Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Cuckold
8915 Mitglieder
zur Gruppe
Cucki/Hotwife/Wifesharer
12060 Mitglieder
zum Thema
Hotwife/Cuckold verliebt sich in den Lover?115
Haben viel über Cuckold gelesen weil das uns evt auch reizen würde.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Cuckold-Beziehung: Erste Schritte zur Hotwife

Wenn ein Mensch am Horizont als Objekt der Liebe erscheint, beginnt er unwillkürlich, es zu studieren und jedes Detail zu untersuchen, weil es in ihm sehr zitternde und tiefe Gefühle hervorruft. Mit seinen Gedanken bringt er sich ihm näher. zum Objekt der Liebe. Im Prinzip stellt sich für mich heraus. Ich studiere deinen Körper mit einem besonderen Gefühl, jeder Zelle. Und es scheint mir, dass ich bereits in jede einzelne von ihnen verliebt bin.
******din Paar
20 Beiträge
Mal etwas sehr provokantes, welches wir im Cuckold-Podcast gehört haben: „...wie dramatisch muss die Beziehung sein, dass die Ehefrau mit anderen Männern schläft“?
*********icht Frau
14.220 Beiträge
Zitat von *********us69:
wie dramatisch muss die Beziehung sein, dass die Ehefrau mit anderen Männern schläft“?

das KÖNNTE die andere seite der medaille sein

wobei dramatik ja nicht automatisch negativ bedeutet!
******din Paar
20 Beiträge
KÖNNTE...genau. Die Gefahr der Gefühle nicht zu vergessen. Was ist wenn sich die Ehefrau in jemanden verlieben würde? Ich denke, dass dieser Fetisch zu Beginn eine starke Bereicherung für das Sexleben sein kann. Aber dauerhaft vielleicht gefährlich.
*********icht Frau
14.220 Beiträge
Zitat von *********us69:
Aber dauerhaft vielleicht gefährlich.

warum?

auch das kann ausgelebt werden

mit und ohne gefühl...

für den cuckold muss sich ja nicht zwangsläufig was ändern...

liebe verdoppelt sich doch - anstatt sich zu halbieren
Probiert es miteinander!
*****o13 Mann
278 Beiträge
wenn es passt und ihr euch darüber einig seid solltet ihr es auch machen. sonst ärgerst du dich im nachhinein sehr mimosa. aber überlege es dir gut ob du auch sowas willst.
*******_73 Frau
358 Beiträge
Hat sich eh erledigt, aber von seiner Seite aus. 😔
*******vol Mann
181 Beiträge
Ihr werft hier ja alles durcheinander!

Beim Wifesharing benutzen beide Männer die Frau, es ist nichts anderes als ein MMF, nur das ein Mann und eine Frau in einer Beziehung sind und der dritte ein Außenseiter. Beim Cuckold handelt es sich hingegen um einen devoten Mann, der von einer Frau dominiert und keusch gehalten werden möchte und psychisch davon erregt wird, dass seine Frau, die als Hotwife bezeichnet wird, von dominanteren Männern, den sogenannten Bulls penetriert wird. Üblicherweise werden Cuckolds in drei Kategorien eingeteilt.

C1: Der Einsteiger. Er ist noch sehr nahe am Wifesharing, will beim Sex aktiv mitmachen und ist ein kleiner Voyeur, der Foto- und Videoaufnahmen macht und sich dabei einen runterholt.

C2: Die Hotwife bestimmt nicht nur das Sexual- sondern auch einen Großteil des Privatlebens ihres Cuckolds. Sie sucht sich ihre Bulls selbst aus und lässt sich nicht vom Cucki dazu drängen, Sex mit einem anderen Mann zu haben. C2s haben lange Phasen in denen sie keusch gehalten werden. Meist durch einen Peniskäfig. Sie verbringen durchaus Wochen oder Monate am Stück ohne einen Orgasmus. Den Schlüssel zu ihrem Peniskäfig verwaltet die Hotwife. Wenn die Hotwife konsequent ist, wird der Cuckold nur zu Reinigungszwecken freigelassen und vielleicht ein wenig gewichse, doch bestenfalls mit ruiniertem Orgasmus, ehe er wieder verschlossen wird. Da er aber "nur" ein C2 ist, hat seine Hotwife auch noch ab und an Vaginalsex mit ihm, wenn ihr danach ist.

