Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Spritziger Genuß
1190 Mitglieder
zur Gruppe
Natursekt Freunde West
2343 Mitglieder
zum Thema
Spiele mit Natursekt: Wie mögt ihr sie?25
Habt ihr schon solche Spiele Erlebt und falls ja wie mögt ihr es am…
zum Thema
NS-Spiele - Part II -449
Da das thema NS-Spiele scheinbar großes interesse bei euch geweckt…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kontaktbeschränkung

*******_man Mann
4.529 Beiträge
@********e69x
Stimmt. Bei den Bedingungen...

@*****opp
Gegen Hepatitis A+B sollte man sich impfen lassen, dann braucht man sich diesbezüglich keine Sorgen machen. Hepatitis C kommt sehr selten vor.

(Nur) gegen HIV hilft das Kondom. Oder PrEP bzw PEP. Das größte Risiko kannst du schon ausschließen, wenn du einfach auf ungeschützten passiven Analsex verzichtest.

Wesentlich wahrscheinlicher sind alle andere sexuell übertragbare Infektionen, die du kaum wirksam verhindern kannst, wenn du mit Fremden Sex hast, da das Kondom nicht dagegen schützt.
*******tus Paar
539 Beiträge
Zitat von ********e69x:

Danke!
Das hab ich mich beim Lesen nämlich auch gefragt, ob potentielle Spielpartner vorher einen Fragebogen mit möglichen Geschlechtskrankheiten erhalten, den sie ausfüllen müssen oder ob sogar ein ärztliches Attest verlangt wird?

Im Forum einer anderen Gruppe hat ein Mann von den Paaren/Frauen vorab einen aktuellen Bluttest verlangt. Meine Frage, ob er die Kosten für den Bluttest zurück erstattet falls das Paar mit seiner Performance unzufrieden ist oder das Treffen wegen der üblichen Gründe ausfällt, blieb leider unbeantwortet.
Eine Frau gab zum Besten, das sie sich vorab die Kopien der Personalausweise von ihren Mitspielern zuschicken lässt. Fand ich auch recht bizarr.

Einzelfälle, aber hier gibt es nichts was es nicht gibt.

Also wir sehen einem möglichen Treffen auch recht gelassen entgegen. Ab heute rennen die Leute wie verrückt in die Restaurants. Wenn es nicht inzwischen neue Theorien zur Infektion gibt, dann ist das Risiko ob man eng am Tisch sitzt oder sich gegenseitig im Bett rumschubst zumindest ähnlich.
***ie Paar
426 Beiträge
Im Forum einer anderen Gruppe hat ein Mann von den Paaren/Frauen vorab einen aktuellen Bluttest verlangt. Meine Frage, ob er die Kosten für den Bluttest zurück erstattet falls das Paar mit seiner Performance unzufrieden ist oder das Treffen wegen der üblichen Gründe ausfällt, blieb leider unbeantwortet.
Eine Frau gab zum Besten, das sie sich vorab die Kopien der Personalausweise von ihren Mitspielern zuschicken lässt. Fand ich auch recht bizarr.
Häää? *panik* und wer lässt sich dann darauf ein?
*****opp Mann
1.091 Beiträge
Ich finde wir sind doch alle alt genug um selbst zu entscheiden was, wann und wo man mit wem macht. Egal was für Verordnungen erlassen werden. Denn man ist ja schliesslich für sich selbst verantwortlich und kann selbst abwägen ob ja oder nein. Ohne sich was vorschreiben zu lassen.
********ette Mann
2.301 Beiträge
Zitat von *****opp:
Ich finde wir sind doch alle alt genug um selbst zu entscheiden was, wann und wo man mit wem macht. Egal was für Verordnungen erlassen werden. Denn man ist ja schliesslich für sich selbst verantwortlich und kann selbst abwägen ob ja oder nein. Ohne sich was vorschreiben zu lassen.
Das halte ich persönlich für eines der größten Probleme dieser Krise. Denn meiner Meinung nach ist der Knackpunkt nicht, dass wir für uns selbst verantwortlich sind, sondern dass jeder einzelne Verantwortung für seine Mitmenschen trägt. Bin ich gesund wird durch mein Verhalten im schlimmsten Fall nur eine Person krank. Bin ich infiziert und weiß es nicht, sieht die Sache schon anders aus.
*******_man Mann
4.529 Beiträge
Mal ein Gedankenspiel. Bitte Fehler melden.

Ich bin gesund und habe seit mehr als 4 Tagen niemanden getroffen. Home Office, sonst wie häusliche Quarantäne.

Tag 7: Gehe in ein Geschäft einkaufen (Maske, von der ich nichts halte, Abstand, kontaktloses Bezahlen, Händedesinfektion vor dem Einsteigen ins Auto) und treffe mich mit jemandem.

Tag 14: wie Tag 7

etc.

Wenn ich die Zahl der Geschäfte minimiere und zwischen meinen Aktivitäten ausreichend Zeit verstreichen lasse, müsste doch eine etwaige Infektion meinerseits auffallen, bevor ich andere infizieren könnte, oder nicht?

