Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13232 Mitglieder
zur Gruppe
Rough Sex
6738 Mitglieder
zum Thema
Wie lange geht eine Beziehung ohne Sex gut?449
Wie lange geht eine Beziehung ohne Sex gut?" für euch.
zum Thema
SEX mit JOYfrauen Ja, aber keine Liebes-Beziehung449
Ist euch das auch schon passiert? Also mich erstaunen solche Aussagen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was ist Sex, außer Spaß, noch für Euch?

****tas Mann
1.323 Beiträge
Themenersteller 
Was ist Sex, außer Spaß, noch für Euch?
Oft lese ich im Zusammenhang mit Sex das Wort Spaß.
"... ein bisschen Spaß haben..."
"... Spaß am Sex..."
etc.
Solche Aussagen geben mir immer einen Puffer.
Gehts beim Sex nur um Spaß?
Ist das nicht etwas wenig? Ist Sex nicht viel mehr als Spaß?

Was ist, oder bedeutet Sex für Euch (noch) ?
Hängt das evtl. auch davon ab, welche Art von Beziehung Ihr zum/zur SexpartnerIn habt?

Sie schrieb.
****az Mann
4.351 Beiträge
Spiel, Spaß und Spannung (und Befriedigung).
*****n27 Frau
4.766 Beiträge
Ich glaube, man muss da auch differenzieren.

"Ein bisschen Spaß haben" klingt für mich tendenziell wenig selektiv und beliebig. Wenn mich jemand danach fragt, den ich nicht kenne, spricht mich das nicht unbedingt an.

"Spaß am Sex haben" dagegen beinhaltet für mich deutlich mehr! Für mich heißt das, mich wohl beim anderen zu fühlen, mich frei fühlen zu experimentieren; Lust auf den anderen haben, sich die Bälle zuwerfen.. einfach ein freies und unbeschwertes Gefühl des Miteinander während des Sex. Und da können durchaus tiefe Gefühle darunterliegen, und sich gegenseitig verstärken.
Ohne Spaß wäre es dann Zeitverschwendung.

Er schrieb.
*********uest Mann
2.142 Beiträge
JOY-Angels 
Sex ist für mich Wellness für Körper und Geist: Spaß, Gefühlsfeuerwerk, Wohltat im Geben und Nehmen, Entspannung, Befriedigung...
*****ven Frau
7.349 Beiträge
Ich denke ich verstehe was ihr meint. Für mich persönlich ist Sex an sich tatsächlich so etwas wie ein Hobby. Sex für sich genommen ist für mich "Spaß". Wie bei vielen anderen Dingen im Leben (also für mich zumindest) auch, kann sich die Qualität (im Sinne von "die Art wie") dessen was man tut (Sex eingeschlossen) jedoch unterscheiden, abhängig davon mit wem und in welchem Kontext man es tut.

Als Beispiel: Ich koche sehr gerne. Wenn ich Zeit habe ist mir das ein wunderbarer Zeitvertreib, den ich sehr genieße. Wenn ich keine Muße habe, ist es mir auch manchmal lästig. Wenn ich mit meiner Mama ein Familienrezept koche hat es etwas besonders Nostalgisches. Wenn ich mit meinem Partner eines unserer Gerichte koche, die wir im Laufe unserer Beziehung entwickelt haben, ist da sehr viel Intimität, Nähe, Verbundenheit und drückt gemeinsame Geschichte und Entwicklung aus. Für manche Leute koche ich gerne, um Wertschätzung und Zuneigung auszudrücken. Und das alles ist für mich deutlich spürbar.
******R54 Mann
30.158 Beiträge
Gemeinsamkeit mit Spiel ohne Grenzen der Lust. Einander gutes tun. Wünsche erfüllen und erfüllt bekommen. Offenheit im gemeinsamen miteinander. Sich gegenseitig der Lust hingeben. Diese Aufzählungen könnte noch viel mehr beinhalten weil es mit jedem Menschen anders ist und das ist gut so.
******ius Mann
140 Beiträge
Sex ist für mich weitaus mehr als nur "Spaß haben". Ich liebe das Ausleben der Leidenschaft, das Fühlen weicher warmer Haut, sowie auch das Schmecken und das Gefühl "begehrt" zu werden.
Nichts ist schöner als das Feuer der Partnerin zu spüren und sie dabei auch aktiv zu verwöhnen zu können.
Insgesamt ist das ein wichtiger Teil meines Lebens um Energie zu tanken, mein positives Denken zu bewahren und immer wieder eine innerliche Ausgeglichenheit herzustellen. Dabei beinhaltet der hier gemeinte "Sex" für mich aber nicht nur den eigentlichen Akt, sondern vielmehr auch das Spüren der Vertrautheit des Partners und dessen empfundene emotionale Nähe.
Kurzum. Die Befriedigung eines menschlichen Grundbedürfnisses.
Sich in Geilheit und Lust begegnen ist eine eigene Form der Nähe, die durch sinnliche und liebende Nähe zu einem intensiven Nähe-Erlebnis wird.

