Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage for fun
36 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Fragenthread - jemand, der es weiß, wird antworten! Part II

**vi Frau
4.284 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Fragenthread - jemand, der es weiß, wird antworten! Part II
Da soeben der erste Teil geschlossen wurde und doch gerade ein reger Austausch läuft, mach ich schnell einen neuen Teil auf.

Teil 1 könnt Ihr hier nachlesen:

Bondage: Fragenthread - jemand, der es weiß, wird antworten!

So gings los:

Ihr fragt wir oder jemand der es weiß, wird antworten.

Hier auf dieser Forumsseite soll allen geholfen werden, die direkte Fragen haben.
Das soll heißen: Fragen wie etwa "Warum ist Bondage gut.?" können wir hier nicht beantworten, das ist eine zu umfassende Frage und bedarf vieler Diskussionen. Ausserdem: Wer sagt denn, dass Bondage gut ist? Nur weil wir es super toll finden, muss das ja nicht für andere gelten.

Wir möchten Fragen wie z.B.:
1. Welche Seile für welches Bondage?
2. Schere oder Messer zum Cutten, und wenn das eine, welche Form davon?
3. Wie legt man ein Brustbondage, Bein-Bondage, Harness usw richtig an?


Solche direkten Fragen sollen hier Beantwortung finden; sicher dürft ihr auch alles andere fragen, das sollen ja nur kleine Beispiele sein.
Auch möchten wir gleich sagen, dass nur weil wir der Meinung sind, dass das eine besser ist als das andere oder dass die bestimmte Technik besser für Anfänger ist als eine andere, heißt das nicht, dass es für jeden richtig sein muss.

Wir möchten mit unseren Antworten nur unsere Sicht der Dinge darstellen.

AUCH MÖCHTEN WIR ANDERE erfahrene Bondager (wobei wir Wert darauf legen, dass vor allem auch einmal aus der Sicht einer erfahrenen Sub eine Antwort kommt) bitten, ihre Meinung zu bestimmten Fragen zu sagen.

Sehr wichtig ist uns, dass es hier nicht darum gehen soll, wer nun das beste Bondage macht oder wer das beste Seil benutzt, sondern einfach nur darum, warum ihr ein bestimmtes Seil bevorzugt, ohne gleich die Technik oder das Material anderer zu diskreditieren.
**vi Frau
4.284 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Die zuletzt gestellte Frage...
Hier habt Ihr den Anschluss an die zuletzt gestellte Frage mit ihren bisherigen Antworten:

http://www.joyclub.de/my/2467830.kreisfahrer.html
guten Morgen,

ist der unterschied vom Baumwollseil zum Juteseil für den Mehrpreis gerechtfertigt?

Haben 4 Baumwollseile und bis jetzt war alles super. Hängebondage machen wir nicht.

Lassen sich die knoten bei Jute noch leichter öffnen? Liegt das angenehmer auf der haut?

Danke =)

FroileinWunder
Am besten Du nimmst die unterschiedlichen Seile mal in die Hand und tüdelst damit. Das ist Geschmacksache was einem besser gefällt.

Ich persönlich mag Jute sehr gerne spüren weil die Seile etwas härter sind und ebenso wie Hanf ein Naturproduckt. Mein Kompromiss an die Pflege ist Kunsthanf.
Aus Baumwolle komme ich meistens heraus.

http://www.joyclub.de/my/2467830.kreisfahrer.html
meine holde kommt da auch oft leicht raus, dachte das liegt an der Fesselung!

die pflege schreckt mich ehrlich gesagt schon etwas ab bei dem Juteseil.

FroileinWunder
Wie schon gesagt wäre Kunsthanf sejr pflegeleicht *zwinker*

http://www.joyclub.de/my/2467830.kreisfahrer.html
das fühlt sich aber nicht an wie "Plastik" oder?

