Magazin

Das große Sex- und Erotik-Magazin mit vielen Anregungen, Tipps und Tricks wird dein Sex-Leben bereichern und aufregender machen. Immer wieder neu und aktuell!

gif
©

Emotionaler Absturz in einer BDSM-Session

Wenn aus lustvollem Spiel plötzlich Ernst wird
03. Januar 2018

Emotionaler Absturz in Zusammenhang mit BDSM bedeutet, dass einer der beiden Spielpartner während oder nach der Session überraschend und unerwartet von extrem intensiven, negativen Gefühlen wie Angst, Traurigkeit und Ohnmacht überrollt wird.

Die JOYclub-Mitglieder wintersonne und die_Seine haben diese Talfahrt der Gefühle schon einmal durchlebt. Beide haben mit uns offen über dieses sensible Thema gesprochen und uns Einblicke in ihr Seelenleben gegeben.

 

Entdecke die Welt des BDSM im JOYclub!

Im JOYclub findest du BDSM-Kontakte und alles Interessante rund um das Thema dominant und devot:

  • Großes BDSM-Forum mit Tipps und Anregungen
  • BDSM-Partys, auf denen immer und überall was los ist
  • Künstlerische und private BDSM-Bilder unserer Mitglieder
  • Sehenswerte, private BDSM-Videos mit Dominant-Devot-Spielen

JOYclub ist diskret und seriös. Daher ist vieles nur für unsere Mitglieder sichtbar. Natürlich ist die Anmeldung kostenlos!

Jetzt kostenlos anmelden

Auslöser für einen emotionalen Absturz

Aus einem lustvollen Spiel entsteht plötzlich eine ernstzunehmende Situation. Häufig sind Subs betroffen, doch auch Doms können schnell von einer Situation überfordert sein. Für jeden BDSMler, der schon einmal in diese Situation geraten ist, hat dieses Negativerlebnis eine ganz eigene, individuelle Bedeutung.

JOYclub: Ein emotionaler Absturz kann vielfältige Ursachen haben und sich bei jedem Betroffenen ganz unterschiedlich auswirken. Wie war das bei euch?

wintersonne: Obwohl wir beide einen stressigen Arbeitstag und wenig Zeit hatten, traf ich mich mit meinem Dom spontan zu einer Outdoor-Session. Eigentlich ging es nicht härter zur Sache als sonst, doch irgendwas war schon während dieser Session merkwürdig. Zeitweise stand ich regelrecht neben mir. Beim Verabschieden war ich irgendwie durcheinander. Das böse Erwachen kam jedoch erst am nächsten Tag. Erschöpft kam ich kaum mehr aus dem Bett. Ich habe viel geschlafen und aus unerfindlichen Gründen geweint. Ehrlich gesagt verstand ich die Welt nicht mehr, denn mir war nicht klar, was überhaupt passiert ist.

Ich verstand die Welt nicht mehr. Mir war nicht klar, was überhaupt passiert ist.

die_Seine: Ich hatte mich mit jemandem zu einer Session getroffen, den ich hier im JOYclub kennenlernte. Kurz vorher hatte ich mich von meinem Partner und Herrn getrennt. Wir waren eigentlich erst beim Aufwärmen angelangt. Dann traf mich ein Schlag, der sich genauso anfühlte, wie es bei meinem Ex-Herren immer war. Das warf mich in die Vergangenheit zurück und ich hatte das Gefühl, vor meinem Ex-Herrn zu knien. Ich brach noch während des Spiels in Tränen aus und war nicht mehr in der Lage, rational zu denken.

Der emotionale Absturz: Eine Abwärtsspirale der Gefühle.
Der emotionale Absturz: Eine Abwärtsspirale der Gefühle.
©
 

Emotional abgestürzt - und nun?

JOYclub: Was würdet ihr Betroffenen raten bzw. was war für euch in dieser Situation hilfreich?

die_Seine: Ich kann nur raten, immer miteinander offen zu reden. Das hat mir zumindest sehr geholfen. Der Mann, mit dem ich diese Session hatte, war nach meinem emotionalen Zusammenbruch super lieb und hat sich so verhalten, wie man es sich nur wünschen kann. Er versuchte sofort, mich in den Arm zu nehmen, was ich aber nicht zulassen konnte. Daher gab er mir Taschentücher und eine Zigarette.

Es ist wichtig, miteinander offen zu reden.

wintersonne: Körperliche Zuwendung war neben dem Reden für mich besonders wichtig. Seine Nähe wirkte Wunder bei mir. In seinen Armen zu liegen und zu spüren, dass alles gut und er für mich da ist, war Balsam für meine Seele. Mein Dom war zunächst einmal genauso ratlos wie ich. Er wurde allerdings nicht müde, immer wieder diese Session mit mir durchzugehen, um nach dem Auslöser zu suchen. Er war sehr geduldig, hörte aufmerksam zu und nahm mein Problem ernst. Ich finde, er hat mich damals sehr gut unterstützt.

