Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13404 Mitglieder
zur Gruppe
Frankreich
970 Mitglieder
zum Thema
Gründe für langfristige sexuelle Unlust in Beziehungen?409
In einigen Threads wird derzeit lebhaft diskutiert, wie man in Zeiten…
zum Thema
Emotionale Bindungen zu Künstlicher Intelligenz99
Ich habe am Wochenende den Film "The Creator" gesehen und wie schon…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Strategien bei der Paarsuche für langfristige Bindungen

******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Strategien bei der Paarsuche für langfristige Bindungen
Paare – Suche zusammen oder getrennt und doch zusammen oder getrennt?

Die Frage richtet sich an Paare, die offene oder polyamore Beziehungen führen.
Es geht mir dabei explizit nicht ums Swingen bzw andere eher kurzfristige sexuelle Begegnungen, sondern um (zumindest geplant) längerfristigen Verbindungen zu anderen Menschen.

Wenn zwei Menschen eines Paares neue Begegnungen suchen für Freundschaft plus, Affäre, Parallelbeziehung o.ä.. Wie sucht Ihr? Schaut sich jeder allein um oder schaut ihr explizit auf Paare, die auch zu zweitsuchen? Wie geht Ihr damit um, wenn ein anderer Mensch zwar offen lebt, aber der primäre Partner nichts davon wissen will etc pp.

Bin sehr gespannt auf Eure Strategien.
Es ist schon richtige Glückssache wenn man eine Person findet die Polyamor leben kann findet.
Da dann als Paar ein Paar zu finden wo man sich praktisch über Kreuz toll findet und dann noch Poly ist verkompliziert die Suche nur noch unnötig finde ich.
******ann Mann
176 Beiträge
Meine Beziehung ist offen, damit wir auch getrennt voneinander suchen und Spaß haben können, auch in Richtung F+. Das tun wir dann auch. Mit anderen Paaren kann eine F+ auch funkionieren. Es wäre auch schön wenn sich was entwickelt, aber dafür müssten wir auch gefunden werden bzw. man müsste sich einfach mal über den Weg laufen. Wobei das getrennt suchen anscheinend auch wieder Paare abzuschrecken scheint, die andere Paare suchen.

Wie geht Ihr damit um, wenn ein anderer Mensch zwar offen lebt, aber der primäre Partner nichts davon wissen will etc pp.
Ich stelle mir da die Frage, inwieweit man da denn auch mal was "normales" (Konzert, Kino, Schwimmbad, Sauna, etc..) zusammen machen kann. Das heimliche zu doofen Zeiten mit komischen Vorwänden plus die Gefahr der Konfrontation mit dem (Ehe-)Partner wäre nicht so meines. Daher lasse ich die Finger davon.
******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******lten:
Es ist schon richtige Glückssache wenn man eine Person findet die Polyamor leben kann findet.
Da dann als Paar ein Paar zu finden wo man sich praktisch über Kreuz toll findet und dann noch Poly ist verkompliziert die Suche nur noch unnötig finde ich.

Das heißt du versuchst es erst gar nicht?!
********er84 Mann
6.487 Beiträge
naja für uns heißt offen eben offen, offen dafür das sich ergeben kann was sich eben ergibt.

da aber zum einen die @********ntin Frauen bevorzugt und dazu ihr sexuelles Bedürfnis / Interesse deutlich geringer als das meine ist, suche ich daher eben auch häufig für mich alleine.

Wenn ich für mich alleine suche ist es dann natürlich auch wünschenswert wenn mein neuer Kontakt sich zumindest mit meiner Partnerin versteht. Genauso gilt mein Interesse zwar Prioritär den Frauen aber es ist einfach deutlich entspannter wenn man auch den Partner kennt und sich zumindest mit ihm versteht.

