Wie findet ihr sehr lange Profiltexte?

 
 
14. Feb

@FTC

Wenn es für dich passt ist ja alles prima - auf das Profil hin würde ich dich nicht anschreiben. Fishing for compliments ist da eine sehr merkwürdige Wahrnehmung ... glaubst du ernsthaft dass ich Komplimente für meine Narben einheimsen möchte? Auf eine solche Idee bin ich wirklich noch nicht gekommen. Ich möchte mir bestimmte Situationen ersparen auf einer Plattform, auf der Äußerlichkeiten von anscheinend recht vielen sehr hoch bewertet werden - wenn du das als Koketterie betrachtest ...
 
 
14. Feb

Ein wenig Text sollte schon sein
Ich denke, unser Profiltext ist einigen hier gewiss schon viel zu lang. Das ist uns aber auch recht egal.
Wir finden, ein vernünftig strukturierter Text mit Punkt und Komma, sowie Absätzen lässt sich recht angenehm lesen und bietet dem Besucher eine Information zu uns.
Wem es zu viel erscheint, das zumindest grob durchzusehen, ist IMO so Oberflächlich, dass es für uns eh nicht sinnvoll erscheint, Kontakt aufnehmen zu müssen.
Wenn aber einmal das Interesse an einem Profil geweckt ist, freuen wir uns, möglichst viel darin über die Menschen dahinter herauslesen zu können.
 
 
14. Feb

Das kann ich nicht pauschalisieren...
kommt ganz darauf an, wie es geschrieben ist und über was geschrieben wird...

Das Ganze kann sehr spannend oder witzig sein oder auch total ermüdend wirken.
 
JOY-Angels
 JOY-Angels
14. Feb

Candide2:
Es kommt ja nicht nur auf die Länge an, entscheidend ist, was man daraus macht.

Ist das nicht ein alter Hut? *smile*


Zurück zu den Profiltexten … *floet*

Mein Profiltext ist nicht gerade kurz und war früher noch länger. Da er aber sehr interaktiv gestaltet war (Homepage "Alter Profiltext" von Yolabruja), bekam ich viel positive Resonanz darauf.

Bei anderen Usern mag ich unterhaltsame, gut geschriebene Texte – und bei unterhaltsamen, gut geschriebenen Texten gern mehr davon. Ich finde es immer schade, wenn ich sehe, wie viele (v. a. Männer) die Möglichkeiten überhaupt nicht ausschöpfen, die ihnen ihr Profil bietet, um sich selbst zu profilieren (im wahrsten Sinne des Wortes) und sich für mögliche Profilbesucher interessant zu machen. Das funktioniert dann vermutlich nur, wenn sich Menschen finden, die lieber Fotos schauen als Texte zu lesen. Oder natürlich, wenn man seinen Köder in Form von Forenbeiträgen auslegt. *zwinker*
 
 
14. Feb

Yolabruja:
Candide2:
Es kommt ja nicht nur auf die Länge an, entscheidend ist, was man daraus macht.

Ist das nicht ein alter Hut? *smile*


*haumichwech*
 
 
14. Feb

(Fast) alle AD(H)S? ;-)
Grundsätzlich lesen wir beide gerne ausführliche Profiltexte, sofern dies aussagekräftig sind.
Endloses-Texte und meterlange Listen finden wir aber auch eher ermüdend – Da haben wir denn auch partielles ADHS. *ungeduldig*

Allerdings habe wir unsern Profiltest selbst eingekürzt, da offensichtlich „einige“ Profielbesucher dazu neigen liege nicht so viel zu lesen. Gleiches gilt auch für Beiträgen im Forum. Hier merkt man an der Reaktion, dass lange (zum Teil sehr gute) Beiträge eher weniger Aufmerksamkeit bekommen.
 
 
14. Feb

Ob es zu lange Texte gibt ist für uns nicht pauschal zu beantworten. Es spielen immer einige Kriterien eine Rolle. Für uns gehen Generatortexte nun mal garnicht. Es gibt aber auch in selbst verfassten Texten immer wieder die selben Aussagen, die IMHO niemanden interessieren. Wir schweifen eigentlich schon ab, wenn das überliche "...seit XX Jahren verheiratet und verliebt wie am ersten Tag" *blabla* beginnt.
Natürlich kann nicht jeder Verfasser eines Textes das Rad neu erfinden aber ein wenig Individualität wäre manchmal schön.
Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit dem Joyclub Standartphoto (ihr wisst schon, angewinkeltes Bein mit High Heel im String eingeklemmt) - aber ok, hier sind ja nur die Texte Thema...
 
