Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Rough Sex
6523 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13397 Mitglieder
zum Thema
Was versteht ihr unter der Vorliebe "Harter Sex"?243
Wir finden hier sehr viele Profile wo als Vorliebe "Harter Sex"…
zum Thema
Was ist für euch harter Sex?188
Was genau versteht man darunter? Hat das mit Schmerzen zu tun?
So geht harter Sex
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was versteht ihr unter der Vorliebe "Harter Sex"

Was versteht ihr unter der Vorliebe "Harter Sex"
Viele Mitglieder im Joyclub haben unter Vorliebe "Harter Sex" mit hoher Priorisierung ausgewählt. Mich würde mal interessieren was so Frau und Mann oder Paar darunter versteht. Ich vermute, dass viele Mitglieder eine sehr stark unterschiedliche Vorstellung von diesem Begriff haben und und die Bandbreite sehr groß sein wird.
Die Grenzen dessen, was die Menschen für sich selbst als "harten Sex" empfinden, dürften fliessend sein. Für mich persönlich fallen bei dieser Gangart die Zärtlichkeiten weg. Es wird schnörkellos, animalisch, hemmungslos, schweisstreibend, wild und kompromisslos. Ein Zupacken voller Verlangen, völlig losgelöst von Zeit und Raum, immer im Hier und Jetzt, enstehend spontan genau in dem Moment.

Für meine Frau und mich ist das nicht Programm, es entsteht mitunter einfach so, in der Hitze des Gefechts, öfter mal als schnelle Entladung nach stunden- oder tagelangem Aufstauen von erotischer Energie. Das Verlangen wird buchstäblich greifbar, das Begehren aufeinander ebenso. Da ist nichts Langsames mehr, es klatscht und hämmert. Und wieder, wie heute bereits in einem anderen Thread, kommt mir ein Buchtitel in den Sinn: "Vom Nehmen und Genommen werden". Die Blicke, die wir dabei austauschen, wie auch die unfassbar geil klingende Geräuschkulisse, inklusive dem Stöhnen meiner Frau, sind einfach unbezahlbar...
******uja Frau
6.893 Beiträge
*******s65:
Viele Mitglieder im Joyclub haben unter Vorliebe "Harter Sex" mit hoher Priorisierung ausgewählt.
Ich zum Beispiel *zwinker*

Ich mochte immer schon die härtere Gangart. Zärtlichkeiten geben mir nur etwas, wenn das Begehren ohnehin schon extrem stark ist bzw. auch romantische Gefühle im Spiel sind, und auch dann längst nicht immer. Wenn das nicht der Fall ist, ticke ich da sehr männlich – erogene Zonen, Sex, und bitte hart. "Zu hart" habe ich noch nie erlebt – "zu lasch" (= langweilig) hingegen schon sehr oft! *mrgreen*
********e_by Frau
343 Beiträge
es ist für mich etwas, wo die eigene Befriedigung im Vordergrund steht.
auf den Partner wird weniger Rücksicht genommen.
Dinge wie Oralsex fallen weg.
Ausschließlich harter Sex würde mich nicht befriedigen.
Sondern eher sowohl als auch...
Wenn ich jetzt in einem Profil lese," Harter Sex unbedingt", dann könnte es sein, dass dieser Mann
egoistisch ist??? Bedeutet es nicht, Schwanz rein, und loshämmern???
meine Definition
Meine bisherige Definition von hartem Sex - (Un-)Vollständigkeit ohne Gewähr. *zwinker*

• Schläge auf den Arsch (Handabdruck ist noch ok)
• natürliche dominante Ausstrahlung des Manns
• geführt werden
• benutzt werden (ggf. mit Belohnungsküssen) und dazu gehört natürlich Blowjob, vaginal, anal
• an den Haaren gezogen werden
• gewürgt werden (Hier geht es um den harten Griff, nicht Atemnot)

Zudem denke ich nicht, dass bei hartem Sex nur einer befriedigt wird. Die Vorliebe heißt ja "harter Sex" und nicht "Egoismus". *gruebel* Das könnte ich doch sonst auch auf Kuschelsex übertragen, oder nicht? Da wird dann nur gekuschelt und das ist dann auch alles.
Ich finde die Sexart sagt nix darüber aus, ob nur einer oder beide befriedigt werden. Das liegt an den Partnern, die zusammenkommen.

*my2cents*
******nas Frau
726 Beiträge
Harter Sex Definition
Joyclub bietet ja für jede gewünschte Vorliebe auch eine ausführliche Beschreibung an, wenn man auf eben diese Vorliebe klickt.
http://www.joyclub.de/sex/1734.harter_sex.html
"Begriffe und Definitionen sind sehr dehnbar. Wo genau die Grenze zwischen hartem Sex und BDSM gezogen wird, muss jedes Paar für sich allein entscheiden."
"Karnickelsex" muss nicht egoistisch sein, wenn es der Partnerin auch gefällt.
Guter Sex lebt unserer Meinung nach sowieso von Phasen- und Stellungswechseln, also auch vom Wechsel von sanfter und härterer Gangart.
Harter Sex bedeutet für mich wilder Sex. Fest zustoßen, evtl. dabei an den Haaren ziehen, oder auf den Po klatschen oder dabei die Nippel quetschen. Und natürlich mit Dirty Talk.
Die pure Geilheit also.
Und natürlich soll es dem Partner Spaß machen, bzw. er sollte genau so geil sein wie ich.
Bisher wurde meistens ich dazu animiert, den härteren Gang einzulegen, mit Anfeuerungsrufen der Dame.

