Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Amateur Porno Projekt
2836 Mitglieder
zur Gruppe
Pornos
2427 Mitglieder
zum Thema
Welche Pornos guckt Ihr so?21
Das ist meine neugierige Frage an Euch. Und guckt ihr manchmal auch…
zum Thema
Porno mit Partner:in - Was schaut ihr gemeinsam?17
Pornos richten sich als Medium längst nicht mehr nur an Männer, die…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welche Art Porno bevorzugt ihr?

Welche Art Porno bevorzugt ihr?
Ich selber schaue gerne pornos, eine Zeit lang hier, jetzt wieder auf berüchtigten Seiten

Welche pornos mögt ihr und welche Kategorie (anal, blowjob, ns, fisten, squirt, bukkake, ....)?

LG sie
******l72 Mann
212 Beiträge
Eindeutig die härteren ! Bdsm
*********son73 Frau
36.597 Beiträge
Auf jeden Fall Hardcore ,die Kategorie Gangbang oder HÜ meine Favoriten .

*undwech*
*********4646 Mann
176 Beiträge
Ich
mag Anal und Deep-throat.
Ohje....
Aus lauter Neugier und zur eventuellen anderen Art des Anheizens kauften wir mal einen Posten von etwa 20-30 DVDs -und merkten dann, dass das nicht wirklich etwas für uns ist (auch wenn Manches das Kopfkino startete und ein wenig die Phantasie beflügelte).
Jetzt haben wir den Kram nutzlos rumliegen.
*********4646 Mann
176 Beiträge
Ja
das ist blöd. Vielleicht könnt ihr das ja hier loswerden?
Dazu müßten wir extra in die Flohmarktgruppe eintreten... *nono*
Die GB Pornos von SPERMASTUDIO und, zwar schwer zu finden, gute Cuckold-Pornos
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Zur Zeit
durchforste ich zwei Pornoarten, da mich das Übliche langweilt.

Die erste Sorte sind Spanking (whipping, caning, etc) -Pornos. Vor allem von drei Akteurinnen Ariel Anderssen (hat mehrere Aliasnamen, ist verheiratet mit Produzent), Marry Queen (Miela) und Little Caprice. Das sind schöne Frauen ohne störende Tattoos, denen Striemen gut stehen. Echter Porno kommt in den Filmen dieses Genres nicht vor.

Die zweite Sorte sehe ich mir an, weil ich selbst in diesem Bereich tätig bin und sehr gerne noch deutschsprachige Dokumentationen drehen würde. Das sind Hypnosefilme, teilweise nur bis zur Nacktheit gehend, einige auch mit Sex verbunden. Zum Teil sind sie zu ausführlich, ermüdend, zum größeren Teil aber sehr interessant. Vor allem sieht man jede Menge verbal ausgelöster echter Orgasmen. Es gibt auch Orgasmen , die von brennenden Kerzen an den Brüsten und am Venushügel ausgelöst werden.

Im Zusammenhang mit Hypnose wurde ich auf Honour May aufmerksam, deren gute ausführliche Filme leider wieder vom markt genommen wurden. Und ansonsten liebe ich den zweiteiligen Gangbang/Bukkake-Film mit Jessica Neight (Victoria).
Lustvoll
Hey, Ich schaue sehr gerne Pornos, es muß aber nicht Hardcore Pornos sein mag am liebsten Lesbenpornos wo eine Frau eine andere Frau verführt ja man hat schon Träume 😆😆😆
******ith Mann
32 Beiträge
ich sage nur www ...
--- für de "ältere Generation" , die nichts mit computer, smartphone, usw. zu tun haben (wollen), zum Lernen ist es nie zu spät ...
Wenn ich mal einen
Porno schaue (meist kurz, so 5-10 Minuten und nur im Netz) dann suche ich so lange, bis

• die Darsteller richtig ansehnlich sind (keine erkennbaren Rotlicht-Typen, wenig Ringe um die Augen, nicht übermäßig von Tattoos oder Priercings verunstaltet u.ä.)

