Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM DIY (Do-It-Yourself)
1080 Mitglieder
zum Thema
wer soll das Kondom anlegen?164
Nun mal eine eher "lustige" Frage im Zusammenhang mit Kondomen- wer…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Gefühle beim Anlegen eines Halsbandes

**********tig77 Mann
337 Beiträge
Themenersteller 
Gefühle beim Anlegen eines Halsbandes
Hallo und guten Morgen,

Im Nachgang eines gestrigen Gesprächs, kam diese Frage in mir auf und ich bin gespannt, wie ihr dazu steht bzw. wie eure Gedanken dazu sind.

Was macht Das mit euch, wenn euch jemand ein Halsband anlegt, oder es ihr einer anderen Person anlegt. Seht ihr diese Person dann mit anderen Augen, ändern sich eure Gefühle ihr gegenüber bzw. was was fühlt ihr überhaupt. Nehmt ihr diesen Menschen dann für euch in Besitz, oder werdet ihr gefühlstechnisch in Besitz genommen.

Wenn sich jemand von mir ein Halsband anlegen lässt, betrachte ich Dieses als eine Art Geschenk und ich habe höchste Achtung vor dieser Person und empfinde Dankbarkeit für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich würde diesen Menschen niemals als mein Eigentum betrachten, denn besitzen kann man nur Gegenstände.

Ich bin jetzt gespannt auf eure Gedanken, Ansichten und Meinungen dazu. Bleibt dabei aber bitte fair zu einander.
Ist ein tolles Gefühl und was Geileres kann ich mir eigentlich nicht vorstellen!
****iz Mann
65 Beiträge
Mit dem Halsband binde ich Sie an mich
Und mich an sie.
Das Gefühl dieser Verbindung
kann intensiver kaum sein.
******age Mann
3.105 Beiträge
Hm, das kommt jetzt mal auf die Liste, es mit meiner Riggerin auszuprobieren. Wenn ich das mit einer Sub mache, macht das durchaus etwas mit mir - umgekehrt mal schauen ...
********mira Frau
2.770 Beiträge
Ich habe bisher nur einmal ein Halsband angelegt bekommen. Ich war allerdings völlig überfordert von den vielen Eindrücken und Gefühlen, dass ich keinen klaren Gedanken fassen konnte.
Als sein Eigentum habe ich mich aber, unabhängig davon, davor schon gefühlt damals.
Gar nichts.
Ich lege ihr lieber meine Hände um den Hals .
*********ende Paar
24.743 Beiträge
Ich würde so so gern wieder ein Halsband angelegt bekommen.
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl von absoluter Hingabe und Vertrauen..
**********satt3 Frau
110 Beiträge
Das Umlegen des Halsbandes, egal ob er es macht oder ich, ist für mich immer was magisches(anders kann ich es nicht erklären ☺️). Ich fühle mich dann zu der Person nochmal tiefer verbunden und irgendwie gibt es mir eine innerliche Ruhe, die ich selbst nicht begreife. Besonders im Alltag…es ist, als sei er an meiner Seite und schützt mich.
*********ende Paar
24.743 Beiträge
Sehr schön gesagt @*********at_80
*********ende Paar
24.743 Beiträge
🤭
*********ende Paar
24.743 Beiträge
Schade, dass man jetzt mit der Stänkerei das schöne Thema kaputt machen muss!
**********tig77 Mann
337 Beiträge
Themenersteller 
Können wir bitte beim Thema bleiben?
****66 Frau
924 Beiträge
Für mich ist es ein magischer Moment...ein Geschenk meines Herrn...Seine Anerkennung. Es drückt unsere Verbundenheit aus. Es mag hypothetisch sein....aber für mich ist es der Punkt ihm zu gehören.
Für mich ist es immer ein Geschenk wenn ich dass Halsband anlegen darf.
Und gibt mir ein Gefühl von Macht aber auch von Verantwortung.
*****t01 Mann
51 Beiträge
Wenn ich eins anlege, dann weil es etwas bedeutet. Alleine loszugehen, vorher nach der grösse fragen, das richtige dann aussuchen, ist schon ein Akt der nen bissi was in mir frei setzt. Wenn ich es ihr dann anlege, ist das Gefühl des Zusammen gehörens noch intensiver. Daher gehe ich auch selten eine Spielbeziehung ein, eigentlich nie ... Ich brauche Substanz, für mich macht nur dann ein Halsband Sinn.

