Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Pornos
2428 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1520 Mitglieder
zum Thema
Zu viel Pornos - zu wenig Sex273
Hello zusammen, ich bin ganz neu hier und da ich auch noch etwas…
zum Thema
Pornos direkt vor dem Sex heimlich schauen?!59
Ich habe vorrangig an die Männerwelt. Natürlich freue ich mich auch…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Mein Partner schaut Pornos .......

*********Mike Mann
21 Beiträge
Themenersteller 
Mein Partner schaut Pornos .......
und immer öfter lese ich dazu folgende Aussagen vom Gegenpart (meist Frauen) die wie folgt lauten:

• liebt er mich nicht mehr
• fehlt ihm was
• haben wir zuwenig Sex
• oder fehlt ihm etwas dabei
• bin ich nicht mehr attraktiv genug

gepaart wird das ganze mit Selbstzweifel, Verunsicherung, Verärgerung und/oder Schuldzuweisungen.

Hier hat die Männerwelt Gelegenheit sich mal zu äussern. Ich selbst betrachte mich als ziemlichen "Normalo". Ich bin glücklich verheiratet, habe sehr guten und geilen Sex. Und trotzdem lege ich gelegentlich Hand an und schaue mir dabei auch mal ein Filmchen an.
Die Gründe warum Mann das tut, sind vielfältig und auch hinlänglich bekannt. Oder doch nicht....?!

Also Mädels wenn dem in eurer Partnerschaft so ist, so ist es in meinen Augen nicht sinnvoll sich oder den Partner zu zermartern. Macht es euch selbst und dem Liebsten nicht schwer. Vor allen Dingen zerbrecht euch nicht den Kopf darüber warum er dies oder jenes tut.
Ein offenes Wort zur rechten Zeit kann wahre Wunder wirken und sogar wieder Schwung reinbringen. Aber schweigen, grübeln, schmollen oder andere Ablehnung schaden der Partnerschaft nur.

Ich freue mich auf eure Antworten
Na und...
... soll der Partner doch Pornos schaun. Wo ist das Problem?

Sich Gedanken über das "warum" zu machen oder in Selbstzweifel zu versinken ist doch müßig...

Einfach mit schaun, kann geile Nebenwirkungen haben, am Ende des Filmchens (falls man es schafft den bis zum Schluss zu schaun *engel*)

*geheimtipp* Es soll auch Frauen geben die Pornos schaun *zwinker*

Lg

sweetie
****ne Frau
8.397 Beiträge
Es ist weder etwas gegen Pornos und schon gleich gar nix gegen SB einzuwenden.
Was aber tun wenn einer öfter Hand an sich selbst legt als an den Partner/in?
Hat diese Erfahrung schon mal jemand gemacht und wenn ja, wie seit ihr da wieder rausgekommen?
oh wow, ich liebe diese interviews in nächtlichen fernsehmagazinen: mein partner schaut pornos, ich habe ihn sofort verlassen, vertrauensbruch, pervers, bla bla blubb... schön, wenn sich die dame dann noch unkenntlich machen lässt, um nicht seine schande auf sich zu nehmen... was ist denn bitte los mit unserer gesellschaft?!?ich schaue sogar sehr gern mit meinem kater pornos, die everything butt aus englang sind mehr als sehenswert... deutschland sollte sich endlich den stock aus dem a... ziehen... *g*
**********henkt Frau
7.383 Beiträge
Nun, wenn ich aber doch mir den Kopf zerbreche und mich frage, aus welchem Grund er das macht?

Es konnte mir bisher kein Mann erklären, aus welchem Grund er Pornos schaut.

Mein Freund schaut sich die Dinger wohl auch an, zumindest lag letztens so eine DVD bei ihm rum.

Ich finds beschissen und fühl mich dabei nicht gut. Und ich frag mich, was er dazu sagen würde, wenn ich mir ständig andere nackte Männer betrachten würde und mich dabei selbst befriedige.

