Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Vaginale Dehnung
669 Mitglieder
zur Gruppe
Saunafreunde Hessen
1819 Mitglieder
zum Thema
Kryophilie Lust durch Kälte15
Die Kryophilie wurde hier schon am Rande erwähnt. Gibt es hier…
zum Thema
Was tun, wenn es an der Neigung zu scheitern droht?56
Stehe vor einem Riesenproblem, durch welches ich den Mann verlieren…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kryophilie - empfindet ihr Lust durch Kälte?

Kryophilie - empfindet ihr Lust durch Kälte?
Gibt es hier auch Jemanden der diese Neigung wie ich hat ?
Oder gefällt es Villeicht Jemanden von euch einen anderen Menschen frieren zu lassen oder zu sehen?

Wäre schön wissen, ob es auch Andere mit diesem Fetish gibt.
Hi Kryophilie
Hi alle

Hab mal Sex im Freien leicht bekleidet, gehabt im Spätwinter im Wald, bei leichtem Schneefall... erregend ist es sehr, da einerseits durch die Kälte alles verspannt ist und auch noch der Reiz des Entdecktwerdens besteht... da sucht der Körper automatisch Reibung *zwinker* und ist viel empfindlicher.
Ob jetzt der Gegenpart auch evt. einen Mantel und darunter nichts an hat und/oder ich evt. Mantel Stiefel und Strapsen darunter... und dazu der knirrschende Schnee unter den Füssen.... zusätzliches Spielen mit dem Schnee auf der Haut, der Hauch des warmen Atems auf meinem Rücken.... und dann noch die Hände gefesselt am Baumstamm, ausgesetzt, beobachtet.
Egal in welcher Rolle, definitiv erregend.
Wichtig dabei, immer wieder was Warmes zu spüren bekommen, denn dieser Kontrast lässt den Schmerzkälte schwinden für einen kleinen Moment Frau/Mann der totalen Kälte ausgesätzt wird bis wieder die Wärme des Glieds am Körper spürbar wird...
Dan für deine Antwort/Beitrag. Beneidenswert, dass du so etwas schon mit Jemanden erleben dürftest. Leider hatte ich diese Glück noch nicht. Am schönsten fand ich in deinem Text, die Phantasie nackt gefesselt an einem Baumstamm, ausgesetzt und beobachtet zu sein. Das könnte ich mir z..B. auch sehr gut vorstellen. Den Schnee auf nackter Haut zu spüren usw. Also nochmals vielen Dank. Schön zu wissen, dass ich hier nicht alleine damit bin.
Ich hatte mal bei 2 stelligen Minusgraden Sex im Auto. Es wurde uns sehr schnell warm im Auto, außerdem ging uns der Platz aus und so haben wir einfach die Tür geöffnet.
Für mich eines der geilsten Erlebnisse die ich hatte. Die Haut wurde mega empfindlich und ich habe meine Partnerin noch intensiver wahrgenommen.

Für eine Wiederholung fehlt nur leider die Kälte, aber sobald es mal wieder nen ordentlichen Winter gibt werde ich das ganz sicher wiederholen.
Nun ist es ja bald Winter. Und wie es aussieht,werde ich wieder alleine und heimlich meinen Fetish ausleben müssen.
Ich sehe mir auch sehr gerne Fotos und Videos von leicht bekleideten Frauen im Schnee an. Oder von Damen, die im Winter Minirock tragen. Die Vorliebe dafür habe ich schon seit meiner Jugend. Früher gab es sogar spezielle Pornoseiten für diesen Fetisch.
Handjob mit kalten Händen
also ich kann jetzt nicht sagen dass mich Kälte an sich erregt, aber was sich für mich sehr geil anfühlt ist wenn sie mit kalten Händen mein bestes Stück "bearbeitet" das ist für mich ein sehr schönes intensives Gefühl .. u.a. deswegen mag ich auch Sex mit Lederhandschuhen
Gestern Abend hat es bei uns geschneit. Da bin ich bei -2 Grad und Schneefall nackt und nur mit Badelatschen im Wald gewesen. Eigentlich hatte ich mir eine Stunde vorgenommen. Habe aber leider nur eine halbe Stunde ausgehalten. Es herrschte ein scharfer Wind mit Böen. Das wäre ja mal was, gezwungen zu werden, länger aushalten zu müssen. Na ja, war aber trotzdem geil.
Ich habe mal jemandem im Winter zusehen dürften der in den Schnee gepinkelt hat. Und dann hab ich ihn erst mit meinen kalten Fingern berührt, ihm "abschütteln" geholfen *zwinker* und dann seinen Schwanz und den Sack mit Schnee eingerieben. Das war echt geil.
Ich sehe es vor allem gerne wie sich der Sack schön zusammen zieht bei Kälte.
Ich bin ...
... nun doch nicht der absolute Kälteliebhaber, habe aber neigungsbedingt in jungen Jahren häufig meine Eier abgebunden und dann das "Päckchen" in ein Glas mit gekühlten Wasser mit Eiswürfeln getaucht. Bereits nach ein paar Minuten oder länger war der komplette Sack durch die Kälte vollkommen narkotisiert und fühlte sich vollkommen "fremd" an. Einerseits war der Sack nicht mehr vom Körper registriert/vorhanden und zum anderen baumelten dann "irgendwelche fremdartigen Teile" zwischen den Oberschenkeln (als Wahrnehmung), was mich immer sehr reizte.
********1968 Mann
11 Beiträge
Nackte Zielscheibe bei Schneeballschlacht
ist der totale Kick, vor allem wenn man von anderen ausgezogen und dann mit Schneebällen beworfen wird.
Nackte Zielscheibe im Schnee
Kälte empfinde ich eher kurz erregend.
Ich hatte Blowjobs mit einem Eiswürfel im Mund der Frau und das ist sehr prickelnd und empfindlich, aber nach ca. 2min ist das Empfinden so gering, dass ich die Zunge kaum noch wahrnehme. Genauso wie Eiswürfel auf der Haut, das ist schön, aber nicht zu lange.
******_ni Frau
503 Beiträge
Danke für den Begriff, Kryophilie!