• das Setting nicht allzu dumm gewählt ist (Kulisse, Ausstattung u.ä.)

• wenigstens der Kameramann und der Beleuchter ihren Job kennen und beherrschen

• die Darsteller nicht allzu unprofessionell agieren bzw. ein Mindestmaß an Spaß an der Sache erkennbar ist

• es nicht nur 08/15-Szenarios sind (hier können es gut gemachte Lesbo-Szenen sein aber auch Gang-Bang, Bukkake, Dreier, Anal, Fesselungs- und Torture-Szenen, ach, hauptsache kreativ mit etwas mehr Inhalt als das reine "Rein-Raus-Spiel".)

Das passiert zwei, dreimal im Monat - so häufig werfe ich auch mal einen Blick in den "Spiegel" oder "Focus". Wenn da nur Müll drinsteht, lasse ich für längere Zeit die Finger davon. Und das passiert bei Pornos auch *g*
Wenn Pornos, dann meistens POVs (Point-of-view). Lesben- u./o. Transenkram oder auch Solonummern mit viel Penetration geht auch. Meistens schaue ich allerdings eher SPH-Clips und die haben mit Pornographie nicht wirklich viel gemeinsam... *zwinker*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Ich habe gerade
wieder Ausflüge in die Kink-Videos (disgrace usw, meine Favoriten Braut-GB gibt es leider zu selten) und vor allem in die üppigeren Bukkake-Filme gemacht, weil die selbst erlebbaren 08/15 Videos sind wirklich nur durch höchst ansehnliche Mädchen interessant, werden aber oft durch die Männerkarnickel verdorben.

Beim Stöbern bin ich gestern erstmals und hoffentlich letztmalig auf ein Genre gestoßen, von dem ich annahm, dass es niemals frei zugänglich sein dürfe: pure Gewalt gegen Frauen bis zur letzten Konsequenz. Im Kino achtet man nach wie vor auf FSK 18 wegen harmloser Bilder/Szenen, hier auch. Wieso ermöglicht man dann Jugendlichen den Zugang zu solcher Bestialität?
*****d80 Mann
1.215 Beiträge
Bei mir darfs gerne schräg, abgefahren und kinky sein. Alles, nur bitte kein normalen Porno. Dieses gekünstelte hochglanzgequieke geht mir sowas von auf den Zeiger.
Deshalb viel lieber echtes homemade. Oft und gerne allemöglichen Clips aus dem Fußfetisch bereich von lecken, riechen, foootjobs über CBT, Ballbusting, Crushing, darf alles dabei sein. Auch gerne Femdom in Verbindung damit, oder SPH-Fetisch Clips. Wenn ichs mal nich so schräg haben will, dann auch einfach sehr gerne weibliche Masturbationsclips, am besten mit multiplen. *g*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Bukkake
schaue ich mir mit einem Gefühl des verwunderten Entsetzens an: ich konnte mir früher nie vorstellen, dass es so viele kleinschwänzige Männer in einem Raum geben könnte. Und die trauen sich auch noch zu solchen Events. Alle Achtung, das ist eine Form modernen Muts, seit es keine Drachen mehr zu bekämpfen gibt.
Pornos schaue
ich schon regelmäßig. Meistens Clips im Netz.

Meine Vorlieben wechseln dabei schonmal. Ich bevorzuge eher Clips, wo es nicht so gekünstelt sind.

Aktuell bevorzuge ich FFM, wobei ein junges Paar und eine reifere Frau agieren. Auch die Richtung Mutter lernt Tochter an steht momentan ganz oben.

