Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
FETISCH FOTOGRAFIE
4797 Mitglieder
zur Gruppe
SexEd-Kurs: Porno Guide
4308 Mitglieder
zum Thema
Welcher war euer erster Porno?55
DER ERSTE PORNO... Könnt ihr euch noch an den ersten Porno erinnern…
zum Thema
Was macht für euch einen Porno unansehnlich?39
Pornos gibt es en masse. Unabhängig von der Länge der Szene, oder der…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Erster eigener Porno

****87 Mann
1 Beitrag
Themenersteller 
Erster eigener Porno
Hallo zusammen,

ich habe nun endlich jemanden gefunden, der mit mir zusammen ein kleines Filmchen drehen möchte *g*
Haben das beide noch nie gemacht und bräuchten daher ein paar Ratschläge von euch, wie wir das am besten anstellen. Das Ganze soll nicht veröffentlicht werden.

Welche Technik benötigen wir zum Filmen, Beleuchten, etc?

Ich habe eine GoPro 3+ Black und ein Samsung Galaxy S5 zur verfügung und könnte mir ggf noch eine Spiegelreflexkamera leihen. Zur Beleuchtung habe ich diverse normale Lampen, einen Baustrahler, Leuchtstoffröhren und diese länglichen Handleuchten die man aus der Autowerkstatt kennt. Kann ich das Zeug verwenden oder wird das damit nichts? Groß investieren möchte ich nicht unbedingt, da ich ja nicht weiß ob das nicht vllt das erste und letzte Mal ist.

Wie positioniere ich die Kameras und Beleuchtung optimalerweise und welche Kamera sollte ich für welche Perspektive verwenden?

Irgendwelche Tipps für Stellungen, bei denen man dann besonders viel sehen kann oder sonstige Ratschläge?

Danke im Voraus *g*
draußendraußen
****ro Mann
1.177 Beiträge
hm ...

• normale Lampen, Baustrahler und Leuchtstoffröhren haben meist unterschiedliche Lichttemperaturen. Ist dir schon mal aufgefallen, das gewisse Autos der oberen Preisklasse bei ihren Scheinwerfern so ein blaues Licht haben, während das bei anderen eher weißlich ist? Das ist der Effekt. Ist abtörnend.

• wenn, dann eine Art, zB nur Baustrahler. Die aber dann gegen die Decke/Wand, so dass sie den gesamten Raum ausleuchten. Nicht "auf's Objekt", das erzeugt böseste Schatten.

• GoPro ist 'ne Actioncam, das Galaxy ist 'n Handy. Beide sind ziemlich ungeeignet, wenn du etwas an Qualität haben willst. 'ne digitale Spiegelreflex ist eher komplizert in der Bedienung, ist halt optimiert für andere Dinge. Schau mal, ob du dir irgendwo 'ne Videokamera leihen kannst.
Warum GoPro ungeeignet? Das Teil hat 'n Weitwinkel ... wenn du da Einzelheiten drauf haben willst, musst du sehr nah' rangehen. Das stört ...
'ne SONY HDR-CX405 gibt's für um die 200 Euro ... da hast du zwar kein Top-Modell, aber schon mal etwas in der Hand, was, die Flexibilität betreffend, um Welten besser ist als 'ne GoPro. Denn du kannst in 2 Meter Abstand sitzen, hast ein Display und kannst gemütlich zoomen.

• Stellungen? Hm ... schau bei diversen porn-Seiten, was dir gefällt.

Und füll mal dein Profil hier besser aus ...
Wir ein ersten eigenen Porno, der aus Erfahrung und Spass gedreht werden soll, ist es sicherlich nicht ganz so wichtig, sofort alles perfekt hinzubekommen.

Selbstverständlich sollten die Lichtverhältnisse vernünfig sein, aber mit einer Handykamera ( selbst die besten zur Zeit ) reicht es für das 1. x sicherlich absolut aus.

Alles andere kann man dann immer noch steigern *g*
Ich schließe mich Euroro an. Die GoPro und Handykamera sind nicht wirklich geeignet, gerade wegen dem Weitwinkel.

Aber die Hauptfrage ist ob du Darsteller und Kameramann in einem bist. Dann macht eine GoPro vielleicht schon Sinn, falls du dich entschließt aus der Ich-Perspektive zu filmen. Dafür gibts ja unter anderm Stirnbänder um die GoPro umzuschnallen.