Aber wie hier ja schon gesagt wurde je mehr Menschen sich gegenseitig sympathisch finden "müssen" um gemeinsam etwas zu unternehmen und zu vögeln je komplizierter wird das da etwas passendes zu finden.

so ist eben unsere offene Beziehung offen dafür was das Leben eben für uns an Kontakten bereit hält.

Wer also wann mit wem vögelt oder Zeit verbringt ist uns eigentlich egal solange unser Partner als teil akzeptiert wird. Wenn ein neuer Kontakt und die queerulantin sich nicht zumindest so sympathisch sind das man mal gemeinsam zu Abend isst o.ä. dann ist auch die Wahrscheinlichkeit das es eine längerfristige Freundschaft + von mir zu ihr gibt sehr gering.

Aber so ganz allgemein machen wir uns da auch garkein wirklichen Gedanken drum und leben nach dem Leitsatz:

"Was du liebst, das lass frei, liebt es dich auch, kommt es immer wieder zu dir zurück."

Unser persönlicher wünsch währe eine kleine Gruppe von so 5, 6 Paaren (10 - 12 Personen in ausgewogenem Geschlechterverhältniss) die sich untereinander verstehen und sowohl Sexualität wie auch andere Aktivitäten miteinander Teilen. Nicht das ständig alle auf einem Haufen hängen aber eben ein Freundeskreis + wo Sexualität ein eben so normales Thema ist wie der Kinobesuch oder das Kuchenrezept. einen solchen Freundeskreis + aufzubauen ist aber eben nicht so ganz einfach und wohl noch schwieriger als, als poly Paar ein anderes passendes poly Paar zu finden.

Leider trifft man nämlich immer wieder auf Paare wo man doch recht deutlich merken kann das nur einer von beiden wirklich den wünsch nach Sexkontakten hat.
******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******ann:

Wie geht Ihr damit um, wenn ein anderer Mensch zwar offen lebt, aber der primäre Partner nichts davon wissen will etc pp.
Ich stelle mir da die Frage, inwieweit man da denn auch mal was "normales" (Konzert, Kino, Schwimmbad, Sauna, etc..) zusammen machen kann. Das heimliche zu doofen Zeiten mit komischen Vorwänden plus die Gefahr der Konfrontation mit dem (Ehe-)Partner wäre nicht so meines. Daher lasse ich die Finger davon.

Das meinte ich nicht ... ich bezog mich auf eine mindestens offene Beziehung, also erlaubt , aber ich höre oft dass einer, meist sie, nix wissen will der andere so tut
******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ********er84:
naja für uns heißt offen eben offen, offen dafür das sich ergeben kann was sich eben ergibt.

da aber zum einen die @********ntin Frauen bevorzugt und dazu ihr sexuelles Bedürfnis / Interesse deutlich geringer als das meine ist, suche ich daher eben auch häufig für mich alleine.

Wenn ich für mich alleine suche ist es dann natürlich auch wünschenswert wenn mein neuer Kontakt sich zumindest mit meiner Partnerin versteht. Genauso gilt mein Interesse zwar Prioritär den Frauen aber es ist einfach deutlich entspannter wenn man auch den Partner kennt und sich zumindest mit ihm versteht.

Aber wie hier ja schon gesagt wurde je mehr Menschen sich gegenseitig sympathisch finden "müssen" um gemeinsam etwas zu unternehmen und zu vögeln je komplizierter wird das da etwas passendes zu finden.

so ist eben unsere offene Beziehung offen dafür was das Leben eben für uns an Kontakten bereit hält.

Wer also wann mit wem vögelt oder Zeit verbringt ist uns eigentlich egal solange unser Partner als teil akzeptiert wird. Wenn ein neuer Kontakt und die queerulantin sich nicht zumindest so sympathisch sind das man mal gemeinsam zu Abend isst o.ä. dann ist auch die Wahrscheinlichkeit das es eine längerfristige Freundschaft + von mir zu ihr gibt sehr gering.

Aber so ganz allgemein machen wir uns da auch garkein wirklichen Gedanken drum und leben nach dem Leitsatz:

"Was du liebst, das lass frei, liebt es dich auch, kommt es immer wieder zu dir zurück."

