Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Pornos
2418 Mitglieder
zur Gruppe
Gay Pornos
325 Mitglieder
zum Thema
Porno Videos mit Küssen, Liebe machen etc6
Mich würde mal interessieren von denen, die gerne erotische Videos…
zum Thema
Der Porno und sein mieses Image128
Wir beenden unsere Reise durch Pornodeutschland, die hier bereits…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Synchronisierte Pornos

****is Mann
402 Beiträge
Themenersteller 
Synchronisierte Pornos
Eines der größten Probleme wenn ich einen englischsprachigen Film (sind zumeist US Produktionen) in der Mediathek betrachte ist die deutsche Synchronisation. Diese führt bei mir sofort zu negativen Reaktionen, so dass entweder den Ton oder den gesamten Film abdrehen muss.
Wie steht ihr zu "dubbing" von anderssprachigen Inhalten, im speziellen für Pornos?
*****alS
7.356 Beiträge
Ich schaue lieber Original (Pornos wie anderweitig), sofern ich die gesprochene Sprache verstehe. Bei Englisch geht das super. Bei Anderen Sprachen bevorzuge ich oft "dubbed", weil das weniger Aufmerksamkeit erfordert als OmU (Also, Originalsprache mit Untertitel, "subbed"). Aber., und da kann ich drin Problem nachvollziehen: das geht nur, wenn's halbwegs gut gemacht ist.

Bei Pornos ist die Handlung meist so trivial, dass schlechtes dubbing absolut keinen Mehrwert liefert.... da verzichte ich dann gerne.
****na Frau
1.214 Beiträge
Als ich noch ab und an Pornos geguckt habe, war der Ton immer abgestellt. Das nicht authentische Gestöhne und die absolut grottigen Dialoge, vorgetragen mit null Schauspieltalent, waren für mich in jeder Sprache hochgradig unerotisch.
****is Mann
402 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****alS:
Ich schaue lieber Original (Pornos wie anderweitig), sofern ich die gesprochene Sprache verstehe. Bei Englisch geht das super. Bei Anderen Sprachen bevorzuge ich oft "dubbed", weil das weniger Aufmerksamkeit erfordert als OmU (Also, Originalsprache mit Untertitel, "subbed"). Aber., und da kann ich drin Problem nachvollziehen: das geht nur, wenn's halbwegs gut gemacht ist.

Bei Pornos ist die Handlung meist so trivial, dass schlechtes dubbing absolut keinen Mehrwert liefert.... da verzichte ich dann gerne.
Das ist das was ich mache, die Originalsprache verwenden. Die Mediathek erlaubt diese Funktion nicht, oder?
********lger Mann
85 Beiträge
Jo, vorallem wenn die Sync dann so schlecht gemacht ist, das man die Originalsprache noch "drunter" hören kann.
******420 Mann
313 Beiträge
Ich finde das so lustig. Es gibt immer diese Menschen im Freundeskreis, die immer wieder betonen dass sie Filme nur mit der Original-Tonspur gucken. Ich mache das auch bei einigen Streifen, aber die Idee das im Bereich der Pornos zu thematisieren bin ich noch nie gekommen.
Ich glaube dass ich das bei nächster Gelegenheit mal bei meinen Freunden ansprechen werden. *ggg*
Obwohl es mir bei manchen Filmen durchaus sinnvoll erscheint. Gerade dann wenn es sich um wirklich Qualitätsware handelt - spontan muss ich dabei z.B. an Tinto Brass denken - wäre es gar nicht abwegig. *top*
*****Dog Mann
2.671 Beiträge
Wie steht ihr zu "dubbing" von anderssprachigen Inhalten, im speziellen für Pornos?

Ich mag Pornos. *g*
Doch synchronisierte Pornos sind für mich der absolute Horror.
Ich finde es einfach nur zum Fremdschämen und peinlich was da auf der Tonspur landet.
Da ist sofort die Luft raus und das Interesse auf Null.

Ich frage mich immer "Was soll DAS ? Das ist ein Pornovideo !"
Tiefgreifende Dialoge werden nicht erwartet, heiraten werden die eh nicht und das Happy End ist garantiert. Vollkommen sinnlos.

Deshalb mache ich einem Bogen um deutsch synchronisierte Produktionen.
Eigentlich um alle professionellen Produktion und sehe mir reine Amateurvideos oder Semi-Pro Filmchen an. Da kommt sogar manchmal sogar Leidenschaft rüber. *zwinker*
******986 Frau
3.071 Beiträge
Am besten in sprachen die ich nicht verstehe...das Gequatsche ist ja nicht auszuhalten. 😂🙈

Wer hört schon zu was die sagen 🤪🙈
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Da ich fast nur noch japanische Pornos schaue, ist es manchmal faszinierend, dem Klang dieser Sprache zu lauschen, oft gerade in den Vorläufen, die vielen Filmen erst den gewissen Touch verleihen. Da unbestreitbar viele Orgasmen echt sind, stört mich das Unverständnis nicht. Oft schaue ich ohne Ton, lasse mich von der Gestik faszinieren. Meine Favoriten sind Bukkake-Filme, in denen Lehrerinnen oder Nachrichtensprecherinnen beim Unterrichten oder Lesen spermatisiert und gevögelt werden. Zum Teil gibt es englische Untertitel.

