Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Aufgaben & Strafen
1005 Mitglieder
zum Thema
Strafe, wem Strafe gebührt!167
Ich hoffe der Thread ist im richtigen Forum. Komm ich doch mal gleich…
zum Thema
Absage im Swingerclub... wie kommuniziert man es angemessen?151
Ich bin ein sehr harmonischer Mensch, der immer darauf bedacht ist…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Angemessene Strafe

*********rache Frau
21 Beiträge
Themenersteller 
Angemessene Strafe
Hallo liebe Leser,
ich sitze jetzt hier und kämpfe mit mir, wie ich diesen Thread jetzt erstellen soll und ich bin mir ziemlich sicher, meine Herrschaft findet das amüsant.
Mein freches Mundwerk hat mich hierher gebracht. Da ich, in gewisser Form, eine Brad bin, hab ich mich nicht immer so unter Kontrolle, wie es in gewissen Situationen angebracht wäre. So auch heute, also möchte meine Herrschaft, dass ich hier frage, was denn eine angemessene Strafe für mich wäre, da ich ja offenkundig darum gebettelt habe.... wobei dies hier zu fragen, für mich persönlich schon eine Strafe darstellt.
Es wäre nett von euch, mir zu sagen, was für euch eine angemessene Strafe wäre, für ein vorlautes Mundwerk. Und, bevor solche Anmerkungen kommen, meine Herrschaft ist sehr kreativ was Bestrafungen angeht, aber manchmal ist ein anderer Blickwinkel auch mal erfrischend.
Los geht's
Grüße von einem nicht mehr so frechem Drachen
******561 Mann
5.651 Beiträge
Hallo ich würde sagen es gibt bei deinem Herrn ein teil mit dem er dir denn Mund stopfen kann und dann noch schön denn Hintern versohlen könnte ich mir als bestrafen vorstellen
***II Mann
2.894 Beiträge
Mal ein paar Stunden den Mund halten *lol* *knebel* *fessel*
****az Mann
4.347 Beiträge
Mund zu kleben mit Panzertape für ein paar Stunden.
*********aims Mann
55 Beiträge
Wie sollte hier irgendwer in der Lage sein eine "angemessene" Strafe zu erahnen? Leider kennt man doch euren Weg nicht. Was ist no go was ist üblich. Welchen Rahmen setzt dein Dom und eben auch welchen Rahmen setzt du?
"Angemessen" variiert ja nun auch gewaltig. Keiner kennt euren Bdsm daher denke ich dieser thread ist vielleicht falsch oder mit zu wenigen Infos geschrieben.

Aber das ist nur meine Ansicht. Es gibt bestimmt den ein oder anderen "Dom" der glaubt die Strafe zu kennen 😅.
****zgi Mann
583 Beiträge
Na den Klassiker, Mund mit Seife auswaschen
*******der Paar
1.206 Beiträge
Sehr schwierig, wenn man nicht genau weiß, was Du angestellt hast und was für Dich eine wirkliche Strafe wäre.
*****976 Paar
15.157 Beiträge
Wenn es erotisch werden soll, wäre eine Körperstrafe durchaus angemessen.
Beispielsweise: Heute Nacht im stehen schlafen, wenn ihr es so wollt.

Wenn es aber eine "echte Strafe" sein soll: Ein Monat Vanillabeziehung, ohne BDSM!

Lg. D&M
******nig Mann
24.794 Beiträge
Zitat von *********rache:
eine angemessene Strafe wäre, für ein vorlautes Mundwerk.
das ist ja nun ein wenig schwammig...

ich bin immer ein freund davon, dass eine strafe einen bezug zum vergehen hat. dafür müsstest du aber zuerst mal verraten, womit du dir den mund verbrannt hast.
******ra1 Frau
1.388 Beiträge
Lustig, wie all die dominanten Herren immer auf die Idee kommen, dass

a) es angebracht ist, 1,500 Menschen (oder wie viele hier auch in der Gruppe sind) mit ihrer eigenen Ideenlosigkeit zu konfrontieren und
b) sie sich da selbst nicht in der Verantwortung sehen.

