Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Fotografie & Technik
1116 Mitglieder
zur Gruppe
FETISCH FOTOGRAFIE
4816 Mitglieder
zum Thema
Welche neue Canon-Kamera empfehlt Ihr mir?33
Ich habe bisher einen Canon EOS 350. Die brauche ich eigentlich…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sexclips bei Kerzenlicht - welche Kamera?

*****hen Mann
591 Beiträge
Das ist eine Fragestellung die ins unendliche geht. Wenn ich Anfänger bin und eine Kamera suche sollte ich meiner Meinung nach erst mal eine Bestandsaufnahme machen.
• was möchte ich fotografieren / filmen,
• wie weit kenne ich mich mit der Kameratechnik aus (Belichtung, Zeit, Blende, Iso)
• Größe der Kamera, habe ich große oder kleine Hände - Handhabung, Haptik der Kamera, wie liegt sie mir in der Hand
• Gewicht, wenn ich mal eben die Kamera in die Hand nehme und filmen möchte,
• Budget ist ja auch wichtig.

Meine unkomplizierte und in mehreren Stufen erhältliche Kamera währe eine Sony RX 100, da bekommt man relativ viel für sein Geld, kann sie in die Tasche stecken und sie macht Spaß und wenn man das Menü erfasst hat kann man damit sehr gute Ergebnisse erzielen.
Wenn ich eine kleine, lichtstarke, kompakte Optik haben möchte bin ich in der Regel bei einer manuellen Fokussierung und in einem Preisbereich der die 500,00 Euro weit übersteigt und da ist dann nur das Objektiv zu haben, der Body kommt dann noch dazu.
Habe ich eine hochwertige Kamera sollte auch das weiter Equipment dazu passen. Ein Rechner der die Daten verarbeiten kann und nicht in die Knie geht ist da auch ein gewisser Spaßfaktor.
Ausserdem muss filmen erst gelernt werden, oft sind die Abschnitte viel zu lang und damit unbrauchbar.
*****s90 Mann
206 Beiträge
Zitat von *****hen:

Wenn ich eine kleine, lichtstarke, kompakte Optik haben möchte bin ich in der Regel bei einer manuellen Fokussierung und in einem Preisbereich der die 500,00 Euro weit übersteigt und da ist dann nur das Objektiv zu haben, der Body kommt dann noch dazu.

Die 50mm Nikkors mit f1.8 gibt's für 200€ mit eingebauten AF. Ohne AF Motor schon für 130€.
35mm Nikkors mit f1.8 und AF noch günstiger.
Und sind wir mal ehrlich... Die f1.4 sind hochwertiger und liefern eine bessere Bildqualität, aber machen auch noch mehr Schwierigkeiten mit der Tiefenschärfe.
****ron Mann
2.042 Beiträge
Ganz ehrlich wenn man die Blende so weit offen hat bei F1.4 dürfte am Ende ein nicht unerheblicher Teil vollkommen unscharf werden, das wäre ja bei dem Anwendungsfall eher unpraktisch...
Also auch wenn das Objektiv F1.4 hat würde man das doch eigentlich nicht nutzen, da sonst der scharfe Bereich sehr klein wäre, man müsste also eh deutlich abblenden.

Die Offenblende ist ja eher was für Potraits mit Fokus auf dem Auge und hübschem Bokeh als Hintergrund.
*******uel Mann
7 Beiträge
Soo *knuddel*
Jetzt haben wir ja jede Menge Vorschläge gelesen und sicherlich auch recherchiert. *aua*
Jetzt bin auch ich verwirrt. *traenenlach*
Gehen wir nochmal zum Anfang zurück: Gesucht wird eine Kamera mit guter Nachtlichtfunktion... Sie sollte einfach in der Bedienung sein, leicht auf ein Stativ zu montieren sein.... Sie sollte letztlich alles können was man zur interaktiven Kommunikation braucht *nixweiss*
Da alle hier (gut) beschriebenen Kameras ganz ähnliche Leistungsdaten haben, tendiere ich tatsächlich eher zu der Canon EOS M50... der Grund ist relativ simpel.... bei dieser kann ich ein externes Mikrofon anschließen. *hutab*
****ron Mann
2.042 Beiträge
Vielleicht mal für ein besseres Verständnis ein einfaches kleines Praxisbeispiel.

