Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Langhaarige Männer
3879 Mitglieder
zur Gruppe
Sexspielzeug
1316 Mitglieder
zum Thema
Plugs/Tunnel (inkl. Stöpsel) für Dehnung und 24/7 gesucht18
Guten Abend, da ich leider nicht abschließend und zufriedenstellend…
zum Thema
Penis-Plugs für unterwegs: Eure Erfahrungen?18
Ich habe für mich das Tragen von Penis Plugs entdeckt.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Plug - Probleme mit der Länge des Stegs

******ilk Mann
469 Beiträge
Themenersteller 
Plug - Probleme mit der Länge des Stegs
Kann es sein das die Standard-Länge bei den "Jewelplugs" was den Steg angeht 2,5cm ist. Vielleicht ist es ja so das dieses die passende Länge ist für die Mehrheit der Bevölkerung. Offenbar bin ich dann anders "geformt". Meine Selbstversuche haben ergeben das die 2,5 cm zumindest bei mir zu kurz sind. Ich bin mir zu 99% sich das der Plug in der Lage wäre komplett zu verschwinden, was ich aber nicht unbedingt durch Versuch verifizieren möchte.
Fazit ist das der Stil zu kurz ist und/oder der Abschluss zu klein.

Ich habe einen weiteren Plug, 40mm aus Edelstahl. Hier müsste der Stil eine Länge von 6cm haben. Das ist wiederum zu lang. Zum einen liegt der Plug außer beim Liegen nicht direkt an der Hintertür an, sondern beim Gehen ehr außen an den Backen und zum anderen hat der Plug durch die Länge in Verbindung mit dem Gewicht, die Angewohnheit Richtung Ausgang zu wandern. Das erfordert im Zweifel schon recht aktives gegen Arbeiten. Und ich habe den Eindruck man macht automatisch kleinere Schritte.

Ich wollte zum einen gerne Wissen ob es Personen gibt die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und ob diese vielleicht einen Plug gefunden haben der in der Länge zwischen den 2,5 und 6 cm liegt. Alternativ mit einem großzügigen Abschluss. Was aber dann im Zweifel auch wieder zu Problemen in Sachen Tragekomfort sorgt.
Standart-Plug. Vermutlich Alu oder nicht massiv, da relativ leicht
6cm Stillänge und ordentlich Gewicht, leider aber auch noch nicht das Optimum. Wobei das Gewicht schon cool ist.
****jo Mann
13 Beiträge
Die Standardlänge ist mir auch irgendwie zu kurz. Diese Juwelen-Plugs haben auch einen recht kleinen Teller zum Abschluss finde ich. Da bin ich nicht sicher ob der nicht mal rein flutscht. Andererseits wäre er größer, würde er mich stören weil die Ränder nicht rund genug sind.

Ich hab jetzt zwei bestellt die einen längeren Steg haben, weiß aber gerade nicht wie lang der genau ist. Dürften aber bald ankommen, dann gebe ich meine Erfahrungen weiter.
*******tex Mann
63 Beiträge
Dachte ich wäre der einzige der das Problem hat. Ich habe einen Edelstahl Plug der Steg ist für mich auch zu kurz, der Durchmesser finde ich angenehm um ihn länger (über Nacht) zutragen .
Vermutlich werden diese nur für sehr Figurbewusste Menschen produziert.
Da er eine kleine Endplatte hat, zieht er sich für mich zu weit rein. Ich nutze ihn mit Kondom, damit ich ihn damit wieder heraus ziehen kann.
Der Steg ist bei mir 3 cm müsste aber 4,5 cm sein.
Bin auch auf div. Seiten nicht richtig fündig geworden. Ist der Steg in der richtigen Länge, ist mir der Durchmesser vom Plug und Steg zu groß.
Der Stil ist echt sehr kurz.
Bei meinem ersten Plug Spiel ist der auch sang und klanglos verschwunden *schaem*

Seitdem achte ich sehr darauf das der Abschluss breit und lang genug ist.
******ilk Mann
469 Beiträge
Themenersteller 
@*******ady Ich habe aber den Eindruck das diese 2,5 cm so etwas wie ein quasi Standard zu sein scheint. Habe schon bei einigen Shops dieses Maß erfragt und meistens waren es eben diese 2,5 cm.
Was mich auch wundert ist, das es meistens nicht mal angegeben ist.

