Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Bi Freunde Ost
2077 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM-Bi /Schwul /Lesbisch
2121 Mitglieder
zum Thema
Tipps von/für Bi-Gay-Männer: Durch AV zum Postata-Orgasmus27
Welche Tipps können Bi-Gay-Männer bi-interessierten und Bi-Männern…
zum Thema
Anfänger Stellungen bei Analsex?20
Meine Freundin und ich betreiben seit einiger Zeit Analsex.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welches ist die beste Stellung für AV -Anfänger?

Welches ist die beste Stellung für AV -Anfänger?
Ich war gestern im Atlantic City in München, um meine Bi-Ader umkompliziert auszuleben. Es hat auch gar nicht lange gedauert und ein Partner hat sich gefunden.

Ich habe die Doggy-Stellung eingenommen, den Kopf auf dem Boden und Hintern rausgereckt.
Sein Eindringen war aber so schmerzhaft (er war auch nicht sonderlich feinfühlig, muss ich gestehen), dass ich nicht weitermachen konnte. Ich bin jetzt sicher nicht erfahren, hatte erst drei, vier Mal Analsex, aber so schmerzhaft war es noch nie.

Er meinte dann zu mir, das sei aber auch eine ungünstige Stellung gewesen.
Deshalb meine Frage:

Welche Stellung bietet sich für AV zwischen Männern denn an?

Ich dachte, Doggy sei gut, aber nun bin ich gespannt auf eure Stellungsvorschläge.
****_AA Mann
2.580 Beiträge
Reiterstellung ....
ist meine bevorzugte Stellung zum Starten, wenn ich dann einen Schwanz gewöhnt bin, wechsele ich auch in die Doggy, dann darf es auch etwas leidenschaftlicher sein.
In der Reiterstellung bestimme ich selber wie schnell er eindringen darf.
Vorher etwas mir den Fingern dehnen und schön mit einem entsprechenden Gleitmittel gleitfähig machen.
Je besser ich mich entspanne um so besser geht es.
Dein Partner war aus meiner Sicht ein ganz "schöner" Ego.
Ich bin jetzt zwar kein Mann *ggg* aber die Reiterstellung finde ich auch günstig..oder mal mit Löffelchen probieren? Kann ich beides nur empfehlen...
Danke
Vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge...

...da habe ich wohl tatsächlich nicht sehr geschickt agiert, wenngleich der andere in der Tat sehr sehr ruppig und wenig einfühlsam war. Die Situation in einem Pornokino ist sicher auch nicht ideal, ich habe noch niemanden getroffen, der sich dort auf den Boden legen möchte, um mich reiten zu lassen und auch für Löffelchen fehlen einfach die Voraussetzungen. Ich selbst bin ja gern am Boden, das hat was unterwürfiges... *zwinker*

Vielleicht muss ich es doch einmal mit einer Verabredung und einem ordentlichen Bett versuchen, aber meist packt mich die BiLust spontan und ich suche auch eher anonymen und unverbindlichen (safer) Sex...
***xy Frau
4.526 Beiträge
Pornokino finde ich grauslig.

Aber geh doch mal in eine gute(!) Gaysauna.
****oab Mann
5 Beiträge
Mit meinem Freund hatte ich auch in der Löffelchen.Stellung das erste mal Sex. Er war aber auch sehr behutsam und ich war entspannt, ganz andere Voraussetzungen.

Mittlerweile finde ich den Doggystyle auch sehr angenehm. Die Reiterstellung ist bestimmt auch schön, nur hatte ich beim ersten Ausprobieren einen Krampf bekommen. Muss meine alten müden Knochen mal geschmeidig machen.
Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung

Also für mich geht am Anfang nur die Missionar,

wenn ich erst warm werden dann auch was anderes.... Stehe auf richtig Getoppt werden ;)...
Wenn es recht ist würde ich mich als Frau mit Strapon-Erfahrung beim AV mit einem Mann einfach mal meine Gedanken dazu loswerden *g* Mit der "ungünstigen Stellung" meinte er sicherlich, dass die Stimulierung der Prostata in der Doggy-Stellung nicht allzu einfach ist. Am besten war bisher nach meiner Erfahrung, wenn der passive Part in der Missionarsstellung seine Beine anzieht (also zu sich hin), dann ist das Gefühl wohl intensiver. Die Prostata liegt ja auch nicht in Richtung Rücken, sondern in Richtung Bauch, weshalb man die Finger bei der Prostatamassage im gleichen Winkel zur Bauchdecke krümmt wie beim Fingern einer Frau.

