Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Konzerte und Live Musik
1451 Mitglieder
zur Gruppe
Kunst und Sünde
3143 Mitglieder
zum Thema
Musik die dich scharf macht: Was hörst du im Club?6
Bald darf ich wieder meine Lust frönen Euch musikalische Genüsse auf…
zum Thema
Musik beim Sex128
Wir haben uns letztens mal Gedanken zum Thema "Musik & Sex" gemacht.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welche Musik hörst du?

*****mal Mann
455 Beiträge
Themenersteller 
Welche Musik hörst du?
Es geht hier nicht um das Radio, das möglicherweise den ganzen Tag läuft, oder ähnliches, das uns nur bedudelt. Es geht mir um die Musik, die ihr bewusst hört, für die ihr euch die Zeit nehmt, euch hinsetzt, mit Tee, Kaffee, Wein, Whiskey oder was auch immer für euch den besonderen Genuss verkörpert.

Ich bin mal neugierig... Das Spektrum ist sicher interessant breit 🎧.
Lasst alle teilhaben, was ist die Musik, die euch berührt, die euch mitreißt, die euch aller Sinne beraubt...?
In meinem Briefkasten lag heute die vermutlich letzte Komposition von Lyle Mays, den man ja, wenn schon nicht durch seine eigene Solo-Musik, dann aber doch durch die grandiose Zusammenarbeit mit Pat Metheny kennt...
Der Titel heißt 'Eberhard' , viel Spaß damit. *dj*

****oha Mann
944 Beiträge
Mir ist aktuell nach Geschredder:


****e51 Frau
1.452 Beiträge
Gestern Abend nach langer Zeit mal wieder klassische Musik gehört, verschiedene Arien, besonders von Anna Netrebko und Diana Damrau, die Königin der Nacht von ihr gesungen, ein Genuss.
The Flower Duet aus Lakmé, Un bel di vedremo aus Madame Butterfly, Barcarolle v. Offenbach…Gefangenenchor aus Nabucco (erinnert mich an Arena in Verona)…herrlich


Heute im Auto Christmas Songs und Trance… hörbar flexibel bleiben *zwinker*
*********74_69 Paar
3.081 Beiträge
Ganz aktuell und im TV
Max Raabe unplugged auf MTv
*********shyOo Frau
791 Beiträge
"Zu Hause ist dort, wo nicht nur der Schlüssel passt, sondern auch da, wo sich das *herz* wohlfühlt."

Ich mag Klaviermusik und zurzeit zaubert mir dieses Stück ein besonderes Lächeln ins Gesicht. Es lässt sich wunderbar dazu träumen... dort hin, wo ich mich zu Hause fühle. *engel*


*****ker Mann
233 Beiträge
Norwegischer Black Metal:
Darkthrone
Taake
Aus Polen:
Behemoth
Aus Schweden:
Marduk
*headbang*
***ps Mann
648 Beiträge
Russischer Post-Punk. Passt zur dunklen Jahreszeit.

*****ssA Frau
2.220 Beiträge
Kein bestimmtes Genre...
Ich bin die, die sich fast täglich Kopfhörer aufsetzt und ganz bewusst Musik hört...ich hab nur ein Problem mit gemütlich dabei sitzen...meist muss ich mich dazu bewegen und bin dann in meiner eigenen Welt...


**********round Mann
1.538 Beiträge
Ich bin da auch relativ breit aufgestellt.
Mache aber einen deutlich Unterschied ob ich wirklich Musik hören möchte oder nur etwas gedudel aus dem Radio nebenbei konsumiere.
Im Radio ist die Musik mehr oder weniger komprimiert, d.h. die Dynamik fehlt weitgehend (laute und leise Passagen wurden angeglichen).
Auch möchte ich Musik nur hören und nicht sehen, deshalb fallen Musik Videos bei mir komplett raus. Der Gehörsinn wird deutlich empfindlicher wenn der Sehsinn abgeschaltet ist.
Gute Kopfhörer (Overear) sind schon mal ein guter Anfang um Musik wirklich hören zu können.
Die räumliche Darstellung von hochwertigen Lautsprechern erreichen sie jedoch meist nicht, haben aber den Vorteil, das auch mal mit Original Pegeln gehört werden kann ohne sich die Nachbarn zum Erzfeind zu machen.

So neben dem Gelaber noch zwei meiner Favoriten.
Am besten direkt hintereinander und schön laut...einfach nur geil.




*******669 Mann
118 Beiträge
Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht..... *smile*

Seit meinem 14. Lebensjahr höre ich hauptsächlich Metal, zwischendurch gab es mal Phasen, da hab ich zusätzlich auch gern mal Reggae gehört, dann mal Irish Folk. War zwar auch mal jahrelang beim Metal nicht auf dem Laufenden, habe dann fast nur die älteren Sachen gehört, aber nachdem ich nun seit 13 Jahren auch jährlich auf 2-3 Metal-Festivals gehe (sofern die stattfinden) bin ich wieder auf dem Laufenden und habe auch viele neuere Bands kennen und lieben gelernt.
******c88 Mann
365 Beiträge
Solange die Musik irgendwie "Wumms" hat kann ich der etwas abgewinnen. Reggae, Jazz oder Minimal kann ich z.B. überhaupt nicht ab. Da fehlt mir einfach die Kraft. Musik nutze ich nie zum entspannen oder runterfahren.

