetzung schon allein des Wortes Porno etwas Neuzeitliches ist. Das muß ja gar nicht sein - jedenfalls scheint es mir, als wäre es einmal anders gewesen.
@Promis
Ja das Gefühl haben wir ja alle irgendwie das früher alles anders oder besser war... *gg*

Aber ich denke (und das habe ich glaub ich auch in einem Anderen Threat geschrieben) dass es heutzutage eine ganz schön beachtliche Zahl an Pornos gibt, die ich wirklich als GUT empfinde...

Für Dich mal ein paar wenige Tipps:

Marc Dorcel
Andrew Blake
VivThomas

Schau mal was Du in einer guten Videothek anhand diesen Namen finden kannst. Vielleicht gibts das eine oder andere "Geschmackvolle" für Dich... *zwinker*

Die einzigen Sachen die mich in neuen Pornos immernoch stören, sind solch ungeschriebene Gesetze wie festgefahrene Stellungen sowie festgelegte Kamerablickwinkel. Eigentlich generell alles Strukturierte und "nicht spontane".

Und weshalb dass bei jedem Porno der Orgasmus des Mannes (cumshot) dargestellt werden MUSS ist mir immernoch ein Rätsel. Bin mal gespannt wie Frau Lust einen Höhepunkt darstellt....

In oben genannten Pornos wird dennoch etwas mehr auf Leidenschaft gesetzt, was mir sehr gefällt.

Bei amerikanischen Pornos stört mich meistens dieses extrem extrovertierte "Dirty Talking", was manchmal auch wirklich dermassen Lachhaft rüberkommt, dass es unmöglich ist sowas als "Real" zu empfinden und ernst zu nehmen....
Mal unter uns
Porno is eben Porno....

Und mehr als Ficken ist eben Ficken nicht....alles andere ist Schöngerede und/oder der Versuch, intellektuelles Niveau in etwas hinein zu interpretieren, was aber eigentlich jeder allein nur mit nem funktionierendem Rückenmark hinbekommt...

Ansonsten ist´s halt ne Marketing-Strategie....wenn´s klappt, o.k.
****34 Mann
2.804 Beiträge
Szenerie:
Sportwagen, Hubschrauber und Privatjets fungieren als Penisersätze in den "Dialogszenen".
Immer wieder solche schwachsinnigen Sprüche!!!


Sex findet in glamourösen Luxushotels, auf der Yacht oder in einem Raumschiff statt
Solche "Männerpornos" sind aber schon lang nicht mehr up to date.
(Raumschiff hab ich noch nie gesehen.)
Ach nee
Und mehr als Ficken ist eben Ficken nicht....alles andere ist Schöngerede und/oder der Versuch, intellektuelles Niveau in etwas hinein zu interpretieren, was aber eigentlich jeder allein nur mit nem funktionierendem Rückenmark hinbekommt...
Ansonsten ist´s halt ne Marketing-Strategie.
Es gibt nunmal einen himmelweiten Unterschied zwischen dem Niveau der Filme von z.B. Erika Lust (klar, es gibt auch Andere) und dem eines 08/15-Gonzo-Streifens.
Wenn du den nicht sehen kannst oder willst: Dein Problem.
Verarschen können wir uns selbst.
Einfach mal Googlen nack Erika Lust. Für unser Empfinden eine Menge sachlich einfach falsch und historischer Poronblödsinn. Es Lebe das Reporterklischeeeeeeeeeeeeeeee

Erika Lust ist ja gar keine Pornoprodzentin wie xxx
ich finds super
Ich finds klasse das auch mal im porno mal mehr auf die frau geachtet wird.
Ich habe bis jetzt in meinen jungen jahren noch keinen porno geshen wo die frau wircklich "kam" oder machen konnte was sie wollte oder was ihr spass macht.
Sondern immer eher so " hey baby ich bin heiss zieh dich aus ich will ficken!! Bei jedem porno den ich geshen haben endet es immer gleich: Der kerl wichst dem mädel ins gesicht und ich kanns einfach net mehr sehen es ist einfach ekelhaft!!!

Ich habe grosse neugierde und werde mir auf jeden fall die näschste zeit mal einen"frauen porno" besorgen!!
Ich bin gespannt auf jeden fall weis ich jetzt schon er wird eher was für mich sein als die "0815 filme



liebe grüsse miya
*****a21 Frau
32 Beiträge
Sehr schön
Ich hab mir ebenfalls die Trailer der einzelnen Filme angeschaut und finde sie klasse!
Was außer Frage steht: Geschmäcker sind verschieden...

Dennoch finde ich diese Art Porno (egal von welchem Produzenten) sehr klasse.. eben weil ich mich in den "üblichen" Pornos mal wirklich gar nicht mit den Frauen dort identifizieren konnte und wie viele andere auch über einzelheiten echt lachen muss..

