Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Rough Sex
2113 Mitglieder
zur Gruppe
Reden über Sex
73 Mitglieder
"Wasteland" – Ein pornografischer Spielfilm
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie mit ihrer Teilnahme an einem Porno umgehen?

*******017 
791 Beiträge
Frau
*******017 791 Beiträge Frau

Nu gibts ja auch Pornos und Pornos. Je nachdem, wo jemand mitgewirkt hätte, würde ich wohl eine Grenze ziehen von "Ja, okay, warum nicht" bis "omg, nein". Jedenfalls, wenn die Person als Mensch genauso whatever wäre wie im Film.
Gibt ja schon hier user, deren Selbstdarstellung ich als am Rande des für mich Erträglichen empfinde und denen ich daher im rl eher aus dem Weg gehen würde.
*****608 
606 Beiträge
Mann
*****608 606 Beiträge Mann

Ein anderer Gedanke: Vielleicht ist der TE auch nur neidisch, weil er noch keinen Porno gedreht....
***oo 
932 Beiträge
Frau
***oo 932 Beiträge Frau

Ich will Menschen in meinem Dunstkreis die auf sich achten


wie wer auf sich achtet, dass entscheidet immer noch jeder für sich und auch was besser oder schlechter ist



Ich zum Beispiel brauche in meinem Dunstkreis keinen Menschen, der der Ansicht ist, er wäre DIE Moralinstanz schlechthin .. leben und leben lassen ist meine Devise

Im übrigen könnte ich mit einem Partner, der mit meiner Sexualität ein Problem hat, wenig bis nichts anfangen. Wie gut, dass sich die Spreu in solchen Dingen, recht schnell vom Weizen trennt.
*******iam 
387 Beiträge
Paar
*******iam 387 Beiträge Paar

Porno
Das gehört nicht hierher.wenn du ein Porno gedreht hättest und du mit deinem Gewissen ein Probleme hast,dann ist es okay.bin raus
****nas 
403 Beiträge
Mann
****nas 403 Beiträge Mann

@H_M_S hat einen interessanten Gedanken gehabt.

Natürlich kann der TE auch jeden Bekannten und Freund, der ihn darauf anspricht mit völlig entsetztem Blick anschauen (vorher üben, muss etwa so aussehen als hätte ihm gerade jemand erzählt, dass seine Mutter Katzenbabies grillt) und mit ungläubiger Stimme die Gegenfrage stellen:

"Du guckst Pornos?"

Nach Belieben mit weiteren Auswürfen wie "ist ja eklig" oder "und gibst das auch noch zu?" usw. garnieren.

Einfach den Spieß umdrehen. Was ist denn bitteschön peinlicher, Sex haben und dafür auch noch Geld bekommen, oder so ein trauriges Liebesleben haben, dass man Geld dafür ausgibt, anderen Leuten wenigstens beim Sex zuschauen zu dürfen?
******r35 
587 Beiträge
Mann
******r35 587 Beiträge Mann

Manchmal frage ich mich,
sind wir denn im 19. Jahrhundert?

Sie hat in einem Porno mitgespielt, na und. Was soll daran verachtenswert sein?

Jeder von uns muss für sein Geld arbeiten, ob mit dem Kopf, mit den Händen oder, je nach Geschlecht, mit der Muschi oder dem Schwanz, für mich ist das moralisch kein Unterschied. Wenn meine Partnerin das getan hätte, würde ich vorbehaltlos zu ihr stehen und sie gegen jeden Angriff verteidigen.

Ich hatte mich mal verliebt, in eine Frau, von der ich wusste, sie konsumiert Drogen und hat, um ihren Konsum zu finanzieren, angeschafft. Trotzdem hätte ich mit ihr eine Beziehung angefangen, wenn nicht etwas anderes, wirklich schwerwiegendes, der Beziehung entgegen gestanden hätte. Wenn ich mich verliebe, dann in den ganzen Menschen, mit allen seinen Stärken und Schwächen und dann bin ich auch bereit mich für diesen Menschen, bedingungslos, einzusetzen.