Unser persönlicher wünsch währe eine kleine Gruppe von so 5, 6 Paaren (10 - 12 Personen in ausgewogenem Geschlechterverhältniss) die sich untereinander verstehen und sowohl Sexualität wie auch andere Aktivitäten miteinander Teilen. Nicht das ständig alle auf einem Haufen hängen aber eben ein Freundeskreis + wo Sexualität ein eben so normales Thema ist wie der Kinobesuch oder das Kuchenrezept. einen solchen Freundeskreis + aufzubauen ist aber eben nicht so ganz einfach und wohl noch schwieriger als, als poly Paar ein anderes passendes poly Paar zu finden.

Leider trifft man nämlich immer wieder auf Paare wo man doch recht deutlich merken kann das nur einer von beiden wirklich den wünsch nach Sexkontakten hat.

Danke für deine Erfahrungen und Meinungen
******tes Paar
567 Beiträge
Also wir suchen nicht zwingend danach. Wir haben im JC angegeben, dass wir andere Paare, bei denen beide bi-interessiert sind, suchen. Das Plus passende Chemie zwischen 4 Menschen, die sich alle attraktiv finden, wird schwierig. Deshalb ist es keine wirkliche Suche, denn das würde uns nur enttäuschen. Es ist eher eine Einstellung, wenn das kommt, nehmen wir es mit.

Wir haben jetzt so einen Fall, dass wir bei einem befreundeten Pärchen rausgefunden haben, dass sie auch swingen. Seitdem machen wir ziemlich viel. Die andere Frau hat inzwischen auch eindeutige Anspielungen gemacht. Zu mehr ist es aber noch nicht gekommen.

Weil wir uns gerade selbst unsicher sind, ob wir das wollen. Ist es das, was wir (ja eigentlich nicht) suchen? Wollen wir mehr als nur swingen? Sind wir schon bereit dazu?

Wir versuchen gerade einfach offen zu bleiben und Mal schauen wo es uns hinführt. Es scheint, nach langer Lektüre des JC, mehr oder weniger der Jackpot zu sein, wenn es denn gut wird.

Wie wir das anstellen? Wir verstecken uns nicht, sondern viele wissen um unsere Offenheit. Somit ist der Kreis deutlich größer jemanden kennen zu lernen

Derzeit suchen wir nur zusammen.

Le Sybarite
*****ite Frau
8.555 Beiträge
Ich glaube es ist das Einfachste, wenn sich die Damen mögen (und mehr)
******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******tes:
Also wir suchen nicht zwingend danach. Wir haben im JC angegeben, dass wir andere Paare, bei denen beide bi-interessiert sind, suchen. Das Plus passende Chemie zwischen 4 Menschen, die sich alle attraktiv finden, wird schwierig. Deshalb ist es keine wirkliche Suche, denn das würde uns nur enttäuschen. Es ist eher eine Einstellung, wenn das kommt, nehmen wir es mit.

Wir haben jetzt so einen Fall, dass wir bei einem befreundeten Pärchen rausgefunden haben, dass sie auch swingen. Seitdem machen wir ziemlich viel. Die andere Frau hat inzwischen auch eindeutige Anspielungen gemacht. Zu mehr ist es aber noch nicht gekommen.

Weil wir uns gerade selbst unsicher sind, ob wir das wollen. Ist es das, was wir (ja eigentlich nicht) suchen? Wollen wir mehr als nur swingen? Sind wir schon bereit dazu?

Wir versuchen gerade einfach offen zu bleiben und Mal schauen wo es uns hinführt. Es scheint, nach langer Lektüre des JC, mehr oder weniger der Jackpot zu sein, wenn es denn gut wird.

Wie wir das anstellen? Wir verstecken uns nicht, sondern viele wissen um unsere Offenheit. Somit ist der Kreis deutlich größer jemanden kennen zu lernen

Derzeit suchen wir nur zusammen.

