Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Location-ONE
2063 Mitglieder
zur Gruppe
Club Passion
2023 Mitglieder
zum Thema
Pärchen Club in Amsterdam?3
Kennt jemand einen Pärchen Club in Amsterdam? Vielen Dank Tim
zum Thema
Swingerclub in Amsterdam - für Paare UND einzelne Männer3
Meine Freundin und ich würden gerne mal nach Amsterdam in einen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Amsterdam

*******9_he Mann
146 Beiträge
Themenersteller 
Amsterdam
Hallo alle,

meine Freundin und ich wollen Ende Mai nach Amsterdam. Wir würden gerne zum ersten Mal in eine Art Sauna gehen, wie es sie im Sexodrom in Paris gibt. Hätten uns da vor neugier fast einmal reingetraut.
Die Frage ist, wo kann man in Amsterdam hingehen, wo auch das Publikum ein wenig unseren Ansprüchen entspricht.
• im Schnitt um die 35
• sehr wenige bis keine Singleherren
• Paare in unserem Alter

Des Weiteren sind wir uns beide noch nicht so einig was einen dort erwarten wird. Vielleicht könnte uns jemand schon ein paar Tips und Erfahrungsberichte zukommen lassen. Wäre wirklich sehr nett.

Wir gehen übrigens nicht hin, um zu swingen, sondern wollen uns das mal anschauen und vielleicht selbst ein wenig aktiv werden. Für uns wäre sowas das erste Mal. PT ist am Anfang auch erstmal kein Thema.

Über Vorschläge und Tips für Amsterdam würden wir uns freuen.
Danke schon mal.
********Jill Paar
57 Beiträge
Hallo, wir werden Ende april einen Abstecher nach Amsterdam machen und interessieren uns für das Fata Morgana.

http://www.fata-morgana.nl/int-site/duits-new/index1.htm

Vielleicht ist das ja was für euch.

viele Grüße, Tim und Jill
********eban Paar
1.157 Beiträge
Erfahrungsbericht?
Gebt Ihr mal einen Erfahrungsbericht, wenn Ihr da wart, wie es war? Danke!
*********ge_sn Paar
3 Beiträge
zwar nicht direkt in Amsterdam ...
und keine Sauna, aber wenn man schon so einen langen Weg hinter sich hat ... Wie wäre es mit fun4two in der näche von Gouda? Eine Sauna ist auch dabei, Besucher sind im Schnitt um die 35 und keine Singleherren.
********Jill Paar
57 Beiträge
Wie weit ist das denn von Amsterdem weg und wie kommt man hin?

viele Grüße, jill und tim
*******9_he Mann
146 Beiträge
Themenersteller 
Gibt es denn niemanden hier, der schon mal ein wenig in Amsterdam unterwegs war?

Wie sieht es eigentlich mit Sex Shops aus? Kann man das mit Hamburg vergleichen?

Bin für jeden Tip dankbar
*********ge_sn Paar
3 Beiträge
fun4two
fun4two ist 30 min. (Auto) von Amsterdam und 15 minuten von Rotterdam entfernt. Da wir kein Auto fahren, haben wir bis jetzt immer in Gouda übernachtet (1St Zugfahrt von Amsterdam) und von dort mit dem Taxi gefahren.
********eban Paar
1.157 Beiträge
Hamburg / Amsterdam
Ich (männlicher Teil von uns) war schon mehrfach in Hamburg (u. a. St. George etc.) und auch in Amsterdam. Finde, die Atmosphäre ist ziemlich unterschiedlich. Im Rotlichtbereich in Amsterdam sitzen die Damen im Schaufenster, auf der Straße sind wir nie dumm angebaggert worden. Auch habe ich dort nicht die Junkies so wie in HH gesehen - das mag aber alles subjektiv sein. Insgesamt ist Amsterdam wohl auf jeden Fall eine Reise wert, auch wegen der Kultur, die dort angeboten wird... (für uns ist's auch nur halb so weit wie nach Hamburg, grins). Wir werden auf jeden Fall bald wieder dahin fahren..