Wenn man jetzt noch weiß, der die andere(n) machen es genauso, weil man sich kennt und vertraut, ist das Ganze noch sicherer. Ein Verwandtschaftsbesuch kann risikoreicher sein.

Ganz abgesehen davon, dass man statistisch eine mind. vierstellige Zahl Leute treffen muss, um auf 1 unerkannt infizierten zu treffen.
****6rp Paar
4.264 Beiträge
Kommt drauf an, welche Maske vorgeschrieben ist.

Darth Vader, Dagobert Duck,......

*haumichwech*

Mal im Ernst!

Jeder vernünftige Mensch hält Abstand, zu erkälteten Mitmenschen. Egal wer dieser Mensch ist.
Hände desinfizieren oder waschen schützt immer noch. Genauso wie früher auch.
Es hat sich nichts geändert.

Ein Mund- und Nasenschutz hat nur in der operativen Medizin einen Sinn. Da man zwangsläufig die Nähe zum Patienten herstellen muss. Dieser, Eigens dafür hergestellte Schutz, ist nur wirksam wenn er über Nase und Mund bleibt und nicht verschoben, angegrabscht oder unter ihr, mit dem Finger in der Nase bohrt wird.

Hätten sich die Menschen, früher immer mit Wasser, die Hände gewaschen, desinfiziert oder nicht alles angetatscht, würde sich kein Virus verbreiten können.

Logisch, oder?

Wer nicht ins Wasser geht, kann nicht ertrinken.
*******_man Mann
4.529 Beiträge
Naja, Abstand zu Fremden ist auch gesellschaftlich unterschiedlich. Wenn in Frankreich jeder mit Küsschen links und rechts begrüßt wird, man mit Freunden 4 Stunden lang zu Abend isst, in Italien das Leben auf der Straße statt in den eigenen 4 Wänden stattfindet, weil alles so eng ist und man zum socializing kein Internet braucht, weil man täglich alle aus dem Dorf trifft (nur um mal ein paar Klischees, die nicht alle so an den Haaren herbeigezogen sein müssen, zu bedienen), dann ist das etwas anderes als vergleichsweise kühle und reservierte Leute in anderen Gegenden.

Aus gleichem Grund sind insbesonde in dicht besiedelten Gegenden, Ballungsräumen, etc. höhere Risiken. Obwohl wir ja auch Hotspots in ländlichen Gegenden gesehen haben.

Als es losging habe ich die S-Bahn ins Büro gemieden und bin mit dem Auto gefahren. Ich wollte nicht am Frankfurter Hauptbahnhof und auch noch am Flughafen vorbei. Außerdem war die Bahn sowieso so voll, dass man grundsätzlich stehen musste. 40 Minuten keine Garantie auf Abstand. Und das bei Leuten, die von wer weiß wo gerade herkommen. Das Auto war mein Infektionsschutz. Garantiert keiner drin und die Fenster zu.
****6rp Paar
4.264 Beiträge
Siehst du.

Du hast es verstanden.

Fehlen nur noch ein paar mehr, die das auch raffen und schon wird kein Virus mehr weitergegeben.


Es ist uns klar, dass es nicht funktionieren wird, da sonst die Gesellschaft zusammenbricht. Viele Menschen können an manchen Orten nicht auseinanderleben. Das ist manchmal unvermeidbar.

Man kann es aber reduzieren.
*******_man Mann
4.529 Beiträge
Genau. Ich kann alle Leute einzeln aufzählen, die ich in den letzten 7 Wochen getroffen habe (im Sinne der Infektionsrisiken heißt das: Mehrere Minuten im normalen reduzierten Abstand sprechen [1,5 Meter] oder näher gewesen, dann auch jede kürzere Zeit). Das sind für die Zeit echt wenige. Und dennoch vereinsame ich nicht und empfinde keine Defizite. Mir geht sowieso Qualität vor Quantität und Vertrautheit vor Neugier.
Zitat von ******lHH:
Hier wird sich auch weiterhin an Beschränkungen gehalten.

Ich finde es grobfahrlässig und habe für mich entschieden mich erst wieder zu treffen, wenn ich auch sicher sein kann, dass ich mich nicht anstecke. Das hat auch was mit sozialer Verantwortung zutun.

Daher Geilheit hin oder her.. Safety first

Sehe ich genauso
Nur weil die Gastronomie ihre Tore öffnet
Muss man, nicht denken das die Gefahr gebannt ist, man sollte Verantwortung für sich und andere übernehmen.
Es ist kein Spaß intubiert in der intensiv zu liegen und zwangsbeatmet zu werden.
*******tus Paar
539 Beiträge
Zitat von ***ie:

Häää? *panik* und wer lässt sich dann darauf ein?

Keine Ahnung, man muss schon sehr verzweifelt sein...
**********luder Frau
16.318 Beiträge
Gruppen-Mod 
*modda*

Hier wurde viel geschrieben, einiges zum Thema und einiges weit am Thema vorbei.

Die TE Coupledesexe haben einige Antworten bekommen und nach deren Rücksprache, schließe ich hier nun ab *geschlossen*

Vielen Dank für Eure Beteiligung *knicks*

undercoverluder als Mod *blume*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.