Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4096 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1478 Mitglieder
zum Thema
Liebe ohne Beziehung476
Ausgelöst durch viele Diskussionen mit einer Freundin, die partout…
zum Thema
Liebe, Zeit, Pflege - Polyamorie?331
Ich beschäftige mich momentan immer mal wieder mit dem polyamoren…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Das erst Mal „Ich liebe dich“ in einer Beziehung

**********iegel Mann
304 Beiträge
Haben diese Worte tatsächlich so ein Gewicht?
Kann mir das irgendwie kaum vorstellen. 🤔
******_71 Mann
1.206 Beiträge
Seit eine Ehemalige Partnerin genauso spontan und unvermittelt wie sie sagte "ich liebe dich", meinte "ich lieb dich nicht mehr". Bin ich da vorbelastet und sparsamer geworden.

Mir ist seit dem nicht mehr als ein "ich hab' dich lieb" über die Lippen gekommen.
****87 Frau
3.724 Beiträge
Zitat von ******_71:
Seit eine Ehemalige Partnerin genauso spontan und unvermittelt wie sie sagte "ich liebe dich", meinte "ich lieb dich nicht mehr". Bin ich da vorbelastet und sparsamer geworden.

Mir ist seit dem nicht mehr als ein "ich hab' dich lieb" über die Lippen gekommen.
Das Problem ist m.M.n. wenn es so inflationär genutzt wird, dass es zu einer bedeutungslosen Floskel wird. Ich sage es auch sehr selten.
Es fühlt sich echt mies an wenn man diese Worte hört, aber man spürt dass es nicht von Herzen kommt.
********_Mum Frau
148 Beiträge
Ich sage es so gut wie nie und bin auch selbst eher gebrandmarkt von zwei Männern, die mir in der ersten Verliebtheitsphase sagten, dass sie mich lieben...

Bei beiden war ziemlich schnell der Wurm drin, weil ich mich festgenagelt fühlte.

Heute denke ich oft, dass ichs gern mal sagen würde, aber ich habe da ein ähnlich emotional sparsam ausgerüstetes Modell an Land geangelt, der es weder hören noch sagen will und das ist völlig ok, weil wir das anders ausdrücken.

Obwohl diese Worte bei uns nicht fallen, empfinde ich eine Nähe, wie ich sie vorher nie hatte und das ist schön 🫠
****87 Frau
3.724 Beiträge
Zitat von ********_Mum:
Heute denke ich oft, dass ichs gern mal sagen würde, aber ich habe da ein ähnlich emotional sparsam ausgerüstetes Modell an Land geangelt, der es weder hören noch sagen will und das ist völlig ok,
Dann sag's doch einfach mal. In ganz homöopathischen Dosen genutzt geht mir da schon ein bisschen das Herz auf.
Und manchmal tut's auch gut wenn es einem so auf den Lippen brennt, es dann halt einfach auszusprechen.
Kostet mich jedes Mal irgendwie Überwindung aber fühlt sich dann doch gut an
********_Mum Frau
148 Beiträge
Zitat von ****87:
Zitat von ********_Mum:
Heute denke ich oft, dass ichs gern mal sagen würde, aber ich habe da ein ähnlich emotional sparsam ausgerüstetes Modell an Land geangelt, der es weder hören noch sagen will und das ist völlig ok,
Dann sag's doch einfach mal. In ganz homöopathischen Dosen genutzt geht mir da schon ein bisschen das Herz auf.
Und manchmal tut's auch gut wenn es einem so auf den Lippen brennt, es dann halt einfach auszusprechen.
Kostet mich jedes Mal irgendwie Überwindung aber fühlt sich dann doch gut an

Nee... lieber nicht 😄
*******411 Frau
3.778 Beiträge
das muss reifen.... bei meiner letzten Beziehung hat mein Partner mir nach 3 Wochen gesagt, ICH LIEBE DICH .... ich fühlte mich überrumpelt. Dadurch konnten bei mir diese Gefühle nicht aufkommen.
Wir haben es zwar trotzdem fast ein Jahr miteinander "ausgehalten"..... aber es war für mich eine doofe Situation.... zumal ich auch noch seine Affäre war.

Diese "magischen 3 Worte" haben alles kaputt gemacht
****87 Frau
3.724 Beiträge
Zitat von *******411:
das muss reifen.... bei meiner letzten Beziehung hat mein Partner mir nach 3 Wochen gesagt, ICH LIEBE DICH .... ich fühlte mich überrumpelt. Dadurch konnten bei mir diese Gefühle nicht aufkommen.
Kenn ich 😂. Mein Ex hat es nach zwei Wochen gesagt. Und dann hat er es mir ein Jahr lang vorgehalten, dass ich es so schnell nicht erwidern könnte. Da hätte ich eigentlich direkt rennen sollen. Das war kein Liebe sondern Bedürftigkeit
*******411 Frau
3.778 Beiträge
@****87 .... *ja* genauso ist es.