Gouda ist rund 75 km / 50 min süd-süd-östlich von Amsterdam. Webseite mit Infos findest Du unter dem Namen Fun4Two als niederländische Webseite... Per Bahn kannst Du die info unter der Domäne NS in den Niederlanden (Nederlandse Spoorwegen) ähnlich der bahn de ausfindig machen. Kostet wohl so um 18.10 € pro Person retour bis Gouda, von dort müßt Ihr dann sehen, wie Ihr weiterkommt *zwinker*

Libertinage, seid uns zuvorgekommen. In 30 min per Auto von Amsterdam - das dürfte reichlich teuer sein: Aufgepasst: In NL wird auch von hinten geblitzt, und die Strafen sind drakonisch höher und werden ggf. direkt einkassiert (wer nicht bezahlen kann, dem wird das Auto einkassiert!!).
*******9_he Mann
146 Beiträge
Themenersteller 
Kann jemand noch ein paar Vergleiche ziehen zwischen Hamburg und Amsterdam?
Ich finde die Sexshops auf der Reeperbahn ganz ansprechend und nicht so anrüchig. Gibt es sowas auch in Amsterdam?
Wo ist es eurer Meinung nach besser?
****ler Mann
1.428 Beiträge
Amsterdam
In Amsterdam gibt es jede Menge Sexshops.
Viele sind diese "Standardshops" mit Massenware, aber auch ein paar kleine, feine mit spezieller Ware (Und ganz speziellen Preisen...) findet man dort ebenso.
Zu Finden ist das supereinfach, denn es gibt eine Straße (Oder eher einen Kanal...) der den Rotlichtbezirk von Amsterdam beinhaltet.

Und es stimmt: Amsterdam ist (für mich) wesentlich angenehmer als Hamburg: Weniger Junkies, kaum plumpe Anmache wenn man eine Frau dabei hat.

Einfach mal hinfahren: Amsterdam ist so oder so immer eine Reise wert!

****R76 Paar
17 Beiträge
amsterdam...
...ist auf alle fälle eine reise wert. der red-light-district ist sehr sehenswert. die damen sitzen im schaufenster (wobei nur die damen der nachtschicht sehenswert sind), tagsüber schlendern familien mit kindern durch die straße und bleiben vor den auslagen der sexshops stehen und betrachten sich alles sehr genau. abends wird man öfters angesprochen ob man drogen kaufen will, nach einem nein wird man aber auch wieder in ruhe gelassen.
wir haben auch einen swingerclub besucht. es war der club paradise in der schaafstraat in nord-amsterdam. war nicht sehr angenehm dort, jede menge einzelherren und darunter ne menge aufdringliche muselmanen. ein nein konnten die nicht akzeptieren und haben den spind in der umkleide fast zerlegt.
aber der rest von amsterdam ist sehr sehenswert!!
wir wünschen euch auf alle fälle eine gute reise und viel spass!!
********Jill Paar
57 Beiträge
Erfahrungsbericht Club Fata Morgana Amsterdam
Hallo!

nur kurz für alle Amsterdam-Urlauber, wir waren am Wochenende im Pärchenclub Fata Morgana Nahe Amsterdam.
Man hat hier im Forum noch nicht so richtig was darüber gehört, deswegen gibts von uns einen kleinen Bericht. Um es kurz zu machen: Es war teuer, aber genial!

Die Atmosphäre war einfach nur mit ausgelassen/hitzig zu beschreiben, und zwar fast von Anfang an. Wir hatten sicher auch Glück mit den anderen Gästen (auch jüngere dabei, aber auch die härteren, älteren, bärtigeren.. .) die Mischung machts eben.
Noch mehr zur ausgelassenen Stimmung hat sicherlich die Tanzfläche beigetragen, die auch reichlich genutzt wurde, und nicht nur zum Tanzen...

Über der Tanzfläche gibt es eine Art Galerie, von der man einen perfekten Blick auf die Tanzfläche und andere Ecken des Clubs hat, die allein ist den Besuch wert, wahnsinn... Wir werden Pink Floyd von jetzt an mit anderen Gefühlen hören...
Die Spielwiesen sind nix besonderes, aber groß und alle hatten ihren Spaß, das war klar. Und es gibt einen sehr großen, sauberen Pool, der den Namen Pool wirklich verdient.

