Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Trans Secretary & Slut
2119 Mitglieder
zur Gruppe
Fetisch Trans & Friends
2811 Mitglieder
zum Thema
Mit Freunden/Bekannten sexeln - was sind eure Erfahrungen?160
Zu diesem Thema gab es doch erst jüngst einen Thread, den wir…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Nachfrage zum Verständnis: Wie lebt es sich als TS/TG?

****021 Mann
55 Beiträge
Themenersteller 
Nachfrage zum Verständnis: Wie lebt es sich als TS/TG?
Hallo, ich würde jetzt einfach mal unverschämt fragen??

Wie ist das den als TS/TG oder shemale oder welche Bezeichnung ihr für euch bevorzugt.

Ist man da auf irgendeine Weise benachteiligt? Ist es da schwerer eine Partner zu finden, oder genau das Gegenteil? Ist das nicht schwierig in der Pubertät, in der Schule, kann man sowas verstecken?? Man versucht dann eigentlich als normale Frau aufzutreten??
Gibt es da allgemeine Reaktionen von Freunden oder Bekannten. Wurdet Ihr schon einmal diskriminiert, oder gemoppt oder was weiss ich....

Wenn ich an "mein Elternhaus" denke wäre das ganz schön tricki gewesen, da darf ich gar nicht daran denken.

Ich habe bisher eine Person (TS/TG), nur in einem Sexkino getroffen, da macht man dann aber andere Sachen als sich zu sehr unterhalten.

Ich frage weil ich neugierig bin und das Thema mich wirklich interessiert

Grüße Ray
***xy Frau
4.526 Beiträge
Zitat von ****021:
Nachfrage zum Verständnis: Wie lebt es sich als TS/TG?
Hallo, ich würde jetzt einfach mal unverschämt fragen??

Wie ist das den als TS/TG oder shemale oder welche Bezeichnung ihr für euch bevorzugt.

Ist man da auf irgendeine Weise benachteiligt? Ist es da schwerer eine Partner zu finden, oder genau das Gegenteil? Ist das nicht schwierig in der Pubertät, in der Schule, kann man sowas verstecken?? Man versucht dann eigentlich als normale Frau aufzutreten??
Gibt es da allgemeine Reaktionen von Freunden oder Bekannten. Wurdet Ihr schon einmal diskriminiert, oder gemoppt oder was weiss ich....

Wenn ich an "mein Elternhaus" denke wäre das ganz schön tricki gewesen, da darf ich gar nicht daran denken.

Ich habe bisher eine Person (TS/TG), nur in einem Sexkino getroffen, da macht man dann aber andere Sachen als sich zu sehr unterhalten.

Ich frage weil ich neugierig bin und das Thema mich wirklich interessiert

Grüße Ray

Also ich lebe ganz normal, wie andere Frauen auch. Ich benutze die Bezeichnung "Frau".

Kann es sein, daß Du es gar nicht mitbekommst, wenn Du mit Frauen zu tun hast, die mal in einem männlichen Körper geboren wurden?
Woran willst Du das denn festmachen, ausser im Sexclub, wo Du eventuell ein nicht zum Geschlecht passendes Genital siehst? Auf der Straße wohl eher nicht.

Man erlebt die üblichen Diskriminierungen, wie jede andere Frau auch.

Trixy
****021 Mann
55 Beiträge
Themenersteller 
@***xy Klar, sein kann natürlich alles, und so wie du es gerade erklärst, kann man das natürlich auch sehen, das ist mir schon klar. Ich könnte mir nur vorstellen, das es bis zu dem Punkt an dem du heute bist, auch für manche andere ein langer Weg ist. Vielleicht ist das natürlich so, dass man sich problemlos integrieren kann, ohne auch nur einmal aufzufallen. Was ich mir ehrlich gesagt, zumindest zum Teil, nur schwer vorstellen kann. Aber vielleicht tappe ich da auch einfach nur im Dunkeln, weil ich es nicht wirklich nachvollziehen kann.