Ganz und gar wollen und gewollt sein.
Für mich hängt das auch stark damit zusammen, mit WEM ich Sex habe.

Bei einer „Fremden“ in einem Club o.ä. ist es eigentlich schon der Spaß der im Vordergrund steht. Ein bisschen versaut rumgeilen, was fummeln und vögeln und gemeinsam „was Spaß“ haben eben. Unverbindlich. Sexuell. Eher „oberflächliche“ Befriedigung der Geilheit.

Beim Sex mit meiner Frau (oder aber während ihrer Anwesenheit bei meinem
Sex mit einer anderen oder meiner Anwesenheit bei ihrem Sex mit einem anderen Mann) ist das viel mehr als „nur“ Spaß und die pure Befriedigung der Geilheit zwischen uns. Diese Nähe die ich bei ihr spüre, die Verbundenheit, Vertrautheit, die Intimität, die tiefen Blicke in die Augen, dieses Gefühl sie so glücklich und erregt zu sehen... das ist weit mehr als „Spaß“...
Sex ist für uns sich gegenseitig gut zu tun mit der Verinnerlichung eines tollen Gefühls.
Sex ist Lust, Leidenschaft, Hunger und Gier, Freude die Neugier zu stillen, das Unbekannte erleben zu wollen und es auch tatsächlich zu dürfen. Es ist Verlangen, Probieren und Erreichen, manchmal wie "fliegen" und doch wieder landen. Es ist Loslassen und Festhalten gleichermaßen, gedankenlos verschmelzen.
Sex kann sehr viel sein...
Manchmal ist es aber auch eben einfach nur Sex.
*******d133 Frau
751 Beiträge
Zitat von ****tas:
Gehts beim Sex nur um Spaß?
Ist das nicht etwas wenig? Ist Sex nicht viel mehr als Spaß?
Ich hab mal gehört, dass manche Menschen das auch machen, um sich fortzupflanzen. Ich glaube spätestens dann wird aus Spaß ernst *nixweiss*
*E:
Solche Aussagen geben mir immer einen Puffer.
Gehts beim Sex nur um Spaß?
Ist das nicht etwas wenig? Ist Sex nicht viel mehr als Spaß?

Mir schießt beim lesen gleich in den Kopf :habt ihr keinen Spaß beim Sex , das ihr nicht verstehen könntet warum man beim Sex Spass haben kann? Das war so der erste Eindruck. Subjektiv. Nicht angreifend.

Und wie seht ihr das als Themneeröffner eigentlich? Es wäre intressant (auch fürs Thema) zu wissen,warum man nicht nur Spass haben kann und was ihr meint was es ist, was soviel mehr als Spass beim Sex wäre, als das man nur Spass haben könnte.
*********_Typ Mann
4.043 Beiträge
Kommt drauf an.... auf das Wo, Wann, Wie und evtl mit Wem.

Ich mache Sex nicht zur Religion, auch wenn es manchmal magische, fast mystische Momente mit meiner Partnerin gibt.

Sex ist für mich zum Großteil Genuß, aus dem ich Energie und Lebensfreude schöpfen kann. Ich bin da sehr interessiert an n Möglichkeiten und der VielVielseitigkeit. Aber Spaß sollte es auf jeden Fall machen.

"Zusammen Spaß haben" ist auf jeden Fall aber ein RedeWendung.
***in Mann
235 Beiträge
Zitat von ****tas:
Was ist Sex, außer Spaß, noch für Euch?
Oft lese ich im Zusammenhang mit Sex das Wort Spaß.
"... ein bisschen Spaß haben..."
"... Spaß am Sex..."
etc.
Solche Aussagen geben mir immer einen Puffer.
Gehts beim Sex nur um Spaß?
Ist das nicht etwas wenig? Ist Sex nicht viel mehr als Spaß?

Was ist, oder bedeutet Sex für Euch (noch) ?
Hängt das evtl. auch davon ab, welche Art von Beziehung Ihr zum/zur SexpartnerIn habt?

Sie schrieb.

Für mich ist Sex mit einer Partnerin dich ich von ganzem Herzen liebe eine so intensive und erfüllende Aktivität das es mir schwerfällt hierfür die passenden Worte zu finden. Spaß ist aber ein Wort das im Prinzip auch passend ist denn mit meiner jetzigen Partnerin lachen wir auch dabei und haben Spaß daran das wir unsere Lust, Leidenschaft, Begierde, das Verlangen nach der anderen Person ausleben können. Auch wenn mal etwas nicht so funktioniert oder ein Malheur passiert. Dann wird erst recht zusammen gelacht.
Es ist Spaß am Leben, Spaß an der Lust die wir erleben, Spaß die Partnerin in körperlicher und emotionaler Ekstase zu erleben.