Die Darstellerinnen in den Videos von Frau Lust sehen viel natürlicher und dennoch sehr erotisch aus und ich finde dass gerad die Geschichte, die hinter einem solchen Porno steht, die erotisierende Stimmung erstrecht aufbaut. Kopfkino halt.. realistischer als so ein typischer "Männerporno"...
*******ke13 Mann
1 Beitrag
Soundtrack
wow, die Musik is der hammer! weiß vielleicht jemand ob es ein soundtrack von diesem film gibt?
sehr schön
noch ein reizthema *ggg*


jaja, das bild der darsteller in pornos....
männer sind multimillonäre, und frauen unterwürfig, schwanzgeil und schlucken gern. klar muss man gegen so ein bild rebellieren.
meiner meinung nach ist das einfach nur eine logische folge. seit dem die fotografie die malerei ablöste und sich zur eigenen kunstform entwickelt hat, so hat sich auch der porno entwickelt. früher (damit meine ich den zeitraum der ersten bewegtbilderprojektionen) wurden einfach nur aufnahmen von pärchen gemacht, die spass miteinander hatten. und nun sind pornos im regelfall eben genau auf die männer zugeschnitten, die nicht reich, nicht gut bestückt und keine frauenhelden sind und zuhause nicht mal mit einem bein in der hose stecken. ein nährboden für gegenteilige fantasien, die die gelddruckmaschinerie pornoindustrie nur gerne benutzt, um ihre ware zu verkaufen.
so wie es gekommen ist ist es also eine logische entwicklung, denke ich. genau so wie es eine logische entwicklung ist, nach der emanzipation der frau, die so weit vorgedrungen ist das die stinkende verrückte alte mit den vielen katzen und faulen zähnen den feinsten kerl ungestraft niedermachen kann, das die pornos wieder softer werden, amateure gefragter sind als profis usw. es ist ein ständiges auf und ab, wie bei allem.

ich persönlich wünsche mir mehr erotische pornos, in denen es langsamer zugeht als in den üblichen 2min-wixvorlagen. in denen der genuss des berührens celibriert wird, es zeit zum geniessen gibt. und ich wünsche mir frauen in pornos, die nicht nur voll bei der sache sind sondern auch nicht so wirken, als würden sie neben sich stehen und einfach mit ihren gedanken woanders sein.
es gibt mit sicherheit frauen, die viele dinge und viele männer gleichzeitig mögen, aber vielleicht schämen sie sich sogar sich selbst gegenüber für ihre eigene fantasie. allerdings habe ich so eine frau noch nie in einem porno gesehen (und auch leider noch nicht live erlebt).

habt ihr pornotipps für mich? vielleicht suche ich einfach an den falschen stellen.

achja: ich finde es auch nicht schön frauen ins gesicht zu spritzen, also guck ich es mir auch nicht an.
****34 Mann
2.804 Beiträge
Also ich hab noch nie einen Porno gesehen, in dem ein Mann Multimillionär war!

@*********ückt
Deine Herleitungen sind gruselig.
ficken ist ficken...höhö
halli hallo,

eine Frau meldet sich mal zu Wort....

Für viele Männer ist ficken, wie gesagt ficken! und darum sind die Filme ja für Frauen.... nur mal so, zu der Aussage...


Erstmal zu Erika Lust: finde ich klasse! Wie gesagt ich bin eine Frau und gucke auch gerne Pornos,

und die Pornos die ich gesehen habe sind einfach schlecht gemacht( weil für Männer anscheinend Ficken Ficken ist, aber nun leider für Frauen nicht! ich denke, das ist auch der absolute Grund warum Pornos so sind: warum viel Geld in eine Produktion stecken, wenns doch niemanden interssiert!)

ABER
Für eine Frau ist ein "Männerporno" zu gucken wie für einen Krimi-liebhaber K11 zu schauen und nicht Tatort...

es gibt einfach Dinge in Pornos, die ich nicht toll finde (wie viele andere Frauen auch, auch wenn nicht alle)
ich sehe einfach mehr wie nur Ficken( wobei das ficken natürlich das neutrale nette dabei ist).
Wie Frau Lust sagt, schlechte Schauspieler, schlechte Szenerie, schlechte Handlung, schlechte Drehbücher und eine einseitige Rollenverteilung, schlechte Kostüme u.v.m stören mich...

und warum regt man sich über die Beispiele der Frau auf... da müsste man ja alle Pornos der Welt gesehen haben, um sagen zu können, das es in keinem nen Millionär oder Raumschiff gäbe... *nein*

Facit: DIE PORNOS SIND FÜR FRAUEN
Danke und bitte mehr so "netter", "guter" nicht "softer" Pornos

und alle für die Ficken eh nur Ficken ist, sollten sich freuen, dass es jetzt noch mehr Filme mit Ficken gibt!


PS ich weiß das nicht alle Männer so denken....also ficken=ficken!
*******This Frau
34 Beiträge
großartig...
..wie hier über geschmack gestritten wird! macht weiter so =) die liste da oben ist allerdings echt etwas einseitig und oberflächlich, finde ich.

mir persönlich hat der trailer (youtube, auf spanisch) absolut lust auf die DVD gemacht. die musik scheint tatsächlich klasse zu sein, hat mir sofort gefallen - besser als unnatürliches gestöhne! und alle fünf plots treffen genau meinen nerv!!!

allerdings soll die dt synchronisation grotte sein (es gibt eine dt version: bei ebay oder amazon sogar) und ich werde mir den film auf spanisch zulegen - da trainiere ich gleich noch meine sprachkenntnisse *zwinker*

ich finde es toll und sympathisch, was erika lust (welch name..) da erstrebt. für diejenigen, denen das nicht gefällt, gibt es noch milliarden von anderen pornos. eine frage des geschmacks, der besonders in sex-fragen sehr weit gefächert ist - oder nicht? auch frauen mögen manchmal rein-raus-filme, ich spule die kurzen "nicht-sex-szenen" auch regelmäßig vor - zeitverschwendung. bei "cinco historias para ellas" ist hoffentlich das gegenteil der fall und ich kann einen sexfilm mal ernst nehmen und nicht einfach nur zur masturbationsuntermalung gebrauchen.
****34 Mann
2.804 Beiträge
Aber es gibt doch auch für Männer schon 1000 verschiedene Porno-"Arten"... *schiefguck*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.