Der Club ist mit dem Zug von Amsterdam aus einfach, schnell und billig zu erreichen (wenn man den eigentlich ganz klaren Zugplan lesen kann...) zurück müsste man ein Taxi nehmen, kostet allerdings 50 Euronen nach A City, die Fahrt dauert 20 Minuten.

Der Eintritt hat am Samstag saftige 110 Euro gekostet, das ist eigentlich zu viel, zumal das Buffet nicht sooo toll war, dass der Preis dadurch gerechtfertigt würde.... Ach ja, und es gibt keinen Sekt, Man/Frau braucht also was anderes um sich Mut anzutrinken.. Kriegt man aber.

Leider war die Kontaktaufname zu den "Eingeborenen" doch etwas schwer, das hätten wir uns nicht gedacht, aber mei, Blicke sagen oft mehr als Worte...

Fazit: Empfehlenswert, teuer, Location Standard, aber im wahrsten Sinn des Wortes geile Atmosphäre. Wir sind gespannt ob wir sowas in München auch mal erleben, wird schwierig!

Wir hoffen, wir haben niemanden abgeschreckt, viel Vergnügen!


Tim und Jill
Clubkritik Sameplace in Amsterdam
Das Sameplace, zu Fuß eine gute halbe Stunde vom Hauptbahnhof von Amsterdam entfernt, bezeichnet sich als „erotic bar“. Tatsächlich befinden sich im vorderen Raum eine große Bar und Sitzgelegenheiten, im hinteren Raum gibt es zudem eine Tanzfläche und eine kleine Spielwiese. Weitere Spielwiesen und Sitzgelegenheiten sind unten im Keller. Ans Spielen ist aber unten nur für Raucher zu denken – hier ist der Raucherbereich und die Luft zum Schneiden dick. Eine Belüftungsanlage ist offenbar schon bestellt, aber noch nicht installiert – das Rauchverbot gilt in den Niederlanden offensichtlich erst seit dem 1. Juli (2008).

Begrüßt durch die Doorbitch müssen wir erstmal feststellen, dass man sich entweder auf dem Klo umziehen muss oder im kleinen Büro. Auch Schließfächer gibt es keine (Taschen kann man aber im Büro unterstellen, ebenso wie Jacken und Mäntel). Also am besten schon partyfein und mit wenig Gepäck hingehen! Wir sind an einem Fetishabend mit striktem Dresscode da. Das Publikum – die meisten Leute zwischen 35 und 50 – scheint sich überwiegend zu kennen. Einige Gespräche bestätigen: Ansonsten gibt es wenig Clubs in Amsterdam, die sich vorwiegend an dieses Publikum richten. „Das ist mein zweites Wohnzimmer“, sagt uns ein Besucher.

Der Preis ist ok: 25 Euro für uns zwei. Getränkepreise (moderat) kommen noch mal obendrauf – die freundliche Drag-Dame an der Theke bewahrt die Eintrittskarte auf und notiert die Getränke (und hat beim Bestellen faszinierenderweise alle Vornamen parat!). Für die Getränke gezahlt wird erst am Ende.

Insgesamt ist der Laden recht klein, eher rockig als elegant, das Publikum uneitel, aber super nett! Obwohl der Laden überwiegend von Stammgästen besucht zu sein scheint, dauert es kaum eine Viertelstunde, bis man uns schon herzlich begrüßt und beschnuppert hat. Man stellt sich vor, plaudert, es herrscht ein überaus freundliches und offenes Miteinander. Und das ist das ganz große Plus am Sameplace: die Freundlichkeit der Leute, die uns für den Abend bereitwillig und interessiert aufnehmen in ihre Community. Den Laden als solchen fanden wir eingeschränkt schön – die Spielwiesen vielleicht nicht ganz so sauber, wie man es sich wünschen würde, einiges Durcheinander am Einlass und auch die Rauchsituation ist überhaupt (noch) nicht gut gelöst. Dennoch können wir den Club empfehlen – wenn auch vor allem wegen der netten Stimmung und der wirklich herzlichen Leute.

SAMEPLACE
Nassaukade 120 - Ecke 2' Hugo de Groot
1052 EC Amsterdam
Tel: 020 4751981
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.