Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Fetisch Trans & Friends
2807 Mitglieder
zur Gruppe
Trans*mensch trifft sich
53 Mitglieder
zum Thema
Mit einem Transvestiten in der Öffentlichkeit unterwegs sein93
In meinen Gesprächen mit Männern, die sich möglicherweise für mich…
zum Thema
Kuscheldecken-Fetisch in der Öffentlichkeit ausleben?23
Ich würde ja gerne mal wissen in wie weit man einen Fetisch in der…
Shemale-Sex – eine reizvolle Fantasie?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Bin ich transsexuell?

******nnn Mann
40 Beiträge
Themenersteller 
Bin ich transsexuell?
Hallo, eine Frage an die Community:

Ich bin männlich, stehe auch auf Frauen. Ich mag es sehr, mich wie eine Frau zu kleiden, kann das jedoch nicht wirklich oft ausleben und wenn, dann auch nur privat und nicht in der Öffentlichkeit. Ich wäre also gerne eine Frau, kann aber abolut nicht sagen, dass ich mich weiblich fühle?

Ist man in diesem Fall Transsexuell? Oder ist das ein simpler Fetisch? Gibt es dafür einen speziellen Begriff?
******eat
455 Beiträge
Mhm schwer zu sagen, mein Tipp ist da der Gang zum Therapeuten. Das ist nämlich seine oder ihre Aufgabe, wenn eine Person sich unsicher ist. Die Therapeut:in begleitet dich durch deinen Gedankenprozess und wird dir bei deiner Lösungsfindung helfen.

Und gleichzeitig solltest du zu Schluss kommen deinen Körper ggf. an weiblichere Stereotype angleichen zu wollen, bist du schon direkt im Flow.
******eat
455 Beiträge
Und Sexualität hat mit Geschlechtsidentität nichts zu tun. Es gibt hetero, bi, homo und pansexuelle transgeschlechtliche Personen.

Kleidung hat kein Geschlecht, wenn du also eher femininere Kleidung bevorzugst, macht dich das immer noch nicht zur Frau, sondern einfach zu einem Menschen der feminine Kleidung bevorzugt.

Das einzige was dich zu einem Mann, einer Frau oder einer nicht binären Person macht, bist du selbst und deine eigene Wahrnehmung deines Geschlechts. *g*
******eat
455 Beiträge
Wenn dich das tragen von femininer Kleidung auch noch sexuell reizt, geht das in Richtung Fetisch, aber es muss nicht NUR ein Fetisch sein. Ich fühle mich in manchen Kleidungsstücken auch sexy, aber würde das tragen von Lederjacken jetzt nicht unbedingt als Fetisch bezeichen.

Schau mal ob in deiner Umgebung eine Therapeut:in ist, die das Thema Trans* kennt oder besten Falls vielleicht auch Sexualpsycholog:in ist. Ich glaub das wird dir neben den Austausch mit den Usern hier oder auf der Facebook Gruppe Transgender Germany durchaus weiter helfen. In der Facebook Gruppe gibt es auch eine sehr ausführliche Liste an Ärzt:innen und Therapeut:innen die durch alle Mitglieder der Gruppe gepflegt und aktuell gehalten wird.
******eat
455 Beiträge
Hier alles mal als Schaubild, vielleicht hilft es dir ja Punkte jeweils da zu machen wo du dich siehst
******nna Frau
104 Beiträge
So wie Du Dich beschreibst, bist Du definitiv nicht TS, sondern eher DWT, vielleicht TV...

Ich bin eine transsexuelle Frau (TF) und denke, fühle und lebe 24/7 als Frau in offener Beziehung mit einem Mann...

