Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13393 Mitglieder
zur Gruppe
House ist sexy
9550 Mitglieder
zum Thema
Sexuelle Hörigkeit beim Mann?93
Man hört und liest hier öfters von Frauen, die Männern gegenüber…
zum Thema
Partner ist sexuell überfordert53
Mein Partner und ich sind bald schon seit 10 Jahren zusammen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Mein Partner ist sexuell "abgestumpft": Was kann ich tun?

******g67 Frau
5 Beiträge
Themenersteller 
Mein Partner ist sexuell "abgestumpft": Was kann ich tun?
Mein langjähriger Partner zelebriert schon seit vor unserer Zeit Sex gegen Bezahlung, mind. alle 2 Wochen. Er sagt, er braucht es. Er sagt, e lässt sich massieren, body to body, Handjob ...
Er redet ungern darüber. Als wäre es eine zweite Welt in ihm.
Zwischen uns funktioniert Sex gar nicht. Wenn dann befiedige ich ihn manuell. Lässt sich dozusahen bedienen. Er selbst regt sich nicht. Beachtet meinen Körper gar nicht. Er kann mit mir, meinem Körper nichts anfangen. Als sei er "abgestumpft".
Wenn ich ihm sage, ich mache es ihm gleich, suche mir auch jemanden, dann lehnt er es vehement ab. Er möchte nicht, dass mich ein anderer "befingert". Auf Vorschläge bezgl. gemeinsamen Swingerclubbesuch, Tantramassagen, etc. geht er nicht ein. Kommt für ihn nicht in Frage. Es geht hier nicht darum, die Beziehung zu beenden. Das steht nicht zur Debatte.Wir lieben uns, wollen gemeinsam alt werden.
Es geht um mich. Ich habe keinen Sex. Was tun?
Wenn Trennung keine Option ist, er dir keinen Mann erlaubt, dann mach es heimlich und geh fremd.

Sowas ist nicht meine und würde ich niemals jemandem raten weiö für mich das ein no Go ist.

Aber in deinem Fall, wenn nichts hilft, ich nehme stark an Therapie kommt für ihn ebenso nicht in Frage, er ist Pascha, dann heißt es entweder es akzeptieren und nicht mehr jammern oder eben heimlich sich die Lust mit einem Mann holen. Also fremd gehen.

Bin gespannt ob es noch andere Lösungsvorschläge gibt.
********wald Paar
2.134 Beiträge
JOY-Angels 
Wenn ich deinen kurzen Beitrag lese, schmerzt mich eigentlich jeder Satz.
Am Ende sprichst du von "gemeinsam alt werden" und" Liebe" und ich frage mich, woher nimmst du die Liebe? Aus welchem Teil der Beziehung schöpfst du Kraft? Freude? Glück? Fröhlichkeit?

Was ist so schön, dass du die Kränkungen, den Mangel an Wertschätzung und das ungleiche Gefälle weiterleben möchtest? Das wären meine Rückfragen an dich.

Was kannst du tun? Ich würde sagen: neu nachdenken!
Wie hast du dir dein Leben vorgestellt und wie ist es? Bist du glücklich?

Wenn nein, dann könntest du dein Leben in die Hand nehmen. Schätze dein Leben, dein Glück wert und
kümmere dich um dich selbst.

Nur wenn es dir gefällt, dich glücklich macht, dich erfüllt, dass dein Partner laut deiner Beschreibung nichts gibt und alles fordert und du das alles gern mitmachen möchtest,b.eibt aus meiner Sicht noch folgendes: Lies erotische Bücher, schau dir schöne Filme an und kümmere dich um deinen alleingelassenen Körper. Schaff dir schöne fantasevolle Momente mit dir selbst.

Wenn dir das zu wenig ist, denk nach, was dich glücklich macht und wie das Glück zu erreichen ist.