FroileinWunder
Nein, das fühlt sich nicht wie Plastik an sondern eher natürlich, auch wenn das nur gefaked ist *zwinker*

http://www.joyclub.de/my/2467830.kreisfahrer.html
okay, Vielen Dank =)

Lady_Rose
Ich stellte mir diese Frage auch.

Aber ich kaufte mir die Hanfseile - und seither warten die Baumwollseile vergebens auf Verwendung. Es ist einfach etwas ganz anderes. Einfach mal ausprobieren!

TenyoMunewari
Reine Geschmacksache ...
Wenn Du, wie Du schreibst, keine Hängebondage machen willst ist die Wahl des Seils mMn reine Geschmacksache.

Persönlich fessle ich nur mit Jute. Jute hat in meinen Augen die raueste Oberfläche, hinterläßt die schönsten Spuren auf der Haut und ist deutlich angenehmer zu handhaben als Hanf (da bei gleicher Länge und Stärke deutlich leichter).
Aufgrund der rauen Oberfläche halten die Knoten super.
Pflege ist für mich auch kein Thema. Seile sind für mich Verbrauchsmaterial. Bei starker Verunreinigung packe ich meine Seile in den (salzfreien) Geschirrspüler. Auf das Einölen verzichte ich schon lange. Bringt nix, kostet nur Zeit.

Hanf ist mir zu schwer und zu unhandlich.

Kunsthanf ist für mich keine Option (selbst wenn die Seile bei nass werden könnten). Er ist für mich nix ganzes und nix halbes und ich mag das Gefühl weder in der Hand noch auf der Haut.

Baumwolle mag ich, genau wie Kunststoffseile überhaupt nicht. Baumwolle ist in meinen Augen zu glatt, zu soft und erinnert mich immer an Handschellen im rosa Plüschmantel.
Wer es bunt mag ist hier sicher gut aufgehoben. Ich bevorzuge eindeutig den SM-Bezug beim Fesseln.


Just my *my2cents*

Mr. Ropeseal

Kleanthes
Baumwollseil ist halt weicher, wenn man also nicht auf das spezielle Gefühl von Hand oder Jute steht, ist das sicherlich ne Alternative. Hängebondage haben wir ja nun ausdrücklich ausgeschlossen *g*

Persönlich habe ich mit Hanf angefangen, werde nun aber evtl. auch Jute dazu nehmen, ist tatsächlich leichter irgendwie - fusselt dafür mehr auf schwarzen Klamotten. Hab das im Dojo ausgeliehen und fühlt sich gut an, mal sehen. Vermutlich, wie ich mich kenne, werde ich wohl komplette Sets von beidem nehmen, je nach Stimmung und Laune.

Bei Kunstfaser wäre ich immer vorsichtig, ausprobieren wir es sich anfühlt, ausprobieren wie sehr es brennt, wenn man es schnell durch die Faust zieht, etc.

FroileinWunder
Kunsthanf erzeugt keine großen Reibungsefekte.

Naturseile fusseln nicht mehr so wenn sie abgeflammt werden.

endless79desire
FroileinWunder da muss ich widersprechen.

Ich hatte selbst schon Kunsthanfseile und die sind bei weiten nie mit echten Hanfseilen zu vergleichen auch mit Jute nicht. Sie bremsen und lassen sich nie so fesseln wie "echte" Naturseile.

Bei abflämmen wäre ich vorsichtig. Oft verlieren die Seile dann ihren Halt und gehen schneller kaputt. Ich verwende nur noch hochwertiges Seil zb Osada Steve da muss ich nicht mehr abflammen.

FroileinWunder
Das Kunsthanf nicht Hanf oder Jute ist versteht sich. *zwinker*

Die Reibungsefekte sind auchnicht aufgehoben, nur nicht so hoch wie bei anderen Kunstfasern. Für mich erträglich.