C3: Ein Never Inside Cuckold hat KEINEN Vaginalsex mit seiner Partnerin. Sie hat ausschließlich Vaginalsex mit anderen (dominanteren) Männern. Wenn solche Beziehungen jahrlang anhalten, verbringt sie auch gerne den Urlaub mit einem Bull, während der Cucki zu Hause bleibt und das Haus putzt. Zumindest wird das immer wieder behauptet *zwinker*

Googelt doch einfach mal die Begriffe, bevor ihr hier einen ellenlangen Thread aufmacht.

Im übrigen gibt es im Joyclub mindesten drei Cuckold Gruppen, auch eine für singles. Fragt einfach die richtigen Leute.
********ker1 Mann
3.555 Beiträge
@ FeliFrivol

Danke für die Erleuchtung. Endlich sind Begriffe definiert, damit ist dann jede Diskussion beendet.

*ironie*

*my2cents*
**********nerin Frau
4.746 Beiträge
Zitat von *****a74:
Zitat von ******eel:
@******ize

Was aber nicht die Bedingungen für eine Offene Beziehung ausschließt

Einbeziehen von anderen Sexpartnern mit Einverständnis des eigenen

Wäre noch die Frage was ein Hotwife damit zu tun hat

Hotwife = Frau des cuckolds

Cuckold = Mann der hotwife, derihr beim sex mit anderen zusieht

Bull = der Liebhaber, Affäre oder ONS der hotwife, der sich zusammen mit der hotwife vom cuckold beobachten lässt beim sex.

Hotwife heisst nur, dass er seine Frau teilt. Das kann auch ein dominanter Wifesharer sein, der meist/auch mitmacht
******din Paar
20 Beiträge
Es ist gibt zu dem Thema auch einen Podcast namens „Der Cuckold Komplex“, welcher auf den gängigen Portalen verfügbar ist. Ganz nett
******nna Frau
84 Beiträge
@*********us69

Danke für den Hinweis.
Ist ja nicht besonders prickelnd zu hören dass Sex schon nach einem Jahr nicht mehr so interessant ist in deiner Beziehung

Ich persönlich finde den Sex mit meiner Frau am schönsten und es ist auch immer aufregend und spannend und das schon jahrelang
Hallo

Hab das hier etwas überflogen, bin selbst seit 20 Jahren in einer Beziehung und mein Mann neigt ebenfalls zum Cuckold, hab diverse Männer probiert, jedoch war nie der richtige dabei, kennt jemand spezielle Seiten oder Chats wo man passende Bulls finden kann
**********rowl1 Paar
584 Beiträge
Den richtigen Bull zu finden ist wie die Sache mit der Nadel im Heuhaufen
Wie ist es euch ergangen oder habt ihr ihn bereits gefunden
Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung

******wae Mann
4 Beiträge
Jeder kann Cuckolding für sich so definieren wie er will. Meine Frau war ganz 'normal', ich mochte es, wenn sie mit ihrem Lover schlief und der mich wie einen Cuckold behandelte. Ansonsten hatten wir eine ganz normale Beziehung.
****91 Mann
105 Beiträge
Zitat von *****a74:
Zitat von ******eel:
cuck ohne Sex?
wobei werden sie denn dann beobachtet?
Beim Karten spielen?
??? Den Sex haben hotwife und bull. Vielleicht solltest du dich erst mal mit dem Thema auseinandersetzen, bevor du darüber diskutieren willst!

Hoppla. Erst Fragen stellen und dann andere herunterputzen., dass sie keine Ahnung haben
*******dsee Paar
3.050 Beiträge
welches fazit ziehen wir denn nach nun gut zwei jahren hier getextet haben?
**xi Paar
445 Beiträge
Zitat von :
"Er" schreibt...
Zitat von ******eel:
ich verstehe die Frage nicht
Was hat Normalo mit Hotwife zu tun und warum muss man für die Beziehungsform anders sein als für eine andere
und wenn du dich als Normalo siehst und eine offene Beziehung für dich normal ist warum dann überhaupt verändern?

