Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Geschichte der O
2578 Mitglieder
zur Gruppe
Travellers of Joy
692 Mitglieder
zum Thema
Könnt ihr eine SM Party empfehlen?9
Ich möchte mit meinen Freunden auf eine SM party gehen, auf der man…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was ist eine gelungene Veranstaltungen zur Geschichte der O?

*********ariya Paar
2.111 Beiträge
Themenersteller 
Was ist eine gelungene Veranstaltungen zur Geschichte der O?
Oder
Wo sollte der Schwerpunkt einer solchen Veranstaltung liegen?

Über einen langen Zeitraum hinweg sind wir mit dem Thema „Geschichte der O“ verbunden und haben einige Veranstaltungen besucht. Dabei hatten wir den Eindruck, dass, anders als in Buch und Film, der SM-Anteil zumeist den Schwerpunkt bildet.
Nun würden wir doch gern wissen, ob auch andere Freunde der GdO diese Beobachtung gemacht haben.
Wo seht Ihr den Schwerpunkt solcher Veranstaltungen, eher im Bereich SM oder doch im DS (oder gar im sehen und gesehen werden)?

Grüße
Sir Gregor und Serva Jariya
*******_sub Frau
198 Beiträge
Nun - der 'lange Zeitraum' in Verbindung der "-L'Histoire d'O'-" verbindet viele mit unterschiedlichen Intentionen - und interessanten "Limitierungen" mancher nicht weniger - dessen 'wir' uns nicht heraus nehmen - und ebenfalls diverse Limitierungen vornehmen.

"Normalerweise" im > nicht getrieben sein < und schon nicht "komerzieller Auslastungs-Kriterien" - aber das ist bei diversen Locations vermutlich nur infolge der Kostendeckung nicht anders möglich ? -
MIT ein Grund, sich diesen Veranstaltungen nicht eröffnen möchten ... 'wir' bleiben doch lieber unter wertigen Freunden mit dem gewissen Niveau in Stil und Etikette, dessen es manchen in Anschreiben und Intention (-leider-) schon er-mangelt.
Ein 'gesundes' im SSC-Kontext gestaltetes "Celebration Of Roissy privé" ist tausendmal besser, denn diese doch sehr gezwungenen "Arrangément" mit 'eigentlich' Ausschlußkriterien zu Wifesharing / Cuckold / Gruppensex / Gangbang ... und doch berichten mehrere von "Herren in feinripp-Unterwäsche" bei den Parties ... (?) - wie möchte das bitte zusammen passen mit dem im "Niveau" (?) basierenden Event d'O' du Roissy - das im kleinen Kreis erfolgen sollte ...
Ein 'Schelm' der jetzt 'böses' denkt ... und doch - interessante Begebenheiten diverser "Parties-Event d'O' .." - Die gelungene Mischung aus gutem S/M mit versierten Insidern und gepaart mit nicht 'gezwungenem' Sex in ansprechender Symbiose möchte viel mehr gediegene Event geben, denn diese fragwürdigen Event d'O' mit kommerziellem Background.

Insbesondere ist die Analyse einer wertgeschätzten Ex- 'O' sehr interessant, die jene gelungene Geschichte haarfein analysierte und für eine bestimmte 'Klientel' -Menschen- selektierte.
Eine bestechend sehr gute Analyse und gehe damit voll überein - "Roissy ist nicht für 'Alle' geeignet" und bestimmt Kein "50 shades of Grey" taugliches Basement.

Eine "Selektion" der Teilnehmer ist umso wichtiger, denn sich viele 'incorrekt' verhalten, etwas vorgeben, das wider Sinn und conträr die Geschichte läuft - und eher im Bereich "mangelhaftes selbstbewusstsein" begründet sein möchte. Eine nicht haltbare "Wunschvorstellung" wider der natürlichen Réalität erfolgend.
Aber = Vorteil für andere seriöse Kreise - die 'eigentlich' vermeidbaren Fehler diverser Deutscher Veranstalter, dessen es gar nicht bedürfte ... - aber Gut dass es diese Fehler geben, zeigt dies überdeutlich die 'Gesinnung' der Betreffenden, die sich damit selbst ins "-Aus-" manövrieren. Sehr erfreulich - und zum Vorteil der konträr agierenden -freien- modern- OpenMind- reality-Cercle ! Dankeschön