Alles Gute für dich!
die salzige *blume*
********wald Paar
2.134 Beiträge
JOY-Angels 
PS Ich halte fremdegehen auch für eine gute Option. *blume*
Wertschätzung zu erfahren kann sehr viel Schwung und Energie freisetzen. *blume*
*****m64 Mann
74 Beiträge
Wie sieht er Dich?
Die Situation, die Du schilderst, halte ich für untragbar. Wenn ich das richtig verstanden habe, holt er sich regelmäßig den Sex, den er haben will, außerhalb und bei Dir. Gleichzeitig verlangt er von Dir, ohne eigenen Sex auszukommen.

Wie sieht er Dich? Bestimmt er, wie Eure Beziehung funktioniert? Auf welche Deiner Bedürfnisse geht er ein? Wenn er erwartet, dass Du für ihn sexlos lebst, was gibt er für Dich auf?

Ich denke, dass Sex eine sehr große Bindung in einer Beziehung bedeutet. Offensichtlich funktionieren Beziehungen oft auch ohne diese Bindung, aber ich denke dass ein festigendes Element fehlt. Wenn er sich außerhalb "bedient", wenn Du damit unzufrieden bist, dann wird Eure Beziehung keine Zukunft haben.

Fremd zu gehen ist zwar keine Lösung, kann Dir aber einfach wieder zeigen, was Du (Dir) Wert bist und wie schön eine erfüllte Beziehung sein kann. Darum ist das schon etwas, was Du erwägen solltest. Ansonsten: was bist Du Dir wert? Entscheide Dich. Bald.
Wenn Trennung keine Option ist, er dir keinen Mann erlaubt, dann mach es heimlich und geh fremd.

Eine Frau, die das Problem angehen möchte, kommuniziert und die Missstände in der Beziehung offen benennt, soll fremdgehen? Warum? Fremdgehen ist keine Lösung und bestätigt doch meine eigene Position innerhalb der Partnerschaft: es stimmt was nicht.

Ich würde mich etwas Anderes fragen: warum möchte ich mit einem Mann alt werden, der mich und meine Wünsche dermaßen ignoriert und blockiert? Wie kann ich dabei glücklich sein?
********lack Frau
18.894 Beiträge
@******g67

Wenn Deinem Mann Dein Wohlbefinden so egal ist und er sein "Ding in Sachen Sex" macht, dann kann ich mir nicht vorstellen wie der Alltag harmonisch laufen kann?
Und das er Dir ab spricht was er sich ohne Weiteres genehmigt, das könnte mir niemand erklären und bestimmt würde ich dazu nicht auch noch ja sagen.
Er erwartet und fordert von Dir, das Du auf Sex verzichtest, während er das bekommt was er nach seinen Angaben "braucht".
Tut mir leid, mit so einem Menschen wollte ich nicht alt werden.

WiB
******_hh Mann
701 Beiträge
Gleiches Recht
Der Kerl hat wohl ein Rad ab. Er geht vögeln und Du sollst in die Röhre schauen; wird auch noch pampig. Da Du wie er ein Recht auf Sex hast, hole ihn Dir woanders. Das würde ich in Deinem Fall auch nicht heimlich machen. Emanzipiere Dich! Dann zeigt sich, ob er Dich liebt oder sich nur jemanden zum Hemden waschen sicher stellen will.
****i2 Mann
11.357 Beiträge
JOY-Angels 
Auch ich sehe als einzige weitere Option fremdgehen. Denn er nimmt sich ein Recht, das er dir nicht auch gewähren will, obwohl es bei beiden genau das gleiche Bedürfnis ist. Du scheinst ihm bereits klargemacht zu haben, wie wichtig dir das ist und er ist nicht bereit, dir auch nur ein Stück entgegenzukommen. Er will keine gemeinsame Lösung. Daher empfinde ich es als legitim, wenn du das Problem nun alleine löst.

Wichtig ist: Du gehst damit natürlich auch ein Risiko ein. Wenn er es herausfindet, wird es die Beziehung belasten und das Resultat könnte sowohl positiv als auch negativ sein. Auf der anderen Seite: Du bist mit der aktuellen Situation unglücklich. Das wird auf Dauer garantiert schlecht enden, irgendwas muss sich ändern.