Aber die Schuld liegt natürlich bei uns Frauen *lol* *lol*
*********ubana Paar
355 Beiträge
Sie schreibt:

Ich bin eine Frau, die gerne "ich liebe dich" hört. Ich sag es auch gerne, wenn ich es fühle.🤷
***n2 Frau
773 Beiträge
Diese drei Worte habe ich noch nie gehört, auch während meiner langjährigen Beziehung nicht. Dafür bin ich mir aber sicher, dass es Zeiten gab, in denen ich innig und von ganzem Herzen geliebt wurde.

Ich nehme an, es liegt an der Art von Menschen, mit denen ich mich gern umgebe.
Ich entdeckt Männer/Menschen sowieso nur an ihrem Verhalten "bewerten".
Ich denke wichtiger ust, wie er mit mir umgeht, als was er so von dich gibt.
Anscheinend geht Männern ein "ich liebe dich" beim Sex ganz einfach über die Lippen, später hatte es aber keine Bedeutung.
******Bln Frau
642 Beiträge
Ich bi da pragmatisch. Wenn (m) ein Mann/ Partner mir das nicht sagen kann oder will, dann liebt er mich auch nicht.

Man kann keinen Menschen zwingen liebevolle und/ oder liebende Gefühle gegenüber einen anderen Menschen zu empfinden.


Ich hatte so was mal als ich 14 war.
Er war knapp 19 und hat mir erzählt warum er es nicht sagen konnte/wollte.
War hart.
Da ich nicht auf einseitige Liebe stand machte ich Schluss, wie man damalig sagte.

Fand er nicht gut.
Er schrieb eine Rolle Klopapier mit lauter Ich liebe Dich voll, die ich dann Morgens auf dem Nachttisch vorfand.

Was soll ich sagen, seine Erklärung fand ich so verletzend, dass ich mir damit den Hintern abgewischt habe und bei meiner Entscheidung blieb.

Fand er nicht gut.
War mir egal.
Ich dachte mir, soll er einfach der Nächsten
erklären, warum er die Worte nicht sagen kann oder will.

Ich will sowas auch nur hören wenn es ernst gemeint ist.
********se20 Paar
94 Beiträge
Es sollten diese Worte nicht nur einfach so wie eine Floskel raus gehauen werden. Wir finden weniger ist mehr, dafür gehen sie aber mehr ins Herz.
******ngr Mann
3.555 Beiträge
Total unromantisch:

Ich habe es im Halbschlaf unbewusst genuschelt und nicht einmal mitbekommen.

Ansonsten mache ich mir darüber eigentlich sehr viele Gedanken, denn jemanden wirklich romantisch zu lieben kam bei mir (jenseits von "verliebt sein" mit 15/16, wo man denkt man würde lieben und sowieso denkt, man hätte die Welt verstanden) generell bisher genau bei drei Menschen vor.

Eine Person habe ich später geheiratet.
Bei einer anderen Person war es einseitig.
Mit der dritten Person bin ich gerade zusammen.

Die drei Worte "ich liebe dich" haben immenses Gewicht. Sie verändern zwischenmenschliche Beziehungen. Ich sage sie selbst dann nur mit sehr viel bedacht und wohlüberlegt, eben wenn ich mir sicher bin so etwas zu fühlen und nicht nur "verliebt" zu sein, wenn ich mit einer Person zusammen bin. Ich hatte schon Beziehungen in denen ich das nie sagte, weil es gelogen gewesen wäre. Dort war mir der Mensch wichtig, aber ich liebte nicht.

Meine jetzige Partnerin sagte es zu mir und erwischte mich damit nicht kalt, sondern sehr warm. Ich war überrascht und sehr bewegt, eben weil die Worte mir sehr viel bedeuten und ich sie nicht leichtfertig, aus einem reinen Impuls heraus, nutze.

Dann sagte sie mir, dass ich ihr das im Schlaf schon sagte und ich war zunächst etwas geknickt, weil ich nicht wollte, dass sie diese Worte so von mir hörte, schon gar nicht, ohne dass ich mich daran erinnern konnte. Das legte sich aber binnen weniger Lidschläge, da sie es alles andere als negativ aufgenommen zu haben schien.

Wir sprachen später noch intensiv darüber was das Wort "Liebe" und die Worte "ich liebe dich" für uns jeweils bedeuten, wie achtsam und mit wie viel bedacht wir es aussprechen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.