Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Sexpositiv
3281 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13515 Mitglieder
zum Thema
Haben sich Eure sexuellen Neigungen mit der Zeit verändert?53
Er schreibt: Ich habe meine sexuellen Neigungen und das Ausleben im…
zum Thema
Die eigene sexuelle Entwicklung:Wie habt ihr euch verändert?62
Unser Leben bedeutet ja vorallem eines, Wandel und Entwicklung.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Hat sich eure sexuelle Einstellung mit der Zeit verändert?

*******was Mann
74 Beiträge
Themenersteller 
Hat sich eure sexuelle Einstellung mit der Zeit verändert?
Wie hat es euere sexuelle Einstellung mit der Zeit sich veändert? Lernt man wirklich nie aus?

Ich bin gerade in einer phase wo ich die alten Wege im Sex umdenken will. Hattet ihr in euerem leben auch eine Zeit wo ihr komplett neue Wege versuchen wolltet , erst daran gezweifelt dann aber mega Spass dabei gefunden?
Bitte keine Frage an Frage, ich möchte wirklich mal was anders hören als meiner selber Erfahrungen , hoffentlich finde ich etwas dass mich auch motiviert. *g*
Danke!
Die Einstellung hat sich nicht geändert
Nur das Wissen wo und wie ich passende Menschen dafür finde.

Er schrieb.
Also bei mir hat sich das so im laufe meines Lebens,mit dem Alter und den jeweiligen Partner und eigenen Erfahrungen weiter entwickelt!!!
***at Frau
106 Beiträge
Ich würde sagen der Horizont hat sich erweitert, offener, kreativer, toleranter …
Auch meine Neigung hat sich verändert, vielleicht war sie immer schon da, nur jetzt hat sie sich getraut rauszukommen.
Ich bin für sowas ziemlich offen.
**C Mann
12.028 Beiträge
....ob sich meine Einstellung zu Sex verändert hat? Ich hatte immer schon Interesse an Sex. Allerdings hat es 40 Jahre gedauert, bis ich mit einer neuen Partnerin mein
"sexuelles Erwachen" hatte. Es war eine Zeit der Experimente und neuen Erfahrungen.
Manches waren Einmal Versuche, manches wurde ins Repertoire übernommen und
ausgebaut. Ich habe meine erste Bi-Erfahrung gemacht und in den Bereich
BDSM und Fetisch geschnuppert. Ich hoffe, dass mit meinem Alter die Reise noch nicht zu Ende ist denn ich bin immer noch neugierig. Ich warte nur auf die passende Gelegenheit...
*******nep Frau
15.379 Beiträge
Vor der Trennung von meinem exmann kannte ich nicht viel nur die normale Stellung und Doggy. Nach der Trennung und auf diversen Seiten lernte ich deep throat kennen. Das ist das allererste, was ich nach meinem exmann gelernt und gemacht habe. Bdsm kam dazu, Sex mit mehreren Leuten, ja. Man lernt nie aus. Nur dazu. Und sei es das es was schönes ist oder man sagt, nein. Einmal und nie wieder.
Und es ist schön. Ich will es nicht mehr missen.
**********true2 Paar
7.729 Beiträge
Sie schreibt: Bei mir hat sich fast alles verändert, seit wir vor 8 Jahren in die bunte Swingerwelt eingetaucht sind.
Hab viel ausprobiert und Spaß gehabt und meinen Horizont erweitert. Ich bin dankbar für die Erfahrungen, die ich machen konnte.
*******tia Frau
3.074 Beiträge
In den letzten 10 Jahren hat sich bei mir viel verändert.
Ich weiß besser was mir gefällt, kann unbefangener an viele Situationen herangehen. Und ich hoffe das sich auch in den nächsten Jahren noch einiges weiter entwickeln wird.
****_77 Frau
447 Beiträge
Meine Einstellung hat sich sehr verändert.
Ich hab mich sehr intensiv theoretisch als auch praktisch mit dem Thema Sex beschäftigt in den letzten Jahren.
Ich bin viel toleranter geworden und ich habe festgestellt das ich sehr Sex positiv bin.
Dazu noch experimentierfreudiger als in vergangenen Jahren.
*****ven Frau
7.269 Beiträge
Nicht wirklich, nein. Ich bin immer schon promiskuitiv, experimentierfreudig und aufgeschlossen. Die Erfahrungen, die man so macht werden freilich mehr und ich wurde über die Jahre besser darin, passende Sexpartner*innen als solche zu identifizieren. Aber meine Einstellung zu Sex hat sich nicht verändert.
Für mich kann ich sagen ..definitiv hat sich die Einstellung geändert.

