Konditionierung - Wie läuft das ab?

 
Themenersteller
09. August 2012
Tzzzz...

... Häsin... wo habe ich mich denn beschwert... zwinkergrins...
Dafür läuft bei mir/uns alles viel zu geschmeidig, als das ich mich beschweren müsste...

Und wenn ich Fragen stelle... dann geschieht dies oftmals nicht nur aus meinen eig. Belangen heraus... sondern schon für die Allgemeinheit bzw. für die, die sich mit Themen ernsthafter beschäftigen... Ich rege hier nur Themen an... sollte ich in der Tat ungeklärte Dinge bzgl. BDSM haben... dann hole ich mir keine virtuellen Ratschläge... das mache ich dann doch lieber live... *g*
 
09. August 2012

In einem offenen Forum lasse ich mir sicher nicht in die Karten sehen; die andere Seite liest schließlich mit – und die ist nicht unbedingt doof.

Gerade bei diesem Thema finde ich es ausserordentlich wichtig offen darüber zu reden. Gerade weil Konditionierung tief ins Sein eingreift und manipulierenden Charakter hat.

Darüber offen zu sprechen und auf beiden Seiten über "Abhängigkeit und Suchtproblematiken" im Austausch zu sein, immer wieder zu thematisieren um sich auszurichten, um an bestimmter Stelle Grenzen zu ziehen gehört für mich zu dazu.

Aber manch einer manipuliert ohne das die andere merkt, das sie manipuliert wird. Wenn das Megakonsens ist, ist es okay.
 
09. August 2012

Ich setz mich auf meine Finger und lasse es jetzt unkommentiert.

Vielleicht können wir dann auch über Konditionierung sprechen und nicht über "wie erzieh ich meine Sub wenn sie provoziert um Haue zu bekommen".
 
09. August 2012

Vielleicht können wir dann auch über Konditionierung sprechen und nicht über "wie erzieh ich meine Sub wenn sie provoziert um Haue zu bekommen".

Öh ... genau genommen ist das höchst ontopic, weil dieses "Sub provoziert um Haue zu bekommen" eine Konditionierung par excellence ist ... sie triggert den Dom im Mann / der Frau und konditioniert die Person dahingehend, den "SM-Modus" dann anspringen zu lassen.
Gilt auch umgekehrt, dass Dom Dinge sagt oder tut, die dann Sub wiederum in den Sub-Modus geraten lassen, ganz automatisch, weil es die Sub in der Frau/dem Mann wachruft, sodass Sub automatisch "unten" ist.

Vielleicht ist das ja auch der Grund, weswegen Doms so ungerne Switcher als Sub haben: Da funktioniert diese Art Konditionierung nämlich nicht zwingend. Der strenge Blick, die scharfe Bemerkung? Kann dort mitunter unbemerkt verhallen, weil Sub in dem Augenblick grade gar nicht Sub ist, weil gerade im Dom-Modus (wenn z.B. eine andere Person anwesend ist, die diesen getriggert hat) befindend.

Konditionierung geschieht bei der Kindererziehung ja ebenfalls ständig: Wenn Kind provoziert, Mutter oder Vater etwas ganz bestimmtes sagt oder macht das die Grenze definiert, dann fügen sich auch Kinder sofort - weil sie aus Erfahrung wissen, dass sie besser nicht weiter gehen sollten. Da habe ich es öfters erlebt, dass die Mütter es über den Vornamen regeln: Wenn sie sagen "jetzt ist aber mal Schluss!" es noch nicht die Grenze setzt, wenn aber "Lisa, jetzt ist aber Schluss!", jene Lisa dann ganz genau weiß "o-oh, Mama ist jetzt wirklich sauer" und mit dem, was sie gerade tut, auch damit aufhört.

Diese Konditionierung über den Namen lässt sich auch wunderbar auf SM übertragen! Wenn Dom sagt "Jenny, halte jetzt bitte den Mund", dann mag das "bitte" freundlich gesagt sein, ja überhaupt der ganze Satz, Jenny indes weiß durch das Nennen des Namens "oha, jetzt muss ich wirklich den Mund halten".

Für solche Fälle, mal "Ernstfälle" genannt, geht's dann auch nicht ohne Strafe.
Krolock sagte es aber auch schon: "Strafe" ist dann eine, wenn danach etwas geschieht, das Sub ganz und gar nicht möchte.
Und das ist oft genug eben jenes, dass Dom zuhause einfach mal garnix macht und die Haue ausbleibt, die Sub sich doch soo sehr wünschte. *fiesgrins*
 
09. August 2012

Lach... Ja, aber er will ja konditionieren und welcher dominante Mann gibt schon gern zu von seiner Sub dominiert und ausgetrickst zu werden?