Er ist nämlich der Meinung, wenn ich es mir selbst mache, dann wohl, weil er mich nicht genügend befriedigen würde.

Also aus welchem Grund sollen Selbstzweifel nur in einer Richtung erlaubt sein?

Ich hätte es verdammt gern, wenn er mir zeigen würde, dass er MICH begehrt und nicht irgendwelche anderen Weiber.

Aber ich werde garantiert nicht um solche Beweise betteln.
****un Paar
14.774 Beiträge
männer sind mehr augenmenschen als frauen - find -.
gibt auch weibliche konsumenten von pornos, sicherlich in der mehrheit schauen die gern andere sachen als männer.
daran ist bei der einen wie bei der anderen gattung nichts schlimmes solange in der beziehung alles gut läuft und der genuß davon nicht überhand nimmt. wo dann überhand anfängt und aufhört ist an die allgemeine struktur desjenigen gebunden.
****on Mann
7.104 Beiträge
Ich hätte es verdammt gern, wenn er mir zeigen würde, dass er MICH begehrt und nicht irgendwelche anderen Weiber.

Ursache - Wirkung Frage *gruebel*

Natürlich darf man vom Mann erwarten dass er zeigt wen er begehrt und wie es klingt ist da bei dir einiges im Argen.

Du fühlst dich durch die Filmchen zurückgesetzt, ok.

Beispielhaft anders gefragt:
Wenn ihr mal richtig gut essen geht und er schwärmt wie lecker das ist, hat er dich dann in deinen Kochkünsten auch zurückgesetzt? Vielleicht schon, aber zum einen nicht absichtlich bzw. bewusst und weil du das Essen auch geniesst (und zugeben musst, dass du Manches nicht so hinzaubern könntest) ist es etwas was du nachvollziehen kannst.

Hier gefallen dir die Mädels und die Handlung nicht, deshalb kannst du es nicht nachvollziehen und doch finde ich das vergleichbar zum Essen.

Wenn ihr dauerhaft so essen gehen würdet, was wäre die Folge?? Es wäre langweilig und nicht mehr erstrebenswert.

Ich finde es völlig normal wenn Mann sich Filme anschaut auch wenn Frau damit nicht viel anfangen kann. Zum einen kann das Selberschütteln sehr reizvoll sein (Kopfkino) weil kein Erwartungsdruck mehr vorhanden ist und auch Mann einfach mal richtig egoistisch sein kann (sein Schwanz!).
Kein Mann zeigt es den "anderen Weibern" im Film, denn sie werden es nie sehen...er macht es ganz alleine für sich ohne auf die Außenwirkung zu achten.

Schwierig wird es nur, wenn die Frau das berechtigte Gefühl hat, dass er mehr Zeit vor dem TV verbringt als mit ihr...bzw. er sie vernachlässigt.
Dann muss man beide Partner fragen warum die Lust sich verschiebt, ob beide! für den anderen noch attraktiv udn anziehend sind und was beide! dafür tun können dass es wieder 'wie früher' wird.

Schuldzuweisungen an den Mann sind sehr häufig auch nur ein Verdrängen der eigenen Defizite...*zwinker*. Einer alleine ist selten schuld.



el_don.
**********henkt Frau
7.383 Beiträge
Nun, ich habe nun mehrere Antworten auf meine Fragen erhalten.

Kann sie allerdings nicht nachvollziehen, leider.

Denn wenn ich mich für ihn begehrenswert mache, dann zeigt er mir sein Begehren dennoch nicht, sondern äußerst sich eher abfällig über die Art, wie ich mich anzog (nur für ihn). Meine Lust soll "artig sein", begrenzt auf den für ihn normalen Level. Und ich komm damit nicht wirklich klar.

Ich persönlich möchte keinen Mann, der auf mir liegt und dabei vor seinen inneren Augen andere Frauen vor sich hat. Appetit holen woanders ??? Nee, wer sich woanders Appetit holt, hat keinen Hunger mehr auf das Zuhause.