Bild 1 freihändig aufgenommen ohne Bildstabilisierung mit nem 50mm F1.8 Objektiv bei ISO 800 und Blende 1.8.
APS-C Bildsensor, also größer als die in Handys verbauten Sensoren.
Wie man sieht ist das Bild nur da einigermaßen scharf wo der Fokus lag, also kurz nach dem Anfang der Fernbedienung bei der Lautstärketaste.
Das Buch und der hintere Bereich der Fernbedienung sind hingegen nicht mehr im scharfen Bereich, auch im vorderen Bereich ist es nicht scharf.

Bild 2 ist nen einfaches Handyphoto (iPhone 11) mit entsprechend kleinerem Bildsensor, Weitwinkelobjektiv (nicht das Ultraweitwinkelobjektiv) Blende daher F1.8.
Durch den kleineren Bildsensor und das Objektiv ist die komplette Fernbedienung einigermaßen scharf abgebildet.
Bild 1: Blende 50mm F1.8 APS-C Bildsensor
Bild 2: Weitwinkel Handyschnappschuss
******iyo Frau
705 Beiträge
Themenersteller 
Skeiron,
damit sagst du mir eigentlich: scheiß auf die Kameras, hol dir ein Iphone, die sind noch lichtempfindlicher als die meisten Handykameras. Hm. Aber gibt es diese Technologie nicht billiger und ohne Handy?
*****cat Mann
778 Beiträge
Zitat von ****ron:

Wie man sieht ist das Bild nur da einigermaßen scharf wo der Fokus lag, also kurz nach dem Anfang der Fernbedienung bei der Lautstärketaste.

Das Beispiel taugt dennoch nicht, denn der erforderliche Abbildungsmaßstab wäre ja viel viel kleiner. Mach das nochmal mit einem Bildfeld von sagen wir 3x2 Meter, das reicht für zwei Fickende gerade aus. Außer Aki will mal wieder herumbalgen.

lg daniel
****ron Mann
2.042 Beiträge
Zitat von ******iyo:
Skeiron,
damit sagst du mir eigentlich: scheiß auf die Kameras, hol dir ein Iphone, die sind noch lichtempfindlicher als die meisten Handykameras. Hm. Aber gibt es diese Technologie nicht billiger und ohne Handy?

Damit sage ich vor allem erstmal wenn du ne Spiegelreflexkamera (oder eben ne andere Kamera mit großem Bildsensor) mit nen F1.4 Objektiv bei offener Blende nutzt ist im Zweifelsfall bei Nahaufnahmen nur der halbe Penis scharf auf dem Foto/Video zu sehen *lol*
Die Schärfentiefe ist halt recht klein wenn der Fokus auf einem Objekt liegt ist alles was ein kurzes Stück weiter vorne oder hinten ist schon nicht mehr scharf.

Entsprechend müsste man abblenden (die Öffnung des Objektivs wird kleiner) um einen größeren Bereich scharf zu bekommen, dadurch kommt weniger Licht in die Kamera (entweder man erhöht dann die Belichtungszeit was bei Video natürlich nur begrenzt möglich ist da man ja eine bestimmte Bildrate hat oder die Lichtempfindlichkeit ISO).

An und für sich ist der Tipp mit dem zusätzlichen Licht nicht schlecht, aber wenn man zu viel Licht hinzufügt geht halt vermute ich die Kerzenstimmung etwas verloren da du ja wahrscheinlich eher die Lichtstimmung des Kerzenscheins einfangen willst.

Eigentlich braucht es daher aus meiner Sicht eine Kamera die mit hohen ISO Werten gut umgehen kann ohne zu viel Bildrauschen zu produzieren.

Ist halt eher im hochpreisigen Segment zu finden.
****ron Mann
2.042 Beiträge
Zitat von *****cat:
Zitat von ****ron:

Wie man sieht ist das Bild nur da einigermaßen scharf wo der Fokus lag, also kurz nach dem Anfang der Fernbedienung bei der Lautstärketaste.