Synchronisierte Filme finde ich absolut gruselig, egal woher. Dazu habe ich zu viele Sketche gesehen.
****ns Paar
56 Beiträge
In Pornos ist die Sprache nicht so wichtig für mich. Ich konzentriere mich auf Bild und Szene, weil ein Film ist und es muss visuelle Reize gegen. Wenn man mit Öhren geile werden wurde, denke ich, dass erotisches Ohrbücher die beste Lösung sein können.

LG Atuins Lady


p.s. Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Bitte sei nett: wenn ich riese Fehler mache, melde bitte via joyclub mail, damit ich verbessern kann. Vielen lieben Danke. *kuss* *kuss* *kuss*
****is Mann
402 Beiträge
Themenersteller 
Ich glaube der Tenor ist ziemlich eindeutig. Synchronisierte Pornos sind nicht erwünscht.
Nun stellt sich die Frage warum genau diese in der Mediathek sind.
In vielen Pornos wird erst viel gequatscht und erst dann geht es zur Sache. Meistens in Fremdsprachen. In einer deutschen Synchronisation, und oft auch im Original, sind der Ton und die Geräusche meistens eine Katastrophe, deswegen, wie schon hier im Forum erwähnt, lieber ohne Ton. Oder komplett mit Musik nachvertont wie in dieser Compilation.
https://www.dropbox.com/s/8p … PORNO%20COMPILATION.mp4?dl=0
*****alS
7.356 Beiträge
Zitat von ****is:
Ich glaube der Tenor ist ziemlich eindeutig. Synchronisierte Pornos sind nicht erwünscht.
Nun stellt sich die Frage warum genau diese in der Mediathek sind.

Vermutlich, weil beim legalen Schauen leider darauf Rücksicht genommen werden muss, was in welchem Land auch eingekauft werden kann *zwinker* Dass ein Video existiert heißt leider nicht, dass es überall auf der Welt so verkauft und schon gar nicht gestreamt werden kann. Das ist beim "normalen Filmen" so (Netflix US hat ganz andere Filme im Angebot als Netflix DE, zum Beispiel, weil "wir kaufen das" leider oft nur für genau ein Land gilt), und das ist bei Pornos nicht anders.

Außerdem sind bei vielen Pornos schon die "Orignal"-Tonspuren nachsynchronisiert, weil talentierte Porno-Darsteller oft genauso wenig Sprachtalent haben wie Schauspielerisches... und dann nimmt man lieber Sprecher die das nachvertonen, udn wenn's noch so schrecklich künstlich wirkt.

Mein Tipp ist da ganz klar: wer Dialoge möchte, die halbwegs sinnvoll / authentisch sind - schaut keine Hochglanz-Pornos. Kauft (!! Illegal schauen ist scheiße!) von selbstständig Produzierenden Künstler:innen (die sich nach wie vor als "Amateure" finden, oft aber Hauptberuflich tätig sind und durchaus extrem professionell in ihrer Produktion) auf einschlägigen Seiten dafür (ManyVids, Clips4Sale, etc).
****is Mann
402 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****alS:
Zitat von ****is:
Ich glaube der Tenor ist ziemlich eindeutig. Synchronisierte Pornos sind nicht erwünscht.
Nun stellt sich die Frage warum genau diese in der Mediathek sind.

Vermutlich, weil beim legalen Schauen leider darauf Rücksicht genommen werden muss, was in welchem Land auch eingekauft werden kann *zwinker* Dass ein Video existiert heißt leider nicht, dass es überall auf der Welt so verkauft und schon gar nicht gestreamt werden kann. Das ist beim "normalen Filmen" so (Netflix US hat ganz andere Filme im Angebot als Netflix DE, zum Beispiel, weil "wir kaufen das" leider oft nur für genau ein Land gilt), und das ist bei Pornos nicht anders.

Außerdem sind bei vielen Pornos schon die "Orignal"-Tonspuren nachsynchronisiert, weil talentierte Porno-Darsteller oft genauso wenig Sprachtalent haben wie Schauspielerisches... und dann nimmt man lieber Sprecher die das nachvertonen, udn wenn's noch so schrecklich künstlich wirkt.

Mein Tipp ist da ganz klar: wer Dialoge möchte, die halbwegs sinnvoll / authentisch sind - schaut keine Hochglanz-Pornos. Kauft (!! Illegal schauen ist scheiße!) von selbstständig Produzierenden Künstler:innen (die sich nach wie vor als "Amateure" finden, oft aber Hauptberuflich tätig sind und durchaus extrem professionell in ihrer Produktion) auf einschlägigen Seiten dafür (ManyVids, Clips4Sale, etc).
Den Vertrieb auf das Land zu beziehen ist meiner Meinung nach eine der größten Unarten im Internet. Jeder hat seine eigenen Bedürfnisse und dafür muss es ein Angebot geben wenn ich etwas verkaufen möchte.
Ich gebe dir Recht dass man die kleineren Produzenten unterstützen sollte und hingegen viele der alten Produzenten meiden sollte.
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Da ich Pornos nicht wichsend sondern themenbezogen schaue, nutze ich auch das Angebot in Sprachen, die ich absolut nicht verstehe. Oft wegen de Klangs teilweise mit O-Ton vor allem aber Gesten lesend. Eine Synchronfassung könnte die Lust am Deuten ganz verhindern. Wohlgemerkt: ich schaue gerade auch Vorläufe an, das stundenlange Ficken nach meist gleichen Regeln meide ich.
*****alS
7.356 Beiträge
Zitat von ****is:
Den Vertrieb auf das Land zu beziehen ist meiner Meinung nach eine der größten Unarten im Internet.