'Wir' halten unsere Kreise auch sauber - und wünschen keine 'Massen-Beteiligung' - schon nicht 'getriebener Naturell' - und Mit 'gelernten' Master im klassischen Werdegang mit Stil und Niveau, dessen meiner Achtung und Respekt immer sicher sein dürfen.
Selbst ernannte "Lone Wulfs" -nicht- gelernter 'Master' ausgenommen.
Harte Worte - aber Ja natürlich - in nun fast 30 Jahren gelebter S/M- mit ernsthafter D/s und inkludierter 24/7 nebst niemals benötigter Erwähnung der "TPE" erfüllter Passion im Dienen 'O' immer sehr genossen - Privat und privater Arrangément - mit vorzüglichen (meisten, nicht immer) galanter GentlemanDom wie auch Gentle-Ladies. - Ja 'wir' leben es anders - höher wertig und in Erfüllung unser selbst.
Dessen werden es sehr viele Niemals gewahr werden.

In diesem Sinne - weiterhin schöne Event wünsche - erfüllt euch.

mes meilleurs compliments
servante Lady 'O' Angélique
****ona Frau
1.140 Beiträge
Ich möchte Euch beschreiben, was FÜR MICH eine gelungene Veranstaltung im Sinne der L'Hstoire d'O ist.

Für meinen Herrn und mich stehen weder die SM-lastigen Anteile noch die sexuelle Benutzung der O im Vordergrund. Das Dienen, das Unterwerfen und die Bereitschaft, den anwesenden Herren den Abend/die Tage/Wochenenden so erfüllend und befriedigend zu machen, ist mein Hauptanliegen.
Dazu gehören fest vereinbarte Rituale, Regeln und Positionen ebenso wie gegenseitig erwiesener Respekt. Natürlich kann es in diesem Rahmen zu sexuellen Handlungen und auch SM-nahen Aktionen kommen. Aber nach meinem Verständnis sind das nicht die Hauptziele einer Veranstaltung im Sinne der O.

Eine nicht gelungene Veranstaltung ist für mich dadurch gekennzeichnet, dass die "Herren" der Ansicht sind, es handele sich um eine Swingerveranstaltung auf hohem Niveau, also werden Regeln vom Veranstalter gar nicht erst aufgestellt oder doch sehr nachlässig gehandhabt.
Ich möchte betonen, dass ich nichts gegen Swinger und reine Sexveranstaltungen habe, ganz im Gegenteil.
Aber mich als O törnt es ab, wenn auf einem O-Event die Männer beim ersten Gongschlag die Anzughosen aufknöpfen und es nur noch ums Poppen geht.
Dass überwiegend SM-lastige Aktionen auf O-Events vorherrschen, konnte ich so noch nicht beobachten.
*********Koala Paar
11.598 Beiträge
Ein interessanter Thread. Danke für das Thema.

Ich war noch nie an einem solchen Anlass. Eine Zeit lang habe ich mich sehr dafür interessiert, da wir ein DS-Paar sind und auch SM ausleben. Uns kickt Fremdbenutzung.

Ich habe aber das Interesse daran verloren, weil ich eben genau auch den Eindruck hatte, dass das dann oft mehr so in Richtung Orgie geht. Und das gibt mir dann so überhaupt gar nichts. Für mich müsste DS, und gern auch SM der Hauptfokus sein. Das schliesst sexuelle Handlungen nicht aus. Aber der Gedanke, dass die Herren sich einfach - mal ganz böse gesagt - durch die Os durchvögeln und ihre Os alleine lassen, törnt mich persönlich ab.

Sie
*********ariya Paar
2.111 Beiträge
Themenersteller 
Es ist nicht einfach, denken wir, bei einer O-Veranstaltung die Punkte Unterwerfung und (Fremd-)Benutzung als einen der Schwerpunkte zu setzen, ohne Männer auf den Plan zu rufen, denen das Thema „O“ eigentlich egal ist.
Es ist eine nicht so leichte Aufgabe für den Gastgeber, aber auch der teilnehmenden Herren, darauf zu achten, dass diese „Swinger im Anzug“ nicht die Veranstaltung beeinträchtigen.