Kommt gut ins neue Jahr, auf das die versauten Gedanken auch noch fürs nächste Jahr reichen *zwinker*
Also als ich mein Halsband bekam, war ich in dem moment etwas überfordert mit der neuen Situation. Ich habe mich schrecklich gefreut aber konnte es nicht so zeigen... *schiefguck*

Aber mittlerweile habe ich für mich das Gefühl das sich bei mir eine innere Ruhe einstellt sowie ich mein Halsband umgelegt bekomme. Es gibt mir auch irgendwie ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit, was ich in dieser Beziehung eh schon fühle wird für mich in dem moment nur noch mehr verstärkt.
Schön, das hört sich glücklich an!
*********n_75 Mann
1.098 Beiträge
Jungs, könnt ihr eure Streitigkeiten vielleicht im privaten fortsetzen? Das wäre echt super nett - hier ist es doch sehr störend...
****py Mann
769 Beiträge
Schade das in dieser Gruppe, dieses Thema so aus dem Ruder läuft. In einer anderen Gruppe werden Kommentare zum EP geschrieben und Themenbezogenen diskutiert.

So trennt man auch Spreu vom Weizen
**********tig77 Mann
337 Beiträge
Themenersteller 
Leute bleibt doch bitte beim Thema und klärt eure persönlichen Unstimmigkeiten per PM.
Ich danke euch.
********iver Frau
31 Beiträge
Können diese Unruhestifter nicht einfach gelöscht werden und gut ist?
Finde es unglaublich wie schnell es hier eskaliert.... und ja, da trennt sich sehr gut sehr schnell die Spreu vom Weizen.... Halleluja!
*********ten_2 Frau
1.034 Beiträge
Bisher ist es nur einmal passiert, aber ein Halsband bedeutet für mich grundsätzlich sehr, sehr viel. Es ist für mich wie ankommen, nochmal verdeutlichen, für alle, wo mein Platz ist, es ist für mich Schutz und Geborgenheit und so viel was ich nicht in Worte fassen kann.
Umso komischer fühlt es sich aktuell an, mir selbst und ohne Kontext (also nur als Schmuck) eins anzulegen. Dieses besagte Halsband ist jetzt im Schrank verschwunden und wird so schnell nicht wieder ausgegraben.
*****511 Mann
21.844 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich habe hier mal durchgefegt und diverse Beiträge entfernt.
Die Herren sollten sich jetzt mal bitte benehmen oder per Mail beschimpfen.

Hier ist jedenfalls Schluss damit.

Vielen Dank

LG WEKA2511 mod
*****n_N Mann
9.189 Beiträge
Ich mag ja BDSM-Romantik und da gehört das Halsband unbedingt mit dazu.
Aber auch das Verdienen des selbigen.
Genau das macht es nach Monaten für mich zu diesem besonderen Objekt, was mich mit Glück und Stolz erfüllt. Eine Inbesitznahme, ja das trifft es schon ganz gut.
Es ist der Abschluss der ersten Phase, die man gemeinsam gemeistert hat, in der man sich weitestgehend kennengelernt hat, die Liebe, die Verliebtheit ersetzt. In der sub ihre Motivation gezeigt hat, die ich so würdige und belohne, sie als meine sub sehe, schätze, anerkenne und der erste Schritt in eine gemeinsame Zukunft, in der es gefestigt weitergehen kann.
Als ich das Halsband meines Herrn angelegt bekommen habe, war es für mich ein ganz intensiver Moment. Die Gefühle die ausgelöst wurden, waren unbeschreiblich
-tiefe Demut
-absolute Unterwerfung
-Dankbarkeit dass er mich angenommen hat
-Vertrauen in die Zukunft
-Sicherheit dass ich zu ihm gehöre
-ein Pakt des Vertrauens auf Gegenseitigkeit
-Besiegelung meines Versprechens, ich gehöre dir
Sie schrieb
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.