Wenn du nen Kameramann hast, und ne Spiegelreflex, würde ich dir ein Objektiv mit sehr offener Blende empfehlen. Erstmal hast du dann weniger Probleme mit dem Licht was die Helligkeit angeht, und zum zweiten gibt das mehr Unschärfe im Hintergrund. Unschärfe klingt zwar zuerst mies, aber du kannst dann den Focus über den Körper gleiten lassen, so dass man immer nur einen bestimmten Bereich scharf sieht. Wenn man das richtig macht hebst du damit die Erotik von dem Film um ein Vielfaches.

Kameraperspektive ist Geschmackssache. Ich finde es wichtig die Kamera ruhig und gezielt zu bewegen, kein unmotiviertes hin und hergewackele. Beispiel: Sagen wir mal die Kamera ist bei ihr auf Hüfthöhe, dann wäre verwackelt eine aufnhame zu seinem Baucchnabel, auf ihre Brüste, wieder nach Unten, dann auf sein Gesicht... eine gute Aufnahme wäre über 4-8 Sekunden langsam über ihren Bauch, die Brüste auf ihr Gesicht. Dann ein Schnitt in die Nahaufnahme auf ihre Augen oder Lippen von Vorne, dann sein Gesicht, dann wieder zurück. Aber halt bei jeder Kamerabewegung überlegen wo sie denn ankommen soll.

Wenn du mit GoPro filmst, stell sie auf die Naheinstellung, nicht auf Weitwinkel, und falls du Erfahrung mit Nachbearbeitung hast verwende am besten Protune. Die Farben scheinen da auf den ersten Blick blasser, aber du kannst viel mehr nachkorrigieren.

Was das Licht angeht: Baustrahlertip ist schon nicht verkehrt. Wichtig ist dass das Licht weich ist und das geht am besten indirekt. Nicht alle Schatten komplett wegleuchten, dann wirds Ästhetischer.
**ag Mann
1 Beitrag
Ist das Thema noch aktuell?
Also ich würde sagen es ist egal womit ihr filmt, viel wichtiger ist das Licht. Wenn die Farbe nicht stimmt kann sie noch nachträglich bearbeitet werden, zumindest wenn der Codec der kamera das zulässt...
*******hil Mann
19 Beiträge
Glaube zwar nicht, dass das Thema für den TE noch aktuell ist.

Wichtig finde ich aber :
Baustrahler haben da nichts zu suchen.
Geben zwar viel Licht ab, erhitzen aber stark und sind daher nicht ungefährlich.

Grundsätzlich ist "weiches" Licht empfehlenswert. Realisierbar, indem mehrere Lichtquellen von mehreren Seiten leuchten.
Mehr oder weniger identische Farbtemperatur.

Zum filmen : ein kleines Skript/Storybook ist von Vorteil.
*******osse Mann
15 Beiträge
Man kann auch mit einer GoPro einen Porno drehen.
Ich finde gerade dieser schon fast Fischauge-ähnlicher Look ist interessant wenn man sehr nach an den Scharmbereich oder den Brüsten geht.
Aber Achtung....nicht zu nah, sonst könnte der Fokus quatsch machen.

Ich würde mich bei dem ersten Film weniger um das Licht kümmern.
Such dir lieber einen natürlich hellen Raum im Haus.
Die Küche zB.

Ansonsten...einfach mal loslegen. Gucken was komisch ist und dann hier weiter Fragen was beim nächsten mal anders gemacht werden könnte.
**********zer86 Mann
220 Beiträge
Welche günstige Gopro Variante könnt ihr mir empfehlen?

Für meine Amateuraufmahen, bin ich der Meinung, dass ein Format wie die Gopro reicht. Nur möchte ich nicht soviel Geld dafür ausgeben, da ich sie nur für den pornodreh nutzen werde.

Dachte auch an 2-3 un verschiedene Persoektiven einfangen zu können.
*******osse Mann
15 Beiträge
Würde versuchen nicht unter die 4rer zu gehen.
Problem ist das schon diese nicht sehr Lichtstark ist, sprich das Bild wird rauschig und verschmirrt.