 
14. Feb

Wenn
"...seit XX Jahren verheiratet und verliebt wie am ersten Tag"

das ehrlich ist und nicht nur Blabla, ist es für mich eine wichtige Information zur Einschätzung der Gegenüber.

Jeder liest Texte anders, manche sinnerschließend, manche sinndeuten wollend, manche überfliegen nur. Und jedem Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Für mich sind Texte authentische Belege für meine Einschätzung der Profileigner. Allerdings rein theoretisch, weil ich selbst nicht mehr anschreibe.
 
 
14. Feb

Wenn mich ein Profil anspricht, kann es gar nicht lang genug sein. Dazu bin ich dann Viel zu neugierig auf diesen Menschen.

Spricht mich ein Profil nicht an, kann es so lang sein wie es will, werde es eh nicht zu Ende lesen

*omm*
 
 
14. Feb

Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit dem Joyclub Standartphoto (ihr wisst schon, angewinkeltes Bein mit High Heel im String eingeklemmt) - aber ok, hier sind ja nur die Texte Thema...

*huch* Und ich dachte immer, das Standard-Profilbild sei "subathletischer Oberkörper hinter iPhone". *lach*
 
 
14. Feb

nein, das Ein-Auge-Foto ist immernoch mein Topfavorit okay

(habe ich ja selber *mrgreen*)
 
 
15. Feb

Einzel profil
Die besten Profile sind die,von einzelnen Frauen die eine Frau oder paar suchen. Erst ein sehr langer Text mit träumen und wünschen. Dann zum Schluss der Satz. Ich suche mit meinem Partner zusammen. Was soll sowas.
 
 
15. Feb

Kurze aussagekräftige Texte....
... Ja ich lese nur das ganze Profil, wenn der Schreiber es schafft mich mit Fakten zu erreichen. Wenn ich nach dem dritten Satz schon merke dass es nur bla-bla ist klicke ich gleich wieder weg.

Ich denke aber dass es kaum einen Unterschied macht ob lange oder kurze Texte verfasst werden.... Der Großteil der User entscheidet aufgrund der Bilder und macht sich nicht einmal die Mühe einen Text, auch wenn er noch so kurz ist, zu lesen. Ich weiß wovon ich spreche!! *mrgreen*

Sagen wir ich kann ein Lied davon singen und mein Posteingang auch! *lol*
 
 
15. Feb

paar0905:
Einzel profil
Die besten Profile sind die,von einzelnen Frauen die eine Frau oder paar suchen. Erst ein sehr langer Text mit träumen und wünschen. Dann zum Schluss der Satz. Ich suche mit meinem Partner zusammen. Was soll sowas.

Ein Test um die Aufmerksamkeitsschwelle auszuloten?
 
 
15. Feb

Hmm...
Interessant, erst jetzt zufällig dieses Thema entdeckt, zu dem ja nun wir (bzw. unser Tasten-Admin, Mr.) auch etwas schreiben könnten, gehören wir doch zur eher langschreibenden Fraktion :-).

Unsere Sicht, die u.a. auch mit dazu beitrug, dass unser Profiltext länger ist (und nicht mal lang genug, wie die Erfahrung bisher zeigt):
• Ob Text oder Schwanz - "lang" ist ja gerne auch mal Perspektiv-, Ansichts- und Geschmackssache ;-).
• Als Leser: wir lesen gerne ausführlichere Profile, zeugen sie nicht nur von einem gewissen Grund-Engagement, sondern geben auch zwischen den Zeilen schon einiges preis: wenn Duktus, vermeintlich "allgemeine" Aussagen oder eben konkrete Details dabei nicht passen, nützen die nettesten Fotos und Co nix. Umgekehrt ist es übrigens auch gerne mal so, dass ein Text Interesse befeuert, das rein von einem abgeschnittenen Bild o.ä. vielleicht eher nicht geweckt worden wäre.
• Als Schreiber: wir gehen davon aus, dass es auch andere gibt, die so ticken wie wir, was das Vorgenannte angeht, also liefern wir entsprechendes Futter, und vielleicht wenigstens für den ein oder anderen Unterhaltung. Wer davon schon abgetörnt ist, hätte in "echt" erst recht keinen Spaß mit uns - und wir auch nicht mit ihm.