Zu den Bruchlasten kann ich nichts sagen. Nun sind die auchnicht gefordert wenn kein Hängebondage beabsichtigt ist.
**CC Paar
205 Beiträge
Wer einen für Bondage fertig präparierten Satz Seile kauft, muss nicht mehr abflämmen, weil der Hersteller das schon erledigt hat.
Wer sein Seil als Meterware von der Rolle kauft, hat vor dem Fesseln eine Menge Arbeit vor sich, am Ende dann aber seine "eigenen" Seile.
Daß das Seil nach dem Abflämmen nicht mehr fusselt, kann ich nicht bestätigen.
Nach jedem Fesseln mit Hanf oder Jute renn' ich mit dem Staubsauger durch die Bude! *lach*
Den größten "Kuschel-Effekt" (so er denn gewünscht ist) dürfte Baumwolle haben, aber diese hat von den 3 üblichen Naturfasern auch die größte Dehnung.
Daher entkommt man auch am einfachsten aus der Baumwollfesselung.
Das kann dann auch bei bedroom-bondage für beide Seiten ziemlich unbefriedigend sein, wenn bunny sich mit ein bißchen Strampeln mal wieder befreit. *smile*

LG, der Jo von JoCC
***
So pauschal kann man nicht sagen, das Baumwolle sich am stärksten dehnt...

Meine kernmantel Baumwoll-Seile dehnen sich auch nicht mehr als Jute Seile...
Kommt immer auch auf die Verarbeitung bzw. Herstellung an...
*********
Es spricht nix gegen ...
Baumwolle oder sonstige Materialien. Ich hab auch schon wen mit meiner Krawatte gefesselt. Wenn es um Shibari oder Kinbaku, sprich Japanisch orientiertes Fesseln geht, ist alles außer Hanf oder Jute technisch ungünstig. Selbst Hanf ist da zweite Wahl, da es i.R. für einige Techniken der Seilführung (fallendes Schwert usw.) zu schwer ist. Ausnahmen bestätigen die Regel, abhängig vom Durchmesser, der damit noch erzielbaren Bruchlast usw. Hanfseile benutze ich nur für gröbere Sauereien, da man sie auch mal in die Waschmaschine werfen kann.

Wer einen für Bondage fertig präparierten Satz Seile kauft, muss nicht mehr abflämmen, weil der Hersteller das schon erledigt hat.

Das ist so nicht ganz richtig. Juteseile nach Japanischem Vorbild (einfach geschlagen) müssen durch ihre "gebatschte" Faser meist nicht mehr prepariert werden, daher sparen sich das die Verkäufer gerne. Das Seil fusselt dadurch natürlich auch etwas stärker usw. Man kann sie aber durchaus noch geschmeidiger und sanfter machen, wenn man das möchte. Ich flamme mein Japanisches Seil grundsätzlich ab, damit das Petroleum vom Batschen und andere Chemikalien schneller ausdampfen, da sich starkes Waschen bei empfindlicher Jutefaser nicht empfiehlt. Danach behandle ich sie mit Japanischem Pferdeöl (gereinigtes Pferdefett) oder Tsubaki (Kamelienöl). Diesen Prozess und einige andere Handgriffe wiederhole ich mehrfach. Das ist kein MUSS, man kann sie auch roh sehr gut verwenden, durch das Brechen der Fasern beim Fesseln, den Schweiß und das Hautfett werden sie auch so sehr seidig - aber es dauert eben etwas länger.
**************
Eben kam mein erstes Jute seil. Ist das richtig so, das es sich so "hart" anfühlt? Klar, das gewohnte baumwollseil ist ja extrem weich. Müssen wir heute Abend mal testen, wie es sich auf der Haut anfühlt.....
****ma Frau
4.466 Beiträge
Ja ist normal. Es muss erst eingefesselt werden und wird von Mal zu Mal besser. Und dann wenn es am besten ist, ist es kurz vorm Entsorgt werden *zwinker*
*****
Okay *g*