Und dieser kurze Steg in Verbindung mit einem zu kleinen Abschluss....
Selbst wenn er nicht rein rutschen sollte, wenn das immer im Hinterkopf ist, kommt nicht so wirklich "Stimmung" auf. *zwinker*
@******ilk Hmm so genau habe ich mich damit noch nicht beschäftigt.
Wenn es schwierig ist, mehr wie die 2,5 cm zu finden dann solltest du vielleicht dein Augenmerk auf den Abschluss legen. Den gibts ja nun wirklich in verschiedene Geössen und Formen 😉
******ilk Mann
469 Beiträge
Themenersteller 
Ja wobei das beste vermutlich ein T-Abschluss wäre... Aber die sind, bei der klassischen Form, relativ dünn gesät. Vielleicht ist das, wenn der Abschluss auch aus Metall ist, auch nicht so ganz bequem auf Dauer.
Hast du einen Tipp für einen Plug der einen relativ großen Abschluss hat. Ich finde das auf Produktfotos relativ schwer zu beurteilen.
Schau mal bei Amazon oder Toys Vertreiber nach sogenannten Anker Anal Plugs. Vielleicht findest du da das richtige für dich 😉
*****alS
7.380 Beiträge
Da du ja Gewicht offenbar magst, zumindest entnehme ich das deinem Eingangspost: Guck dir mal die Njoy Pure Plugs an. Gibt's in 4 Größen (small, medium large, und den Njoy Pure 2.0), sind massiv, supoer angenehm geformt und haben anstatt einer Basis einen Griff am Ende, der definitiv nicht rein rutschen kann.
Nachteil aber: damit sitzen geht nur schwer.

Ansonsten finde ich die ElectraStim Silikon Noir Rocker Plug suuuuper angenehm zu tragen - aber die sind als Elektroden für Elektrostimulation gedacht und geeignet, und entsprechend teuer. Das Geld sind sie vermutlich nicht wert, wenn man sie gar nicht dafür benutzt. Aber vielleicht kannst du dir die mal ansehen und dich an Form & Größe orientieren wenn du dich nach anderen umsiehst.
******ilk Mann
469 Beiträge
Themenersteller 
@*******ady
Danke. Die hatte ich zum Teil auch schon mal im Auge. Allerdings vermute ich das es sich wohl meistens nicht um massives Material bzw überhaupt Edelstahl handelt. Dafür scheinen mir die zu leicht.
Und auch der Preis ist meistens dafür zu günstig. Wenn ich mir etwas in den Körper stecke und dort auch im Zweifel für längere Zeit belasse, dann bin ich bei manchen der Produkte halt etwas skeptisch.

@*****alS Davon habe ich auch schon viel gutes gehört. Ist aber nichts was man bei dem Preis mal ausprobiert und dann feststellt "ist doch nichts"
Wobei ich davon schon einiges im Regal habe *zwinker*
******ilk Mann
469 Beiträge
Themenersteller 
So ich hab mir mal die Mühe gemacht und den Großteil meiner Analtoys aus dem Schrank geholt.
Hier der Standard. Mein Gefühl ist das die 3 auf der linken Seite ehr zum Anschauen sind, aber nicht zum länger tragen.
Verschiedene "Bälle" habe ich auch schon probiert. Alle eigentlich gut (lange) zu tragen. Die Analbälle habe ich beide auch schon über Nacht getragen, kein Problem. Die Vibration bei dem 45er ist ehr Subtil. Beim Viball ist sie stärker, ist aber leichter
Der kleine ist zu klein, der M ist okay. Der L eigentlich auch, da ist aber der Abschluss zu mächtig. Verstehe ich nicht warum der Abschluss "Mitwächst". Brauchen wasserbasiertes Gleitgel, sind nach längerem Tragen fast schmerzhaft beim Entfernen
Sprössling ist schwer einzuführen und auch nicht wirklich angenehm. Die B Balls haben zumindest in meiner Version einen zu kleinen Steg und rutschen raus. Das mittlere Teil hat Hoden und Penisring und Vibration. Hält nicht beim laufen, aber geile Orgasmen
Links ist der Steg zu klein, tut schnell weh. Die beiden Snug Plugs sind super bequem aber ggf auch nicht so angenehm beim entfernen durch das Material. Gewicht 2=114 gr 4=257
*****alS
7.380 Beiträge
Was "Schmerzhaft zu Entfernen" angeht - das liegt, wie du selbst vermutest, am wasserbasiertem Gleitgel. Das wird von dem Schleimhäuten resorbiert und ist dann weg. Leider aber gibt's bei Silikon-Spielzeug da aber nunmal keine Alternativen.

Dummerweise aber ist andersrum Spielzeug aus Metall und Glas nicht so angenehm für einen Längeren Zeitraum zu tragen, weil es, zumindest meiner Erfahrung nach, irgendwann einfach drückt.