Grundsätzlich jedoch, sehen wir das Dienen und Benutztwerden als eigentlichen Schwerpunkt einer O-Veranstaltung. SM kann und sollte dabei sein, aber nur als ausschmückendes Element. Unter eben wirklich als Bestrafung der ungehorsamen O.
Eben so, wie es im Buch oder Film dargestellt wird.

LG
Sir Gregor
*******ADY Frau
27 Beiträge
Ich war mit meinem Ex Dom auf zahlreichen BDSM Partys und ich kann leider mittlerweile über diese Szene nur noch MÜDE lächeln.

Pseudo DOMS die sich narzistisch am Po der Damen mit Peitschen bedienen und es oft noch nichtmal können DIE SUB in Ihre Lust zu bringen.

BDSM Sollte mehr Facetten auf Partys haben als blau schwarze Ärsche zu bekommen.

AfterworkvPartys bekamen bei nir eher den Anschein SEHEN UND GESEHEN zu werden als das Eigentliche zu erleben.

Für mich waren diese Partys höchst langweilig und es wäre an der Zeit solche Partys nicht BDSM Veranstaltungen zu nennen sondern ich versuch es mal mit Spanking auf untersten Niveau.

Und dabei gibt es soviel andere echt geile SpIele im S/M Bereich aber da geht es auch um Sex liebe DOMS. IST DANN WAHRSCHEINLICH NICHT JEDER MANNS BRINGPFLICHT.
******_AS Mann
8.891 Beiträge
@*******ADY

Das klingt nach vielen Erfahrungen. *top*
*****n_N Mann
9.206 Beiträge
Zitat von *******ADY:
BDSM Sollte mehr Facetten auf Partys haben als blau schwarze Ärsche zu bekommen.
Hat es, man müsste aber die Event Beschreibung dazu lesen.
Wenn man Fickerei will, besucht man nen Sklaven oder Huren-Markt und keine Play-Party.
Wenn man was DS lästiges will, geht man zum CMNF oder CFNM Event, oder zum DS-Dinner, oder zu ner "O-Party" (Hoffe ich liege da richtig...war nie auf ner O-Party und kenne den gängigen Schwerpunkt nicht)

Den Besuchern einer Play-Party vorzuwerfen, dass die da tatsächlich ihre Neigung ausleben, weil dir das zu masochistisch ist...ist schon der Knaller *lol*
Das ist doch nicht die Schuld der Gäste, dass du damit ein Problem hast.
Da musst du dich schon vorher selbst informieren.
*my2cents*
*******_sub Frau
198 Beiträge
Zitat von *********ariya:
Es ist nicht einfach, denken wir, bei einer O-Veranstaltung die Punkte Unterwerfung und (Fremd-)Benutzung als einen der Schwerpunkte zu setzen, ohne Männer auf den Plan zu rufen, denen das Thema „O“ eigentlich egal ist.
Es ist eine nicht so leichte Aufgabe für den Gastgeber, aber auch der teilnehmenden Herren, darauf zu achten, dass diese „Swinger im Anzug“ nicht die Veranstaltung beeinträchtigen.

Grundsätzlich jedoch, sehen wir das Dienen und Benutztwerden als eigentlichen Schwerpunkt einer O-Veranstaltung. SM kann und sollte dabei sein, aber nur als ausschmückendes Element. Unter eben wirklich als Bestrafung der ungehorsamen O.
Eben so, wie es im Buch oder Film dargestellt wird.

