Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Leben mit Handicaps
371 Mitglieder
zur Gruppe
Black and White Sex
794 Mitglieder
zum Thema
Keine Beziehung wegen Behinderung263
Ich schreibe hier, weil ich mir erhoffe, dass ihr mir ein paar Tips…
zum Thema
Ich (w) würde gerne swingen er aber nicht150
Ich würde gerne mal den SC testen mein Partner zeigt aber leider kein…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Körperbehindert !

**********obert Paar
45 Beiträge
Körperbehinderung
Hallo
Ich (Robert)habe selber ne Behinderung und da stellt sich bei mir die Frage bin ich denn ein Mensch 2. Klasse. Manchmal habe ich das Gefühl! Wenn wir in nen Club gehen ist es mir schon pasiert das man über mich gelästert hat ohne mich zu kennen. Ich finde es einfach unsinnig über andere zu lästern wenn man selber ein Händycap hat
*****_be Frau
27 Beiträge
so ist es halt
Ich gebe vorherigen Personen hier Recht. Warum sollte jemand vorher schon schreiben, daß er/sie eine Behinderung hat.
Das ist und sollte jeder Person überlassen bleiben, was man erst beim persönlichen Gespräch preisgeben möchte.


An DiosDieu: frag doch mal im Internet Cafe, die haben bestimmt eine digicam da.
*****abe Mann
1 Beitrag
Tolle Stats
Hallo,

ich habe zum größten Teil die Stats hier gelesen. Es sind sehr viele gute und
tolerante Aussagen dabei.

Leider weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es aber nicht so einfach ist eine
Partnerin zu finden. Den einen ist man (Frau) zu stark behindert und den anderen ist man zu selbstbewusst.
*****_be Frau
27 Beiträge
Stimme Dir zu
An DarkRabe,
stimmt es ist nicht einfach.
Jedoch die Forderung das Menschen mit einer Behinderung eine Informationspflicht gegenüber ihre Umwelt haben sollten, finde ich echt empörend.
Es kommt häufig vor, das Menschen in dem Moment wo die Person von der Behinderung erzählt oder wo die Behinderung sichtbar wird einen Schock bekommen.
Dies hat meiner Meinung nach damit zu tun, daß viele Personen kaum einen Menschen mit Behinderungen wirklich kennen.
In solch einer Schock Reaktion , ist es am besten einfach tief durch zu atmen, mehr nicht.
paola
*******9_bw Mann
1 Beitrag
Körperbehindert! na und?! - von einem Betroffenen
Hallo,

ich leide (falsch leide nicht!) an einem Morbus Bechterew (Rückenverkrümmung). Ich bin in der glücklichen Lage, das es mich nicht beeinträchtigt, sondern nur optisch sichtbar ist. Aber manchmal genügt das schon. Man erlebt allerhand negatives, aber auch positives. Ich bin ein Mensch, der es selbst nur bedingt als behindert empfindet, jedoch kann mir keiner erzählen, dass er sich freimachen kann von der gesellschaftlichen Sicht der Dinge. Siehe Werbung: Alle sind schön, fit sportlich, fröhlich.
Auch mir gelingt es nicht immer, wir werden zu stark mit Vorurteilen pentriert, auch wenn wir alle sagen, daß man sich nicht über das Aussehen alleine definiert.
Wer Interesse hat, ich bin für gute Gespräche immer zu haben!
*lol*
It's hard to be a hard man like me *g*
Warum nicht direkt die Karten auf den Tisch legen
Hallo,

wir sind der Meinung, dass man die Behinderung bekannt geben sollte. Schließlich kommen sehr wenige Swinger damit klar, dass der "Tauschpartner" ein Handycap hat. Diese Erfahrung haben wir sehr oft machen müssen. In einen Swingerclub wurde mein Mann (er ist im Bereich des rechen Oberschenkels amputiert und das andere Bein ist im Knie steif) öfters belächelt. Es wurde ihm nahe gelegt zu gehen, denn es wird sich keine Frau finden, die mit ihm Sex haben wollte. Im Internet war es öfters alles klar mit einen Treffen, bis es mit dem Handycap heraus kam. Dann wurde sehr elegant der Rückzug von den anderen vollzogen. Das bedeutet es wurde sich gar nicht mehr gemeldet, dass finden wir sehr taktlos.

Wir stehen eben dazu, dass mein Mann behindert ist. Schließlich ist er dadurch kein Mann der zweiten Klasse. Viele Mitmenschen vergessen, dass sie morgen vielleicht noch schlimmer dran sein können.

