Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Selbstbefriedigung
2249 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13528 Mitglieder
zum Thema
Fantasie: Frau masturbiert offen vor mir und ich schau zu297
Mich würde es interessieren, ob ich mit meiner Fantasie allein bin…
zum Thema
Welche Fantasien lebt ihr nur beim Masturbieren aus?68
Selbstbefriedigung ist wohl die zweitschönste Sache der Welt - und…
Wünsche und Fantasien
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Fantasien bei der Selbstbefriedigung

********e_68 Frau
3.116 Beiträge
Themenersteller 
Fantasien bei der Selbstbefriedigung
Hallo

hier im Joyclub werde ich ja desöfteren gefragt, was ich so für Fantasien habe.
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich mich z.B.bei der Selbstbefriedigung ausschließlich vergangener Erlebnisse bediene und mir gar nicht irgendwelche erfundenen Bilder in den Kopf kommen.
Selbst wenn ich versuche mir etwas vorzustellen, erregt es mich nicht so, als wenn ich an vergangene Sexerlebnisse denke.

Und bei euch so ?
******eek Frau
5.064 Beiträge
Zitat von ********e_68:
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich mich z.B.bei der Selbstbefriedigung ausschließlich vergangener Erlebnisse bediene und mir gar nicht irgendwelche erfundenen Bilder in den Kopf kommen.
Selbst wenn ich versuche mir etwas vorzustellen, erregt es mich nicht so, als wenn ich an vergangene Sexerlebnisse denke.

Und bei euch so ?
Bei mir genau das Gegenteil. Meine Fantasie spielt dann die Dinge im Kopfkino, die ich in der Realität nie umsetzen würde.
*****ven Frau
7.276 Beiträge
Ich denke bei Selbstbefriedigung überwiegend an: nix *g*
*****alS
7.380 Beiträge
Zitat von ******eek:
Bei mir genau das Gegenteil. Meine Fantasie spielt dann die Dinge im Kopfkino, die ich in der Realität nie umsetzen würde.

Bei mir auch meistens so. Gerade mein Sadismus ist relativ ausgeprägt, und da ist es schön, dem in Gedanken auch da freien Lauf lassen zu können, wo mich in der Praxis der "gesunde Menschenverstand", meine Moralvorstellungen, meine Empathie oder auch einfach nur fehlendes Einvernehmen stoppen.

Manchmal nehme ich da Sessions, die stattgefunden haben, als Ausgangspunkt, meist aber eher nicht. Was aber definitiv der Fall ist: ich verwende meist Personen in meinen Fantasien, mit denen ich tatsächlich Sex (ich zähle auch jede Art BDSM hier dazu, selbst, wenn keine Penetration stattfindet) habe oder hatte. Einfach deshalb, weil jede Person bei mir andere Bedürfnisse triggert, und ich auf bestimmte Dinge einfach normalerweise auch mit bestimmten Personen Lust habe (und mit Anderen nicht).
******rie Frau
11.551 Beiträge
Bei meiner SB hab ich weder Fantasien noch erotische Szenen oder irgendwelche Filme im Kopf *nein*

Ich bin dabei völlig bei mir selbst... fühle und spüre ganz in meinen wunderbaren Genuss hinein... in meine Lust... tauche ab in meinen Körper *zwinker*

Hinterher denk ich manchmal mit einem Lächeln im Gesicht, was für herrlich geniale Erfindungen doch der MagicWand oder der Womanizer sind *raeusper*
****na Frau
1.225 Beiträge
Meine Fantasien sind meilenweit weg von tatsächlich Erlebtem, und es tritt absolut niemand darin auf, den es tatsächlich in meinem Leben oder außerhalb desselben gibt.
Also ich mag alle 3 Varianten, je nach Tagesform.

In meiner Fantasie hat es auch nie was mit bereits erlebten Dingen, oder Dingen die ich ausprobieren möchte zu tun.

Einfach mal an nichts außer den eigenen Empfindungen zu denken ist herrlich entspannend.