LG
Sir Gregor
Einspruch ! (Verzeihe Er mich bitte)
Die "Verfügbarkeit" einer dienenden 'O' im Zirkel ist ausschliesslich den Mitgliedern und dies im kleinen Rahmen mit explizit vorher erteilten Gesundheitsatteste auch bei geschütztem GV nur zulässig ...und bestimmt nicht für Swinger - auch wenn diese im (gesetzt der Fall es geschehe einmal) im "Smooking" oder Anzug erscheinen - zulässug, aber in dem Rahmen, der IHR Herr / ihre Dame vorgebe !
Die anderen sind nicht berechtigt und solche würden auch nicht herein kommen.
Aber sehe es ebenso für "-abtörnend-" wenn beim 1 Gongschlag jeder Herr die Hose öffnet und über die anwesenden ...hmm im DE wohl für "Sklavin" titulierte 'O' herfallen meinen müssen ... welches nicht der Sinn und auch nicht der Rahmen einer - zumindest in 'unseren' Gefilden und Auslebungen - "-gelungenen-" Veranstaltung für 'O' Abende sein sollten.
Offenbar doch mehr "getriebene" Sexgelüste denn sinn-bestimmter gelassener im gesunden Miteinander und Reglèment (nur '20' Regeln im DE Roissy?? Oh - und keine für Herren?) ...muss mich zurück halten, ein Guardian-Maître de Cercle rügte schon ... aber es ist dann doch nur Wife-sharing und Cuckold-Action und nicht frei bestimmte Veranstaltung ohne Leistungsdruck für die anwesenden 'O's .. das ist nicht besonders erquickend, das ist Swingerclub-Niveau, dafür braucht es keine exklusiven Kreise des Roissy. Sorry - fern jeglicher Intention 'unserer' Auslebung unter Freunden.
*********ariya Paar
2.111 Beiträge
Themenersteller 
Wie ich schon schrieb, ist es für Veranstalter sehr schwer entsprechend Regeln aufzustellen und deren Befolgung zu überwachen. Bei letzterem sind wohl auch die anwesenden Herren in der Pflicht.
Für uns selbst sehen wir, weil es eben nicht einfach ein Rudelbumsen sein soll,
als Lösung, das ausweichen auf den ausgesuchten kleinen Kreis.
*******ADY Frau
27 Beiträge
Ich kann es wirklich nicht nachvollziehen, warum die BDSM Szene die Swingergemeinde immer als Rudelbumser & Co. bezeichnet - so läuft das doch gar nicht. Naja laufen kann es schon, aber nur wenn man WILL...

In mir kommt da der leise Verdacht auf, dass diese Szene meint, sie wären die besseren Menschen in diesem Kontext.

SIND SIE ABER NICHT (für mich)!!!!

Ich bleibe dabei - Und ich habe Beides in 6 Jahren Joyclub ausgiebig erlebt, dass ich weder die Eine noch die andere Seite verurteile.

Ich bin aiuf beiden Seiten als Sub und FEMDOM schon unterwegs gewesen und für mich persönlich habe ich beobachtet, dass diese Veranstaltungen egal ob O oder BDSM LASTIG immer ums Ärsche hauen geht und um Bestrafung der Frauen und dafür bin ich mir nach einem FEMDOM Abend mittlerweile zu schade.

Respekt an die Frauen, die dazu stehen. Mir ist mein Körper einfach Wichtiger geworden und welche Macht man damit ausübt als Dom oder Femdom ist mir inzwischen auch bewusst. Welche Macht eine *lach* SUB auch auf den DOM ausüben kann, wollen wir hier mal gar nicht erst beschreiben.

BdSM = Bondage Diszipline Sado Maso hat mehr Facetten als stumpf auf Ärsche der Frauen zu hauen.
*********ariya Paar
2.111 Beiträge
Themenersteller 
@*******ADY
Zum ersten Absatz von Dir.
Ich muss mich entschuldigen. Es war jedoch nicht meine Absicht die Swinger abzuwerten, daher ist die Worteahl „Rudelbumsen“ in der Tat nicht die richtige Wortwahl.
Allein, mir war wichtig, dass das Bumsen von vielen Frauen, ohne besonderen Bezug zu dieser, im Vordergrund steht.

Zum Abschnitt mit, „Ich bin auf beiden Seiten…“
Ich gebe Dir Recht, wenn Du bemängelst, dass auf den meisteO-Veranstaltungen das Spanking u.ä. im Vordergrund steht. Das ist dann wirklich genauso wenig GdO, und auch zu eintönig um schönes BdSM zu sein
********2012 Paar
5.996 Beiträge
Zitat von *******_sub:
aber es ist dann doch nur Wife-sharing und Cuckold-Action und nicht frei bestimmte Veranstaltung ohne Leistungsdruck für die anwesenden 'O's .. das ist nicht besonders erquickend, das ist Swingerclub-Niveau, dafür braucht es keine exklusiven Kreise des Roissy. Sorry - fern jeglicher Intention 'unserer' Auslebung unter Freunden.