Grüße Ray
***xy Frau
4.526 Beiträge
Das hat was mit Selbstverständnis und Selbstbewußtsein zu tun.
Wie ist das den als ...

ich kann da nur als eine Frau sprechen, der man eine Diagnose namens Transsexualität gestellt hat, die das erfolgreich behandelt hat, und jetzt ganz normal lebt. Innen drin sah das ganz anders aus, das Leben war bis zur erfolgreichen Behandlung ziemlich mies.


Ist man da auf irgendeine Weise benachteiligt?

Ja. auf vielfältige Weise. Gelegentlich anders als jede andere Frau.

Ist es da schwerer eine Partner zu finden, oder genau das Gegenteil?

Partner fürs leben? Ja, ist definitiv schwer, aber das ist es für jeden Menschen. Sex? nein

Ist das nicht schwierig in der Pubertät, in der Schule, kann man sowas verstecken??

ich könnte jetzt einfach sagen, ja, konnte ich. Niemand wusste dass ich trans war. Teilweise nicht mal ich selber. Ich wurde wegen anderer Dinge gemobbt, ich sag mal ganz allgemein, wegen untypischen Verhaltens.

Aber das ist nicht wie Du die Frage gemeint hast. dazu unten mehr


Man versucht dann eigentlich als normale Frau aufzutreten??

Ich versuchte als normaler Mann aufzutreten, was meine Eltern mit viel Prügel, psychiatrschen Behandlungen, und Medikamenten erreicht hatten. Irgendwann machte ich halt, was mir gesagt wurde. Aber eigentlich wollte ich sterben.

Gibt es da allgemeine Reaktionen von Freunden oder Bekannten.

Einig sind sich fast alle darin, sich absolut tolerant zu zeigen, aber hinten rum... Manch sind zu doof um sich zu verstellen, aber die sind wenigstens ehrlich. Manchmal dauert es Jahre bis Leute sich wieder einkriegen, mein Trauzeuge spricht nicht mehr mit mir.

Wurdet Ihr schon einmal diskriminiert, oder gemoppt oder was weiss ich....

Im allgemeinen nicht, weil ich wie eine Frau auftrete. Und werde auch so behandelt, was in sich selbst schon diskriminierend sein kann. Versuch mal als Frau in einer Autowerkstatt Pfusch zu reklamieren. Aber gelegentlich Ja, Ja, und Ja. Mein Arbeitgeber hat mir lieber eine gute Abfindung gezahlt, als gegen das Mobbing einzuschreiten. Mir wars recht, ich hab auch jetzt einen besseren Job.

Vielleicht ist das natürlich so, dass man sich problemlos integrieren kann, ohne auch nur einmal aufzufallen. Was ich mir ehrlich gesagt, zumindest zum Teil, nur schwer vorstellen kann.

Was vielleicht daran liegt, dass Du niemanden kannst, der so eine Geschichte hat. Ja, manche haben fiese körperliche Voraussetzungen, andere wieder nicht. Gemeinsam haben wir alle, dass wir da einfach durchmüssen, und uns nicht davon abhalten lassen können, dass eventuell vielleicht wir vielleicht ein klein wenig auffallen.
****021 Mann
55 Beiträge
Themenersteller 
@*********londe. cool, vielen Dank für den offenen Einblick. Vieles ist auch wirklich nachvollziehbar, wo man wirklich sagen muss, da liegt noch einiges im Argen in unserer Gesellschaft.

Vielen Dank für die Info

Grüße Ray
******eat
455 Beiträge
Hey Ray willst du nur die Perspektive von trans* Frauen oder auch von Enbys und trans* Männern?
Ich sehe mich auch als reine Frau und so werde ich auch in der Öffentlichkeit angesprochen, auch in meinem Fitness Studio. In der Übergangsphase ist man Trans, weil noch nicht da bei mir kein Ausweis auf meinem Frauen Name nicht vorhanden war. Aber ich bin schon eine andere Frau, ja wohl. Gefällt mir.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.