Das Beispiel taugt dennoch nicht, denn der erforderliche Abbildungsmaßstab wäre ja viel viel kleiner. Mach das nochmal mit einem Bildfeld von sagen wir 3x2 Meter, das reicht für zwei Fickende gerade aus. Außer Aki will mal wieder herumbalgen.

Das kommt darauf an Pornos sind ja meisten eine Mischung aus Nah- und Fernaufnahmen, im Eingangspost ist auch die Rede davon dass der Mann die Kamera auch mal in die Hand nehmen soll, ich nehme an damit sind POV Aufnahmen gemeint.
Die Nahaufnahmen sind sicherlich schwieriger umzusetzen als die aus größerem Abstand da hier halt die Schärfentiefe ein Problem darstellt.

P.S. die Fernbedienung ist 22 Zentimeter lang.

Zwecks besserem Verständnis mal ein Link zu einem Objektivsimulator von Nikon, dort kann man mal schauen was die Brennweite im Zusammenspiel mit dem Crop-Faktor bedeutet.
Bei nem 50mm Festbrennweitenobjektiv an ner APS-C Kamera (Crop-Faktor 1,5 bei Nikon) müsste man schon mehrere Meter weit weggehen um zwei Personen komplett aufs Bild zu bekommen.
Dee Raum muss also recht groß sein.

https://www.nikon.de/de_DE/l … e/nikkor_lens_simulator.page?
Extra Kelvin im C1 gespielt bearbeitet.Extra Kelvin im C1 gespielt bearbeitet.
*********Photo Mann
43 Beiträge
Hallo,
Vielleicht Lösung wird zB Kamera wie
Olympus Tough TG-6,
Vorbereitet zu flmen und fotografieren unter wasser wo ist deutlich dunkel?
Ob reicht für Kerzen Stimmung?
Lg Adam
*****cat Mann
778 Beiträge
Zitat von ****ron:
Bei nem 50mm Festbrennweitenobjektiv an ner APS-C Kamera (Crop-Faktor 1,5 bei Nikon) müsste man schon mehrere Meter weit weggehen um zwei Personen komplett aufs Bild zu bekommen.
Dee Raum muss also recht groß sein.

Man könnte auch einfach ne kleinere Brennweite nehmen, das ist vielleicht der üblichere Weg, bevor man noch anbauen muss *lach*. So 35 mm KB-Äquivalent würde ich mal sagen.

lg daniel
****ron Mann
2.042 Beiträge
Zitat von *****cat:
Zitat von ****ron:
Bei nem 50mm Festbrennweitenobjektiv an ner APS-C Kamera (Crop-Faktor 1,5 bei Nikon) müsste man schon mehrere Meter weit weggehen um zwei Personen komplett aufs Bild zu bekommen.
Dee Raum muss also recht groß sein.

Man könnte auch einfach ne kleinere Brennweite nehmen, das ist vielleicht der üblichere Weg, bevor man noch anbauen muss *lach*. So 35 mm KB-Äquivalent würde ich mal sagen.

lg daniel

Ja, 35mm F1.8 wäre üblicherweise ein erschwingliches Objektiv.

Natürlich muss man sich auch da bewusst sein dass bei ner Festbrennweite halt nichts mit zoomen ist und man im Zweifelsfall halt ein paar Meter weggehen muss *lol*
******ood Mann
13 Beiträge
Der beste Brennweitenbereich für Streaming sind 16-35mm. Wenn du ca 80-90cm Tisch vor dir hast, sind 20mm cool, 24mm recht passend, 28mm okay aber langweilig und bei 35mm willst du die Kamera weiter wegstellen.

Bei lichtempfindlichen Kamera/Objektivkombos gibt es so viele Optionen, dass du sie gar nicht alle kennenlernen willst. Wenn filmen dein hauptsächlicher Einsatzzweck ist, dann schau dir bei den Kameras die Sony ZV-1 an und vergleiche mit deinem Smartphone. Fällt dir dabei kein Sprung oder Unterschied auf, dann bleib beim Smartphone und kauf dir evtl so ein Video Rig, ein Rode Mic und zB ein Pixel G1s Licht. Ein Licht wäre in jedem Fall angebracht, aber ich würde kein Ringlicht empfehlen, das ist eine bestimmte Art von Licht und passt nicht zu dem was du vor hast.