Clips mit Strapon, wobei die Frau den Mann fickt gehen immer
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Erst
jetzt bin ich zufällig auf die Serie Swissfuckers gestoßen, leider schlechte Bildqualität, auch in der Kameraführung, aber dafür weitgehend authentisch mit kleinen und größeren Problemen, ebensolchen Schwänzen, Ungeschicklichkeiten, Blicken wie Wenns doch nur schon vorbei wäre und entrückten Orgasmusgesichtern sowie ausspuckenden Mündern statt willig schluckenden. Christian Gerig, der Produzent, hat diese Reihe eingestellt, weil er natürlich nicht immer Willige auf der Straße fand, sondern über Annoncen und zuweilen Escortagenturen engagieren musste. Einmal geriet er auch an einen kriminellen Zuhälter mit von diesem gezwungenen Mädchen. Heute ist Gerig Gemeinderat seiner Stadt.
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Inzwischen,
ich kam über den Versuch einer deutschen Nachahmung und die Feststellung, dass dabei fürchterlich getrickst wurde (zum Beispiel tauchte einer Swissfucker als "ahnungsloser" Zufallsfremder auf) über eine der tattoolosen Akteurinnen (nur die finde ich beachtenswert), die sich Anny Aurora nennt, wieder zu Pierre Woodman Castings. Mich faszinieren vor allem die vorausgehenden Interviews in Alltagskleidung, bevor es dann extrem heiß, nicht selten demütigend, hergeht.
******b73 Mann
13 Beiträge
Mit Stil und schönen Frauen
Aktuell schaue ich pornos fast nur noch online. bei pornhub gibt es ja eine mega auswahl.

Pornos mit Stil, Mia Magma like, oder SexTwoo von pornhub mag ich z.bsp.

Bei den filmen darf es gerne zur sache gehen, ich liebe aber auch 69

Studentinnen mag ich und *ffm*
*********erlin Mann
26 Beiträge
Ich habe die Fetisch-Filme von Harmony-Vision entdeckt. Jetzt wo ich mal nen Zugang geholt hab weiss ich dass das die Regieseuren Tanja Hyde sind.
Sehr gut gemacht, da kommt richtig Spirit rüber, sehr verrucht und dennoch sinnlich und ästetisch auch wenn manche Szene härtere Gangart sind. Menschen werden nicht ernidrigt dabei sie wirken soverän trotz dom und sub. Keine dummern Sprüche wie in billigen deutsche Pornos, alles mit Musik unterlegt und das Gestöhne dann reingemixed.
Ich schaue meist Videos auf Pornhub. Manchmal auch zusammen mit meiner Frau. Dies sind dann sehr oft Filme, die Rollentausch, Fisting zum Thema haben. Wir experimentieren gerade in dieser Richtung und sind beide sehr begeistert. (Im Sommer soll es raus in die Natur gehen)

Ich allein mag gern die verifizierten Amateure als deutlich erkennbare Paare.
Aus dem professionellen Bereich mag ich Videos von Public Disgrace. Die Auswahl an guten Filmen ist da allerdings eher klein. Die attraktiven Darsteller sind recht rar... Obwohl eine Umsetzung für meine Frau und mich nicht in Frage käme, sehe ich meine Frau und mich in jenen Videos vor meinem inneren Auge. Gern auch mit vertauschten Rollen.
****ot2 Mann
9.772 Beiträge
Das ist eigentlich eine gute Frage...

Ich mag es, wenn in Pornos Personen involviert sind, denen man ihre pornografische Aufgeschlossenheit nicht zutraut/ansieht, - und die irgendwie "verführt" werden. Die irgendwie ganz normal sind.
So in der Art: Die züchtig gekleidete Tante Erna (Typ Nina Hartley) besucht die Tochter auf der College-Party, ist völlig empört, dass die Damen dort etwas leichtbekleidet sind, - die Party gerät zur Orgie, und die empörte Tante Erna läßt sich schließlich anstecken und verführen, - und erweist sich schließlich als "versauter" als alle Teenies zusammen, oder so.
********lfMG Mann
8.093 Beiträge
Momentan Bi *mmf*MMF, jüngere Lesben und die Kombination erfahrener Mann mit jüngeren Mädel.
**********de_69 Mann
7 Beiträge
Ich stehe auf espera za gomes leanna heart jeanne covell
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.