16.07.2010

Beginne bei dir selbst

Die Schuld auch einmal bei sich selbst suchen, hilft bei diversen Problemen

Viele suchen bei Konflikten/Problemen im sexuellen Bereich die "Schuld" gerne bei ihrem Partner. Dass dies nicht der richtige Weg sein kann, stellt Silke Maschinger in ihrem Beitrag deutlich heraus.

Ich habe Recht!

Probleme im sexuellen Bereich enden häufig in Schuldzuweisungen.
Probleme im sexuellen Bereich enden häufig in Schuldzuweisungen.

Bei Konflikten im sexuellen Bereich sieht man sich meist selbst auf der richtigen Seite und denkt, wenn der andere sich nur ändern würde, wäre das Problem gelöst. Immer wieder lese ich hier im Forum oder höre es in meiner Beratung, dass die ratsuchenden Menschen ihren Partner verändern möchten. Sie möchten, dass er mehr Eigeninitiative zeigt oder offener und aufgeschlossener wird. Dass der oder die Andere sich endlich mal fallen lassen oder sagen soll, welche Wünsche er bzw. sie hat.

Männer wie Frauen beschweren sich über ihre Partner, weil diese nicht das tun, was sie sich wünschen. Und sie möchten wissen, wie sie ihre/n Partner dazu bringen können, sich zu verändern. Das kennst Du sicherlich auch von Dir: Du denkst, du bist total im Recht und dein Partner ist derjenige, der sich endlich verändern soll. Doch das Problem ist: Es ist nicht möglich, den Partner zu verändern. Leichter ist es, erstmal bei sich selbst anzufangen und zu schauen, inwieweit man selbst zu dem Konflikt beiträgt.

Verhalten beeinflusst sich gegenseitig

Jemanden schuldig zu sprechen, ist zum einen wenig sinnvoll, denn wer sich angeklagt fühlt, wird sich eher rechtfertigen als sein Verhalten ändern. Zum anderen ist diese Sichtweise auch für dich nicht so nützlich. Denn dann gerätst du schnell in die Opferrolle, wenn du dir selbst keine Handlungsmöglichkeiten mehr eingestehst. Und kannst somit nur passiv darauf warten, dass dein Partner sein Unrecht endlich einsieht und etwas ändert.

Doch die gute Nachricht ist: Verhalten beeinflusst sich gegenseitig. Dein Partner reagiert immer auch auf die Art, wie du mit ihm umgehst. Dazu möchte ich ein recht typisches Beispiel nennen: Anna möchte mehr Zeit mit ihrem Partner Paul verbringen. Paul möchte aber seine Ruhe und zieht sich schweigend zurück. Daraufhin beschwert sich Anna darüber, dass er sich zurückzieht. Pauls Reaktion besteht daraus, dass er sich noch mehr zurückzieht.

Was meinst du, wer sich ändern sollte? Je nach Geschlecht bzw. Charakter wird bei diesem Beispiel meist einem von beiden die Schuld zugeschoben. Anna ist schuld, weil sie nörgelt. Oder Paul ist schuld, weil er sich zurückzieht. Doch von Schuld sollte man hier nicht sprechen, denn beide drehen sich mit ihrem Verhalten im Kreis und kommen nicht weiter.

Verweigerung aus Trotz

Der bessere Weg: Miteinander reden. Wie zeigt Reden will gelernt sein.
Der bessere Weg: Miteinander reden. Wie zeigt Reden will gelernt sein.

Hier im Forum hat mal ein Mann (nennen wir ihn mal Franz) gefragt, wie er es hinbekommen könnte, dass seine Freundin auf seine Wünsche nach sexueller Abwechslung bzw. Variantenvielfalt eingeht. Also nicht nur die "Standardnummer", sondern auch mal Oralverkehr oder andere Stellungen. Seine Freundin sei dafür nicht offen, sondern wolle immer nur romantischen Sex. Aber das würde Franz nicht wollen, weil der Sex etwas Besonderes bleiben solle und außerdem fände er es langweilig.