Vermutlich ist das iPhone das stressfreiste Smartphone zum filmen. Da passt vieles out of the box, aber ein iPhone als Kamera für Streaming über den Rechner zu verwenden, ist schon wieder nicht mehr so einfach oder günstig. Streaming machst du dann besser direkt übers iPhone oder du hast einen Mac und bezahlst das Jahresabo für Camo. Alles andere ist Fummelei.
******_wi Paar
8.135 Beiträge
Egal, was die Profil empfehlen: Wenn es ums Geld geht, sollte man auch mal gebrauchte Artikel in Erwägung ziehen.

Gerade, wenn es nicht das alleraktuellste Gerät sein muss, kann man so sich locker was kaufen, was neu vielleicht das doppelte kosten würde. D.h. man kauft gute Technik für kleines Geld. Nur weil eine Kamera z.B. 2 Jahre alt ist, ist sie nicht schlecht. Und schon damals konnte man super Aufnahmen machen...
******_wi Paar
8.135 Beiträge
Vielleicht ist auch das was. Mittelklasse Handy für 300 Euro mit einer Kameraleistung, wie Sie in wesentlich teureren Handys sonst nur zu finden ist.
https://www.teltarif.de/real … est/news/82615.html?page=all

Wenn es nur 200 Euro sein sollen:
https://www.teltarif.de/xiao … era/news/79010.html?page=all
Übrigens heute für 163 Euro bei Tchibo gesehen https://www.tchibo.de/xiaomi-redmi-note-8t-blau-p400162129.html
*****aar Paar
2.230 Beiträge
Was wäre denn mit Go-Pro und Co ?
******iyo Frau
705 Beiträge
Themenersteller 
Wakepaar: Mit einer Gopro habe ich schon mal gefilmt. extrem starkes Bildrauschen und miese Qualität im Vergleich zu meinem Handy. Für die Gopro muss es noch heller sein als für normale Handys.
******_wi Paar
8.135 Beiträge
Zitat von ******_wi:
Vielleicht ist auch das was. Mittelklasse Handy für 300 Euro mit einer Kameraleistung, wie Sie in wesentlich teureren Handys sonst nur zu finden ist.
https://www.teltarif.de/real … est/news/82615.html?page=all

Wenn es nur 200 Euro sein sollen:
https://www.teltarif.de/xiao … era/news/79010.html?page=all
Übrigens heute für 163 Euro bei Tchibo gesehen https://www.tchibo.de/xiaomi-redmi-note-8t-blau-p400162129.html

Das Xiaomi Redmi Note 8T war hier bei chip.de im Test https://www.chip.de/test/Xia … te-8T-im-Test_177908750.html und steht in deren Handy-Bestenliste derzeit mit Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Note 1,2, wobei die Kamera mit 1,7 (gleichauf mit dem iPhone 11 !) bewertet wurde (Schulnotensystem). Neben dem genannten Preis im Online-Shop von Tchibo soll es derzeit bei Saturn / Media-Markt (Online / Shop?) zu 169,90 Euro angeboten werden.

Ich habe es für meine Tochter als Weihnachtsgeschenk bestellt. Als High-End-Gaminggerät bestimmt nicht ideal, aber das ist auch nicht ihre Anforderung. Wird mit Android 9 ausgeliefert, Update auf Android 10 ist vorhanden, soll auch demnächst Android 11 bekommen.
****hop Mann
1.686 Beiträge
Redmi in der Nacht