Le Sybarite

Wovor habt ihr denn Angst?
******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****ite:
Ich glaube es ist das Einfachste, wenn sich die Damen mögen (und mehr)

Warum?
**C Mann
11.899 Beiträge
Zitat von ******376:

Warum?

...weil die Frauen schlussendlich entscheiden, ob etwas läuft oder nicht... *zwinker*
******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Wenn mich der Mann aber sowas von überhaupt gar nicht interessiert ist es doch wohl ziemlich wurscht, ob Ich seine Partnerin mag.
**C Mann
11.899 Beiträge
...es wird doch immer behauptet, wir Männer seien in dieser Hinsicht weniger kritisch... *zwinker*
ProfilbildProfilbild
**********einer Frau
1.070 Beiträge
Wir machen so etwas ausschließlich gemeinsam. Dann kommt eine positive Energie in die Beziehung. Würden wir das getrennt machen, könnte da eine seltsame Energie aufkommen, vermuten wir.
******376 Frau
1.394 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von **********einer:
Wir machen so etwas ausschließlich gemeinsam. Dann kommt eine positive Energie in die Beziehung. Würden wir das getrennt machen, könnte da eine seltsame Energie aufkommen, vermuten wir.

Und ihr würdet dann auch nur zu zweit treffen usw?!
******ann Mann
176 Beiträge
Zitat von ******376:
Wenn mich der Mann aber sowas von überhaupt gar nicht interessiert ist es doch wohl ziemlich wurscht, ob Ich seine Partnerin mag.
Dass Dich der Mann interessiert, ist ja die Grundvoraussetzung. Wenn seine Partnerin Dich mag, ist es sehr viel einfacher und unkomplizierter, als wenn ständig negative Aussagen kommen oder es gar zum Streit zwischen beiden Frauen kommt. Absolute Gleichgültigkeit der Frau wäre wahrscheinlich aber auch genauso gut. Damit so etwas wirklich langfristig klappt, sollte da nicht ständig irgend ein Konflikt schwelen.
******tes Paar
567 Beiträge
Zitat von ******376:

Wovor habt ihr denn Angst?

Wir müssen hier vielleicht noch einmal differenzieren wie er das sieht und wie sie das sieht. Die Beziehung hat sich freundschaftlich entwickelt über die beiden Männer, weil sie zusammen Sport machen.

Bei ihm kommt jetzt das Gefühl auf, dass wir zu lange zögern. Bei ihr überhaupt nicht. Sie hat die beiden noch nicht so oft wie er gesehen. Sie will die beiden erst noch mehr kennen lernen und für sie (uns beide) steht der Aufbau der Freundschaft mehr im Vordergrund.

Dann ist die Frage, würden wir mit dem Versuch eventuell diese Freundschaft beschädigen? Da wir hier im Ausland nicht so einen großen Freundeskreis haben und es mit den beiden gerade auch ohne sexuelle Anbandelung gut läuft, sehen wir beide schon ein gewisses Risiko. Angst nein, eher gesunde Bedenken.

Das löst bei ihm wiederum das Gefühl aus, dass wir zurück in Deutschland dann sagen, wieso haben wir es nicht probiert? Sie meint dazu, lass das doch langsam angehen. Es ist ja kein nein, nur ein langsamer und weiter schauen.

Grüße
Les Sybarites
********er84 Mann
6.487 Beiträge
ist immer eine schwere Sache wenn man nicht weiß wie die anderen über offene Sexualität denken. Wenn man zu lange wartet kann die changse vertan sein, wenn man es überstürzt kann es schief gehen. Da nen Tipp zu geben ohne selbst in der Situation zu sein ist echt schwer. Grundsätzlich sage ich / wir aber immer wer nicht wagt der nicht gewinnt oder wer versucht kann scheitern wer nicht versucht der ist schon gescheitert.