Was man aber machen kann: vor dem Entfernen etwas Gleitgel mit dem Finger wieder um den Plug herum verteilen. In der Regel sollte ein Finger ja neben dem Steg des Plugs schon noch Platz haben. Ist Letzteres aber nicht der Fall, dann hilft es eventuell, eine kleine Spritze (ohne Kanüle, versteht sich!) oder einen sogenannten "Lube-Shooter" zu verwenden, um wieder etwas Gleitgel in den Anus zu schaffen.
Probier das mal!

Ansonsten - ich hab in einem parallel laufenden, sehr ähnlichem Thema zum Punkto "schmerzen beim entfernen / gleitgel" mal einiges zusammen geschrieben:
Analplug Neuling (M) , SB Techniken? Wie drin lassen ?

--

Was deine Plugs angeht: ich bin bei dir, diese generischen "Standard" Plugs mit Glasstein sind... als Sexspielzeug bedingt geeignet. Sind billig und tun's sicher, um mal hier und da beim Sex damit rum zu spielen, aber darüber hinaus sind die einfach blöd geformt. Der daneben mit dem längeren Schaft sieht für mich persönlich nur bedingt besser aus - ich hätte auch bei dem Angst, dass er komplett verschwinden, weil die Basis so klein ist. Klar, durch den langen Steg müsste er dazu relativ weit rutschen, aber gerade wenn man drauf sitzt oder so kann das ja durchaus passieren...

Die Bälle haben das Problem nicht aber... ich weiß nicht, ich persönlich finde, die Stimulieren imemr nur so mäh. Darüber hinaus haben sie ein Loch durch, wo die Kette hindurch geht - und das lässt sich nicht ordentlich reinigen. Käme für mich schon deshalb nicht in Frage.
Den Vibaball halte ich sogar für absolut ungeeignet für anal - der hat keine Möglichkeit, ihn zurück zu holen. Ja, "normalerweise" kann man ihn rausdrücken aber... es gibt täglich extrem viele Fälle in Notaufnahmen, wo Leute Dinge nicht mehr aus ihrem Hintern raus bekommen. Gerade kleine, glatte Gegenstände wandern gerne rum, und zwar zum Teil auch echt weit. Und durch das Gewicht ist es mitunter echt unmöglich, die von alleine wieder an's Ende zu transportieren. Kann ich nur von abraten!

Die "Bootie" Plugs, die du da zeigst, sehen für mich absolut ok aus. Ich hab einen ähnlichen, und ich mag das Teil.
Die werden im Übrigen deshalb mit der Größe auch an der Basis größer, weil ein Schließmuskel, der daran gewöhnt ist, auch größere Dehnnung mit zu machen, dann eine kleine Basis auch wieder eher versehentlich "schlucken" kann. Gerade bei einer eher dünnen Basis, wie hier, kann die auch "umklappen" wenn man sich bld hinsetzt, so dass ein Teil davon Richtung Schließmuskel zeigt und der andere Richtung Stuhl... und dann ist das Dilemma schnell passiert. Je länger die Basis da ist, desto unwahrscheinlicher ist das Szenario.
(Außerdem ist es in der Herstellung einfacher, bei der Herstellung einer Gießform für das Silikon einfach die gesamte Form zu vergrößern anstatt einzelne Teile zu skalieren. Schon allein deshalb ist es in der Regel so, das auch die Teile größer ausfallen, bei denen das nicht nötig wäre.)

Die "B-Balls" sehe ich wie du selbst als kritisch, das Problem sehe ich aber auch hier eher in der zu kleinen Basis und der Tatsache, dass sie auch problemlos komplett REIN rutschen können, nicht nur raus.

Der "Sprößling" ist ein absolutes Fehldesign, und ich hab noch nie verstanden, warum sich die Dinger so gut verkaufen und es so viele generische Produkte mit dieser Bauform gibt. Die kann man nicht ordentlich einführen, Punkt. Möchte man den Effekt haben, den die versprechen, dass da Druck und Stimulation auf die Prostata ausgeübt wird, tut's jeder aufblasbare Plug viel eher.

Klar, das Prostata-und-Perenium-stimulations-Penisring-Dingens ist nicht zum Tragen designed, sondern zum Masturbieren. Das erfüllt seine Funktion ja wohl auch ganz gut, nach dem was du schreibst - aber halt auch nur die Funktion, für die es gemacht wurde.

Den unten links habe ich selbst auch - und das Problem ist weniger der kurze Steg (den find ich sogar ganz cool, dadurch bleibt der Schließmuskel etwas mehr gedehnt, ich mag das Gefühl), sondern vielmehr die nach oben gebogenen und "Spitze" Basis. Die drückt einfach extrem. Totale Fehlkonstruktion, leider.