Mach also eine Abwägung, was das beste für dich und euch ist.
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Ich sage sowas selten, aber auch ich würde, wenn Trennung nicht infrage kommt und ich mit diesem Mann wirklich zusammenbleiben will, offen fremdgehen. Nicht heimlich, sowas mag ich persönlich nicht. Ich würde es offen ansprechen, dass ich mir den Sex und die Zärtlichkeiten woanders holen werde und er hat die Möglichkeit, das entweder genauso zu akzeptieren, wie ich es bei ihm akzeptieren müsste, oder er ändert sein Verhalten (da muss man dann auch zusammenarbeiten), oder er trennt sich.
Wenn die heimliche Möglichkeit für dich aber besser ist: Go for it.

Es gibt einen Grund, warum ich zum Beispiel sexuellen, aber auch allgemein beziehungstechnischen Kontakt mit Männern ausschließe, die regelmäßig zu Prostituierten gehen. Ich habe nämlich durchweg alle bisher als mehr oder weniger "abgestumpft" und zum Teil beziehungsunfähig kennengelernt, in einer Weise, wo "normale" Frauen keinen Reiz mehr ausübten, weil man sich ja wunderschöne, perfekte Frauen für Sex kaufen kann und die dann auch alles machen, was man will.

Ist in Ordnung, wenn sie das so für sich wollen, aber das hat in meinem Leben keinen Platz.
*******ust Paar
5.537 Beiträge
wasch mich - aber manch mich nicht naß...
Fremdgehen wäre für mich keine Option,
das bedeutet lügen,
das wäre gegen die Abmachung,
die wir momentan haben.
Jeder Mensch ist es wert,
geliebt zu werden
und jeder Mensch sollte lieben können.
Mir stellt sich auch die Frage:
wie und wo wirst du geliebt?
Sie schreibt
Ich sehe das sehr ähnlich.

Langjähriger Partner? Wie bist du damit bisher umgegangen? Wie hast du dich begehrt gefühlt von ihm? Oder war es anfangs anders?

Ich könnte mir unter diesen Umständen keine erfüllende Beziehung auf Augenhöhe vorstellen. Wenn du dich nicht trennen willst, schau, dass du die Aufmerksamkeit und den Sex bekommst, den du verdienst! Und das ganz offen. Du musst schließlich auch damit Leben, dass er ihn sich woanders holt.
Wenn ich ihm sage, ich mache es ihm gleich, suche mir auch jemanden, dann lehnt er es vehement ab. Er möchte nicht, dass mich ein anderer "befingert".

Sofort Schluß machen. Punkt.

Es geht hier nicht darum, die Beziehung zu beenden. Das steht nicht zur Debatte.

Das diskutiere ich auch gar nicht mit Dir, sondern gebe Dir die Ansage: Sofort Schluß machen.

Wir lieben uns, wollen gemeinsam alt werden.

Sieht er das auch so?

Es geht um mich

Alles klar. Ansage steht ja schon zu Beginn meines Postings.
****nny Paar
1.724 Beiträge
Zwischen uns funktioniert Sex gar nicht. Wenn dann befiedige ich ihn manuell. Lässt sich dozusahen bedienen. Er selbst regt sich nicht. Beachtet meinen Körper gar nicht. Er kann mit mir, meinem Körper nichts anfangen. Als sei er "abgestumpft".

Da wäre meine erste Frage , warum bedienst du ihn , wenn so gar nichts zurückkommt ? *nixweiss*

Was liebst du an ihm, wenn du nur seine Diestmagd bist ?
Liebe beinhaltet doch Vertrauen, Respekt, Wertschätzung etc und davon sehe ich in eurer Beziehung aber wirklich gar nichts.