Mit SM/BDSM hat das für mich überhaupt nichts zu tun.
*******xen Frau
84 Beiträge
mh. schwierige frage. glaub, eine allgemein gültige definition zu finden, dürfte so ziemlich unmöglich sein.

zum beispiel zählt für mich die weiter oben erwähnte "natürliche dominante führung vom mann" (was auch immer daran natürlich sein soll? ich bin verwirrt) nicht dazu. oder zarte schläge mit der hand, für die er/sie schon beim ausführen 'n schlechtes gewissen hat...

harter sex beinhaltet für mich kriterien wie:
• schläge, bis die haut grün&blau ist, und anschließend die nächsten tage tiefblaue flecken hat
• schläge auf die brüste/vagina, alternativ schläge auf seinen hoden
• schläge auf den arsch, bis dunkle striemen sichtbar sind
• schläge mit seinem harten schwanz, beispielsweise auf die vagina oder die brüste
• schläge mit gegenständen, beispielsweise einer holzbürste, oder halt mit der obligatorischen peitsche (he, he...)
• beißen, besonders in empfindliche stellen (hals, brustwarzen, ...) gern auch bis blut hervorquillt
• kratzen, bis es blutet, die striemen müssen anschließend tagelang sichtbar sein
• würgen, gerade mit atemnot, bis der hals mit würgemalen übersät ist
• mit den eigenen haaren gewürgt werden (yup, meine sind dafür lang genug, das funktioniert ziemlich gut)
• quälen auf jede erdenkliche art

"harter sex" heißt für mich, ohne falsche zimperlichkeit rau angegangen zu werden, bestraft zu werden, misshandelt zu werden. ich will den tränen nahe sein vor schmerz, wimmernd, mich wie dreck fühlen... weil das so wahnsinnig erregend ist.

wenn er in meine haare greift, um mir den kopf in den nacken zu reißen, damit ich kopfüber seinen schwanz blasen kann und er ihn richtig tief reinrammen kann...

wenn er keinerlei hemmungen hat, seinen schwanz reinzustecken, wo es ihm gerade beliebt, und mich dafür herumzuwirbeln, wie er will, mich zum blowjob zwingt und mir mit harter hand eine scheuert, sollte ich es ihm verweigern...

DAS ist für mich harter sex. und anders will ichs auch nicht.
********e_by Frau
343 Beiträge
*******xen:
harter sex" heißt für mich, ohne falsche zimperlichkeit rau angegangen zu werden, bestraft zu werden, misshandelt zu werden. ich will den tränen nahe sein vor schmerz, wimmernd, mich wie dreck fühlen... weil das so wahnsinnig erregend ist.
ich glaube Du meinst SM
harter Sex ist glaub ich ein Unterschied dazu...
*******xen Frau
84 Beiträge
das kommt auf deine definition an.
für mich sind die übergänge von "hartem sex" zu "bdsm" fließend. wenn du dazwischen differenzierst, ist das deine sache.
********Herz Frau
36.083 Beiträge
Hier haben, wie ihr sicher bemerkt habt, einige Beiträge das Thema verlassen. Bitte bleibt beim Thema, ohne persönlich zu werden.

Danke!


Liebe Grüße,
SpielmitHerz
JOY-Team
******ins Frau
22.690 Beiträge
JOY-Team 
Für mich geht harter Sex schon auch sehr in die Richtung, die Kaya_Vixen ansprach. Aber auch ich bin schon immer fröhlich zwischen den "Schubladen" BDSM / Kinky / harter Sex / whatever hin - und hergehopst.

Harter Sex ist für mich sehr ungekünsteltes, unmittelbares Begehren. Immer auch ein ausloten dessen wie weit man gehen kann. Und dann noch ein Stück weiter. Und ich möchte eben sehr weit gehen bzw. vor allem auch sehr weit getrieben werden.

Und es ist ja irgendwo logisch, dass hier sehr unterschiedliche Ansichten zum Thema "harter Sex" auftauchen werden. Denn wer diesbezüglich sehr weit geht, der wird da eben auch erst recht spät sagen: Das ist für mich nun harter Sex.
"Sie" schreibt...
Wir haben "harter Sex" eben genau wegen der hier so oft angesprochenen unterschiedlichen Definition unter "Situationsabhängig" gesetzt. Was darunter verstanden wird ist auch immer von der jeweiligen "Verfassung" am einzelnen Tag abhängig. Nicht nur jeder für sich hat da unterschiedliche Auffassungen, sondern vermutlich sogar jeder einzelne je nach Tagesform.
An und für sich ist damit in meinen Augen schon das "benutzt" werden inbegriffen, harte Stöße, richtig genommen werden, ohne dass vorsichtig und bei jeder "Regung/Bewegung" geschaut wird ob man was verkehrt gemacht hat. Auch Klappse auf den Hintern können dazu gehören. Die Ausprägung kann da aber auch immer mal wieder etwas Variieren. Es ist wie bei vielen anderen Sachen auch... Am Ende macht es die Mischung. *g*