Ich weiß wie das geht, mir muss man es nicht erklären...
 
09. August 2012

... wenn du dich wirklich für konditionierung interessierst, dann beschäftige dich mal mit skinners box und mit verhaltensformung.

aber bitte bitte bitte beginne vorher dein vokabular ein wenig zu "ent-bdsm-en". denn es ist in dem kontext - also im bereich von verhaltenskonditionierung - gut zu wissen, wie ausserhalb des bdsm "strafe" und "belohnung" definiert sind.

in dem moment, wo du das beherrscht - dich mit der theorie auseinandergesetzt hast - wirst du wahrscheinlich recht einfach in der lage sein, das setting so zu schaffen, daß du gewünschtes verhalten von sub durch reiz-reaktion kombination erhalten kannst. wenn du denn bereit bist konsequent zu trainieren *zwinker*

ach ja - und wenn du begriffen hast, daß belohnung auf dem weg meist erfolgreicher ist, weil das verhalten mehr vom eigenen wollen geprägt ist. und damit zuverlässiger gegen störungen.

wobei ... ja ... die bdsm-"strafe" schmerz für eine masochistin sicherlich belohnung im sinne von konditionierung sein kann *zwinker*

(delphin-training ist übrigens diesbezüglich ein interessantes feld *zwinker* )
 
09. August 2012

Meinst du meins, melvoie?

Ich kann das schon ent-BDSMen, aber wozu sollte ich? Ist doch die BDSM-Ecke hier, oder nicht? *zwinker*

Allgemein kann man's natürlich auch beschreiben, ist auch sehr interessant. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es dann jeder interessant oder praxisnah genug findet, weswegen ich zumindest es auf die BDSM-Praxis beziehe und nicht mit Fachbegriffen um mich werfe, die nicht unbedingt jeder versteht.
 
09. August 2012

nö hanjie, ich meinte den TE.

wie gesagt: wenn einen konditionierung grundsätzlich interessiert, dann macht es sinn sich mit der theorie auseinderzusetzen. und die ist nun mal ohne bdsm-hintergrund. und ehrlich gestanden kriege ich innerlich immer wieder einen lachkrampf (und ja - ich gestehe - ich muss in sessions innerlich manchmal lächeln), wenn von "strafen" die rede ist, aber gemeint ist, daß ein sadistische part mit einem masochistischen part zum gegenseitigen vergnügen die beiderseitigem neigungen ausleben.

strafe ist das hinzufügen von etwas unangenehmen (lustschmerz ist nichts unangenehmes) ODER das entfernen von etwas angenehmen (ja ... z. b. lustschmerz ...)

krolock schreibt es immer so schön *zwinker*

wenn ich also erfolgreich konditionieren will - und menschen sind einfach zu konditionieren und es geschieht mit ihnen auch tagtäglich - dann sollte ich eben wissen, was was ist und was wozu führt.

meine ganz unmaßgebliche meinung. *zwinker*
 
09. August 2012

Achso. Na, was das "bestrafen" angeht, hab ich ja weiter oben schon was geschrieben, melvoie. Da bin ich ganz bei dir. *g*
 
09. August 2012

Und wenn ich Fragen stelle... dann geschieht dies oftmals nicht nur aus meinen eig. Belangen heraus... sondern schon für die Allgemeinheit bzw. für die, die sich mit Themen ernsthafter beschäftigen... Ich rege hier nur Themen an...


Geschieht deine Sommerlochfüllerei ehrenamtlich?

Ich glaube die meisten können sich ganz gut selbstständig unterhalten.
 
09. August 2012
ehrlich gesagt

weiß ich nicht warum hier so viele destruktive Beiträge kommen. Wen das Thema nicht interessiert, der kann sich doch mit anderem beschäftigen.
Ein Thema muss doch nicht zwangsläufig deswegen gestellt werden, weil man selbst Hilfe braucht, sondern kann doch auch einfach dazu dienen den eigenen Horizont durch verschiedene Meinungen zu erweitern....
 
09. August 2012

Wer braucht hier schon Horizonterweiterung?
Sind doch "alle" bestens selbstreflektiert und sogar therapiert
*ironieoff*


LG
ich
 
09. August 2012

weil dieses "Sub provoziert um Haue zu bekommen" eine Konditionierung par excellence ist ... sie triggert den Dom im Mann / der Frau und konditioniert die Person dahingehend, den "SM-Modus" dann anspringen zu lassen.

Du wirst durch (beabsichtigte) Provokation getriggert und handelst in die vom Provokateur beabsichtigte Richtung?
Okay...