Hab jetzt 8mm. Glaube das ist mir zu dick. Werde mir wohl noch eins mit 6mm holen
*******Bln Frau
72 Beiträge
Ich persönlich bevorzuge sogar 8mm Seile... mag allerdings auch daran liegen, dass ich so gut wie ausschließlich Männer in den Seilen habe... und an denen ist nun mal meist etwas mehr dran als an zierlichen Weibsbildern ^^
*************
Ich bevorzuge eher 6mm. Damit werden die Konstruktionen nicht so wuchtig und schaut besser aus. Aber, mit 8mm geht es auch für den "Zweck".
**********
@Kreisfahrer
Kommt auch auf die Faser an. Wenn Du irgendwo im Internet wahllos irgendwelche Tampen für die Pferdekoppel bestellt hast, werden die auch nach dem Einfesseln nicht unbedingt besser. Jute ist nicht gleich Jute. Das ist genau so wie Hanf ein Naturprodukt und hat Qualitätsunterschiede. 8mm ist kein Durchmesser den Dir ein Rigger anbieten würde. Ganz selten mal noch 7mm, aber selbst das ... ist dick. Dann kommts drauf an wie die Seile geschlagen wurden, also wie fest oder wie locker. Wenn zu fest, dann sind sie ebenfalls nicht gerade schön zu fesseln. Sind sie zu locker geschlagen geht das Seil zu schnell kaputt, Kardelen verschieben sich zu sehr und die Bruchlast ist geringer.

LG, Ralf
***ui Frau
11.516 Beiträge
Kreisfahrer:
Eben kam mein erstes Jute seil.

ich bin einfach neugierig - wie lang ist denn das seil?
eher länger, wenn du es einzeln bestellst vermut ich mal.

8 mm sind für mein dafürhalten ziemlich dick...
inzwischen fesseln ganz viele mit 5 mm juteseilen.
ich mag immer noch meine 6 mm hanfseile am liebsten.
******
Das seil würde zumindest mal als bondage seil deklariert.

Hat jetzt auch nich die Welt gekostet......

10 Meter Minui
**************
Ich mag Hanf auch lieber. Bei meinem Modell führt das Juteseil zu einer leichten Allergie. Kann aber auch an diversen Stoffen liegen, mit dem es behandelt wurde.
*********wari Paar
611 Beiträge
10m x 8mm klingt eher nach Sexshop als nach solidem Bondage-Angebot.

Bevor weiter gutes Geld verbrannt wird würde ich an Deiner Stelle einen Fesselstammtisch oder evtl. die BoundCon besuchen. Da hast Du die Möglichkeit, mal ein paar unterschiedliche Seile anufassen. Das hat mir sehr geholfen, "meine" Seile zu finden.
******ose Frau
4.352 Beiträge
Legasthenie und Bondage
Meine Frage mag vielleicht etwas absurd und blöd für viele unter euch klingen, jedoch würde mich interessieren, ob unter euch Tüdelnden auch Legastheniker vertreten sind, und wenn ja, wie haben jene die spezifischen Probleme, welche aus dieser Ecke resultieren lösen können.

Für mich ist links und rechts, drüber und drunter, und all so etwas eine schwer zu lösende Problematik, ich fessle ja so gerne, aber immer wieder entfällt mir die Richtung, weil es mir Mühe macht, die Richtungsunterschiede zu erkennen. Ich möchte einfach nicht aufgeben, nur deswegen, denn es macht mir sonst so viel Freude. Ich liebe es sogar. Der Spass knickt einfach da, wo ich beim gefühlten 100esten Mal immer wieder am gleichen Problem anstehe. Das frustriert mich und führt immer wieder dazu, dass ein Teil von mir, das ganze Tüdeln schmeissen will und der andere aber heftig rebelliert, weil es ist hach, so eine feine Materie. Haben andere das Problem gemeistert und wenn ja wie?