Eine "einfache" offene Beziehung ist etwas anderes als das was sich der Mann dort wünscht bzw. zum Ausdruck gebracht hat. Wenn er sagt, dass er Cucki sei, dann hat er durchaus andere Bedürfnisse die in dem Zusammenhang befriedigt werden sollten, bzw. die er damit befriedigen möchte. Einfach eine offene Beziehung ist nicht das, was seine Gelüste anspricht oder eben nur zu einem sehr geringen Anteil.
Wahrscheinlich wird er eine recht devote Ader haben, denn als Cucki begibt er sich in die untergeordnete Position was den sexuellen Bereich angeht und daran muss die Frau, also in dem Fall die TE auch ihren Spaß haben, sonst wird es auf Dauer garantiert nicht funktionieren.

Zitat von *****a74:
Aber reicht das als Voraussetzung eine Hotwife zu werden? Dass mein Partner und ich das Never inside Modell leben, kann ich mir so gar nicht vorstellen. Wie seid ihr so dazu gekommen, wie sehr habt ihr euch verändert und sehnt ihr euch manchmal nach einer ganz "normalen" Beziehung?

Nein, das alleine reicht vermutlich nicht um gemeinsam eine funktionierende und in diese Richtung dauerhaft glückliche Beziehung zu führen. Allerdings entwickelt man sich ja gemeinsam und wenn er schon so offen und direkt anspricht welche sexuelle Neigung er hat, dann wird es auch kein Problem sein mit ihm offen und ehrlich über deine Bedenken und Gedanken zu sprechen. Dazu ihn weitergehend zu fragen was er sich darunter genau vorstellt und wie weit dies für ihn gehen soll oder vielleicht sogar muss.

Mit nichten muss eine Cuckoldbeziehung in einer Never Inside Beziehung enden. Wie weit man geht und was man zulässt, entscheidet jedes Paar für sich ganz alleine. Oftmals ist es einfach so, dass dem Cucki einfach jeder Einfluss genommen wird und lediglich das Hotwife entscheidet wann gemeinsam sexuelle Aktivität stattfindet. Soll heißen, dass alles auf die sexuellen Bedürfnisse des Hotwife ausgerichtet ist und der Cucki nur dann etwas bekommt, wenn ihr danach ist und sie ihn mehr oder minder dafür benutzt.
Oftmals ist es auch noch viel "leichter" aufgebaut und eher spielerisch nur in Verbindung mit irgendwelchen Dates präsent.

Da hilft allerdings nur reden und am Ende in Ruhe darüber nachzudenken ob sowas wirklich etwas für einen ist. Als Basis sind in meinen Augen da aber immer die restlos offenen Gespräche und die gemeinsame Entwicklung.

Wo das dann hinführt entscheidet ihr ganz alleine. Bei uns ist es mittlerweile zur Never Inside geworden, allerdings, weil wir beide so weit gehen wollten und es unsere Neigungen befriedigt sowie uns beiden sehr viel gibt.

LG "Er" von NeueReize


Sehr gut beschrieben von @******ize

Auch aus unserer Erfahrung kann man diese Aussagen bestätigen. Nur wenn beide Seiten entsprechend in ihren Rollen agieren, wird es funktionieren. Wenn hotwife nur ihr sexuelles Interesse umsetzt und die Bedürfnisse des cuckold dabei nicht berücksichtigt, bzw mit den Triggern agiert, wird es letztendlich zu einer Schieflage führen. Der Cuckold ist jetzt nicht als Bittsteller oder die hotwife als Wunscherfüllerin zu sehen, sondern die entsprechenden Reize dieses lifestyles müssen bei den Beteiligten letztendlich erfüllt sein. Ansonsten ist es einfach eine einseitig offene Beziehung !
Die gemeinsame Beziehung zu zweit sollte immer die Grundlage sein. Von da aus kann man sich als Paar dann ja ausprobieren. Wenn Du gern auch mit anderen Männern Sex hättest und er Dir seine Cuckold-Neigung gebeichtet hat, kann das doch ein guter Anfang für eine gemeinsame Reise werden. Wie man das Ganze nachher nennt, ist ja eher zweitrangig. Wahrscheinlich wird es auch mal den ein oder anderen Stolperstein geben, aber das ist ja in anderen Beziehungen auch nicht anders.
*******os4 Paar
4 Beiträge
Das Wäre auch mein Traum, aber meine Partnerin lehnt dies ab.
*******es88 Mann
282 Beiträge
@*****a74

Mich würde interessieren, wie dein Prozess zur Hotwife aussah und wie deine Erfahrungen waren…
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.