Als transsexueller Mensch versucht man/frau mit Hilfe von PT ohne die man in Deutschland keine HRT und geschlechtsangleichende Operationen erhalten kann sein Ziel zu erreichen die "Rolle" auch wirklich leben und letztlich wirklich glücklich sein zu können! 😌

Das Alles ist glaube ich bei Dir (noch) nicht der Fall?! 😉
****li Frau
199 Beiträge
Ich würde mich dem anschliesen das du eher dwt oder Tv bist.
Frau sein fängt nicht bei der kleidung an das ist nur dein Äußeres Erscheinungsbild.
Frau sein fängt für mich im Kopf an,
mit weiblichem Denken und handeln.
Du schreibst du wärst gerne eine Frau ich wusste immer das ich eine Frau bin.
********ight Paar
1.367 Beiträge
Zitat von ****_TF:


Als transsexueller Mensch versucht man/frau mit Hilfe von PT ohne die man in Deutschland keine HRT und geschlechtsangleichende Operationen erhalten kann sein Ziel zu erreichen die "Rolle" auch wirklich leben und letztlich wirklich glücklich sein zu können! 😌


ich weiß nicht, wie du auf so eine Definition kommst, fände es aber gut, wenn du jedem seinen Weg zur Identität und seine Entscheidung über Eingriffe in seinem biologischen Körper selbst zugestehen würdest..
******nna Frau
104 Beiträge
Ich überlasse doch jedem seinen Weg zur Identitätsfindung und auch die Entscheidung über Eingriffe in seinen Körper... Habe doch in keinerlei Hinsicht irgendwelche Vorschriften oder Regeln erstellt oder aufgegeben?!
Ich habe nur geschrieben was wohl die meisten transsexuellen Menschen machen oder anstreben und was in diesem Bereich "fetischgetriebene" Menschen (und damit sich Love_n_Light nicht gleich wieder aufregen: das ist weder wertend noch negativ gemeint!) wohl eher nicht machen oder auf sich nehmen würden...
PS. Gibt es in diesem Zusammenhang auch einen "nicht-biologischen" Körper??
******erb Mann
151 Beiträge
Also mir ist es egal was ich bin. Mir macht es einfach Spaß und ich finde es auch erotisch für meine Frau und Domininchen eine Frau für gewisse Stunden zu sein. Eigentlich will ich gar nicht Frau seinund trotzdem ist es Wenn mich mein Dominichen nun für ein paar Stunden zur Frau macht, na das ist gerade angenehm.
Ich würde mich als devote kleine Lesbe meiner Frau bezeichnen.
******eat
455 Beiträge
Zitat von ******erb:
Also mir ist es egal was ich bin. Mir macht es einfach Spaß und ich finde es auch erotisch für meine Frau und Domininchen eine Frau für gewisse Stunden zu sein. Eigentlich will ich gar nicht Frau seinund trotzdem ist es Wenn mich mein Dominichen nun für ein paar Stunden zur Frau macht, na das ist gerade angenehm.
Ich würde mich als devote kleine Lesbe meiner Frau bezeichnen.

Aber ist es dann nicht ein Fetisch und dementsprechend nicht Transgeschlechtlichkeit?
Ich finde es immer schwierig, wenn man Fetisch mit Transgeschlechtlichkeit gleich setzt, wie es der Joy hier tut, denn dann passiert etwas ganz fürchterliches für transgeschlechtliche Personen, ihnen wird unterstellt nicht Frau/Mann/Non-Binär zu sein, sondern nur cis mit einem “kranken Fetisch” (kein Fetisch ist krank und ich mag allein diese Aussage schon nicht). Mir als trans* Mann passiert das weniger, aber gerade trans* Frauen mit weniger cishet Passing passiert das immer und immer wieder.
Zitat von ******nnn:
Bin ich transsexuell?
Hallo, eine Frage an die Community:

Ich bin männlich, stehe auch auf Frauen. Ich mag es sehr, mich wie eine Frau zu kleiden, kann das jedoch nicht wirklich oft ausleben und wenn, dann auch nur privat und nicht in der Öffentlichkeit. Ich wäre also gerne eine Frau, kann aber abolut nicht sagen, dass ich mich weiblich fühle?