Tatsächlich sind es eher selten reale Erlebnisse oder Menschen, die ich mir dabei vorstelle, kommt aber auch mal vor *ggg*
*********uest Mann
2.131 Beiträge
JOY-Angels 
Bei Selbstbefriedigung reicht mein Kopfkino irgendwie nicht aus, damit es richtig gut wird (egal ob da ein alter Film läuft oder Science Fiction *zwinker* ).

Ich brauche tatsächlich unmittelbare visuelle Reize, also erotische Fotos oder eben Porno.
******hat Mann
2.538 Beiträge
Ich benutze zur SB meistens Pornos und "fühl" mich da irgendwie in den penetrierenden Schwanz rein. Dann klappt es relativ schnell mit dem abspritzen. 😁
*****ite Frau
8.836 Beiträge
SB läuft bei mir zu 90% über Kopfkino.
Und da öffne ich mein mentales Giftschränkchen.
Und ich benutze keine Toys. Nie.
Zitat von ********e_68:
Fantasien bei der Selbstbefriedigung
Hallo

hier im Joyclub werde ich ja desöfteren gefragt, was ich so für Fantasien habe.
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich mich z.B.bei der Selbstbefriedigung ausschließlich vergangener Erlebnisse bediene und mir gar nicht irgendwelche erfundenen Bilder in den Kopf kommen.
Selbst wenn ich versuche mir etwas vorzustellen, erregt es mich nicht so, als wenn ich an vergangene Sexerlebnisse denke.

Und bei euch so ?


ich denke immer beim wichsen oder mastubieren stellt man es sich immer schöner und geiler vor als es in Wirklichkeit je sein kann ! aber wenn ichs mir selbst mache denke ich meistens an Mädels die nur schwer zu haben sind und wie ich sie dann durchficke auch wenn ich nicht ihr Typ wäre
********e_68 Frau
3.116 Beiträge
Themenersteller 
@**********ben63

Bei mir ist es nicht so.
Mein Sexleben ist in der Realität so gut, besser könnte es in meiner Fantasie auch nicht sein.
Und auch mit den Männern die mein Sexleben bereichern habe ich Glück.
Deshalb greife ich sehr gerne auf erlebte Situationen zurück.
******_HH Mann
2.190 Beiträge
Zitat von ********e_68:
Fantasien bei der Selbstbefriedigung
...
Und bei euch so ?

Bei mir läuft das Kopfkino. Meist meine Lieblingsfantasie (Massage). Einig meiner Fantasien/Geschichten sind dabei entstanden. Oder zumindest Teile, Szenen die später in erotische Geschichten eingeflossen sind.