Natürlich ist es jedermanns bestes Recht, sich über lange Texte zu mokieren, Textgenerator oder Ein- bis Zweizeiler aus der schauderhaften Saftpresse eines Fernsehzeitungspoesiealbums zu bevorzugen, für uns bedeutet das aber dann vorher einfach schon "passt nicht".
Insofern sind wir auch umgekehrt allen dankbar, die sich auf drei Klicks im Generator, 6 Fehler in 2 Worten oder "wollen ficken, nicht schreiben" beschränken, das hilft beim Sondieren :-).

Sehr vieles habe ich eben nur grob überflogen, aber irgendwie ließ sich auch aufschnappen "dann hat man ja gar nichts mehr zu entdecken / besprechen" - auweia, auch das macht dann nicht unbedingt interessant, wenn man alles, was einen ausmacht also dann offenkundig schon mit ein paar Seiten Text erschöpfend offenbaren könnte und einem dann nur noch die Begegnung mit Leere bevorstünde o.O.

Nun ja, und dann gilt natürlich auch noch, dass "lange Profile" nicht automatisch wirklich etwas aussagen oder "informativ" sind, das stimmt schon - dann ist es in der Tat schade. Manchmal gibt es auch ziemliche Widersprüche zwischen Anfang und Ende, bzw. auch hin und wieder sehr sehr wirre Zusammenstellungen von Kalendersprüchen und Bauerngedichtlein, die zwar lang aber eher irritierend als einladend sind - also gilt auch für uns nicht "lang ist immer gut". Es muss einfach stimmig sein und sollte etwas Ansprechendes transportieren, bzw. zeigen, dass jmd. sich ein paar Gedanken gemacht hat, wen er wie ansprechen oder nicht ansprechen will.

Aber am Ende ist doch all das gerade das schöne am JC-Garten: es gibt ganz viele unterschiedliche Pflänzchen und jeder kann eins finden, dass ihm gefällt, wenn er lange genug schaut - und dabei bitte die anderen nicht platt trampelt, selbst wenn sie einem selbst nun nicht so gut gefallen.


Cheers,
Mr. Puddin
 
 
16. Feb

Mit einem einzigen Wort kann man den Eindruck eines ganzen, zunächst einmal halbwegs eloquent erscheinenden, Profiltextes zunichte machen, z. B. so:
Ich habe kein Interesse auf Paare und vergebene Männer

Der Inhalt macht´s.
 
 
16. Feb

wie findet Ihr....
das ist sehr unterschiedlich...je mehr ich erfahre, je größer wird mein Interesse.....

oder genau das Gegenteil..ich erfahre etwas das mich nicht interessiert.
 
 
16. Feb

Bei uns...
...war es (beim damaligen Profil) so, dass wir es immer weiter ergänzt haben und der Text damit immer länger wurde. So gingen die Besucherzahlen zurück und wir haben erst spät gemerkt, das viele "uninteressante" Dinge dort aufgeführt wurden.

Heute schauen wir uns ehrlich gesagt lieber kurze und aussagefähige Profiltexte an. Das Profil soll unserer Meinung nach ja auch nur einen kurzen Einblick darüber geben, ob "es weiter verfolgt" wird oder ob zu große Differenzen zu unseren Vorstellungen gegeben sind. Wir lernen die Menschen dann doch lieber persönlich kennen.

Fazit: wir konzentrieren uns dann lieber auf das "Wesentliche"- wer mehr wissen will, darf gerne fragen... *zwinker*

Und dazu noch angemerkt: ganz schrecklich finden wir, wenn das Profil aus zusammen gesetzten Generatortexten besteht... *wuerg*
 
 
16. Feb

Mein Proiftext ändert sich immer wieder.
Es gab Zeiten, da möchte ich so gut wie nichts über mich preisgeben,
dann wieder lies ich teilhaben.

Und tatsächlich änderte er sich immer dann, wenn die oberflächliche Anschreibrate überhand nahm.

Ich bin ein harmoniebedürftiger Mensch der den anderen gerne ganzheitlich betrachtet.

Gerät dieses für mich in eine zu große Schräglage, passe ich meinen Text entsprechend an.

Möchte dann die Ruhe die ich dadurch auch erreiche .

Ich verändere mich, entwickle mich und das macht mein Profiltext auch.
 