Ich bin nicht religiös, aber ich halte es da mit Jesus, "wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein". Wobei ich damit nicht sagen will, dass ich das für eine Sünde halte.
*****ard 
1.996 Beiträge
Frau
*****ard 1.996 Beiträge Frau

Wäre das denn so unmoralisch und verwerflich, wenn man in einem Porno mitgewirkt hat, warum sollte man deswegen die Moralkeule schwingen...totaler Schwachsinn. Jeder hat seine eigene Sexualität und wenn Sie damals Lust dazu hatte in einem Pornovideo aktiv mitzuwirken, ist das in erster Linie ihre Sache. Auch ich habe mal in den frühen 80ern in einem privaten Pornovideo aktiv mitgemacht, gute Bekannte von mir haben mich damals gefragt ob ich dazu Lust hätte und zu diesem Zeitpunkt war ich in keiner Beziehung und noch nicht verheiratet...vogelfrei...und ich war neugierig drauf. Dieses Video wurde nur das Privatarchiv benutzt und nie veröffentlicht, aber selbst wenn, hätte ich zu 100% dazu gestanden.
*********_Sun 
17 Beiträge
Mann
*********_Sun 17 Beiträge Mann

Wäre das denn so unmoralisch und verwerflich, wenn man in einem Porno mitgewirkt hat, warum sollte man deswegen die Moralkeule schwingen...totaler Schwachsinn.

Akzeptiere bitte, dass es für viele ein absolutes NoGo ist! Genauso wie eine Tätowierung auf dem Busen...am besten noch "Heinz was here" *lol*

Manchmal muss man gar nicht fragen, da sticht das offensichtliche bereits ins Auge.
*******elle 
10.366 Beiträge
Frau
*******elle 10.366 Beiträge Frau

Habe nur die EF gelesen.
Du lieber TE, weisst doch Bescheid. Das reicht in meinen Augen.
Sie hat es dir anvertraut

Das geht doch niemandem was an, oder berichtet ihr auch jedem, was ihr heute so im Bett treibt?

Zur Not sagt ihr:
" Sie war jung, und brauchte das Geld" *sarkasmus*

Thema erledigt.
*****de2 
2.701 Beiträge
Frau
*****de2 2.701 Beiträge Frau

Wenn ich einen Menschen wirklich mag hat all das, was zu seiner Vergangenheit gehört, dazu beigetragen dass er nun genau so ist wie ich ihn mag - und da erwarte ich nicht dass er ausschließlich Dinge getan hat für die ich ihm applaudieren möchte. Wenn ich jemanden mögen kann der schon einmal gelogen oder betrogen hat - was ich charakterlich wesentlich schwerwiegender beurteile - warum sollte ich ihn dann wegen einer solchen vergleichsweisen Bagatelle abwerten?
*****lnd 
18.134 Beiträge
Mann
*****lnd 18.134 Beiträge Mann

Würde
man Männern das nicht eher verzeihen, ist da wieder mal die Frage. Ich hatte als Tagessieger im Glücksrad die Möglichkeit, mich mit einem Ex-Porno-Star zu unterhalten, hatte damals nicht den Eindruck, dass ihm das jemand ankreidet, eher dass er dafür bewundert wird.

Wie erwähnt, es gäbe einige Darstellerinnen, bei denen ich mich sehr geehrt fühlen würde, wenn eine von ihnen an meiner Seite wäre.
*****de2 
2.701 Beiträge
Frau
*****de2 2.701 Beiträge Frau

fesselnd:
Würde man Männern das nicht eher verzeihen, ist da wieder mal die Frage.