Ist man in diesem Fall Transsexuell? Oder ist das ein simpler Fetisch? Gibt es dafür einen speziellen Begriff?

Das muss kein Fetisch sein im engeren Sinn. Ob es einem Fetisch nahe kommt würd ich davon abhängig machen welche Art von Spaß Du hast dabei, und ob die Lust am Frausein nachlässt nachdem Du Deinen Spaß hattest.

Aber ich werde voraussagen was passiert, wenn Du da eine Psychotherapeut_In kosultiertst: Eine mit Transsexualismus erfahrene Therapeut_In wird dir nach 5 probatorischen Stunden sagen, Du sollst mit deiner Lust an Frauenkleidern ins Reine kommen, es akzeptieren dass Du Spaß daran hast, und es machen so oft und auf die Art wie es in Dein Leben passt. Eine unerfahrene Therapeutin wird Dich so ein Jahr bis zwei Jahre psychotherapeutisch begleiten, versuchen Dir zu erklären dass es alle möglichen, und noch viel schlimmere Arten gibt Spaß zu haben, bis Du erkennst dass Dich das nicht weiter bringt, und Du irgendwann an eine erfahrene Therapeut_In gerätst.

Es kann sein dass es damit genug ist, und Du Deinen Spaß an der Sache hast. Es kann aber sein dass Du dieses Spiel alle paar Jahre wieder machst, bis Du der Pschotherapeut_In die Frage nicht mehr stellst, sondern selbst mit Ja oder Nein beantworten wirst.

Das Wort dafür, das Du suchst heisst Transvestitismus. Es gibt Leute die finden das sei beleidigend, es gibt andere die sagen das passt. Crossdresser ist relativ unbelastet als Begriff, würde auch funktionieren, ist aber nicht in der Medizin gebräuchlich.
*****al6 Mann
531 Beiträge
Zitat von ******nnn:
Ich bin männlich, stehe auch auf Frauen. Ich mag es sehr, mich wie eine Frau zu kleiden, kann das jedoch nicht wirklich oft ausleben und wenn, dann auch nur privat und nicht in der Öffentlichkeit. Ich wäre also gerne eine Frau, kann aber abolut nicht sagen, dass ich mich weiblich fühle?
Eine Frau sein wollen aber sich nicht weiblich fühlen. Das nennt man ein Paradox.
Aber als Mann hat man eh' das Problem zu ergründen wie Frauen sich wirklich fühlen, Du kannst allenfalls eine Vorstellung davon haben.
Bevor Du Dir ernsthaft die Frage stellst ob Du eine Frau sein könntest oder nicht, gehe raus in die Öffentlichkeit, in das richtige Leben. Es muss ja nicht in Deinem Wohnort sein, fahre doch einfach mal weg und teste Dich dort selber. Wenn Du Hemmungen hast im Hotel als Frau aufzutreten, miete Dir für ein paar Tage eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus und gehe von dort aus raus. Dort wird Dich niemand kennen, Du wirst die Leute, die Dir begegnen, nie wieder sehen. Wenn Du dann noch Hemmungen hast, kann es mit dem Wunsch Frau zu sein nicht so weit her sein. Was aber auch nicht weiter schlimm ist, zumindest hast Du dann eine Erkenntnis gewonnen.
Und bevor das nächste "Aber" kommt : alles nach Corona.
*****110 Frau
721 Beiträge
Zitat von *****al6:

Eine Frau sein wollen aber sich nicht weiblich fühlen. Das nennt man ein Paradox.
.

Wie fühlt den eine Frau?
Wie fühlt ein Mann?

Gefühle sind einzigartig und bei jedem Menschen anders. Evtl. kann versuchen es nachvollziehen zu können, aber nur die Person selber weiß was sie fühlt.

Daher ist für mich die Aussage in die Richtung in gehend du fühlst nicht weiblich einfach falsch.
Niemand wird exakt wissen was der gegenüber fühlt oder für Gefühle hat.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.