Es war offensichtlich, dass er keine Lust hatte, auf die Wünsche und Bedürfnisse seiner Partnerin einzugehen. Hier ist jetzt auch die Frage: Macht sie keinen ausgefallenen Sex mit ihm, weil Franz mit ihr keinen romantischen Sex macht oder verweigert Franz sich, weil sie ihm seine Wünsche nicht erfüllt? Doch wer danach fragt, wer Schuld hat, möchte dem Schuldigen auch die Verantwortung für eine Veränderung übertragen. Doch wenn der andere seine (angebliche) Schuld nicht einsieht, wird sich nichts ändern.

Geben statt fordern

In so einer Situation kannst Du Dich entscheiden: Wartest du darauf, dass dein Partner etwas tut oder schaust du hin, was du ändern kannst? Das ist natürlich eine große Herausforderung, vom Beharren-Wollen und vom Wünschen loszulassen und erstmal zu schauen, dass der/die Partner/in das bekommt, was er/sie braucht. Auch wenn du (vermeintlich?) tausendmal im Recht bist.

Wenn möglich sollte man immer bei sich selbst anfangen und dann dem Partner eine helfende Hand reichen.
Wenn möglich sollte man immer bei sich selbst anfangen und dann dem Partner eine helfende Hand reichen.

Auf das obige Beispiel bezogen, könnte das folgendes bedeuten: Franz könnte erstmal dafür sorgen, dass seine Freundin genügend romantischen Sex mit ihm erlebt. Wie lange es dauert, bis sie "satt" ist, kann man nie wissen, aber je satter, erfüllter und entspannter sie mit ihren eigenen Bedürfnissen ist, um so leichter kann sie sich auf seine Wünsche einlassen und sie ihm erfüllen.

Bei Anna und Paul wäre es natürlich keine Lösung, wenn Paul unwillig Zeit mit ihr verbringt, obwohl er eigentlich seine Ruhe haben will. Darum geht es beim Geben nicht. Aber es könnte eine Lösung sein, dass Paul Anna sagt, bis wann er Ruhe braucht, um sich dann ihr widmen zu können. Damit bekommt sie Klarheit und kann sich darauf einstellen. Oder Anna könnte Paul fragen, wann er sich Zeit für sie nimmt und macht ihm somit keine Vorwürfe, sondern fragt klar nach einer Verabredung. Oder sie lässt Paul erstmal in Ruhe und sorgt dafür, dass sie auch ohne ihn eine schöne Zeit verlebt und gibt Paul somit die Ruhe, die er braucht.

Wer fängt an?

Doch einen Einwand hast du vielleicht noch: Warum sollst du geben, wenn du nicht bekommst, was du brauchst? Warum ist es nicht die Aufgabe deines Partners? Er könnte doch auch damit anfangen? Die Antwort lautet, es ist eigentlich die Aufgabe von beiden. Doch wem dieser Mechanismus auffällt, der sollte einmal darüber nachdenken und es gegebenenfalls ändern. Oder mit dem Partner darüber sprechen, was beide eigentlich wirklich brauchen. Mit Trotz bestraft man meist nicht nur den Partner, sondern leider immer auch sich selbst.

Wie finde ich meinen Anteil heraus?

So könnte ein harmonisches Miteinander entstehen ...
So könnte ein harmonisches Miteinander entstehen ...

Idealerweise sprichst du natürlich mit deinem Partner darüber, welchen Anteil ihr beide an der Situation habt. Doch auch alleine kannst du Dich fragen, was du selbst ändern kannst:

Bist du einfach nur trotzig, weil du meinst, du bist im Recht? Was könntest du für deinen Partner tun, ohne dich dabei komplett aufzugeben? Was vermeidest du mit deinem Verhalten? Welches Verhalten bei deinem Partner verstärkst du mit deinen Reaktionen?

Wenn dir gar nichts einfällt, frage Freunde oder auch einen Berater und finde deine Anteile heraus und ändere sie. Probiere aus, was passiert, wenn du dich und dein Verhalten änderst. Um es frei nach J. F. Kennedy zu sagen: Frage nicht, was dein Partner für dich tun kann, sondern frage dich, was du für deinen Partner tun kannst!