Ich vermute, auf diese Art wären Krolocks Schuhe ziemlich ungepflegt...
 
09. August 2012

Ich glaube die meisten können sich ganz gut selbstständig unterhalten.

Scheinbar doch nicht so ganz...Warum sonst würde sich hier so mancher herausgefordert fühlen zu schreiben?

Ich finde das Thema an sich auch interessant, wenn es nicht immer wieder in persönlichen Animositäten,, subtilen Angriffen (warum eigentlich..?) und in Verteidigungsstrategien enden würde, anstatt bei dem zu bleiben, was gefragt wurde...

Ich halte das für destruktiv und sehr schade mittlerweile.

Anikya

Edit:

Wen das Thema langweilt, einfach auf Igno setzen, soll helfen!
 
09. August 2012
DEBRIS

Bei der umgangssprachlichen Verwendung des Begriffs Konditionierung wird normalerweise die "Klassische Konditionierung" gemeint, deren allgemein bekanntes Modell der "Pawlowschen Hunde" die Vorstellung von Konditionierung massgeblich prägt.

Dem gegenüber steht die "operante Konditionierung", die von der Verstärkung bzw. Unterdrückung ursprünglich spontanen Verhaltens ausgeht, gesteuert durch Belohnung und Strafen bzw. die "instrumentelle Konditionierung", die von der Verstärkung bzw. Unterdrückung zielgerichteten Verhaltens ausgeht.

Zu Konditionierungen im Sinne persönlichkeitsmodifizierender Prozesse gehören ausserdem begleitende Techniken, die emotionale und psychosoziale Strukturierungen betreffen. Erfolgreiche Konditionierung ist immer die Kombination verschiedener, auf die jeweilige Persönlichkeit abgestimmte Techniken, die in Alltag und Abrichtung zu integrieren sind. Konditionierungssysteme, die für den Sklaven/die Sklavin nicht erkennbar sind, haben per se eine sehr hohe Wirksamkeit - sind allerdings ethisch nicht vertretbar.

Ziel jeder Konditionierung ist die Generierung sog. Konditiogramme beim Sklaven/ bei der Sklavin, also die Verankerung von Denk- und Verhaltensmuster, die der bewussten Steuerung durch den Sklaven/die Sklavin entzogen sind. Alle Konditiogramme unterliegen einem schleichenden Wirkungsverlust ggf. bis hin zur völligen Löschung (Extinktion) und benötigen deshalb regelmässige Auffrischung.

Gruß
Tom

Mehr zu Konditionierung - Wie läuft das ab?

  • Konditionierung ...

    Oder Formung, Erziehung, wie auch immer man es nennen will. Ein sehr kontroverses Thema, nicht ganz problemlos.
  • Suche bestimmten BDSM? Film

    Ich suche einen bestimmten BDSM Film und hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen. "Kulisse" ist irgendein Schloss oder dergleichen mit einer Art Park?!
  • BDSM Stammtisch Thüringen "Das Original" - Jena (18.03.2014)

    Der vierte :) Ein nettes kennen lernen der BDSM´ler in Thüringen und Umgebung. Für interessierte BDSM´ler und die, die es werden wollen. Für Anfänger und für Fortgeschrittene. Austauschen, Spaß haben und kennen lernen. Jeder ist Willkommen.
  • BDSM Stammtisch Thüringen Teil2 (18.03.2014)

    Hier kanns weitergehen - Teil 1 findet ihr hier BDSM Stammtisch Thüringen "Das Original" - Jena Der vierte :) Ein nettes kennen lernen der BDSM´ler in Thüringen und Umgebung. Für interessierte BDSM´ler und die, die es werden wollen.
  • Gedanken zum Thema NoGo

    Heute schreibe ich einmal sein Gedanken auf. Schon wieder habe ich heute eine bedauernswerte Geschichte über einen vermeintlichen Dom gelesen.
  • Nipple Rings
    Nipple Rings, 2 Stück
    Der Trend für SIE und IHN einfach zum Anclippen!1 Paar Nippel-Clip-Ringe, silberfarben…
    Preis: 9,95 EUR
  • Clit-Clip rot
    Clit-Clip rot
    Schmücken Sie Ihre »Perle«!Ausgefallenes Schmuckstück für IHRE Lust-Region.
    Preis: 5,95 EUR
  • Bijoux Indiscrets Nippelsticker Flamboyant
    Bijoux Indiscrets Nippelsticker Flamboyant, pink/lila
    Mehr als ein erregender Blickfang!Ein Paar Nippelsticker und ein Venushügel-Sticker im…
    Preis: 19,95 EUR