Mag bei vielen wohl so zutreffen. Obwohl mir das an deren Stelle wohl auch zu denken geben würde wenn man darüber hinweg geht weil 'Männer nun eben so sind' ... *fiesgrins*

Bei mir macht das Geschlecht allerdings keinen Unterschied.
*********vers 
606 Beiträge
Paar
*********vers 606 Beiträge Paar

Ich habe schon Theater Schauspieler oder sonstige Promis erkannt, aber die in Ruhe gelassen. Wäre mir eh zu peinlich zu fragen: "Bist Du nicht die und die?" Wir Schweizer sind da sehr diskret bzw. lassen die Leute in Ruhe. Kein Gekreische, keine Selfies verlangen, also auch kein Selfie mit dem angeblichen "Pornosternchen" verlangen. Macht man einfach nicht. Glaube aber kaum das sie erkannt werden wird, da keiner damit rechnet. Und sonst ist es sowieso egal, es liegt ja in ihrer Vergangenheit, nehme ich mal an.
*****ite 
3.738 Beiträge
Frau
*****ite 3.738 Beiträge Frau

Ich hätte tatsächlich ein Problem mit einem Mann der so etwas macht/gemacht hätte.
Nicht wegen Freunde oder Bekannten, das würde mich nicht jucken.
Aber intim mit so jemanden zu werden...haaa... *nein*.
Kann ich mir schlichtweg nicht vorstellen.
Ich möchte nur Sex mit jemanden, der Intimität zu schätzen weiss.
***oo 
932 Beiträge
Frau
***oo 932 Beiträge Frau

wie so oft fehlt mir differenziertes Denken ..

es gibt Unterschiede zwischen Lust ausgelebt und mal privat einen Porno gedreht ... und einer/einemHardcoredarsteller,der mit 200 Filmen oder mehr aufwarten kann.


Während die/der Laie meist nur Spaß hatte und noch Leidenschaft kennen, ist Sex beim Profi wahrscheinlich viel mehr Körperroutine .. sicher nicht bei allen, jedoch bei vielen.


Der gelegentliche Spaßpornodreher wäre mir gleich, denn jeder hat das Recht auf sein Leben und seine Vorgeschichte ..... der Profil wäre meiner Ansicht nach zu routienert ... wobei es letztlich immer auf die ganz besondere Begegnung und den Zauber des Moments ankommt ... dannn ist Theorie nur noch Theorie ...
*****kua 
1.044 Beiträge
Frau
*****kua 1.044 Beiträge Frau

Was heißt undifferenziertes Denken? Es gibt halt auch Leute, zum Beispiel mich, die knutschen auch nicht gerne in der Öffentlichkeit.
Da wäre ein Partner, der keine Probleme mit Sex vor der Kamera und dem ewigen Gedächtnis des Internet hat, einfach eine falsche Besetzung. Weil, wie schon angeführt, die grundsätzlichen Auffassungen von Intimität nicht übereinstimmen.
(Selbst konsumiere ich nur Pornographie alternativer Produktionen von PaySeiten, das hat nicht nur Sicherheitsaspekte, sondern auch Qualitätsmerkmale. Das zum Thema Glashaus.)
*****ard 
1.996 Beiträge
Frau
*****ard 1.996 Beiträge Frau

Wie schon erwähnt, ich habe in den 80ern auch mal bei einem privat gedrehten Porno mit zwei Pärchen aud dem Bekanntenkreis aktiv mitgewirkt und habe mich nie dafür geschämt oder es hinterher bereut.
Dieses VHS-Video habe ich damals auch in Kope erhalten und es mir hin und wieder auch mal angeschaut, ich war damals zu diesem Zeitpunkt für einige Monate Single. Was haben ich dabei verloren ?...gar nichts, weder meine Würde noch meine Achtung vor mir selbst, ich war neugierig drauf und hatte auch die Lust dazu, also habe ich dabei mitgemacht...fertig. Meinem Mann habe ich das Video damals gezeigt und er fand das mega geil und hat sich diesen Privatporno mit mir mehrfach angeschaut, er war begeistert. Wenn mir jemand so etwas intimes anvertraut und somit sein ganzes Vertrauen schenkt, den darf ich nicht über seine Vergangenheit verurteilen, dann ist es garantiert der falsche Partner, so sehe ich das.
**********elzer 
503 Beiträge
Mann
**********elzer 503 Beiträge Mann