Liebe Grüße

Margitta
@Mollypaar GM
Ich muß Euch recht geben und deshalb habe ich es gleich ins Profil geschrieben das ich Behindert bin.Sollten wir jemals Kontakt zu Leuten aus dem Forum haben wissen sie im vorraus bescheid.Auch habe ich lange über einen Besuch in einem Club nachgedacht,aber wenn ich sowas lese vergeht einen ja der Besuch.Aber ich konnte mir schon sowas Denken und bin bis heute noch in keinen Club gegangen.Es ist bestimmt auch nicht schön,wenn man da von allen seiten Angeschaut wird und die Leute einen meiden.
Kein Thema
Meine Maus hat selber seit der Geburt einen fehlenden Unterarm. Natürlich war es auch für mich anfangs etwas ungewohnt. Kann man nicht abstreiten. Aber da es nicht unästhetisch ist und Sie es auch nicht anders kennt, habe ich damit kein Problem. Als wir mit dem "swingen" angefangen haben, stellte sich für uns, aber mehr für Sie, die Frage, wie es ankommt. Bisher haben wir nichts negatives gehört oder zu spüren bekommen. In unserem Profil ist es erwähnt. Wenn jemand damit nicht klar kommt ist das ok. Aber dennoch verzichten wir nicht.
Mittlerweile können wir sogar darüber lachen und machen selber den einen oder anderen Witz darüber, ohne gemein zu werden. Sie kann es vertragen und akzeptieren.
Wie bereits erwähnt; wenn es bekannt ist, ist es ok.

LG

Betty und Frank
...ganz ehrlich...
ich bin auch Behindert,ich bin Organtransplantiert,nur Leute die mich kennen wissen es,alle anderen denken nicht im Traum daran,wenn sie mich sehen.Nur im Schwimmbad oder Sauna gibt es dann den einen oder anderen Blick auf meinen Bauch,der ist halt mit ein paar größeren Narben gezeichnet.Ich habe dies in meinem Profil verschwiegen,weil die meisten Suchenden sofort weiterklicken,wenn sie Behinderung lesen.Ein reales Treffen währe für mich kein Problem,die meisten haben doch irgend was an sich,das nicht Perfekt ist.
*****v66 Mann
8 Beiträge
vertsehe es nicht
hoffe es past finde aber nichts besseres wo es reinpast ist uns schonn oft passiert obwohl es ihm profil steht sobald man sagt das mann(frau ) eine gehbehinderung hat wiesen viele nicht mehr weider und brechen kontakt ab als ob man was ansteckendes hat das ist schonn depremierent *rotwerd* *roll* vielleicht weis jemand hilfe aber es gibt warscheinlich eh kein rezept dafür verstehen es halt nicht vieleicht liegt es auch daran das wir uns erst seit ca. einem guten jahr das problem haben und wir uns auch erst an die behinderung gewöhnen müssen
Selbst
Bin selbst seid einem Motorradunfall zu 35% Gehbehindert, allerdings sage ich es direkt davor weil man es mir nicht gleich ansieht!
Doch durch eine Patella-Trümmerfraktur,ein zerschmettertes Schlüsselbeingelenk am Brustbein und verschobene Ländenwirbel bin ich ja schon ein wenig eingeschränkt und die Narben sind nicht unbedingt schön!
Doch denke ich mal das man für so etwas nichts kann und es daher ruhig vorher ansprechen sollte! So gibt es für den jeweiligen Partner keine überraschungen bei denen vielleicht ein leichtes unwohl sein hervorgerufen wird weil der jenige nicht weiß wie er damit umgehen oder sich verhalten soll! Aber man sollte es auch nicht bös auf nehmen wenn es jemand nicht einfach frei sagt, manche dinge sind ja auch ein wenig unangenehm schwierig für den jenigen der sie hat! Da sollte auch ein klein wenig verständnis aufgebracht werden!Und wichtig ist immer das man sich selber nicht davon unter kriegen lässt!
Wenn man Gesund geboren wurde heißt das ja schließlich nicht Automatisch das man auch sein leben lang gesund bleibt und es kann immerhin jeden erwischen und dann ist man froh wenn man auch akzeptiert und normal behandelt wird und nicht wie ein aussetziger! Das sollte sich jeder vor Augen halten! Der Mensch der Dahinter steckt ist immer noch das wichtigste und da sind die gleichen Gefühle im Spiel wie bei einem selber wenn man in dieser Situation entweder ist oder hinein kommt!

Also ist meine Meinung!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.