Wen du genug Licht hast kannst du auch mit der 3er schon was drehen. Und die gibt es ja schon echt günstig.
ProfilbildProfilbild
**********Media Mann
279 Beiträge
Ihr wollt echt mit einer GoPro Erotik filmen? *nachdenk*

Bei einem extremen Weitwinkelobjektiv der GoPro und einer Winkelöffnung von 170° sieht es bestimmt "toll" aus, wenn die Darsteller Eierköpfe kriegen und die Penisse sich zum Bildrand hin biegen wie die Chaotianmen-Yangtse-Brücke *xd*
********paar Paar
8 Beiträge
Wir haben das jetzt zum ersten mal gemacht
Ich wollte schon immer mal meiner Frau beim Sex mit einem anderen Mann zuzuschauen. Wir haben das jetzt zum ersten mal gemacht. Um uns auch hinterher daran zu erfreuen, habe ich das gefilmt. Ich habe drei preiswertere Action-Cams als die go-pro im Raun an verschiedenen Orten positioniert, um hinterher umschneiden zu können. Die sind die ganze Zeit mitgelaufen Wichtig ist, das es nicht zu dunkel ist. Da ich hobbymäßig Musik mache, habe ich ein paar Lampen meiner Lichtanlage zur indirekten Ausleuchtung genommen. Als Handkamera hatte ich noch einen Camcorder dabei. Vorher habe ich Probeaufnahmen mit meiner Frau gemacht, um Fehler bei der Ausleuchtung zu zu korrigigieren. Da hab ich mir richtig Zeit dazu genommen (Spass hat´s uns außerdem gemacht). Es sollte ja ein Livemittschnitt werden, da konnte ich die zwei auf der Matte ja nicht stören. Das Ganze hat dann beim Date mit dem Sexpartner ganz gut geklappt. Ein paar Sachen haben wir aus Spass an der Sache nachgedreht. Meinen zwei Leiendarstellern hats Spass gemacht. Die Aufnahmen waren nicht immer ganz korrekt, aber für´s erste mal ganz zufriedenstellend. Ich bearbeite dass jetzt mit einen Videoprogramm von der Fa. Magix, damit kann man auch noch einiges rausreißen, z.B Belichtung ändern, reinzoomen Der nachträgliche Zoom ist vorteilhaft für die fest positionierte Kameras. Da bin ich aber noch am friemeln. Das Programm kostet zwar Geld, aber die kostenlosen aus dem Internet sind nicht so der Brüller. Wichtig ist, das Ihr Euch vorher hinsetzt und den ungefähren Verlauf festlegt. Dann kannst Du Dich nämlich schneller mit der Handkamera umpositionieren.
Ich denke, wenn ich fertig bin, habe ich einen recht ansehnlichen Film zusammen. Schade, das ich den dann nicht hier reinstellen kann, da hat meine Frau was dagegen.
****hh Mann
2 Beiträge
Wenn es wenig Budget sein soll: Das Geld in ein vernünftiges Handy investieren. Die mit der besten Bildqualität findet man hier: https://www.dxomark.com/category/mobile-reviews/ (iPhone Xs ist zum Zeitpunkt des Schreibens noch nicht drin, dürfte aber auf Platz 1 landen). Die neueren guten Handys haben sogar optischen Zoom, was oben genannte Probleme löst.\

Den im Vergleich zu einer richtigen Kamera kleinen Bildsensor kriegt man mit genug Licht in den Griff. Wie oben schon beschrieben indirekt beleuchten – oder noch besser mit mehreren Lampen ausleuchten, so dass keine Schatten entstehen. Wer richtige Videoleuchten kaufen will, wird hier fündig: https://www.aputure.com (gibt's für wenig Geld bei Amazon).

Jetzt das Wichtigste: Investiert in einen Gimbal, z.B. DJI Osmo Mobile oder FeiyuTech SPG 3. Gibt's für rund 100 Euro. Das Ding sorgt dafür, dass Eure Kamera nicht wackelt und die Kamerabewegungen professionell aussehen.

Dazu besorgt ihr Euch die App "Filmic Pro", die es Euch ermöglicht, Eure Kamera (und Euren Gimbal) genauer zu steuern, als ihr es mit der Standard-App könnt.

Die Action-Cam taugt in dem Zusammenhang ziemlich wenig. Wer sie dennoch benutzen möchte, kann sie ja mal mit nem Ram Mount (https://www.rammount.com/part/RAP-B-400U) an nem Dildo befestigen ... *zwinker*
*******over Mann
664 Beiträge
Ich habe bislang - neben anfänglichen Handyversuchen *haumichwech* - immer mit meiner JVC Everio Handcam gefilmt oder dem guten, alten Samsung 8 mm Camcorder. Für die Hand noch eine Digicam mit Videofunktion, was mir qualitativ eigentlich reicht. Am Ende schneide ich alle gesammelten Aufnahmen eines Drehs dann mit diversen Programmen zusammen.