Im Grunde blamiert sich der Mensch dahinter und nicht der, der gezwungen wird(?) so eine Frage zu stellen.
*******_65 Mann
56 Beiträge
Ob es eine Strafe ist...

Eine Runde Straßenbahn, Zug oder Bus fahren wenn diese gut besetzt sind, dabei den Lieblingsvibrator und einen nicht zu kleinen Plug tragen. Natürlich eingeschaltet... und in einer engen Jeans eingepackt.
So lernst Du die Klappe zu halten auch wenn Du viel lieber stöhnen möchtest.
Wie ich eben in Deiner Kontaktanzeige las, wird jemand mit Zungenpiercing gesucht.... *liebguck*
Schweigen. Von seiner Seite.
*****s96 Frau
103 Beiträge
Naja. Ich denke das ist eine Frage nach dem Kern eures gemeinsamen Spielens.
Lässt er dich, so wie du bist, als Brat, genießt es, dir die Strafe bzw. die Konsequenz, nach der du bettelst, zu einem komplett anderen Augenblick zuzufügen? Ich mag diese "You never know what happens, when the door is closed"-Attitüde.
Steht der Erziehungsgedanke im Vordergrund, wird entweder die Strafe etwas, was du zutiefst verabscheust oder dich überwinden musst. Oder es gibt gar keine Strafe... das ärgert häufig am meisten.

Lg
*********ains Frau
1.246 Beiträge
Da du ja die Klappe so gerne aufreißt: Mundspreizer für mehrere Stunden tragen, am besten über die Essenszeit hinweg, damit dir beim Zusehen auch schön das Wasser im Mund zusammen läuft (bzw. rausläuft). Und mal eine Mahlzeit auszulassen schadet einem gesunden Menschen normalerweise nicht.
Kreativ ist eine Strafe die genau den Bereich trifft
Also die grosse Klappe
Ich empfehle einen befohlenen Einkauf im Einzelhandel mit vorgegebenen Artikeln und einem Absoluten Rede und Geräuschverbot .
Leicht zu kontrollieren mit einem umgehängten Diktiergerät
Wobei dann eine Verfehlung eine strenge körperliche Strafe nach sich zieht
*********1702 Frau
3.267 Beiträge
Ich finde es immer sehr verwunderlich, wenn die Rede von " angemessener Strafe" ist. Da es nur selbst schon sehr schwierig fällt für ein Fehlverhalten meinerseits so etwas für mich zu sagen. Wie sollte es dann für eine andere Person sein?

Gleichfalls ist angemessen ein sehr weitläufiger Begriff. Denn jede/r sieht es doch anders. Was für den einen ein ach mehr nicht ist, ist für jmd anderen bereits die oberste Grenze.

Und angemessen ist erst dann wirklich was, wenn die Strafe auch ihre Wirkung hat. Ansonsten ist es nur strafen. Strafen dienen dazu der/dem Sub klar vor Augen zu führen, dass dies oder jenes falsch war. Sie dienen zur Busse und Korrektur des Fehlverhaltens, um dieses nach Möglichkeit nicht zu wiederholen. Um diesen Zweck zu erreichen Bedarf es bei jede/r Sub etwas anderes. Dieses kann nur die eigene Herrschaft wissen, da sie ihre/n Sub kennt.


Dies ist meine persönliche Meinung was "angemessene Strafe" betrifft. Jeder sieht es anders. Aber für mich ist es halt so.

Und da man das ausgelegte BDSM anderer nicht kennt, kann man sich keine konstruktiven Vorschläge machen.
*********imas Frau
176 Beiträge
Marie schreibt:

Du darfst Dir in Dein Höschen pinkeln und dieses trägst Du dann als Knebel im Mund.
*********ains Frau
1.246 Beiträge
@*********1702
Ich denke, die TE freut sich über Vorschläge, aus denen dann "angemessene" gewählt werden können. Wenn ich eine Idee habe, sehe ich keinen Grund, damit zu geizen.
Zitat von *********1702:
Ich finde es immer sehr verwunderlich, wenn die Rede von " angemessener Strafe" ist. Da es nur selbst schon sehr schwierig fällt für ein Fehlverhalten meinerseits so etwas für mich zu sagen. Wie sollte es dann für eine andere Person sein?