Des...
Bodygard:
Wie schon erwähnt, ich habe in den 80ern auch mal bei einem privat gedrehten Porno mit zwei Pärchen aud dem Bekanntenkreis aktiv mitgewirkt und habe mich nie dafür geschämt oder es hinterher bereut.
Dieses VHS-Video habe ich damals auch in Kope erhalten und es mir hin und wieder auch mal angeschaut, ich war damals zu diesem Zeitpunkt für einige Monate Single. Was haben ich dabei verloren ?...gar nichts, weder meine Würde noch meine Achtung vor mir selbst, ich war neugierig drauf und hatte auch die Lust dazu, also habe ich dabei mitgemacht...fertig. Meinem Mann habe ich das Video damals gezeigt und er fand das mega geil und hat sich diesen Privatporno mit mir mehrfach angeschaut, er war begeistert. Wenn mir jemand so etwas intimes anvertraut und somit sein ganzes Vertrauen schenkt, den darf ich nicht über seine Vergangenheit verurteilen, dann ist es garantiert der falsche Partner, so sehe ich das.


Sehr... *guterbeitrag* *top*
********** 

**********  

Nun ja, ich würde es, von mir aus, natürlich nicht selbst an die grosse Glocke hängen🙂...dann kann ich in erster Linie mal nicht davon ausgehen, dass jemand von meinen Freunden das weiss...sollte jedoch der Zufall das wollen und ich darauf angesprochen werden, "what else" ....natürlich würde ich dazu stehen und falls Interesse darin bestünde und ich weiter ausgefragt würde, auch gerne Informationen erteilen, warum, wie und wieso ich es auslebe*g*...was sie daraus machen, überlasse ich ihnen gern selbst*g*
***** 

*****  

Teilnahme an einem Porno
Deine Bekannte scheint sehr selbstbewusst und cool drauf zu sein und über eine starke Persönlichkeit zu verfügen! *zwinker* *top*
Alles Qualitäten welche in einer Partnerschaft sicher vorteilhaft sind.

Wenn ihr Sex vor der Kamera Spaß macht und es sie erfüllt, ihre Wünsche und Neigungen öffentlich zu verwirklichen und auszuleben, solltest du zu ihr stehen und sie hierbei unterstützten, finde ich.
*****ite 
3.738 Beiträge
Frau
*****ite 3.738 Beiträge Frau

Einen kommerziellen Porno zu drehen hat für den Akteur so gut wie keine Lustkomponente sondern ist ein Knochenjob.
Ich zerstören ja nur ungern Weltbilder, aber die Mädels schauspielern da nur dauergeil und willig zu sein.
Entweder man will das schnelle Geld oder strebt ne Karriere als Pornosternchen an. "Da werd ich stundenlang durchgenudelt ist doch geil" - das ist NICHT der Grund sowas zu machen. Genausowenig wie bei (anderen) Prostituierten.
***** 

*****  

@ Selenite
Hatte das so verstanden, dass sie die Teilnahme reizt. Als Kick...
Professionelle Pornodarstellerinen arbeiten. Das dürfte jedem klar sein.
Mit Lust, hat das nicht viel zu tun.
Das ist routinierte Performance.
*****ite 
3.738 Beiträge
Frau
*****ite 3.738 Beiträge Frau

Der TE hat Pornos und Webcam auf der Negativseite seiner Vorlieben.
Es geht nicht nur um sie. Es geht auch um ihn.
*******nta 
Themenersteller18 Beiträge
Mann
*******nta Themenersteller18 Beiträge Mann

Danke
Für all die positiven Reaktionen.

Wir sind nun den Schritt gegangen nach intensive offene Gesprächen. Und ich bin stolz drauf sie zu haben und zu *bananen* *popp* *zwinker*
*********erker 
1.858 Beiträge
Mann
*********erker 1.858 Beiträge Mann

mariofanta:
Danke
Für all die positiven Reaktionen.

Wir sind nun den Schritt gegangen nach intensive offene Gesprächen. Und ich bin stolz drauf sie zu haben und zu *bananen* *popp* *zwinker*

… und wenn sie nicht gestorben sind, dann vögeln sie noch heute *traenenlach*