Vielleicht hilft dir die Info ein bisschen, ansonsten ist das sicher alles eine Frage des Ausprobierens und auch des Geschmacks *g*
Danke
Vielen Dank für all Eure Tipps, das hilft mir mit Sicherheit weiter!
*******yers Paar
926 Beiträge
Missionarstellung ist mir (m) am angenehmsten, aber auch Doggy ist sehr schön, dabei sollte Man(n) darauf achten (bei mir ist es so) das der Winkel von Beine und Rücken etwa 90° hat und der Oberkörper nicht auf dem Boden (Matratze)
liegt, dann kann ER tief eindringen
******tin Mann
58 Beiträge
Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung

******eil Paar
3 Beiträge
besuch doch mal ein anderes Kino wo es auch liegen oder slings gibt
ich bevorzuge den sling wo ich drauf liege und er steht und kann mich gut ficken
Danke
Danke für die Tipps und Hinweise...

Private Treffs ängisten mich etwas, da lege ich mich so fest auf das, was kommen wird oder soll. Ich mag es lieber spontan und unverbindlich. Für meinen nächsten Kinobesuch will ich ins erotixx, da gibt es auch Liegen und Slings...
Doggy, finde ich.
******tin Mann
58 Beiträge
@ alle
und etwas mehr @ Calator

vielleicht bin ich immer noch etwas romantisch, aber das erste mal anal mit einem echten schwanz war für mich (so etwas wie) eine entjungferung. ich brauche nicht unbedingt kerzenlicht, aber zum glück war es doch etwas anregender als im pornokino.
lange habe ich mit dem gedanken meiner entjungferung gespielt. je geiler ich jeweils war, desto ausschweifender wurden meine fantasien. in gedanken liess ich mich schon im stehen auf dem bahnhof-pissoir entjungfern, so geil war ich danach.
in den gaysaunas und -kinos sammelte ich dann fleissig erfahrungen mit schwänzen, auch wurden teilweise eifrig mein arsch mit seife oder oel eingerieben und gefingert. . . gute erfahrungen.
zum "finale" kam es noch nicht.

erst viel später, beim 3. treffen mit demselben bipaar entjungferte mich dessen megaanalfickgeile männliche part. angenehm mit ihren helfenden händen in - ich sag's nochmals -der löffelchenstellung!

am selben abend hatten wir in etlichen, der von euch erwähnten, geilen stellungen bis zum finale gefickt (sorry, ich finde, dieses wort f*****, wie auch einige anderen passen einfach zu analsex)!

ich weiss- ich bin vielleicht wirklich zu romantisch, aber überlegs dir doch gut, nicht nur die stellung ist entscheidend.

liebe grüsse


bimaartin
Danke
Danke für Eure Tipps... ich denke, die Reiterstellung ist wirklich gut. Zumindest ansatzweise, leider kam der nette Kerl heute gleich beim Eindringen, so dass ich es nicht vollkommen erlebt habe. Aber Spaß gemacht hat es trotzdem!
*********odes Mann
16 Beiträge
Es ist ein bisschen abhängig vom Partner. Extrem wichtig ist, dass das erste Einführen langsam und gefühlvoll erfolgt, damit du nicht verkrampfst. Hast du einen Partner, der das berücksichtigt, dann ist die Stellung praktisch egal, wenn sie auch nicht kompliziert sein sollte.
Möchtest du die volle Kontrolle haben, gibt es nichts besseres als die Reiterstellung. Du führst und hast die Kontrolle über Intensität, Tiefe und Tempo.
******ver Mann
55 Beiträge
Definitiv die Reiterstellung. Dabei kann der Penetrierte das Tempo bestimmen, was bei Anfängern durchaus von Vorteil ist.
******_by Paar
1 Beitrag
1. Mal - besser nicht im Pornokino
Im Atlantic City habe ich mehrmals ähnliche Erfahrungen gemacht- Die aktive Partner war grob und unsensibel und ich musste es abbrechen.

Ich finde es ist weniger von der Stellung abhängig, sondern hängt eher davon ab, ob ich loslassen und geniessen kann. Wenn sich bei mir der Anus unwillkürlich zusammen zieht, während gerade ein dicker Penis in mich eindringt, wird es jedesmal schmerzhaft.

Was hilft ist wasserlösliches Gleitmittel.