Einfach ausprobieren…auf das Bauchgefühl hören …der Rest kommt von alleine 😉
Gesundes Selbstvertrauen ist da nicht verkehrt …und das entwickelt sich auch mit der Zeit.
***ps Mann
648 Beiträge
Die Einstellung selbst eigentlich gar nicht mal. Das war schon immer der Versuch für alles offen zu sein. Nur das Ganze drumherum, das hat sich geändert.
*****ara Frau
7.404 Beiträge
Meine Einstellung hat sich nicht geändert, wohl aber die Art und Weise, wie ich meine sexpositiven Zugänge auslebe. Ich mache inzwischen Dinge, die ich mir vor ein wenigen Jahren nur in meiner geheimsten Fantasie zugetraut hätte. Ich hab mich aber einfach getraut und bin für eine Menge Ersterfahrungen ins Wasser gesprungen (Die Chance, dass das gewaltig in die Hose geht, lag bei 50%: no risk no fun). Das Ganze war aber ein Volltreffer und hat mich nicht nur im sexuellen Bereich weitergebracht *g*
Es ist gut, wenn man seine Komfortzone verlässt. Klappt es "draußen" nicht, kann man immer noch zurück. Klappt es, braucht man die Komfortzone nicht mehr.
Also bei mir hat sich in den letzten drei, vier Jahren alles geändert und besonders meine eigene Einstellung zu Sexualität, Treue, Sexpraktiken. Ich habe mir nach einer echt langen Zeit der gelebten Monogamie gestattet, Treue als Herzensding und nicht als moralische Vorgabe zu sehen. Ich lebe jetzt sehr intensiv meine Wünsche aus, die ich aufgrund falscher Vorstellungen/ Erwartungen von Außen immer unterdrückt habe. Ich muss nicht alles ausprobieren und werde trotzdem ich aufgeschlossener geworden bin, nur mit Leuten intim, die ich sympathisch finde.
Ich lebe meine geheimen Träume aus und habe definitiv in drei Jahren mehr sexuelle Erfahrungen gemacht, als in den dreißig Jahren davor. Es ist nie zu spät einen neuen Weg zu gehen. Man muss nur mit etwas Geduld, die richtigen Leute finden.
******_wi Paar
8.229 Beiträge
Selbstverständlich!

Ich war früher total homofeindlich. War so anerzogen. Das änderte sich erst im Lauf der Zeit der eigenen Wahrnehmung. Heute ist das alles in Ordnung und ich habe festgestellt, es handelt sich in aller Regel um besonders nette Leute.

Ich war auch total bieder und dachte, die Dinge jenseits von Blümchensex machen nur Verrückte oder andere gegen Geld. Heute ich mein Weltbild komplett anders und ich bin ein Teil dieser anderen Welt.

Sie konnte sich nie vorstellen, in einen Club zu gehen oder in fester Beziehung mit anderen Sex zu haben. Seit einigen Jahren ist das anders.
Wir sind gerade in einer Blase, wo wir den bisherigen Sex nicht neu denken wollen. Hatten wir in unserem LEBEN auch sehr viel Zeit um komplett neue Wege zu versuchen, aber immer wieder an diesen neuen wegen gezweifelt, weil dann an dem bisherigen doch immer wieder unverhofft Multi-mega Spass daran fanden. Das war nie eine Frage der Fragwürdigen Freuden, da wir dabei nie etwas anders hörten als die von selbst gemachten stöhnend-schreienden Erfahrungen. Hoffentlich finden wir immer dies Etwas dass uns auch weiterhin motiviert. *hothips*
***la Paar
108 Beiträge
Als das Vertrauen und die Offenheit gewachsen ist, ist das Experementieren auch gewachsen.

Also ganz klares Ja.