Ich würde vielleicht einfach mal das Thema Sex auf den Tisch bringen und dann schauen wie locker man über dieses Thema Denkt und danach dann entscheiden ob ich mehr versuch oder nicht.

Gerade zwei Männer sollten doch gerade wenn die Frauen mal nicht dabei sind gut über Sex quatschen können, bei den Meisten Männern ist Sex doch ein locker lustiges Gesprächsthema.
******tes Paar
567 Beiträge
@********er84 : ging deine Antwort an uns?

Wir haben schon sexuelle Sichtweisen ausgetauscht. Sie wissen, dass wir auf Partys waren, wir wissen das von ihnen. Dass ihre Sie bi-interessiert ist, dass die beiden morgen Abend einen FFM haben (wenn denn die Frau nicht abspringt).

Kommunikativ geht es schon, nur nicht so offen wie im SC. Und selbst wenn wir Männer und jetzt super gut austauschen, was wir ja mehrmals gemacht haben, sind immer noch zwei andere dabei, die sich noch nicht so beschnuppern und austauschen konnten.

Prinzipiell bin ich bei dir. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Überstürzen muss man es trotzdem nicht. Und da orientiere ich mich lieber an der Geschwindigkeit meiner Frau, wenn sie dieses Gefühl hat.

Le Sybarite
********er84 Mann
6.487 Beiträge
@
Sybarites


ja ging an euch,

das klingt zumindest so als währe die Changse keine schlechte sich da auch mal mit einander Vergnügen zu können.

Klar wenn deine / die Frauen da noch Zeit brauchen sollte Mann sie auch nicht drängen aber man sollte doch zumindestens dafür sorgen das sich die Damen kennen lernen und das dann bei nem gemütlichem Abend mit einem Glas Wein o.ä. da sind dann doch die Grundsteine gelegt das sich daraus dann auch mehr ergeben kann.
******tes Paar
567 Beiträge
@********er84

Genau das passiert ja schon *zwinker*. Er war gestern mit bei der verspäteten Geburtstagsparty und danach saßen wir bei Freunden noch am Lagerfeuer im Garten. Sie war beruflich in einer anderen Stadt. Mal schauen, wann es wieder zu viert klappt.

Les Sybarites
********er84 Mann
6.487 Beiträge
na dann euch mal viel gluck, ladet die beiden einfach mal zum Abendessen zu euch nach Hause ein *zwinker*
******tes Paar
567 Beiträge
Haha. Auch das ist schon passiert *ggg*
Wir leben derzeit nur nicht alleine von daher wird es nicht unbedingt bei uns passieren.

Keine Sorge, wir machen schon genug mit den beiden und werden, wenn wir denn wollen, auch die weiteren Gelegenheiten ermöglichen.

Wir fanden es vor allem spannend auf die Frage "wovor habt ihr Angst?" zu antworten. Und einfach dabei zu reflektieren, wo wir stehen, was wir über die Situation denken und was für uns beide möglich ist bzw. was es braucht um sich mehr vorstellen zu können. Und das ist bei La Sybarite eben noch mehr Zeit mit den beiden zu verbringen um zu schauen, ob es auch sexuell passt oder ob man lieber nur befreundet bleibt und sich trotzdem austauscht.

Hier ist demnächst eine Erotikmesse. Wir und die anderen waren noch nie auf einer und wollten beide hin. Das müssen wir Mal fix ausmachen *g*

Le Sybarite
********er84 Mann
6.487 Beiträge
@******tes

Ok das mit der Wohnsituation ist natürlich contraproduktiv aber ansonsten klingt das ja gut.

Ja selbstreflektion ist etwas wichtiges und bewahrt einen oft davor überstürzte Entscheidungen zu treffen. Manchmal aber verharren wir eben zu lange in der Reflexion und verpassen die changsen.

Das mit der Erotik Messe klingt auf jeden Fall nach einem weiterem gutem Schritt.

Viel gluck und spaß euch auf jeden Fall.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.