Klar, sind Gedanken frei. Aber meine Gedanken drehen sich ja auch nicht um andere Schw..ze. Ich begehre ihn und zeige ihm das.

Ich weiß derzeit nicht, wie ich damit umgehen kann - Pornos sind da nur untergeordnet ein kleines Problem.

Also sorry für OT und zurück zum Pornoschauenden Mann und seinen Gründen dafür.
Ich halte allerdings die "Mene Partnerin muss das so akzeptieren"-Haltung auch nicht für sinnig.

Wichtig ist - wie so oft - Kommunikation. Wenn es die Partnerin stört, sollte man(n) sich nicht auf der "Selbstbefriedigung bleibt meine Sache"-Aussage ausruhen, sondern erfragen, wo die Gründe liegen und wie man gemeinsam für das Problem eine Lösung finden könnte. Da ist auf beiden Seiten ein gewisses Maß an Rücksicht gefragt - weder sollte ein Part Verlangen, dass der Pornokonsum komplett auf Eis gelegt wird, noch sollte der andere sich jeden Tag 5 Filmchen angucken und das dem Partner auch noch auf die Nase binden.

Und nein, ich habe kein Problem mit Pornos. Ich schaue selbst gerne welche, allein oder mit Partner, lasse mich erregen oder hole mir in bestimmten Bereichen Inspiration.

Für mich gilt: Pornos sind wie kleine Happen zwischendurch. Gut, um den kurzen Hunger zu befriedigen und für ein kleines Glücksgefühl zu sorgen. Aber das steht in keinem Verhältnis zum "Hauptgang", den ich mit dem (Sex-)Partner zu verspeisen pflege.
Hmm...
Klar kann mein Partner Pornos schauen. Ich find' das total normal.

Ist doch nichts bei.

Ich gucke sie ja auch gerne mal. Und mach es mir dabei selbst... Ich find das ist reine Kopfsache (und Hosensache ^^) und hat null mit "Untreue" oder "pervers" oder Ähnlichem zutun.
Wenn ich meinen Partner dabei erwische, hab ich dann ja auch noch was davon, denn ich hab dann ja die echt nasse .... *zwinker* die er dann haben kann.
Und ich selbst mag es auch "erwischt" zu werden.
Ob nun beim selbst machen, beim ficken oder beim Pornos gucken.
Das macht irgendwie anders geil.

Andere Menschen beim Ficken beobachten ist ja auch eine Vorliebe. Dazu gehören Pornos, da sollte man den Partner niemals einschränken... Ich mein, frau selbst kann dem Mann, das halt nicht bieten. Naja, kann man schon, man kann selbst Filme drehen, aber hej, irgendwann wird es langweilig. Ich ess' doch auch nicht jeden Tag Spagetti Bolognese ^^

LG Die K.Ze
****un Paar
14.774 Beiträge
es geht doch hier schlichtweg um eifersucht. aber in diesem falle dürfte diese eifersucht unbegründet sein, wenn alles andere in ordnung ist. darüber muss dann aber geredet werden.
****on Mann
7.104 Beiträge
...ich glaube auch dass hier die Eifersucht durch mangelndes Selbstwertgefühl und eine vermeintliche Zurückstufung durch den Partner verursacht ist...

Ein Porno ist nie eine Zurückstufung sondern nur eine andere Art seine Lust auszuleben...und ich empfehle auch über das 'gönnen können' intensiv nachzudenken.

Mal blöd gefragt, was nimmt er der Frau denn weg??

Solange beide noch angeregt vögeln können passt das...in allen anderen Fällen sind die Pornos nur die Spitze des Eisbergs mit Namen "Beziehungsproblem".



el_don.
**********henkt Frau
7.383 Beiträge
Ich bat bereits darum, zurück zum Grundthema zu kommen.

Meine Beziehungsprobleme sind nicht Thema des Threads. Und auch mein Selbstwertgefühl ist es das nicht.

Die Frage war, wieso Männer Pornos schauen.