Es ist immer wieder lächerlich, wenn Leute pickiert und angewidert auf Swinger und Wifesharer oder andere Kinks mit wechselnden Sexpartnern herabschauen, weil sie es selbst ja alles aus viel edleren Motiven und viel gediegener und gesünder und vor allem nur mit ausgesuchten Sexpartnern machen...

Ja, sagt mal geht's noch?

Wie ignorant und arogant muss man sein, um das hier in die Welt zu posaunen und den Mitlesenden frech um die Ohren zu hauen?

Ihr macht euch da echt selbst was vor. Ihr treibt nichts anderes als die anderen. Ihr könnt es euch selbst nur nicht eingestehen und phantasiert euch in eurer Verklemmtheit deswegen irgendeinen Quark zusammen, um euch in eurer tief verwurzelten Doppelmoral nicht vor euch selbst in Grund und Boden schämen zu müssen.

LG, Fix & Foxy
*******_sub Frau
198 Beiträge
Zitat von *********ariya:
Wie ich schon schrieb, ist es für Veranstalter sehr schwer entsprechend Regeln aufzustellen und deren Befolgung zu überwachen. Bei letzterem sind wohl auch die anwesenden Herren in der Pflicht.
Für uns selbst sehen wir, weil es eben nicht einfach ein Rudelbumsen sein soll,
als Lösung, das ausweichen auf den ausgesuchten kleinen Kreis.

Hmm.... wir haben im Zirkel vom Roissy verbindliche Regeln in 6 Unterteilungen - die 7. Ist ausschliesslich für die Zirkel-Führung & Rat zu gleichen Teilen Herren, Damen und servante-dame 'O' zugehörig wie Guarduian-Maîtres - und diese gelten verbindlich im guten Kontext für dominante Part wie dienende 'O' nicht weniger, wobei die "nur" -20- Regeln ...teils ja auch nur 14 Regeln im DE nur zu Lasten der ""Skkavin"" 'O' gehen ... dessen es unserem Kreis Privater guter Freunde der 'O' niemals genügen würde. - Andererseits = sexuelle Verfügbarkeit ist gegeben, nur wird eine mehr 'lesb' dienende 'O' keinen Herren dienen - und dies wird beachtet, aber ausschliesslich Sex ist hierin auch nicht impliziert, denn die gesunde Mischung von S/M und Erotik ist eine Kunst, welche die wenigsten beherrschen oder ausüben wünschen.
Natürlich führt dies zu Verstimnungen bei öffentlichen auf Kommerz ausgerichtete Parties auch nicht anders zu erwarten, nur der Sinn eröffnet sich vielen seriösen Mitwirkenden nicht. Die anderen können ja eine Swinger- oder Partnertausch-Verabstaltung besuchen, denn "mehr" braucht es nicht. Die mit Abspruch wissen die Event für gemeinsames Roissy gestalten und brauchen bestimmt keine "Lone Wulfs" bei diesen exquisiten Arrangement. Im übrigen sind die Guardian- Maître für die Beachtung der Regeln zugegen und dürfen eingreifen - dessen es selten aber konsequent erfolgt. "Freiwild" ist keine einzige 'O' und ein 'nein' ist verbindlich.
********2012 Paar
5.996 Beiträge
@*******_sub
Verannstatungen im Niveau deines Textes wollen wir sicher nicht besuchen.
Bild dir ruhig weiter was drauf ein.
Das ist dein gutes Recht.

LG, Fix & Foxy
*******_sub Frau
198 Beiträge
Zitat von ********2012:
@*******_sub
Verannstatungen im Niveau deines Textes wollen wir sicher nicht besuchen.
Bild dir ruhig weiter was drauf ein.
Das ist dein gutes Recht.

LG, Fix & Foxy
Kein Problem, dazu müsstet Ihr auch Mitglieder sein ... keine Eintagsfliegen. *smile
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.