Gleichfalls ist angemessen ein sehr weitläufiger Begriff. Denn jede/r sieht es doch anders. Was für den einen ein ach mehr nicht ist, ist für jmd anderen bereits die oberste Grenze.

Und angemessen ist erst dann wirklich was, wenn die Strafe auch ihre Wirkung hat. Ansonsten ist es nur strafen. Strafen dienen dazu der/dem Sub klar vor Augen zu führen, dass dies oder jenes falsch war. Sie dienen zur Busse und Korrektur des Fehlverhaltens, um dieses nach Möglichkeit nicht zu wiederholen. Um diesen Zweck zu erreichen Bedarf es bei jede/r Sub etwas anderes. Dieses kann nur die eigene Herrschaft wissen, da sie ihre/n Sub kennt.


Dies ist meine persönliche Meinung was "angemessene Strafe" betrifft. Jeder sieht es anders. Aber für mich ist es halt so.

Und da man das ausgelegte BDSM anderer nicht kennt, kann man sich keine konstruktiven Vorschläge machen.

Ich denke ,jeder kennt das : man lebt längere Zeit in einer D/S Beziehung in eingefahrenen Gleisen .
Was spricht dagegen ,in der Gruppe nach frischen Ideen zu fragen . Dafür sind wir doch hier ,Meinungs und Erfahrungsaustausch , das zu nutzen macht absolut Sinn
Was der TP dann für sich verwendet ,bleibt ihm doch überlassen
**********97076 Frau
8.727 Beiträge
Mir fällt Einiges zu Deiner Frage ein @*********rache.
Das kann vom simplen Auswaschen des Mundes mit Seife, über das 100- fache Schreiben eines Merksatzes, über ein Schweigegebot von Stunden oder Tagen, Schweigen bei bestimmten Tätigkeiten oder bei gesellschaftlichen Treffen, mit Hilfsmitteln (Knebel, Gagball, etc.) oder ohne solche, Wäscheklammern auf der Zunge oder den Lippen, bis hin zu Praktiken aus dem Edge Play, die ich hier nicht näher erläutern möchte.

Da ich weder Dich, noch Dein BDSM kenne, kann ich Dir nichts raten.
*********rache Frau
21 Beiträge
Themenersteller 
Sicherlich ist angemessen ein ziemlich doofes Wort...
und nochmal, meine Herrschaft weiß mit Strafen umzugehen und ja, dies hier ist schon ein Teil Strafe. Da ich mich damit auseinander setzen muss und soll und somit mein Verhalten reflektiere.
Ich bin einfach vorlaut und in dem Moment wirkt es respektlos meiner Herrschaft gegenüber... Aber ich kann halt nicht wirklich immer einen frechen Kommentar runter schlucken und es sprudelt einfach aus mir raus.
*******f72 Mann
54 Beiträge
Sie würden bei mir einige Tage mit mir Korrespondieren. Kein Wort darf gesprochen werden es darf nur nur auf Papier die Gedanken ergossen werden. Damit Sie Demut lernen.

Der_Graf72
**********97076 Frau
8.727 Beiträge
Oder einen Spruch umsetzen:
Schreib Dir den Satz " Ich muss mein freches Mundwerk halten" mit einem Stift selbst hinter die Ohren.

Das ist technisch schwierig und mit einen entsprechenden Stift auch tagelang noch sichtbar.
*******inF Frau
66 Beiträge
Zitat von *****976:
Wenn es erotisch werden soll, wäre eine Körperstrafe durchaus angemessen.
Beispielsweise: Heute Nacht im stehen schlafen, wenn ihr es so wollt.

Wenn es aber eine "echte Strafe" sein soll: Ein Monat Vanillabeziehung, ohne BDSM!

Lg. D&M


1 Monat Vanillabeziehung? Wer bestraft denn dann wen? Vielleicht 1-2 Wochen Orgasmusverbot für die Besitzern des vorlauten Mundwerks?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.