 
16. Feb

Manches ist diesbezüglich schon sehr seltsam hier.

Seit ich wesentlich mehr geschrieben habe, werden Anschreiben zwar auch mehr, aber meine - mal in einem Anflug von Langeweile zugefügten - Smileys *zwinker*tragen ebenso wenig zum genaueren Lesen bei, wie viele Worte. Wenige Worte wurden vermutlich genauso selten gelesen. Scheint also völlig egal zu sein.

Passende Leute lerne ich eigentlich nur in Gruppen und über generell schonmal verbindende Themen kennen.

Ich persönlich sehe aber auch eine Veränderung, was Charaktere Schwerpunkte derer, die anschreiben, betrifft.
Entstanden vor 5 Jahren hier noch gute und lockere Kontakte durch sehr interessanten Schreibaustausch, so mehren sich heute Anschreiben wie "schalte mal die Photos frei", oder Einladungen zu irgendwelchen "Dates", an denen SO meinerseits überhaupt kein Interesse besteht.

Eine große Anzahl von "Basis - Mitgliedern" sucht offensichtlich per JC das schnelle, unverbindliche und tatsächlich billige "Vergnügen" und da ist Lesen eher nicht im Fokus...
 
 
16. Feb

Kein Profiltext länger als 140 Zeichen
Soukie_3:
Eine große Anzahl von "Basis - Mitgliedern" sucht offensichtlich per JC das schnelle, unverbindliche und tatsächlich billige "Vergnügen" und da ist Lesen eher nicht im Fokus...

Lesen und Schreiben sind ja auch überkommene Fähigkeiten, die immer mehr in den Hintergrund gedrängt werden und die ein angeblich gebildeter Teil der Weltbevölkerung schon heute für entbehrlich hält, wenn die Länge der entsprechenden Texte 140 Zeichen übersteigt. Wozu gibt es Emoticons und MSNBC? Ich meine, wenn schon im White House drei Fernseher im Präsidentenschlafzimmer stehen ... !?
 
 
16. Feb

Soukie_3:

Eine große Anzahl von "Basis - Mitgliedern" sucht offensichtlich per JC das schnelle, unverbindliche und tatsächlich billige "Vergnügen" und da ist Lesen eher nicht im Fokus...
Mit dr Aussage hast du ganz sicher Recht - dashalb ist filtern angeraten. Vor einem Treffen ist bei uns erst einmal eine Zeitlang texten angesagt, damit wir unser Gegenüber einschätzen können.
Bisher sind wir so ganz gut gefahren - wir hatten noch nie negative Erfahrungen mit realen Treffen im JC. Für uns ist es aber auch nicht negativ, wenn nur eine gemeinsame Tasse Kaffee dabei rumkommt ...
 
 
17. Feb

das wesentliche lässt sich in einem profil mit einem satz sagen... der rest ist erläuterung des unklar formulierten.

daher:
ein JA dem unperfektionistischem LANGEN profiltext...
 
 
17. Feb

Um endlich mal die Ausgangsfrage zu beantworten :

Suchen!
("Wer suchet, der findet.")
*witz*

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende!
*wink*
 
 
17. Feb

Wenn sie gut geschrieben sind,
mag ich lange Profiltexte. Auch meiner ist relativ lang. Zwischenzeitlich habe ich mal weniger relevantes in Homepages ausgelagert. Aber ich stehe auf dem Standpunkt, dass es wenig Schlimmeres gibt als die Aussage aussagekräftige Zuschriften zu erwarten verbunden mit einem quasi leeren Profil und dem Kommentar "Frag' doch" bezüglich Vorlieben gibt.

Dann doch viel lieber einen längeren Text in welchem der Profilersteller (m/w) ein bisschen was von sich und seiner Art (zu Denken) preisgibt. Und manche Profile sind ja durchaus kurzweilig und amüsant zu lesen...

    Interessante Gruppen zum Thema

    • Offroad Geländewagen 4x4
      Offroad Geländewagen 4x4
      Alles rund um das Thema Geländewagen, Offroad und 4x4, wie z.B. Ausfahrten, Geländetipps, Technische Fragen un
    • Geocaching
      Geocaching
      Die moderne Form der Schatzsuche findet auch hierzulande immer mehr Anhänger.
    • Lange Nippel
      Lange Nippel
      Hier geht es in aller erster Linie um "Lange Nippel".