******_wi Paar
8.135 Beiträge
Achtung, Redmi Note 8T und Redmi Note 8 Pro sind zwei unterschiedliche Geräte. Das (noch günstigere) Note 8 Pro steht in der chip.de-Bestenliste im Bezug auf die Kamera nur bei 2,6; das Note 8T bei 1,7!
****iss Paar
265 Beiträge
Sehr schwierige Frage, jeder hat da so seine Vorlieben und Wünsche, wir sind mit einer Nikon D850 bestens zufrieden, da kann man die ISO so einstellen, dass fast kein Blitz benötigt wir, eine kleine Lichtquelle reicht oftmals um gute Bilder zu schießen. Nicht zuvergessen die Obektive, sollten Lichtstarke sein.
****ron Mann
2.042 Beiträge
Zitat von ****iss:
Sehr schwierige Frage, jeder hat da so seine Vorlieben und Wünsche, wir sind mit einer Nikon D850 bestens zufrieden, da kann man die ISO so einstellen, dass fast kein Blitz benötigt wir, eine kleine Lichtquelle reicht oftmals um gute Bilder zu schießen. Nicht zuvergessen die Obektive, sollten Lichtstarke sein.

Ja, natürlich eine gute Kamera, nur entspricht da halt schon allein der Kamerabody dem Fünffachen des angestrebten Budgets von maximal 500€.
*******den Paar
87 Beiträge
Wir sind sehr zufriedene Nutzer von Xiaomi (schon seit Jahren), aber wenn die Dinger eine Sache NICHT haben, dann ist es eine gute Kamera-Leistung bei schwierigen Lichtverhältnissen.

Im vorgesehenen Budget dürfte es in der Tat schwierig werden etwas deutlich besseres ohne eingebautes Telefon zu finden. Und falls es etwas mit Telefon sein sollte, wäre wohl ein iPhone (auch schon eher über dem Budget) oder vielleicht noch das neue Google Modell eine ÜBerlegung wert.

Wenn man das Budget mal außen vorlässt, würden wir auch nicht zu einer DSLR raten (die Anforderung ist ja immer noch FILMEN und STREAMEN), sondern eine Systemkamera. Und hierbei zur Sony A7C, das ist die kompakte Variante der Sony A7III (die nutzen wir selbst, auch schon mal zum FIlmen bei schlechteren Lichtverhältnissen, und das geht gut und bei der A7C lässt sich auch das Display umklappen wie gewünscht). Allerdings liegt man hier für das Gehäuse schon bei ca. 1.500€ plus min. 500 - 1000€ für ein Objektiv.

Den Ausführungen der Blende weiter oben können stimmen wir zu, aber mit der Sony bekommt man auch bei schlechten Lichtverhältnissen und geschlossener Blende gute Ergebnisse.
******_wi Paar
8.135 Beiträge
@*******den
Habt ihr das Xiaomi Redmi Note 8T oder irgendein anderes Modell? Nach meiner Kenntnis sind alle anderen Modelle tatsächlich mit keiner besonders guten Kamera ausgestattet und eben auch diesbezüglich deutlich schlechter getestet.
*******der Mann
91 Beiträge
Zitat von ******iyo:
Sexclips bei Kerzenlicht - welche Kamera?
Ich möchte mir gern zu Weihnachten eine lichtempfindliche Kamera wünschen. Nur welche?
Schon allein Canon hat mehrere Low-Light-Kameras. Nur worauf muss ich achten beim Kauf? Also gern auch andere Hersteller.

Wenn es für wenig Aufpreis noch folgende Features gibt, würde ich solche Kameras bevorzugen:
• auf Stativ montierbar
• geht zum Streamen am Rechner (mac)
• handlich um sie beim Poppen auch fix mal meinem Partner in die Hand zu drücken
• Display umklappbar, damit ich auch bei aufgestellter Kamera sehen kann, ob ich im Bild bin

Freue mich auf eure Erfahrungen!

Für die Anforderung 1 & 2 kann ich ganz klar die Logitech C920 empfehlen. Die mit 100 EUR auch sehr günstig ist und eine perfekte Bildschirm Kamera ist. Wenig Licht und Gegenlicht sind kein Problem für sie. Allerdings braucht sie USB Versorgung über das Laptop oder Tablet. Damit scheidet Anforderung 3 aus.
Aber ein guter Home Porno hat ja eh mehrere Perspektiven. Somit könntest Du die Logitech fest installieren und Deinem Partner das Handy in die Hand - oder sonst wo hin drücken *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.