Ich hab hier noch eine Sony Digital Handycam rumliegen, bekomme es aber mit der Digitalisierung irgendwie nicht gebacken (USB Streaming).

Da ich meist selbst filme, halte ich manchmal eine Kamera gerne in der Hand und die andere stelle ich mit einem Stativ auf. Damit man aber auch Spaß an der Freude hat, lasse ich die Cam in der Hand natürlich oft weg. Man möchte ja lieber woanders anfassen als an Knöpfen.

Bei der Frage, was gefilmt werden sollte: Alles was euch beiden Spaß macht. Jeder hat da so seine Vorlieben. Ich persönlich stehe auf POV Aufnahmen, wobei beim Blowjob natürlich auch mal wieder eine Cam in meiner Hand landet.

Mit der Beleuchtung hatte ich bislang wenig Probleme. Für mich muss es nicht perfekt sein, wenn natürlich auch alles gut zu erkennen sein sollte. Eine Kamera stand mal so beschissen, dass der Sonnenschein durch einen Vorhang hindurch ihr Gesicht - und meinen Lüttich erstrahlte, so dass man aus der Seitenperspektive gar nix sah. Shit happens.
*********s_nw Mann
1 Beitrag
Welches Equipment wird benutzt?
Hallo zusammen. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen denn ich verzweifel nämlich so langsam *ggg*

Hoffes es sind hier Links erlaubt.

Kann mir jemand sagen was man benötigt um folgendes Video zu filmen?

https://www.youporn.com/watch/14396993/legendary-double-blowjob/

Bin für jeden Tipp echt dankbar.
ProfilbildProfilbild
**********Media Mann
279 Beiträge
Kann mir jemand sagen was man benötigt um folgendes Video zu filmen?

Eine Fotoleuchte, eine Kamera, und zwei Frauen. *nachdenk*
draußendraußen
****ro Mann
1.177 Beiträge
sieht nach 'nem Hotelzimmer aus ...
Die komischen runden Reflexe in den Augen der Mädels bekommt man mit einem Ringlicht (zB https://www.amazon.de/dp/B07H31DVRZ/).
Evtl ist noch ein Englischkurs für den Wortschatz des Herren nötig ... aber ob an der VHS das Vokabular gelehrt wird ... keine Ahnung *g*

Viel Spass

euroro

PS: für den Amazon-Link bekomme ich keine Prozente, ist nur das erste passende Gerät, welches mir Tante Google entgegenwarf, als ich sie fragte.
*******l20 Frau
96 Beiträge
So wir Probieren jetzt auch schon länger *g* Haben auch alles durch heute haben wir ein Gloryhole film gedreht . Jetzt sind wir zum Entschluss gekommen wir brauchen was besseres . Habt ihr Tipps für ein vernüftigen Cam sollte nach nach möglichkeit auch eine Eigenen gute Beleuchtung haben . Gimbl ,Gopro, gute Handys haben wir durch und auch schon einige Erfahrung im Amateur Film bereich. Lg Mike und Anna
*********fetzw Mann
2 Beiträge
interessant!
*********Max84 Mann
1 Beitrag
Heutzutage wird oft mit digitalen vollformat Spiegelreflexkameras gedreht. Vorteil ist, dass man einen großen Bildsensor hat, der bei schwachem Licht immer noch tolle Ergebnisse liefert. Dazu muss ein passendes Lichtstarkes Objektiv. Alte Fotografenregel: lieber bei der Kamera sparen als beim Objektiv!
Gebraucht bekommt man viel Auswahl bei Canon. Ein variabel einsetzbares Objektiv für eure Wünsche ist das Canon EF 16-35 f2,8.
Wem das zu schwer oder teuer ist maximal noch das Canon EF 17-40 f4 welches aber schon viiiiel zu lichtschwach werden kann.
Dazu einen Passenden Camerabody. Ich würde empfehlen eine Gebrauchte Canon EOS 5D Mark III sowie min. 2 LED Fluter/Baustrahler mit 3000k (warmweiß) welche ihr eine hinter der Kamera gegen die Wand leuchten lasst. Und eine etwas zur seite. Aber das kann man gerne ausprobieren. Klar ist das jetzt eine ordentliche Summe bei der man gebraucht immmer noch über 3000€ versemmeln kann, aber andere Leute Pappen sich auch für 5000€ eine Modelleisenbahn zusammen und haben dabei nicht so viel für ihren Körper getan 😉.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.