Wieso? Weder ist das nur im Internet so, das gibt's im Offline-Handel genauso (Dinge werden in unterscheidlichen Ländern zu unterschiedlichen Preisen, unter unterschiedlichen Namen oder gar nicht verkauft), noch ist es nur nachteilig. Denn es erlaubt zum Beispiel auch, Preise an das Durchschnittseinkommen anzupassen - eine Firma kann nicht überleben, wenn sie, sagen wir, eine Software weltweit zu den Preisen verkauft, die sie in Uganda dafür verlangt, aber sie hätten Null Absatz nach Uganda, wenn sie dort die selben Preise verlangt wie hier.

Die globale Weltwirtschaft ist kein vollkommener Markt, kein tranparenter Markt und kein offener Markt. Und kann das auch nie werden.
****is Mann
402 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****alS:
Zitat von ****is:
Den Vertrieb auf das Land zu beziehen ist meiner Meinung nach eine der größten Unarten im Internet.

Wieso? Weder ist das nur im Internet so, das gibt's im Offline-Handel genauso (Dinge werden in unterscheidlichen Ländern zu unterschiedlichen Preisen, unter unterschiedlichen Namen oder gar nicht verkauft), noch ist es nur nachteilig. Denn es erlaubt zum Beispiel auch, Preise an das Durchschnittseinkommen anzupassen - eine Firma kann nicht überleben, wenn sie, sagen wir, eine Software weltweit zu den Preisen verkauft, die sie in Uganda dafür verlangt, aber sie hätten Null Absatz nach Uganda, wenn sie dort die selben Preise verlangt wie hier.

Die globale Weltwirtschaft ist kein vollkommener Markt, kein tranparenter Markt und kein offener Markt. Und kann das auch nie werden.
Mir als deutschsprechenden Österreicher nur Pornos auf Deutsch anzubieten ist falsch. Ich konsumiere fast 100% meiner Medien auf Englisch.
Regionale Preise sind auch ein Problem, da die Menschen untereinander handeln. Gerade für Software gibt es daher einen großen grauen Markt auf dem Software zum niedrigeren regionalen Preis gekauft wird und dann weiterverkauft wird.
Ich glaube das alle Versuche dies einzuschränken nicht nur nicht nützlich sind, sondern sogar den Anbieter aus dem Markt selbst treiben kann.
*****alS
7.356 Beiträge
Zitat von ****is:
Mir als deutschsprechenden Österreicher nur Pornos auf Deutsch anzubieten ist falsch. Ich konsumiere fast 100% meiner Medien auf Englisch.

Nu gut, JOYclub sitzt aber nunmal in DE und ist auf das beschränkt, was für da freigegeben ist.

Zitat von ****is:
Regionale Preise sind auch ein Problem, da die Menschen untereinander handeln.

Aus wirtschaftlicher Sicht ist der grauem Markt / Schwarzmarkt das Problem, nicht die regionalen Preise.

Kommt also auf die Sichtweise an...

Außerhalb des digitalen Markts hast du das Problem im Übrigen nicht. Danke Einfuhrzöllen und Steuern sowie oft teurem Versand lohnt sich der internationale Handel da oft kaum.

Zitat von ****is:
Ich glaube das alle Versuche dies einzuschränken nicht nur nicht nützlich sind, sondern sogar den Anbieter aus dem Markt selbst treiben kann.

Die Praxis zeigt was Anderes. Anbieter, die sich bewusst gegen dieses Geschäftsmodell stellen, sind sehr unbekannt und eher von marginaler wirtschaftlicher Bedeutung. Anbieter, die dieses Modell extrem Nutzen (inklusive freier Lizenzen für Entwicklungsländer, etwa bei Windows) binden neue Kunden auf unerschlossenen Märkten und profitieren enorm davon. Den Verlust durch Schwarzmarkt stecken sie dammit locker weg - zumal Begrenzungen mittels IP-Adresse recht zuverlässig funktionieren. Klar sind diese einfach auszuhebeln, aber kaum jemand tut das wirklich.

Aber wir sind Off-Topic. Gerne per CM weiter!
*********inque Mann
187 Beiträge
Ich bevorzuge die Originale. Sonst kannst dir die Filme nicht wirklich mit Ton ansehen.

Manche denken sich, ist das bei Pornos denn so wichtig ?

Ja, ist es.

Selbst, wenn ich die Sprache nicht verstehe, klingt das Original meist besser.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.