Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Fotografie & Technik
879 Mitglieder
zur Gruppe
Fotografie für Anfänger
48 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Camcorder mit gutem Weitwinkel gesucht

*************** 

***************  
Camcorder mit gutem Weitwinkel gesucht
Hallo liebe Community,

mein Problem betrifft nicht fir Fotographie sondern das Filmen. Ich bin ambitionierter Hobbyfotograf und benutze eine EOS50D und will nun auch mehr ins filmen einsteigen. Momentan benutze ich eine Toshiba Camileo H30 bin aber mit dem Weitwinkel absolut unzufrieden. Natürlich ist das ein preiswerter Camcorder, aber zu beginn war ich auch zufrieden. Das Problem ist, dass ich mein Modell im Stehen nicht ganz ins Bild bekomme, weil irgendwann mal mit dem Rücken an der Wand steht.
Hat eventuel jemand mit einem Camcorder Erfahrung, der einen guten Weitwinkel hat, damit man einfach mehr auf den Film bekommt.
Danke schon mal für eure Hilfe.

Gruß Chris
*****ler 
863 Beiträge
Mann
*****ler 863 Beiträge Mann
hmmm, wenn Du Models filmen willst, dann ist ein Weitwinkel wohl eher weniger die Alternative, es sei denn, es soll ein Slapstick werden, wo die Verzerrungen in die Geschichte einfließen.

An sich ist es doch nicht anders als in der Fotografie: Ein Weitwinkel ersetzt bei Fotoaufnahmen nicht den Platz zwischen Model und Fotograf.

Filmen tue ich seit ein paar Jahren zusätzlich zur Fotografie, wenn auch weniger bei der Personenfotografie, sondern in meiner Profession, der Reisereportage. Da habe ich schon einiges ausprobiert, von der GoPro über diverse andere Kameras. Letztendlich bin ich bei der GoPro als Action-Cam am Motorrad und der DSLR für die anderen, 'stehenden' Szenen hängen geblieben. Ich benutze hierfür die 5D MK II.

Die 50D kenne ich nicht gut genug, aber meines Wissens nach funktioniert die auch mit Magic Lantern, womit Du dann auf jeden Fall Videos damit machen kannst. Hab mal gehört, dass es bei der 50D nur ohne Ton geht, das weiß ich aber nicht. Das eingebaute Mikro der 5D MKII ist für mich auch nicht zu gebrauchen, weshalb ich da auf eine externe Lösung (Zoom H2n) ausweiche.

Vorteil der Videoaufzeichnung über DLSR: Du hast einen Sensor, der alleine von Größe und Auflösung her die Sensoren auch teurer Videokameras übertrifft und kannst damit freistellen wie wohl kaum mit ner Consumer-Video-Cam. Da Du die Objektive wechseln kannst, hast Du alle Möglichkeiten der Brennweite, was Dein Geldbeutel, bzw. Dein Fotoregal hergibt.
Nachteil: Autofokus kannst Du vergessen. Ebenso wie ein Videoprofi oder ein Fotoprofi stellst Du die Kamera auf M und machst die Einstellungen selber von Hand. Bei einer entsprechend zugedrehten Blende ist das nicht so tragisch mit der Schärfe, bei offener Blende macht dann schon ein Viewfinder oder ein externer Monitor und evtl. ein Follow-Focus Sinn.
Letzteres ist aber immer noch günstiger, als eine extra Kamera zu kaufen. Ich nutze z.B. eine App, mit der ich via USB mein Nexus 7 als Bildschirm und Fernsteuerung für die Kamera nutzen kann.

Letztendlich muß man sich ein wenig damit auseinandersetzen, will man die DSLR als Videokamera nutzen. Für mich überwiegen die Vorteile, die ich damit habe, weshalb ich bis auf die GoPro's meine Videokameras wieder abgegeben habe.

Der von Dir erwünschte Weitwinkel wäre damit überhaupt kein Problem, wenn man das denn einem Model bei der Personenfilmerei wirklich antun möchte.

Fred
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.