Crazy? Mir egal. Mein Körper, mein Kopf, mein Kopfkino.
*******olf Mann
24 Beiträge
Mich erregen bei der Selbstbefriedigung seit einigen Monaten erotische Hörbücher, die in YouTube kostenlos oder bei Nabster finde.
Augen zu, Ohren auf und dann sich selbst verwöhnen. Das ist für mich sehr geil.
*******0384 Mann
285 Beiträge
Augen zu und das *kopfkino* an.
****nor Mann
41 Beiträge
Also 90 % der Selbstbefriedigung läuft bei mir auch über den guten alten Porno. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich stehe auf Pornos der 80er und 90er. Die restlichen 10% sind aber Kopfkino pur und da ich mich sehr für Geschichte interessiere, lande ich dann gedanklich mal im antiken Rom, mal auf einer rauen Burg oder auch mal im Zweiten Weltkrieg. In solchen Momenten liebe ich meine Fantasie, sie ermöglicht mir, in allen Jahrhunderten die schönsten Frauen einfach ran zu nehmen, sehr geil 😄
Wozu Fantasien?
Sowas brauch ich nicht.
Es gibt doch jede Menge kostenlose Pornos...
********e_68 Frau
3.116 Beiträge
Themenersteller 
Oder man "produziert" seinen eigenen Porno *zwinker*
******_HH Mann
2.190 Beiträge
ich weiß nicht mehr wo, ich glaube es war hier bei JC, da habe ich gelesen das Pornos respektive Bildmaterial abträglich sind. Worau abträglich... ich krige es nicht mehr genau zusammen.
Bücher, Fantasien, Hörbücher, also alles ohne Bild... regt die eigenen Bilder (das Kopfkino) an.
Und ich glaube fest daran... kein Blockbuster kann mit dem Menschlichen Kopfkino mithalten.
Denkt einfach mal daran was ihr in Euren Täumen (an die man sich manchmal erinnert) so könnt, erlebt....
****769 Frau
2.286 Beiträge
Ich habe in relativ jungen Jahren mal in einem Film eine Szene gesehen, die sich bei mir wohl sehr eingebrannt hat, hab sie mir immer und immer wieder angeschaut..sie ist bis heute auch meine Lieblingsfantasie geblieben.
Der Ort ändert sich selten, manchmal nur die Art oder Anzahl der 'Mitspieler' *g*
******_HH Mann
2.190 Beiträge
Zitat von ****769:
Ich habe in relativ jungen Jahren mal in einem Film eine Szene gesehen, die sich bei mir wohl sehr eingebrannt hat, hab sie mir immer und immer wieder angeschaut..sie ist bis heute auch meine Lieblingsfantasie geblieben.
Der Ort ändert sich selten, manchmal nur die Art oder Anzahl der 'Mitspieler' *g*

das kenne ich. Auch ich habe in einem der "Emanuell" Filme eine Szene gesehen die mich in ihren BANN gezogen hat. Die ich versucht habe real zu leben. Leider allein ohne das gewünsche Erbebniss.
Ich bin davon überzeugt... es ist nicht wichtig woher etwas kommt.
Das uns alle hier und da etwas inspiriert, beeiflußt... das ist OK
Ich habe NIE alles übernommen... das wäre Kopieren... es hat mich zu neuen Gedanken angeregt. Und das ist worau es ankommt.
*****olf Mann
3.046 Beiträge
Ich habe früher viel Pornos angeschaut und mich dabei stumpf selbst befriedigt. Hinterher hab ich mich irgendwie erbärmlich gefühlt... seit einigen Jahren ist mein Sexleben erheblich aktiver und intensiver geworden, mein Pornokonsum ging fast auf Null und auch die Lust auf Selbstbefriedigung ging zurück. Mittlerweile zelebriere es in aller Ruhe, in der Regel ohne äußere Reize und mit Kopfkino, in denen real existierende und persönlich bekannte Personen die Hauptrolle spielen *g*
******_HH Mann
2.190 Beiträge
Zitat von *****r33:
Ich habe früher viel Pornos angeschaut und mich dabei stumpf selbst befriedigt. Hinterher hab ich mich irgendwie erbärmlich gefühlt... *g*

ich würde es vielleicht nicht ganz so "kras" beschreiben.
Denn ab und zu ist ein Prono zu Anregung OK... finde ich.
Aber.... nur Pornos schauen..... macht auf die Dauer STUMPF
Man braucht immer mehr REITZ um den gleichen KICK zu bekommen.

Deshalb glaube ich ... weniger Bilder... mehr hören, lesen, gedanken... bringen uns allen ein erfülteres Kopfkino. Egal ob Mann oder Frau oder.... divers
****419 Mann
3.964 Beiträge
Kopfkino an ist doch nicht schlecht, oder auch an was denken was man erlebt hat, es sind ja keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist das es Spaß macht.
Das ist meine Meinung, andere denken vielleicht anders darüber
*******_82 Mann
950 Beiträge
Mal denke ich an vergangegen Sex.
Mal nix.
Mal Kopfkino bzw. fantasiere ich.
Je nachdem was mein Kopp mir anzubieten an. Reicht es mir nicht, dann lasse ich mich gerne inspirieren durch erotische Bilder oder Filme v.a. Porno.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.