Eventuell erweitert um meine persönliche Frage, wieso Männer Pornos schauen, auch wenn sie von ihrer Frau/Freundin/wasauchimmer alles bekommen könnten, was sie sich wünschten. Wenn er denn mal so einen Wunsch äußern würde.
*********efer Paar
2.314 Beiträge
Viele werden angeheizt und sexuell stimuliert, wenn sie Pornos schauen (oder auch im Club live-zusehen). Da springt das Kopfkino an.

auch wenn sie von ihrer Frau/Freundin/wasauchimmer alles bekommen könnten, was sie sich wünschten

Ich denke nicht, daß dies das Ziel des Porno-Schauens ist. Viele haben sexuelle Phantasien, die aber nicht unbedingt umgesetzt werden wollen. Die einfach im Kopf bleiben wollen. Und nicht jeder Mann, wünscht sich beim Schauen an der Stelle des Handelnden zu sein.

Auch hilft es oft, der eigenen Sexualität einen neuen Kick zu geben, wenn die eigene vielleicht ein wenig zum Alltag wurde.

Gedanken würde ich mir wirklich dann machen, wenn Er nur Pornos schaut, mir jedoch die kalte Schulter zeigt mit dem Argument "ich habe grade keine Lust". Dann wäre bei uns definitiv Krisensitzung.
*****242 Frau
10 Beiträge
Nun ja,
dass mein Partner Pornos schaut und sich es dabei selber macht, finde ich nicht schlimm, denn ich mach das auch gelegentlich (aber seltener als er).
Ich stell mir dann einfach die Frage, warum mach ich das auch?
Einfach weil ich in dem Moment keine Lust habe, mir selber ein Kopfkino zusammenzuspinnen. Außerdem geht es mir beim Pornoschauen nur um den Akt und die sexuellen Handlungen, die mich dann erregen. Die Personen, die in einen solchen Film mitspielen, finde ich eher weniger attraktiv.
Indem man sich selber eingesteht, warum man das auch macht, wird einem eigentlich klar, dass nichts dabei ist. Ich liebe und begehre meinen Partner deswegen ja nicht weniger.

ABER
eifersüchtig werde ich, wenn sich mein Freund diese FSK16 Videos anschaut, indem sich halb nackte oder ganz nackte Weiber um irgendwelchen Autos oder so einfach nur rumtänzeln. Da stell ich mir dann doch die Frage: Hää, wieso? Hier kann es ihm nicht um den Akt gehen... gibt ja keinen. Man sieht ja noch nicht einmal ein Möschen.
Also gefällt und erregt ihm da wirkliche einfach nur die Frau?!
Mmh, mit diesem Gedanken kann ich mich nicht wirklich anfreunden.

Man könnte also die Frage noch etwas erweitern:
Warum schauen Männer auch solche Videos, wenn sie doch eine attraktive Partnerin haben?
****un Paar
14.774 Beiträge
wird ein porno angeschaut, dann kriegt der betrachter doch eigentlich alles quasi "auf dem silbernen tablett" geliefert ohne sich selbst anstrengen zu müssen. weder muss er eine imginäre partnerin in stimmung bringen noch muss er ein kopfkino anschalten. es ist ja alles vorhanden. der zuseher muss sich nur noch optisch sequenzen aussuchen die ihm gefallen. auch körperlich ist lediglich die erektion zu bekommen undzwar einfach sitzend im sessel oder auf dem sofa.

ist es wie bei einer mahlzeit? der hungrige sitzt nur da und wird von jemand unbekanntem gefüttert? die nahrungsmittel sind auch bereits in kleine bissen zerteilt.
****77 Mann
369 Beiträge
um beim Essen zu bleiben
Meine Frau ist echt eine super Köchin. Auch wenn ich mal den Wunsch nach einem Gericht äussere, welches sie noch nie gekocht hat, heißt es nicht: "das kannst du dir gerne mal im Restaurant bestellen", sondern sie sucht ein Rezept und probiert aus, ob es was wird. Also besser hätte ich es echt nicht treffen können.
Trotzdem gehe ich ab und zu gern mal zu dem Laden mit dem großen M und "zieh" mir eine Portion Fast Food rein.