Fremdgehen macht nichts besser, denn das ändert ja am Kernproblem so rein gar nichts. Klar bringt es dir den lange vermissten Sex , aber es würde bei dir sicher auch einen faden Nachgeschmack hinterlassen.

An deiner Stelle würde ich ihn quasi "verhungern" lassen. Verweiger ihm den gewohnten HJ und erklär ihm , dass du nichts mehr für ihn tust solange er sich nicht um dich ebenfalls kümmert und bemüht. Wenn du Glück hast, dann wacht er auf und falls nicht, dann solltest du dir Gedanken um eine für dich passende Alternative machen.

Zusammen alt werden kann so doch definitiv nur funktionieren, wenn du als unglückliche, unbefriedigte Frau enden möchtest. Er ist ja scheinbar so glücklich und zufrieden, aber was ist mit dir ? Bist du dir so gar nichts wert, dass du dich so unterdrücken lässt ?
********lack Frau
18.894 Beiträge
@****nny

Eben, Liebe ist keine Einbahnstraße und Respekt gehört eben auch dazu.
Und das sehe ich im Verhalten der Ehemannes nicht.
Ganz davon ab gesehen, wie das alles finanziert wird....
Wieso sollte sie sich in die Position der Fremdgängerin begeben?

WiB
****nny Paar
1.724 Beiträge
********lack:
@****nny

Eben, Liebe ist keine Einbahnstraße und Respekt gehört eben auch dazu.
Und das sehe ich im Verhalten der Ehemannes nicht.
Ganz davon ab gesehen, wie das alles finanziert wird....
Wieso sollte sie sich in die Position der Fremdgängerin begeben?

WiB

Genau meine Meinung dazu 👍.

Was ist das für eine Beziehung, wenn beide nebeneinander herleben und ihren Sex beide ausserhalb der Beziehung haben , aber niemals zusammen?????

Für mich hat das Ganze überhaupt nichts mit einer Beziehung zu tun, sondern mit einem Pascha der sich eine Dienstmagd hält. Einfach nur traurig und erschreckend, dass es solche Konstellationen heutzutage wirklich noch gibt , denn keiner ist doch gezwungen sowas mit sich machen zu lassen. Mittelalter lässt grüßen .
****64 Frau
331 Beiträge
Ich würde mich trotzdem von ihm trennen. Guter, abwechslungsreicher Sex ist für mich sehr wichtig. Dein Partner scheint sehr egoistisch zu sein.
Wenn er wegen Krankheit dich nicht befriedigen könnte, wäre es wieder was ganz anderes.
**********97076 Frau
8.572 Beiträge
Liebe TE,
ich kann nur mutmaßen, aber stellst Du Dir nicht selbst ein Bein? Du hast für Dich eine Komfortzone gefunden, musst nicht mehr "auf dem Markt" nach einem Mann suchen, möchtest mit ihm zusammen alt werden, lebst aber in einer Beziehung, die Dir einen wesentlichen Teil vorenthält: eine erfüllte Sexualität.

Stell Dir bitte selbst folgende Fragen:
Was liebst Du an ihm?
Was gibt er Dir?
Warum möchtest Du an dieser Beziehung festhalten?
Wie sieht Deine Sexualität aus? Bist Du ausschließlich auf Selbstbefriedigung angewiesen?

Dann stell ihm und Euch beiden folgende Fragen:
Was liebt er an Dir? Welche Vorzüge schätzt er?
Wie findet er Deinen Körper? Kann er Deinen nackten Körper betrachten und was empfindet er dabei?
Was sind Eure Fantasien? Sprecht Ihr darüber? Habt Ihr Euch Eure sexuellen Wünsche mitgeteilt?
Was denkt er, wie Du Deine sexuellen Bedürfnisse befriedigen sollst?

Ich weiß nicht, wie alt Dein Partner ist, aber ich sehe auch die Möglichkeit, dass er möglicherweise in der Andropause sein könnte.
https://www.maennergesundhei … /wechseljahre-beim-mann.html
Hier sollte zuerst einmal abgeklärt werden, ob nicht ein medizinisches Problem bei ihm vorliegt.