© Silke Maschinger

Dein Kommentar im Forum (89 Beiträge)

Weitere Themen

    • Neu hier? Kein Problem!Kontakte für Sex, Flirts und Dates. Über 1,7 Millionen reale Mitglieder. Über 18 Millionen Foren-Beiträge. Über 5,3 Millionen Fotos und Videos. Spam-Frei und TÜV-geprüft.
      • Kontakte für Sex, Flirts und Dates
      • Über 1,7 Millionen reale Mitglieder
      • Über 18 Millionen Foren-Beiträge
      • Über 5,3 Millionen Fotos und Videos
      • Spam-Frei und TÜV-geprüft
  • Kostenlos ausprobieren!
  • Jetzt kostenloses Mitglied werden
    • TÜV geprüft
Mehr zum Thema
  • 0 Sex

    Da befindet man sich hier im Joy und hatte dieses Jahr noch keinen Sex Ok, bei mir weiß ich das es ein absolutes zeitliches Problem ist aber wie ich immer öfter höre, geht es doch mehreren so Woran liegt es bei euch, das/wenn ihr längere Zeit ohne Sex…

  • Sex mit Rubensfrau ein Problem

    Ich hab ein bißchen im Forum gestöbert und leider zu meinem Problem kein passendes Thema gefunden. Sex ja Beziehung nein gibt es wohl aber mein Problem ist genau anders. Beziehung ja aber Sex kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe vor ca.

  • Sex mit Dicken ja, (öffentliche) Beziehung nein?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Männer gern mal Sex mit einer Dicken haben aber dass es eine ganz andere Kragenweite zu sein scheint, diese Dicke dann auch offiziell den eigenen Eltern als seine Partnerin vorzustellen.

  • Sex ist (für mich) ...

    Klar! Wir alle lieben Sex, sonst wären wir ja nicht hier! Sex ist ja auch die schönste Nebensache der Welt! Jedenfalls heißt es landläufig und im Allgemeinen ja so. Sex ist.? Was für eine einfache Frage! Aber wie ist das für den Einzelnen?

  • Denken beim Sex - Wie lässt man sich richtig fallen?

    Bei uns ist häufiger das Problem, dass wir beim Sex zu oft nachdenken und uns selbst dadurch unter Stress setzen. Unsere Sie hat häufig das Problem, dass sie über die Situation an sich nachdenkt: Ist die Stellung gut?

  • Sex-Träume und die Eifersucht

    Frivole Gedanken wüten nicht nur in unseren Köpfen, wenn wir die schöne Nachbarin oder den süßen Kollegen treffen. Auch im Schlaf schleichen sich frivole Fantasien ein, sogenannte Sex-Träume.

  • keinen Sex zu hause - außer haus gehts rund

    Ich frage mich immer wieder wie das sein kann? z.B. kenne ich Menschen die lieben ihren Partner anscheinend lt. ihrer Aussage haben aber keinerlei Sex mehr mit ihrem Partner. Gehen jedoch auf Suche nach freizügigem Sex. oder sogar zu einer Domina.

  • Sex im Flüsterton

    Ich mag, wenn es beim Sex leise zugeht, Flüsterton, maximal Zimmerlautstärke. Vor einigen Monaten hatte ich eine Frau zu Besuch, die schon losschrie, bevor ich überhaupt richtig in sie eingedrungen war. Hat mich voll abgeturnt.

  • Sex im Meer: gehts im Salzwasser?

    Nachdem wir im Urlaub oft am Meer sind, haben wir auch schon paar mal versucht, im Meer Sex zu haben. Aber das Salzwasser löst den Schleim so stark auf, daß es rein mechanisch nicht geht. Hat dieses Problem ausser uns noch jemand? Wie habt ihr das gelöst?

  • Sex in der Dusche

    Wir lieben Sex in der Dusche. Wir haben aber das Problem, dass wir uns nicht so festhalten können. Haben uns im Internet so einen Gurt bestellt, der den Partner festhält bzw fixiert. Hat jemand schon mal Erfahrung damit gemacht?