Gruß
Tias77
*********mme51 Frau
744 Beiträge
Ich schau auch Pornos mal alleine, mal mit ihr zusammen. Zusammen sehen wir eher dann Filme wie „An open Invitation“ oder „The Gift“, also für uns Filme mit recht guter Handlung.
Sie hat noch nie gefragt warum. Sie sieht das gelassen und macht sich darüber keinen Kopf und ich möchte mich auch nicht erklären müssen warum auch, denke das ergibt sich von alleine.
Wir sehen uns nicht so oft und wenn ich es mir selber machen will, dann heize ich mir mein Kopfkino damit schneller an und begehre nicht die Frauen in dem Film. Und das weiß auch meine Partnerin. Die Masse der Filme ähneln sich doch fast alle. Ist für mich nur als Zweck für meine Selbstbefriedigung gedacht, wenn Partnerin nicht da ist und ich Lust habe. Übrigens sie schaut auch selbst welche. *grins* und ich frage nicht warum.

Hat nichts mit Untreue zu tun.

Flamme (er)
****K82 Frau
14 Beiträge
Zusammen schauen
Also mein Mann und ich schauen auch ab und an Pornos. Mich stört es nicht wenn er allein guckt, find auch nix schlimmes daran wenn er sich selbst befriedigt. Mach ich ja auch!
Meist gucken wir aber zusammen weil ich persönlich Pornos auch sehr geil finde. Aber wir schaffen es nie einen bis zum Ende zu gucken...
was ganz normales
Wir schauen auch Pornos zusammen und auch unabhängig von einander an. Ist völlig okay für uns, wenn der andere alleine schaut und dabei Spaß hat *g* Und wie bereits oben geschrieben:

WIR haben noch nie Anfang UND Ende am Stück gesehen *zwinker*
*********ncess Frau
146 Beiträge
Ich würde mich andertrum fragen...
...ob was mit meinem Freund nicht stimmt wenn er keine Pornos schauen würde! ^^
Ich schaue auch gerne Pornos, mit ihm zusammen, aber auch allein. Warum sollte ich meinem Freund das absprechen wollen oder dürfen?
******Sex Frau
3.167 Beiträge
also ich fände es nur fragwürdig wenn er Pornos schaut, aber an Sex mit mir kein Interesse mehr hätte...
********rman Mann
200 Beiträge
Bettgeflüster
Er :
"Andauernd schaust du dir diese Kochshows an ... obwohl du überhaupt nich kochen kannst !"

Sie:
"Und du ? ... Du schaust dir ja auch andauernd diese Pornos an ... "

*haumichwech*

*undwech*
**********essin Frau
1.476 Beiträge
Die Gründe warum Mann das tut, sind vielfältig und auch hinlänglich bekannt. Oder doch nicht....?!

Nein, sind sie nicht. Seeleverschenkt fragte bereits 2 Mal und erhielt 4 "Dankes" für ihren Unverständnis-Beitrag (ich bin sicher nur von Frauen *g*)... Mich interessiert auch WARUM Männer Pornos schauen TROTZ Frau und erfülltem Sexleben.

Also Männers, erklärt es uns bitte (noch einmal?)...

LG
Ich
***ly Mann
244 Beiträge
Pornos!
Hallo Ich!

Ich lade Dich gerne mal ein...zum Porno schauen! Vielleicht siehst Du dann was mit Männern passiert beim schauen auf das Spiel von anderen!
Vielleicht sollte ich Dir dann noch von meinen Gedanken beim sehen erzählen?
Und dann kommen wir zu dem Schluß...alles gar nicht so schlimm!
Wir beide hatten dann vielleicht einen schönen, gemütlichen Abend?

Alles Liebe und liebe Grüße von der Ostsee! Ralf!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.