Zudem halte ich es für absolut nötig, dass Ihr beide miteinander redet, ohne Vorwürfe emotionslos das Problem ansprecht und aufarbeitet. Am besten zusammen mit einem Paar- bzw. Sexualtherapeuten.

Wie sieht es aus, wenn Ihr Euch bewusst zu einem Date verabredet als ob Ihr Euch neu kennenlernen wollt?
Was passiert, wenn Du ihn mit schicker Reizwäsche verführen willst? Oder ihn nackt zu Hause empfängst?
Was passiert, wenn Du Dich vor seinen Augen selbst befriedigst?
Hattet Ihr am Anfang Eurer Beziehung noch zusammen Sex oder hat das nie wirklich funktioniert?

Zuerst würde ich ihm den Handjob verweigern. Es kann nicht angehen, dass er "sexuelle Dienstleistungen" von Dir erwartet, aber nicht bereit ist, auf Dich einzugehen. Lass ihn "am langen Arm" verhungern mit der Bedingung, die Probleme zu besprechen und eine gemeinsame Lösung zu finden.

Fremdgehen lagert Dein Problem nur aus, wird es nicht lösen.

Falls er nicht bereit ist, über das Problem zu reden oder mit Dir gemeinsam eine Lösung zu finden, sehe ich keine gute Basis für ein weiteres Festhalten an der Beziehung. Eine Beziehung ist eine Gemeinschaft, in der beide Partner zusammen Wege finden. Im Augenblick habt Ihr eine WG, in der ein Partner egoistisch nur seine Wünsche befriedigt.
**********97076 Frau
8.572 Beiträge
PS:
Das hatte ich noch vergessen zu fragen:
Tauscht Ihr beide auch Zärtlichkeiten abseits des Sex aus? Wie körperlich ist Eure Beziehung eigentlich?
Was würde passieren, wenn Du ihm beim Handjob anheizt, aber ihm die Befriedigung verweigerst (Tease and Denial)?

Vielleicht müsst Ihr beide lernen, den Körper des anderen auf neue Weise zu erforschen.

Solange Ihr weiter sexuell nur nebeneinander her lebt, werdet Ihr beide keine Erfüllung finden. Wenn sich sexuell keine Gemeinsamkeit findet läßt, hilft nur die Beziehung öffnen oder trennen.
*******man Frau
215 Beiträge
Bequemlichkeit oder Liebe
Stell dir die Frage, ob du aus Bequemlichkeit oder aus Liebe mit ihm alt werden willst.
Was mir bei Entscheidungen oft hilft, ist eine Liste zu machen. Was läuft gut für mich, was nicht. Danach bewerte ich die einzelnen Positionen und schaue mir mal an, ob das Pendel nach gut oder schlecht ausschlägt.
Das ist ein Anfang, aber leider nicht die Lösung. Nicht umsonst ist ein Titel wie „Herz über Kopf“ so beliebt. Oder, und da kommen wir zu meinem Eingangssatz, überwiegt wirklich die Liebe oder die Angst vor Veränderung und evtl. auch finanziellen Einbußen, die Bequemlichkeit usw.
Was auch helfen kann, ist das Gespräch mit einem Beziehungs- oder Verhaltenstherapeuten, ob er nun mit dir geht oder nicht. Hier geht es auch nicht um geistige Gesundheit, bevor du denkst, iiiihhhh, ich bin ja nicht krank.
Nein, die stehen einfach deiner Fragestellung ganz neutral gegenüber, wissen, welche Fragen sie stellen müssen und helfen dir, dich damit auseinander zu setzen. Das bekommst du weder in solchen Foren noch in deinem Freundeskreis.
Und manchmal ist man überrascht, wie gut der vermeintlich anstrengendere und steinige Weg dafür sorgt, dass man sich plötzlich auf der Gewinnerstraße befindet.
*hm*...
Wenn ich die TE richtig verstanden habe, geht er für seine Bedürfnisse zu Professionellen und dass sie ihn „bedient“ scheint wohl nicht so regelmäßig / oft vorzukommen und auch eher „unwillig“ von ihm aus - also was ich laut ihrer Wortwahl und Satzstellung verstanden habe.