  • d-e "Sex in the City" Vol.14 - München (25.04.2015)

    DIES IST MÜNCHENS HEIßESTE PARTY! - - - - BITTE ALLES GENAU LESEN DAMIT ES KEINE UNNÖTIGE FRAGEN GIBT - - - - Auf jeden Fall werdet Ihr hier Münchens heißeste Party feiern & Ihr werdet auf ein ebenso heißes Party Volk Treffen, welches auch versteht…

  • Ist Sex auf Freundschaftsbasis dauerhaft möglich?

    Ich befinde mich gerade in so was ähnlichem wie ner Affaire mit einer guten Freundin. Sie sagt zwar oft das Sex ohne Beziehung kein Problem für sie sei, aber ich will nicht riskieren Sie zu verletzen.

  • Sex auf dem Balkon oder der Terrasse

    Zwei Threads zum Thema "Sex auf dem Balkon" gab es schon und beide sind nun wegen großer Resonanz geschlossen. Da mich das Thema allerdings auch sehr interessiert: Ring frei zur nächsten Runde auf Balkon und/oder Terasse!

  • Sex mit häufig wechselnden Partnern in privater Umgebung

    Mich würde mal interessieren wie andere darüber denken und das handhaben bei häufig wechselnden Sexpartner ev. am selben Tag oder innerhalb weniger Tage.

  • Sex an Weihnachten - Kuschelig oder ausgefallen?

    Weihnachten gilt als eine ruhige und besinnliche Zeit. Aber ist das auch beim Sex an den Feiertagen so? Wir wollten es wissen und haben 5.000 JOYclub-Mitglieder gefragt, wie sie sich den Sex zu Weihnachten wünschen.

  • Sex bei großer Hitze?

    Hat der Sex bei diesen Temperaturen Hitzefrei oder findet er jetzt nur noch im kühlen Nass statt. Ok Outdoor wäre auch noch eine Maßnahme. Aber findet ihr das nicht zu warm.

  • Sex und Kampfsport

    Warum es dazu auf JC noch keinen Thread gibt, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wenn nicht hier, wo dann? Sex und Kampfsport können meiner Meinung nach durchaus was Gemeinsam haben.

  • Sex mit Männern, die keinen BigDick haben...

    Ich habe diese Frage schon unter Plaudern eingestellt, denke aber, hier bekomme ich vielleicht mehr Antworten: Ich würde gerne wissen, wie andere Frauen, die einen BigDick gewohnt sind, damit umgehen, wenn sie bei Treffen mit anderen Paaren, auf Männer…

  • Wenn Sex in die Jahre kommt

    Ich habe mal heute einen interessanten Bericht gelesen und zwar sind wir alle noch knackig in dieser Gruppe bzw. in diesem Lebensabschnitt, jedoch schreitet auch der Alterungsprozess bei uns weiter voran. Wie stellt ihr euch den Sex im hohem Alter vor? Z.

  • Sex für Karriere

    Mich würde mal interessieren ob ihr es in Erwägung ziehen würdet für die Karriere sex mit höheren Vorgesetzten zu haben 😄 vielleicht habt ihr es ja auch schon getan?!

  • Problem mit mein iPhone 4S

    Ich habe mir ein IPhone 4 S 64 GB gebraucht gekauft und habe das Problem das ich nur über Lautsprecher telefonieren kann.

  • Sex & Relaxx - Puchheim (28.12.2014)

    Sonntagsentspannungstag Heute heissen wir Euch ab 15 Uhr willkommen. In schickem Ambiente bei toller Atmosphäre dem Weihnachtswahnsinn für ein paar Stunden entkommen.

  • Die Sex-clusive- Geburtstagsparty

    Zu unseren Sex-clusiven-Geburtstagsparty, in unserem Privaten Special- Partykeller Laden wir Attraktive Paare, Solo-Damen und Attraktive leckere Herrn ein Wir freuen uns. Lg

  • Sex mit dem Masseur oder der Masseurin

    Mich würde interessieren, ob es bei Euch schon mal vorgekommen ist: beio einer Profimassage sex mit dem Masseur oder der Masseurin.

  • SEX a la Card` - Fröndenberg (17.01.2015)

    Lebe Deinen Traum Sinnliche Verführung, Lust ohne Grenzen, frivoles Flirten, kokette Bekanntschaften, ganz nach dem Motto "erotische Phantasien sind die Sucht nach der körperlichen Lust!