Die beiden "Snug Plugs" daneben sind eigentlich im übrigen Super. DIe haben eine angenehme Form, langen Steg der etwas Bewegung erlaubt (und damit Stimulation) durch die Metallkugeln innen ein schönes gewicht, und sie haben eine halbwegs ok geformte Basis (auch die würde ich mir aber flacher wünschen, wie bei den "Bootie" Plugs). Super Dinger.

--

Ich an deiner Stelle würd mich an die "Bootie" und "Snug" plugs halten, wenn du die eh schon hast, und mal den Trick mit dem Gleitgel zum Entfernen versuchen.

Im Übrigen: man kann, wenn man wirklich sehr lange trägt, auch zwischendrin mal den Plug rausnehmen, nue "einschmieren" und wieder rein tun. Oder, wenn das gut klappt, einfach ohne entfernen ab und zu mit Gleitgel nachschmieren. Dann "scheuert" da auch während er drinnen ist weniger, tut den Schleimhäuten ganz gut.
****jo Mann
13 Beiträge
So meine Bestellung ist angekommen und ich teste gerade den ersten. Der sieht einem Bootie nicht unähnlich und lässt sich bei mir mit wenig Gel prima einführen. Seine Dicke geht von 20-35 mm, er ist aus schwarzem Silikon mit samtiger Oberfläche.

Er sitzt zunächst gut und der "Anker" ist so ergonomisch geformt dass er mich nicht stört wenn ich die Hose drüber ziehe und am Schreibtisch sitze. Tragezeit ist jetzt aber erst 10 min, daher nur eine kurze Info vorab.

Der andere kommt später an die Reihe. Der ist aus Glas und hat ca. 35 mm Schaftlänge zwischen Fuß und Kolben - die Übergänge sind aber recht rundlich, daher nicht exakt messbar. Die dickste Stelle ist bei ihm 45 mm und der Schaft ist 17 mm dick.

Alles weitere dann später...

EDIT: Nun habe ich mal den ersten wieder entfernt nachdem er noch immer bequem zu tragen war. Meine Neugier war allerdings größer auf das zweite Exemplar.

Wie zu erwarten lässt er sich wegen seiner Dicke schwerer einführen, das Glas rutscht aber auch hier mit etwas Gel sehr gut rein wenn man den Druck langsam erhöht bis die Dehnung reicht.

Die Form der dicken Stelle gleicht einem rotationssymmetrischen Oval, also nicht wie ein spitzer Kolben, sondern eher rundlich mit gleichen Radien an beiden Enden.

Durch den längeren Schaft sitzt er weiter vom Schließmuskel entfernt als bei vielen anderen, was ich als sehr angenehm empfinde. Subjektiv merke ich ihn weniger als den zuerst beschriebenen wenn er einmal drin ist, obwohl er dicker ist.

Er ist aber auch gerade und nicht gekrümmt wie ein Bootie. Insgesamt ist mein erster Eindruck sehr positiv und ich glaube den werde ich lieber und häufiger tragen - letztlich auch weil er beim einführen mehr dehnt und trotzdem danach weniger unangenehm spürbar ist.

Ich spüre ihn natürlich schon, aber angenehmer und reizvoller für mich. Beide sind übrigens beim großen Versender mit A zu bekommen...
******e60 Mann
268 Beiträge
Also ich kann uneingeschränkt den Njoy 2.0 empfehlen. Der Griff stört eigentlich überhaupt nicht beim Sitzen. Das Gewicht ist sehr angenehm.Das Material ist med. Edelstahl und somit über jeden Zweifel erhaben. Nimmt niemals Geruch an und ist sehr einfach zu reinigen und zu desinfizieren. Der Preis ist für die Qualität angemessen. Ich habe unter 100 bezahlt. Ist eine lohnende Investition. Trage den oft den ganzen Tag über auch im Büro. Evtl. dazwischen mal ein wenig Gleitmittel nach schmieren da die Schleimhaut das wasserlösliche aufnimmt. Am besten spürt man diesen Plug beim Gehen. War auch schon oft schwimmen damit im Hallenbad.
******ilk Mann
469 Beiträge
Themenersteller 
Inzwischen habe ich mir den Pure Plug 2 auch mal genauer angeschaut.Das was man sieht und was man an Berichten findet, klingt schon sehr verlockend. Auch das Gewicht von fast 600gr klingt verlockend. Allerdings sind 120€ definitiv zuviel um es nur mal zu probieren. Verlockend ist er aber.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.