LG "Sie" von NeueReize
Für uns gehört harter Sex nicht zwingend in die BDSM Ecke. Für uns ist es einfach schnörkellose Penetration, kraftvoll und heftig meist als Quicke.
Micha
Na ja
ich beziehe bei der Definition zwei Sachen mit ein - verbale Härte ( Dirthy Talk ) und das körperliche.
BDSM ist für mich harter Sex im weitesten Sinn - es geht jedoch auch ohne die speziellen BDSM Komponenten. Mann ein Frau auch so hart rannehmen - was mich besonders scharf macht - wenn sie darum bettelt *g*
*******elle Frau
32.409 Beiträge
Genau , schnörkellos, ohne kuscheln, einfach nehmen wonach einem ist.
Kräftige, schnelle Stösse , festere Griffe, perfekt im Doggy zu machen.oder hartes Reiten.

Geht für mich ganz ohne Bdsm oder SMS.
*********nday Mann
10 Beiträge
Treffer
So sehe ich das auch, liebe blaue Libelle!
"Hart" im Sinne von voll losficken, mit Schweiß, Sternchen und Schreien.


Aber bitte ohne Gewalt und Erniedrigung.
Seh ich
wie meine beiden Vorschreiberinnen. Um aber die Gewalt/Schmerz/BDSM-Schiene rauszulassen, bevorzuge ich für mich den Begriff"Leidenschaftlicher Sex".
Genau!
Jedenfalls bedeutet das fuer mich, alles ausser Kuschelsex. Dafuer bedarf es schon eine Menge Gefuehle, und die kann ich definitiv Fremden gegenueber nicht aufbringen!
mir liegt auch eher die Variante von
Kaya_Vixen

sehr schön beschrieben übrigens

es liegt halt nahe am "rape-play" oder "Sex und Gewalt-Spiel"
alles im einvernehmlichen Rahmen natürlich

zu BDSM passt es nicht voll
zu "nur Sex" auch nicht wirklich, da hier schon "dunklere" Seiten zum Tragen kommen

schade, das es für "harten Sex" noch keine eigene Gruppe gibt
das Thema bietet viel Austauschmöglichkeiten, auch bei BDSM gibt es ja x Varianten und Spielmöglichkeiten
*******xen Frau
84 Beiträge
Geht für mich ganz ohne Bdsm oder SMS.

...nenn mich blöd, aber was ist sms? ich kenn das nur als short message service mit cell phones *skeptisch*



sehr schön beschrieben übrigens
vielen dank verneig


es liegt halt nahe am "rape-play" oder "Sex und Gewalt-Spiel"
alles im einvernehmlichen Rahmen natürlich


das fasst es für meine definition ziemlich gut zusammen, danke dafür!
ein eigenes gruppenthema wäre toll, ich glaub wir haben in diesem thread schon 'ne menge diskussionsstoff angesammelt.
*******elle Frau
32.409 Beiträge
Lach, schon mal was von Handies gehört, die den Text böswillig ändern? *zwinker*

Ist in dem Zusammenhang nicht klar, dass ich SM gemeint haben muss?

Habe daran keinen Spaß und kann trotzdem härteren Sex als Kuschelsex haben.
*******xen Frau
84 Beiträge
Lach, schon mal was von Handies gehört, die den Text böswillig ändern?

'n handjob ändert böswillig deinen text? was ist das für eine absurde hexenkraft... *oh*

ist doch voll okay, wenn du nicht auf bdsm stehst. ich versteh das problem grad nicht.

mir fällt es allerdings nach wie vor schwer, klar zwischen "hartem sex" und "bdsm" zu differenzieren. für mich fließen beide nahtlos ineinander ab gewissen punkten. sie funktionieren halt gut miteinander. und grad dieses hitzige wortgefecht zeigt doch, dass nicht mal besagte punkte klar definierbar sind. das find ich ehrlich spannend!
Grenzen
Genau das macht es ja so interessant. Wo hört "Normaler Sex" auf und fängt "Harter Sex" an und wo hört "Harter Sex" auf und fängt SM an?

Für mich hört "Harter Sex" auf jeden Fall da auf, wo Schmerzen beginnen und man darüber nachdenkt dem anderen bewußt Schmerzen zuführen zu wollen. Für mich ist das genau die Grenze zum SM.
*******elle Frau
32.409 Beiträge
Ich finde. , jeder darf und soll das handhaben, wie er mag.
Ist doch alles ok, wenn es nun mal gefällt.
Der eine so , der andere so.

Aber wie wir hier sehen können, nehmen auch Menschen "harten Sex" für sich in Anspruch ganz ohne Bdsm oder SM Vorliebe.

Und auch das muss ja erlaubt sein.
Ich sehe da gar kein Problem.

Da gibt es ganz offensichtlich Abstufungen von " hartem Sex" *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.