Ich hatte schon immer Interesse daran und habe nun endlich einen Namen dafür.

Selber bin ich passiv und bevorzuge kaltes Wasser auf dem Körper. Am besten ganz umschließend bis zur Unterlippe... Der Körper wird dann unbeweglicher, erst empfindlicher und dann wird er taub.

Irgendwie zentriert dass meine Gedanken und ist beinahe Meditation für mich.
Danach war ich immer ganz bei mir und endlich Mal ruhig und entspannt.
Ich glaube wenn mich Mal jemand in ein Eisbad schicken würde, wäre ich danach handzahm^^

Zum Blasen mit Eiswürfel im Mund: ich persönlich mag es sehr welche im Mund zu haben *ggg* ja es dauert dann länger bis er kommt, aber vielleicht soll er ja gar nicht kommen *lol*
Ich liebe Schnee, Kälte, kaltes Wasser, kalte Seen, Kühlhäuser auch sehr.
Eisdildos, Eiswürfel, nasse Kleidung, Haare..
Leider gibt es nach meiner Erfahrung wenige die die Neigung teilen, sodass ich es bisher auch nur allein im Wald ausleben konnte.
Ich kann da aber nur zur Vorsicht raten, Kreislaufprobleme und steife Finger sind schnell blöd wenn man allein ist und zb noch allein zurücklaufen muss.
Was n 'cooles' Thema xD
Als ich mit BDSM angefangen habe, ist mir das Spiel mit Kälte und Hitze
sehr schnell in den Sinn gekommen. Heiße und kalte Öle waren der Anfang.
Aber im Bereich der Kryophilie gab es einfach viel mehr Möglichkeiten.

Z.B. ein Messer, das im Gefrierschrank liegt.
Das Messer ist gefährlcih, und durch den extrem kalten Stahl wird
jede noch so kleine Berührung zu einem Erlebniss.
Dann ging es weiter mit Eis in Körperöfnungen.
Eiswasseer über den Körper fließem lassen.
Oder im Winter ein Blowjob wobei sie mit eingeführten Vibrator
auf einem Schneehaufen sitzt und erst aufstehen darf wenn sie fertig ist.
Der Schnee war dann auch ganz lecker.

Was natürlich immer oberste Priorität hat:
Die Gesundheit aller mitspieler.
Vielleicht können wir uns ja mal im nächsten Winter treffen und einige Sachen ausprobieren.
Hat schonmal jemand eine gute Location gefunden?

Im Wald hatte ich durchaus schon halbpeinliche Erlebnisse mit Förstern (dass die auch nachts nicht schlafen,tzzz)..
Kühlhaus mieten wär geil, aber wie rechtfertigen? Meist wird es zudem sonst für Lebensmittel genutzt, auch blöd.. und Geld ausgeben würde ich eh scheuen *zwinker*
Grillhütten sind oft offen gestaltet, semiprivat/umzäunt und v.a. wieder meist zuweit entfernt von sicherer Wärme..
Hochstände im Wald reizen mich... da ist aber dann nicht viel Möglichkeit sich im Schnee zu ahlen.. und ich hab immer Angst. dass der Hochsitz nicht stabil ist..
Wald/Balkon ist meist nicht blickdicht..

Habt ihr da noch Ideen?
Für ein gemeinsames Treffen könnte ich mir eine abgelegene Hütte im Harz vorstellen. Man kann aber auch im SM-Bereich Vermietungen von abgelegenen und uneinsehbaren Häuser mit großen Nebengelass mieten.
Meine Güte, wusste gar nicht, dass es für diesen Fetisch eine offizielle Bezeichnung gibt ...

Wenn man mal in mein Profil sieht - ich liebe Kälte, ich liebe den Winter und ich verabscheue (wirklich verabscheue) warme Temperaturen. Das liegt bei mir vielleicht daran, dass mir immer heiß ist. Ich muss im Winter auch bei offenem Fenster schlafen und liebe es meine nackten Füße in den Schnee zu ‚tunken‘.

Allerdings gibt es da, gerade bei Frauen, ein paar gesundheitliche Risiken. Ich würde mich da schlau machen bevor ich so einen Fetisch im großen Stil auslebe.

Sexuell erregt hat es mich bisher nicht aber wenn mein dominanter Mann mich ein wenig frieren lässt, hmm, könnte interessant werden ... *zwinker*
Schade, dass die Userin schon wieder abgemeldet ist, die frauenspezifischen Risiken... hmmm ?

Mehr Speck, weniger Muskelmasse, vielleicht wärmt Speck weniger (lange), aber ansonsten fällt mir nichts so recht ein.

Bei der Seltenheit der Neigung ist leider googeln auch nicht so recht hilfreich.
Location
Ein schlecht einsehbarer (Klein-) Garten wäre vielleicht eine gute Lösung. *frier* *schneeball* Im Winter ist in Gartenkolonien meist wenig los, jedenfalls ist es bei mir so. Und in dem Häuschen könnte man sich gut wieder aufwärmen.
Ein guter Vorschlag!
Du hast eine Gartenlaube?
Ja, hab ich. 😁
Mal Lust gegen eine Kostenbeteiligung mal so ein Event ind deiner Gartenlaube durchzuführen? Für mich ist Berlin auch nicht so weit. Oder ebend irgendwo mieten, sollte noch Jemand hier Interesse daran haben.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.