Die beste Erfahrung zum Eindringen habe ich mit wahrscheinilch in einer sehr klassischen Stellung gemacht: Leicht gespreizte, fast durchgedrückte Beine, den Oberkörper nach unten hängen lassen, mit den Armen auf der Kloschüssel aufgestützt und ein leichtes Hohlkreuz um den Arsch nach oben zu strecken. Die Backen öffenen sich dann ein wenig ...

Um die Prostata mit zu stimulieren, wäre es wahrscheinilch besser, mich von vorne ficken zu lassen.

In einer Männer-Sauna war es besser als im Pornokino. Dort wurde ich fast eine Stunde lang von einem kräftigen aber feinfühligen Mann verwöhnt. Er hat mich lange geblasen und dabei die Analregion und sogar Prostata massiert. Dabei hatte sehr schöne Empfindungen, der Anus öffnet sich weit. So ähnlich fühlt sich vermutlich eine Vagina an. Es war trotzdem zu eng für seinen schönen dicken Penis, und er hat das Eindringen nur angedeutet.

Ich denke, noch 2-3 solche Behandlungen, und ich würde es auch mit einem dickeren ab 4 cm auwärts genießen. Und meine Partnerin will auch nicht, dass ich mir den Arsch unnötig auffreiss *zwinker* Ihr ist es auch lieber, wenn ich zum blasen und mich ficken lassen in eine Herrensauna gehe anstatt ins Pornokino.

Pornokino ist viellecht gut um überhaupt erste Erfahrungen zu machen.
Denke, man muss es selber herausfinden, welche Stellung für AV-Anfänger am besten geeignet ist.
War am Anfang sehr verkrampft und das Eindringen war mehr oder weniger schmerzhaft. Reiten passte daher anfangs für mich gar nicht, weil ich die Penetration zu ungestüm erzwingen wollte.
Zum Glück hatte ich einen älteren, erfahrenen Lehrmeister, der mir half meinen Anus richtig zu dehnen und im richtigen Augenblick los zulassen und mich zu öffnen. Ich spüre immer noch das Glücksgefühl vom ersten vollen Eindringen in Missionarsstellung. Hatte dabei meine Beine in den Kniekehlen gepackt und die Schenkel weit geöffnet. Ich spürte seine rhythmischen Stöße, wie sich sein pulsierender Schwanz in mich entleerte.
Heute mag ich es manchmal aktiv, aber weit häufiger passiv. Doggy mag ich inzwischen am liebsten, aber es hängt auch davon ab, wie mein Partner "ausgestattet ist.
Wichtig ist auch die entsprechende Vorbereitung mit Einschmieren und intensiver Massage des Anus. Trage außerdem oft einen schwereren Anus-Plug aus Edelstahl, der die Dehnung unterstützt. Kann seitdem auch größere "Kaliber" verkraften.
**********ncess Frau
129 Beiträge
ICH MUSS SAGEN
von hinten anal gefickt zu werden ist etwas,das unendlich geil ist,aber auch mit viel"Anlauf" erfolgt...nicht gerade optimal für das 1. MAl anal....
****_AA Mann
2.580 Beiträge
In der Löffelchenstellung
beide liegen auf der Seite.
Den geilen Schwanz an den Po drücken un dann kann der passiveselber bestimmmen, wie schnell er den Steifen aufnimmt.
Der Hintermann ist dabei eher passiv, kann mit einer Handnach vorne greifen und seinen Schwanz masieren.
Ich werde dadurch geil und kann mich gut entspannen.
Aus der Position kann man sich gut auf den Bauch, oder auch Rücken drehen und entsprechend aktiver beim ficken werden.
Und zum Schluss auch den Schwanz ruhig geneißen bis er von alleine heraus gleitet.
Dabei kann sich der Annus an die einzelnen Zustände gewöhnen.
Durch die entspannte Seitenlage fällte es leichter sich zu entspannen
********even Mann
740 Beiträge
Wenn ich jemanden das erste mal nehme, dann meist langsam von vorne, also er liegt vor mir auf dem Rücken und ich nehme seine Beine hoch... Das ist sehr entspannend für den passiven und ich kann auch an seinem Gesicht die Reaktionen erkennen, wenn ich zu tief oder fest stoßen sollte und dann darauf reagieren...
@double
So stelle ich mir mein erstes Mal als passiver vor ....

Andere Stellungen wie z.B. doggy bei mehr Erfahrung
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.