Und ja, ich nehme es in Kauf, es darf auch gelacht werden.
Rose
***
Ich bin kein Legastheniker, daher kann ich auf dem Weg schon mal nichts beitragen. Ich stelle mir aber gerade die Frage, ob Du das autodidaktisch lernst oder schon mal Unterricht hattest. Zumindest das Japanische Fesseln, kurz Shibari, folgt - je nach Schule - verschiedenen Gesetzmäßigkeiten und Regeln, die sich ständig wiederholen. Z.B. in Osada Ryu immer nach links, immer unterm Steg durch, Nonojis so setzen, dass das Seil an der Haut entlang läuft und keine Lücke entsteht, usw. Wenn man solche "Regeln" hat, fällt es einem deutlich leichter sich Dinge zu merken.

LG Ralf
**********hen70 Frau
8.815 Beiträge
Kein Legastheniker, aber mit rechts und links hab ich es auch nicht so. Und ja, wenn ich nicht regelmäßig fesseln, dann steh ich schon beim Anfangsknoten da, kratz mich innerlich am Kopf und denke "wie war das nochmal?"

Mir fällt es auch nicht leicht mir die Abfolgen zu merken. Aber ich geb nicht auf und Wiederholung hilft tatsächlich. Oder ich frage oder ich nehm Gedächnisstützen z.B. in Form von Büchern zur Hilfe.
Das hat sogar den charmanten Vorteil, dass dann teils versierte Fesslern in meinen Büchern stöbern mit einem gemurmelten "oh, das kannte ich noch gar nicht... interessant..."
Auch einen Spiekzettel oder das Gedächnis des Models zur Hilfe zu nehmen (geht natürlich bei allem was hinter dem Rücken passiert dann nicht ... zumindest nicht so gut) würde mir da einfallen.

Also: du bist nicht allein!
******ose Frau
4.352 Beiträge
raubkaetzchen70:
Also: du bist nicht allein!

Schon das hilft mir doch sehr! Vielen Dank @raubkaetzchen

und auch an @Nawasabi
*******acy Paar
14 Beiträge
Nonojis
Guten Morgen Ralf,

was sind denn Nonojis? Der Begriff ist mir neu.
Sonnige Grüße
Michael
*****m77 Mann
51 Beiträge
Seile Herstellung etc...
Moin,


ich bin Anfänger und habe bis dato mit Baumwollseilen gearbeitet. Jetzt möchte ich umsteigen auf Jute jedoch habe ich den Anspruch meine Seile selber herzustellen. Anleitungen und Beschreibungen der unterschiedlichen Vorgehensweisen gibt es zur genüge und ich habe mit einem Teststück begonnen. Das Problem das ich habe ist, daß das Seil sehr stark nach Betriebsstoffen riecht. Mehrfaches auskochen hat das nur leicht reduziert.

Ich vermute, daß ich schlechte Qualität gekauft habe und meine Frage ist, inwieweit dieser negative Geruch "normal" ist bzw ob und wo ich Seil bekomme, das nicht "verpestet" ist.


Grüße
Tim
**Ma Paar
1.573 Beiträge
Juteseil roh ...
... 6 mm gibts im Onlineshop von Matthias Grimme. Google nach Bondageproject, dann auf der Webseite zum Shop, dort wirst du unter unter SM Spielzeug ... Seile ... fündig.
***
Spuren
Wenn man (n) gefesselt so an der Decke gehangen hat, was hinterlassen den denn dann die unterschiedlichen Seite für Spuren am Körper?
******149 Frau
223 Beiträge
Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Kommt zu sehr auf die Fesselung, auf deinen Körper und wie er reagiert, ob er zu Spuren neigt oder eher nicht, auf die Dauer etc an.
*********wari Paar
611 Beiträge
Unabhängig von den körperlichen Beschaffenheiten des Models und der Länge der Fesselzeit hinterlassen Seile je nach Material und Fertigungsart unterschiedliche Spuren an den gefesselten Körperteilen.

Die schicken "Treckerspuren" hinterlassen nur gedrehte / geschlagene Seile. Geflochtene Seile hinterlassen lediglich rote Striemen.

Besonders markant werden die "Treckerspuren" mit geschlagenen Juteseilen. Die Spuren geschlagener Kunststoff- oder Hanfseile sind dagegen in meinen Augen immer schwammiger / verschwommener.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.