Die Einstellung hat sich verändert, und wir probieren immer mal was neues.
****59 Paar
1.747 Beiträge
Das ganze Leben ist ständig Veränderung, bei wem das nicht so sein sollte ist praktisch Tod.
****100 Mann
3.231 Beiträge
Man lernt auch im sexuellen Leben nie aus- so meine Erfahrungen....man muss nur experimentierfreudig sein! *zwinker*
Man lernt niemals aus und ja natürlich verändert sich die Einstellung, was ich früher mal sagte was ein No Go sei ist heute ein muss geworden!!!
Ich lern gern dazu oder besser gesagt entdecke gerne neue Dinge an mir,man muss eben den richtigen Pat für alles haben,da kann ganz viel neues hin zu kommen,man muss eben nur offen zu sich und dem Spiel sein....
***is Mann
1.410 Beiträge
Wie hat sich euere sexuelle Einstellung mit der Zeit veändert? Lernt man wirklich nie aus?

Die Einstellung dazu vermutlich nicht, nur das Drumherum.

Ich bin seit über 35 Jahren im BDSM-Bereich unterwegs und habe in dieser Zeit viel an Erfahrung gesammelt und recht genau herausgearbeitet, was mich kickt und was ich nicht brauche. Darüber hinaus lernt man, dass Geduld immer besser ist als die Brechstange, wenn es um potentielle Gespielinnen geht, entwickelt ein Auge für die Troublemaker und läßt leichter los wenn eine Beziehung mal auseinander geht....

Ich denke aber, das eine gewisse Neugier, Offenheit und die Bereitschafft zu lernen weit wichtiger sind als alle hard Skills.


*Vorsicht Meinungsäußerung: Das oben stehende stellt meine ganz persönliche Meinung dar. Darunter versteht man eine von direkter Betroffenheit, individuellen Wertvorstellungen, Geschmack und/oder Gefühlen geprägte Einstellung eines Menschen gegenüber einem bestimmten Sachverhalt. Meinen unterscheidet sich grundlegend von Glauben und Wissen. Auch erhebe ich diese, meine Meinung nicht zum Dogma oder zum kategorischen Imperativ.
****ym Mann
219 Beiträge
Ja definitiv. Sogar in verschiedene Richtungen.
Anfangs war ich beim Sex ziemlich passiv. Ich war sehr vorsichtig und traute mich nicht Dinge einzufordern. Im Grunde hab ich immer darauf gewartet, dass meine Partnerin führt. Dann wurde ich selbst fordernder und aktiver, weil ich eine Partnerin hatte die selbst nicht führen konnte. Das führte dann aber auch leider zu mehr Egoismus, der uns nicht gut bekam. Ich habe zu oft einfach mein Ding gemacht und ihre Grenzen überschritten. Dann haben wir später unsere Beziehung geöffnet. Hier habe ich vermutlich die größten Sprünge gemacht. Die Hemmungen blieben erstmal, teilweise auch so, dass ich in den ersten paar Malen mit einer Frau zu sehr verkrampft war oder nicht zum Orgasmus gekommen bin. Mit mehreren Treffen legte es sich. Dann kam irgendwann dazu, dass ich mich sogar mehrfach verlieben konnte, wenn auch meist nur kurz und sehr selten, die Gefühle zu meiner Frau waren immer am stärksten. Und jetzt zuletzt entdecke ich an mir Interesse an BDSM, was ich früher abgelehnt hatte.

Also ja, die Reise ist noch lange nicht zu Ende und ich bin gespannt, was ich noch lernen werde. Aber jeder Schritt führ mich zu abwechslungsreicherem, vielschichtigerem und besseren Sex.
*********tWind Frau
3.585 Beiträge
Zitat von *******was:
Wie hat es euere sexuelle Einstellung mit der Zeit sich veändert? Lernt man wirklich nie aus?

Ich für meinen Teil habe mit jedem neuen Beziehungspartner dazu gelernt.
Und auch in der Zeit als Single.
Manches habe ich entdeckt und möchte es nicht mehr missen, andres getestet und sofort verworfen
******ule Paar
705 Beiträge
Können wir W_Cat nur zustimmen. Die Einstellung zum Sex, könnte man drüber diskutieren was damit genau gemeint ist. Wir denken nicht, er ist wichtig sonst wäre keiner von uns hier *ggg* aber der Horizont hat sich erweitert, vielleicht auch durch die/den Passenden Partner. Er ist gewagter, offener, ehrlicher und experimentierfreudiger geworden. Wir erkunden ihn in allen seinen schönen Fassetten seines seins, um die schönste Nebensache der Welt wirklich auszukosten und nichts zu verpassen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.