Aber ja, Sex ist für mich sehr viel mehr als nur Spaß.
*****ron Mann
1.402 Beiträge
Würde mir Sex keinen Spass machen, würde ich es, wie jede freiwillige Freizeitbeschäftigung welche dies nicht erfüllt, sein lassen. Jedoch bedeutet sexuelle Intimität für mich auch ein sich näherkommen, spüren und wahrnehmen. Im Umkehrschluss bin ich sehr wählerisch wen ich so nahe an mich ranlassen möchte. Das ist bei mir aber keine Frage der Zeit, sondern was ich gegenüber der anderen Person empfinde bzw. von ihr abgeholt werde, da geht es dann meistens eher schnell.

Ich frage mich manchmal ob durch regelmässigen Wechsel des Sexualpartners die Bedeutung von Sex bzw. vom Miteinander negativ beeinflusst wird. Zumindest bekomme ich in diesem Forum manchmal den Eindruck von Hott und Hü, was mir gar nicht liegen würde, ich jedoch auch keinster Weise kritisieren möchte.
So teilen sich die Geister

Für die einen ist es sehr viel mehr als 2Nur" Saß zu haben.
Wobei ich mich frage ob mehr überhaupt geht in anbetracht der Tatsache das es auch eine Menge gibt die froh wären es würde ihnen spaß machen, die krux könnte auch sein das Spaß ihnen einfach nicht reicht weil ja zu normal und man könnte Gefahr laufen dadurch seine "Einzigartikkei" zu verlieren und in der Masse derer abzutachen die einfach triebgesteuert eine Menge Spaß haben.

Er schrieb.
********oy91 Mann
89 Beiträge
Sex ist für mich mehr als nur Spaß. Es ist Leidenschaft und Befriedigung. Zweisamkeit und Nächstenliebe. Ausprobieren und sich fallen lassen können. Es ist, seinem Gegenüber etwas Gutes zu tun und ihn zu verwöhnen. Aber auch etwas Gutes zurückzubekommen und verwöhnt zu werden.

Vor allem ist für mich Sex aber eines: Die höchste Form der Zuneigung, die man einem Menschen aufbringen kann. Denn näher kann man einem Menschen nicht kommen. Zumindest körperlich nicht.
Es ist
Leidenschaft und Befriedigung. Zweisamkeit und Nächstenliebe. Ausprobieren und sich fallen lassen können. Es ist, seinem Gegenüber etwas Gutes zu tun und ihn zu verwöhnen. Aber auch etwas Gutes zurückzubekommen und verwöhnt zu werden.

Und das macht dann einfach nicht nur Spaß?

Bei wäre Spaß dann noch Blut Geschrei Gestank betteln flehen Grobheit Gewalt Austausch von Körperflüssigkeiten angefickt liegen lassen.

Er schrib.
*********ichy Paar
9.694 Beiträge
Zitat von ****tas:
Was ist Sex, außer Spaß, noch für Euch?
Oft lese ich im Zusammenhang mit Sex das Wort Spaß.
"... ein bisschen Spaß haben..."
"... Spaß am Sex..."
etc.
Solche Aussagen geben mir immer einen Puffer.
Gehts beim Sex nur um Spaß?
Ist das nicht etwas wenig? Ist Sex nicht viel mehr als Spaß?

Was ist, oder bedeutet Sex für Euch (noch) ?
Hängt das evtl. auch davon ab, welche Art von Beziehung Ihr zum/zur SexpartnerIn habt?

Sie schrieb.
Da wir aus dem gebärfähigen Alter raus sind, ist Sex für uns ausschließlich zu unserer Freude da. Unter Freude verstehen wir zum einen den Spaß an Erotik und Orgasmen und zum anderen die Freude an körperlicher und seelischer Nähe.
*******ant Frau
28.391 Beiträge
"Freude" ist auch eher mein Wort der Wahl.
Spaß hatte ich eher in Clubs.
*******nzel Frau
938 Beiträge
Manchmal ist Sex die Sehnsucht nach größtmöglicher körperlicher Nähe. Da geht es weder um Lust, noch um Begierde oder gar Orgasmus. Es geht ums Fühlen, ums Spüren. Ich sage dazu dann auch gerne "Liebe machen". Natürlich darf Lust, Begierde und der Orgasmus gerne daraus folgen, muss aber nicht.
****cy Mann
4.682 Beiträge
Das kommt auf die Partnerin an.

Mit meiner Freundin/Frau/Partnerin ist Sex Liebe, Spaß, Lust, Gemeinsamkeit und Nähe.

Mit einer Frau die ich hier Date ist es pure Lust und Triebbefriedigung auf beiderseitigem Einvernehmen.
Nähe
Vertrauen
Hingabe

und ja, es kommt verdammt auf den Partner an.
Klar hängt es von dem/der/den Teilnehmenden ab...und da reicht die Spanne von Spaß über Vertrautheit leben und Entspannung bis zur Aggressionsbekämpfung... und was es an positiven Empfindungen dazwischen gibt...
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.