Ergo wäre es dann auch kein „am langen Arm verhungern“ wenn sie ihm die „Bedienung“ verweigert und versucht ihn damit unter „Druck“ zu setzen damit er mit ihr redet.

Dass jemand fremdes sie „befingert“ ist ein absolutes No-Go für ihn... wie steht er zur Selbstbefriedung ohne / mit Spielzeug? Darf sie das auch nicht?

Einen Ratschlag was die TE machen soll habe ich nicht, denn ich kenne weder sie noch was sie von einer „erfüllten“ Beziehung erwartet. Ich weiß nur, dass ich mir sowas nicht lange antun würde - sofern es keine medizinischen Gründe sind und mir die Erfüllung der eigenen Bedürnisse „verboten“ werden würden... „Frau“ eines Partners zu sein ist für mich, nicht dessen Mutter zu sein *zwinker* *undwech*
******R54 Mann
29.322 Beiträge
Ich würde versuchen ihm aufzuzeigen wie egoistisch seine Haltung Dir gegenüber ist. Vielleicht öffnet ihm das die Augen.
So finde ich sein Verhalten inakzeptabel.
****77 Mann
356 Beiträge
Er selbst regt sich nicht. Beachtet meinen Körper gar nicht. Er kann mit mir, meinem Körper nichts anfangen.

Das Gefühl nicht begehrt zu sein tut weh und je länger es so bleibt, umso schlimmer, bzw. wertloser fühlt man sich. Ich glaube so gut wie jeder möchte gewollt sein.

Ich fürchte in deinem Fall musste du nur noch auf den Zeitpunkt warten, wann du mit der Situation nicht mehr leben kannst und dir eine Veränderung ins Ungewisse lieber ist als ein weiter so.


Gruß
Tias77
Das steht nicht zur Debatte.Wir lieben uns, wollen gemeinsam alt werden.

Liebe? Von seiner Seite aus sehe ich da keine. Sorry.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man so noch mit jemanden alt werden möchte.
Für mich hört sich das auch nicht so an, dass er dich wirklich liebt. Sondern viel mehr, dass du sein Eigentum bist.
Wenn er dich wirklich lieben würde, hätte er es gelassen, sich das woanders zu holen was er braucht.
Sondern hätte es mit dir gemacht.
Warum lässt du dir das gefallen?
Er kann doch nicht von dir verlangen, dass du immer brav zuhause auf ihn wartest, um ihn zu Diensten zu sein, wenn er was möchte und diesmal nichts dafür bezahlen möchte. Du bist nicht seine private Prostituierte ohne rechte. Wenn er dich lieben würde, dann würde er dich Begehren.
Man sieht ja schon, dass das nicht normal ist, dass er deinen Körper noch nicht mal ansehen möchte.
Geschweige denn, dir auch irgendwie Lust und Befriedigung zu bescheren.
Für mich hört sich das so an, als wärst du nur sein Privates Spielzeug mit den kein anderer spielen darf.
Sorry ,dass ich das so hart gesagt habe.
Du musst dir bewusst werden, dass du mehr wert bist.
Du bist ein Mensch , der auch das Recht auf Sex und auf Erfüllung hat.
Wenn du der Meinung bist, dass er es wert ist , dann befriedige ihn nicht mehr und sehe, was dann passiert. Und konfrontier ihn damit, dass das so nichts mehr für dich ist. Wenn er dich liebt , wird er sich bemühen . Wenn nicht dann wird es ihn entweder egal sein und es sich wo anders holen oder versuchen dir ein schlechtes Gewissen einzureden.
Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Und wäre weg.
Lieber ein Ende mit Schrecken , als ein Schrecken ohne Ende
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.