Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Geschichte der O
2595 Mitglieder
zur Gruppe
Kopfkino
1509 Mitglieder
zum Thema
Badesee
Wir nutzen einen der vermutlich letzten Spätsommertage und fahren an…
zum Thema
Der See2
Wenn Wasser kocht…. Oder wenn man die eigene Frau mal wieder genauer…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Am See

*********nger Mann
325 Beiträge
Themenersteller 
Am See
Teil 1

Ich bekomme eine Nachricht von Ihr. Der Parkplatz, auf dem wir uns eigentlich treffen wollten, ist gar keiner. Zumindest kommt man nicht mit dem Auto dahin. Kein Problem, treffen wir uns eben ein Stück davor. Ich bin ein paar Minuten zu spät, weil vorher alles ein bisschen chaotisch ist, aber das ist in dem Moment vergessen, in dem wir aus unseren Wagen steigen, aufeinander zugehen und uns küssen.

Wir gehen um den See, der anscheinend kein ausgewiesener Badesee ist. Zumindest ist das Ufer entweder dicht bewachsen oder es stehen Hütten von wasseraffinen Vereinen direkt am Wasser, halten aber durch Zäune und Tore mit schweren Umhängeschlössern die Allgemeinheit vom Betreten ab. Unser Plan für ein kleines Picknick am See rückt in weite Ferne, aber wir sind tapfer und laufen weiter. Andere Spaziergänger, die uns entgegen kommen nach einem Zugang zum See zu fragen, trauen wir uns nicht, denn eigentlich ist ohnehin klar, dass es kein Picknick im üblichen Sinn sein wird.
Nach einer Weile entdecken wir einen kleinen Pfad im Gebüsch, der an das Ufer des Sees führt. Leider ist der Platz dahinter von dem Weg aus gut einzusehen, was unserem Plan zuwider läuft. Wir wagen es trotzdem und bemerken, dass hinter dem Gebüsch direkt am See entlang noch weitere Plätze sind, wo man es sich gemütlich machen kann - was wir auch tun.

Sie ist perfekt vorbereitet, hat eine Picknickdecke plus zusätzlichem Handtuch dabei, zwei niedlich-kleine Flaschen Aperol und einen Jeansrock, der sich elegant nach oben schieben lässt. Was will man(n) mehr. Wir breiten die Decke aus und machen es uns gemütlich. Die Stimmung ist von Anfang an aufgeheizt, weshalb auch unsere Küsse schnell fordernder werden und die Hände wandern. Ich registriere ihr leises Seufzen, als meine Hand über unter ihren Rock wandert und sich auf die schon feuchte Stelle ihres Slips legt. Ihr Becken bewegt sich und sie drängt sich meinen Fingern entgegen, während ihre Hand die Erhebung in meiner Hose ertastet.

...
*********nger Mann
325 Beiträge
Themenersteller 
Teil 2

Sich für eine Hose mit vielen Knöpfen und einem schwer zu öffnenden Gürtel zu entscheiden, war nicht sehr clever, aber ihre Hand schafft es trotzdem an ihr Ziel. Und wird gleich freudig begrüsst. Man hört Menschen, die sich am gegenüberliegenden Ufer aufhalten, über die Straße donnern Autos und laut röhrende Motorräder und eine Industrieanlage erstrahlt im orangen Licht der untergehenden Sonne - und verschwindet immer wieder kurz aus meinem Blickfeld; verdeckt von ihrem sich rhythmisch bewegenden Kopf und den wehenden Haaren. Die Situation ist bizarr und aufregend zugleich. Ich schließe die Augen und genieße die Sonne, ihre Lippen und die Zunge, die mit sanftem Druck ihr großartiges Werk verrichtet.
So richtig abschalten kann ich aber nicht. Können uns die Leute von der anderen Seite aus sehen? Und die Spaziergänger, die nur ein paar Meter weiter den Weg entlang flanieren? Bemerken die uns? Ein plötzliches Geräusch lässt uns zusammenzucken und schnell liegen wir wieder brav nebeneinander auf der Decke. Es ist aber niemand zu sehen, wahrscheinlich waren es nur wieder Spaziergänger auf dem angrenzenden Weg. Trotzdem bleiben wir noch einen Moment andächtig liegen, trinken einen Schluck vom immer wärmer werdenden Aperol und halten Ausschau, ob nicht doch jemand den gleichen Weg durch das Gebüsch eingeschlagen hat wie wir. Nach einem kurzen Moment des angestrengt Lauschens, sind wir uns fast sicher, dass da niemand ist. Meine Hand wandert an ihren Hintern, während wir unsere Zungen zärtlich miteinander spielen.

...
*********nger Mann
325 Beiträge
Themenersteller 
Teil 3

Einmal mehr zeigen sich die Vorzüge eines Rocks. Meine Hand gleitet auf der Rückseite ihres Beins nach oben, der Rock wandert dabei mit. Erstaunt stelle ich fest, dass sie ihren Slip nicht mehr trägt. Anscheinend hat sie sich dessen entledigt, während ich angestrengt nach vermeintlichen Zuschauern Ausschau hielt. Jedenfalls war das ein gute Idee von ihr, so haben meine Finger freie Bahn, was sie auch gleich ausnutzen. Untermalt von einem leisen Stöhnen, dringe ich in sie ein, wo ich schon sehnsüchtig erwartet und feucht-warm empfangen werde. Sie scheint es zu genießen und dreht sich etwas in meine Richtung, um die Bewegung des Fingers noch besser zu spüren. Ich bemerke, wie ihr Atem schneller wird und höre das leise Aufstöhnen, als sich ein zweiter Finger dazugesellt. Meine Bewegungen werden schneller und sie immer feuchter. Ihr Becken drängt sich meinen Fingern entgegen, die immer schneller und in harten Stößen in sie dringen. Mittlerweile ist es mir egal, ob uns irgendjemand sieht oder hört, ich genieße, wie sich ihr Körper immer mehr anspannt und schließlich ein Zittern durch ihn geht, begleitet von einem weiteren leisen Stöhnen.

Wir liegen auf der Decke und schauen auf den See, auf dem nun ein paar Enten ihre abendlichen Runden drehen. Andere Zuhörer oder gar -schauer scheint es nicht gegeben zu haben. Langsam kommen aber auch immer mehr Schnaken und wir entscheiden aufzubrechen. Auf dem Rückweg zum Parkplatz halten wir Ausschau nach einem weiteren lauschigen Plätzchen, das wir vielleicht noch spontan nutzen könnten, sind aber bei unserer Suche nicht erfolgreich.
Am Parkplatz angekommen, setzen wir uns noch ein bisschen in meinen Wagen, knutschen, sind aber ansonsten weitestgehend brav, was auch den ständig vorbeikommenden Menschen geschuldet ist. Zum Abschied streichelt sie noch einmal über mein Bein und schließlich meine Hose, greift nach der Erhebung, die sich dort abzeichnet. Ein letzter Kuss, dann trennt sich unser Weg. Lächelnd fahre ich nach Hause und freue mich über die Wettervorhersage im Radio, die für die nächste Zeit weiterhin schönes Wetter bei angenehmen Temperaturen verspricht.


• Ende -
***z1 Paar
97 Beiträge
Da hast Du sie aber auf die schönste Sache der Welt warten lassen. Na ob sie Dir dies verzeihen konnte?
Sie hatte ja nun schon ihren Slip vorsorglich ausgezogen.
Und was machst Du, versuchst sie mit dem Finger zu befriedigen.
*****rPe Mann
1.498 Beiträge
kurz und schmerzlos???
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.