 

JOYclub: Kann ein Safeword den Absturz verhindern?

wintersonne: Wir hatten von Anfang an nie ein Safeword, da ich meinen Dom in einer Session immer ansprechen kann und er bisher dabei auch immer gemerkt hat, wenn eine Situation wirklich ernst ist. Während dieser besagten Session hatte ich nie das Gefühl, etwas stoppen zu müssen, und ich hätte daher auch nie ein Safeword ausgesprochen. Ich denke, ein Safeword ist keine Garantie, um einen Absturz zu verhindern.

Emotionaler Absturz: Nicht immer ist der andere Part zum Auffangen da...

Wie im Interview erwähnt, ist es nach einem emotionalen Absturz wichtig, aufgefangen zu werden: Körperliche Nähe, Zuwendung, einfühlsame Gespräche - all das kann den Betroffenen darin unterstützen, das Gefühlschaos besser und schneller zu bewältigen. Aber nicht immer ist der auffangende Part zur Stelle.

Offene Gespräche können dabei helfen, das Erlebte besser zu verarbeiten.
Offene Gespräche können dabei helfen, das Erlebte besser zu verarbeiten.
©
 

Wenn niemand da ist, der einem in dieser Situation Halt gibt, kann es schon viel helfen, das Gespräch mit anderen zu suchen.
Auch JOYclub-Mitglied "wintersonne" sagt, dass sie mittlerweile einen BDSM-Freundeskreis gefunden hat, bei dem sie die Möglichkeit erhält, über ihre Erlebnisse zu sprechen. Unser BDSM-Forum und die BDSM-Gruppen können helfen, dich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Zum BDSM-Forum

Emotional abgestürzt - Wie geht es weiter?

JOYclub: Ein emotionaler Absturz ist ein einschneidendes Erlebnis, das erst einmal überwunden werden muss. Wie ging es für euch danach weiter?

die_Seine: Ich hab das Spielen erstmal komplett sein lassen.

Manches braucht einfach seine Zeit.

wintersonne: Die nächste Session ließ lange auf sich warten. Ich hatte große Angst davor, erneut abzustürzen. Wir ließen es also erst mal langsam angehen. Mein Dom war in dieser Zeit sehr geduldig mit mir und wir tasteten uns langsam wieder heran. Erst als uns beiden der Auslöser, über dessen Hintergründe ich nicht sprechen möchte, klar wurde, löste sich die Situation wirklich auf.

 

JOYclub: Ein emotionaler Absturz regt zum Nachdenken an. Gab es etwas, das ihr aus dieser schrecklichen Situation für euch mitgenommen habt?

wintersonne: Das Wichtigste, was ich durch das gemeinsame Überwinden des Absturzes mitgenommen habe, ist eine noch viel engere Verbindung zu meinem Dom. Wir nehmen uns viel bewusster Zeit für eine Session und achten auf den richtigen Rahmen, was die Zeit und den Stress angeht.

die_Seine: Ich habe gelernt, dass es wichtig ist, nicht immer alles sofort zu wollen. Manches braucht einfach seine Zeit.

Wen betrifft ein emotionaler Absturz?

JOYclub: Das Ausleben von BDSM ist mit sehr vielen intensiven Emotionen verbunden. Aber kommt ein emotionaler Absturz nur bei "BDSM-Neulingen" vor? Oder sind selbst erfahrene BDSMler nicht zwingend vor dieser Situation gefeit?

wintersonne: Die Erfahrung kann zwar helfen, einen Absturz zu verhindern, sie ist jedoch keine Garantie, dass so etwas nicht passiert.

Die Erfahrung ist keine Garantie, einen emotionalen Absturz zu verhindern.

die_Seine: Ich denke, Neulinge könnten vielleicht eher betroffen sein, weil sie sich zu wenig Zeit nehmen und ihre Grenzen noch nicht richtig kennen. Ich denke aber, es kann prinzipiell jedem passieren.

 
Emotionaler Absturz nur beim Sub möglich? Nein, auch der Dom ist kein "Übermensch".
Emotionaler Absturz nur beim Sub möglich? Nein, auch der Dom ist kein "Übermensch".
©
 

JOYclub: Ein emotionaler Absturz betrifft immer alle Beteiligten, denn auch für den Dom kann es eine sehr schlimme Erfahrung sein, den Absturz seines Sub nicht vorausgesehen und eventuell vermieden zu haben. Aber auch der Dom selbst kann einen emotionalen Absturz erleben. Könnte das euer Vertrauen erschüttern?

die_seine: Auch ein Dom ist "nur" ein Mensch. Mit Vertrauen verlieren hat das wenig zu tun. Wichtig ist auch hier die offene Kommunikation. Und manchmal helfen solche Krisen, über sich selbst nachzudenken und sich besser kennenzulernen.

wintersonne: Ein Dom, der es gerade gegenüber seiner Sub wagt, auch mal seine schwache, verletzliche Seite offen zu legen, der zeigt in meinen Augen wahre Größe. Es gäbe für mich keinen Grund, das Vertrauen zu verlieren, wenn mein Dom "Schwäche" zeigt. Dazu müsste er schon einen wirklichen Vertrauensbruch begehen.

 

Herzlichen Dank euch beiden für diesen intimen Einblick in eure Gefühlswelt!

Du hast Fragen zum Thema? Tausch dich mit der Community aus!