Aus meiner aktuellen Playlist:

Powerwolf - Army of the Night

Hannes Wader - Die Moorsoldaten

Die toten Crackhuren im Kofferraum - Bau mir nen Schrank

Broilers - Alice und Sarah

Diana Damrau - Rachearie/Königin der Nacht/Der Hölle Rache....

Babymetal - Papaya

Sookee - Einige meiner besten Freunde sind Männer
• House/ Electro
• Nora en pure
• gewisser Teil dubstep light
• Linkin Park uvm.
***ba Mann
870 Beiträge
Sollte auch bei normaler Lautstärke hörenswert sein
Das Wichtigste: Musik sollte die Trommelfelle nicht gefährden.

Ich habe eine ziemliche Sammlung von Film-Nevergreens: Ohrwürmer, die kaum noch wer kennt. Die hören sich am besten an, wenn man die Beine auf den Tisch legt und ein Weinglas in der Hand hat.

"Kannst du mir das kopieren?" bekomme ich öfter mal zu hören.

**********round Mann
1.538 Beiträge
Hier noch ein schöner Blues...


*******ins Mann
76 Beiträge
hab ich letztens gefunden...
Masters Of Percussion: Zakir Hussain Marcus Gilmore live in St.Louis (2021)

**********Magic Mann
18.617 Beiträge
Rock n Roll
Boogie Woogie
70 Rock
Blues

Und Weihnachtslieder mit dem gewissen Rhythmus *twist*


Die Figur ist ein Traum....


**********audia
4.774 Beiträge
Ich bin da auch recht breit aufgestellt, angefangen von Enrico Caruso-Arien auf Originalplatten aus dem beginnenden20ten Jahrhundert bis hin zur letzten AC-DC-Platte ist fast alles dabei. Also Aufnahmen von 1905 - 2021.
Auserkorene Lieblingsinterpreten seid Jugendtagen: Bruce Springsteen and the E-Street-Band (live ist der Boss einfach unkaputtbar) und, für mich, einer der besten Gitarristen in Sachen gutem Rock, Mark Knopfler of Dire Straits. Beide Künstler bereits unzählig oft live erleben dürfen. Dazu gesellen sich noch andere Sachen wie Golden-Fifties Rock-n-Roll, Beat, Surf, Blues-Rock, Artrock, Progressive Rock, Synth-Pop, Italo-Disco (nur ausgewählte Interpreten), New-Wave, Dark-Wave, ein bissel Punk, Hardrock, Jazz-Rock-Fusion, Modern- und Cool-Jazz.
Was bei mir allerdings nicht ins Haus auf die Anlagen kommt ist Bohlen und Co. Die habe ich höchstpersönlich auf Tabu gesetzt. *rock* *zwinker*
**********round Mann
1.538 Beiträge
Da muss ich aufdrehen, geht gar nicht anders... *g*


*****485 Paar
220 Beiträge
Um richtig runter zu fahren und zu entspannen, darf es gerne zu den nordischen Vikingern gehen
• Heilung
• Danheim
Ansonsten auch mal gerne Untergrund Hip Hop oder Metal
• Rammstein
• SOAD
*********9072 Paar
15 Beiträge
Er: Ich höre ausschliesslich Rock, den dafür in seiner ganzen Bandbreite: angefangen bei Legenden der 70er Jahre (Led Zeppelin, Bad Company, Grateful Dead) über die 80er und 90er Jahre bis hin zur NWOCR (New Wave Of Classic Rock)... eine Bewegung von unzähligen neuen Rockbands. Anspieltipps: Bad Touch, Massive Wagons, The Sheepdogs oder Land Captains.
********5147 Paar
21 Beiträge
Symphonic-/Folk- und Viking Metal. 🤘
Musik die mich berührt.

Klassik
Ambient
Istrumental (gerne Film)
80er !
Oper
Experimental
Trip Hop
durchaus auch kranke, abgefahrene
Aber auch international, wie z.b. türkische, Island.
Hauptsächlich eher ruhige, gerne leicht dramatische, sehr in sich verändernde, niemals langweilige, atemberaubende, anspruchsvolle, leidenschaftliche, tief sinnliche, oft tranceartige, manchmal rockige, wenn in Tanz- oder Tatendranglaune auch mit Schmakkes klingende Musik.

Ansich viel nur mit Schlager & Western kann man mich jagen. Ok mit harten Blackmetal auch.
Es ist oft so dass von einem Album nur 2 oder 3 Songs wirklich gut sind und je nach Laune höre ich diese dann oder meine wenigen Lieblingsalben wo fast alles gut ist, solange ich mich nichts wichtigem widme wo man sich konzentrieren muss da Musik mich sehr ablenkt - dies aber ebenso gerade auch liebe die Beschallung zu genießen.
Musik ist die Sprache wofür es keine Worte gibt.
Manchmal ist es auch schön sich so auszudrücken.
Ich bevorzuge schwarzen Elektro wie Industrial, Noise, EBM, Aggrotech und natürlich auch die Harsh-Varianten davon, deweitern Snythie und Futurepop
und etwas NDH vorausgesetzt ich hab bock drauf

Und zur Entspannung höre ich bevorzugt Antonio Vivaldi´s "Le Quattro Stagionni"












Gothic Metal, Metal, Nu Metal, 80er, teilw. Irish Folk & Mittelalter,
Rock uvm ( Falling in Reverse/The Hu/Disturbed/ Manowar./
Five Finger Death Punch...), aber auch Liedermacher wie Götz Widmann

..nur eben keine Musik unter dem Allgemeinbegriff Techno/House
usw. und besonders keine Schlager/Volksmusik/Karneval/Ballermann-
Musik!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.