Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Freunde der Swingerclubs
2396 Mitglieder
zum Thema
Welche BDSM-Spielart wolltet ihr schon immer ausprobieren?65
Ich würde gerne mal eure Phantasien wissen. Jeder hat sie ja ich zum…
zum Thema
Möchte BDSM ausprobieren. Wie ist der Einstieg?31
Ich möchte Neues ausprobieren und gerne die verschiedenen Facetten…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

"Geht gar nicht" vs. "Würde ich gerne mal machen"

*********ess87 Frau
56 Beiträge
No go:
Alles was in die Toilette gehört und tatsächliche Erniedriegung (anspucken, beschimpfen usw)

Gewünscht:
Benutzt werden zur Stimulation gewissermaßen als Sub auch bdsm oder ähnliches möglich (mag den klang der stimme, wenn ein mann bewusst fordert was er will) und mehr Sex mit Frauen
***_s Mann
1.747 Beiträge
Was ich mal ausprobieren würde:
Als Sklave auf einer Party versteigert werden, Benutzung aber immer Beisein meiner Frau / Herrin
CFNM
Als aktiver Part, in Begleitung meiner Frau, auf einer Public Disgrace Party der Delinquentin Spaß bereiten
Mit meiner Frau es auf einer Party treiben
Ganz vielleicht auch dies, aber noch sind es Tabus:
Einen fremden Schwanz berühren müssen
Reizstrom spüren
Brennnessel und Ingwer als Tunnelspiel

Unter geht gar nicht fällt bei mir:
Latex oder Nylons tragen
Kavier, und auch kein Analsex, mir entgeht da aktiv und passiv wohl etwas, aber ich kann der Region sexuell nichts abgewinnen
Anspucken
Straßenschuhe liebkosen
Branding, sowie Praktiken mit dauerhaften Spuren
Käfig- und Keuschhaltung
Petplay und Ageplay
Klinik-Spielarten
********Tian Mann
6.945 Beiträge
Interessante Dinge hier zu lesen.

Aber mal die Frage, was ist wenn die Sub will und der Dominante Nogo sagt.
Wird ihr den Wunsch nie erfüllt werden?

Meine Meinung dazu: Jein, denn auch der Dominante muss wachsen & reifen.
*******ice Paar
6.190 Beiträge
Zitat von ********Tian:
Interessante Dinge hier zu lesen.

Aber mal die Frage, was ist wenn die Sub will und der Dominante Nogo sagt.
Wird ihr den Wunsch nie erfüllt werden?

Meine Meinung dazu: Jein, denn auch der Dominante muss wachsen & reifen.

Verständliche Aussage, aber:
Gilt nicht auch für Top ein Unterschied zwischen Grenze und NoGo?
Ist jetzt ein extremes Beispiel aber:
Wenn Sub auf Narben und Cutting steht, muss sich Top dann überwinden lernen müssen *nene*
*******019 Frau
558 Beiträge
@********Tian , hallo...
Ich finde auch Sub hat die no go's von ihrem Herrn zu respektieren.
Miteinander wachsen, Grenzen austesten, neues probieren ja, aber klare no go's auf biegen und brechen zu erzwingen auf beider Seiten zeugt wohl nicht von Respekt beiderseits.
Miteinander reden sich entwickeln ist allerdings etwas sehr intensives und ein wunderbares Gefühl.
LG Kicki
********Tian Mann
6.945 Beiträge
Wenn Sub auf Narben und Cutting steht, muss sich Top dann überwinden lernen müssen *nene*

Ich hätte da auch meine Probleme...
Profilbild
**********gerin Frau
67 Beiträge
Hallo auch

Ich als Dom habe ich die Tabus alles was aufs Klo gehört, Ohrfeigen und jemand anderen einfach mitspielen lassen auf Partys oder so.

Was ich jedoch liebe ist sehr breit gefächert.

Was ich gern mal machen würde wäre Petplay ich steh auf Hunde.
*******ove Paar
1.317 Beiträge
No go:
KV
hartes branding
Harnröhren dilatation
Eier treten
Herabwürdigen

Probieren:
Bloodplay
Forced bi
Strom leicht
Nadeln dezent

Und mal zum erholen *g* :eine Bondagesession als bunny erleben und mal so befriedigt werden

Sie
****s91 Mann
14 Beiträge
Ich finde wachsen, heran tasten und aussagen wie "na das ändert sich schon noch" immer sehr schwierig. Einerseits ist es oft so, dass sich in den Jahren grenzen verschieben, klar. Andererseits erzeugt es immer eine Erwartungshaltung und einen zwang, für den anderen. Nach dem Motto, "du bist ja noch nicht lang dabei, das kommt schon noch". Tabus sind für mich tabus, sie können sich aufgrund unterschiedlichster Gründe ändern. Aber müssen eben nicht. Bedeutet, wenn etwas bei einem von beiden auf der tabuliste steht, kann es gut passieren das es zwischen den beiden Personen nie dazu kommt. Dann bleibt eben wie immer leider die übliche Entscheidung. Kann/ will ich darauf dauerhaft verzichten? Kann/will ich die Beziehung öffnen und die Person erlebt das mit jemand anderem? Ist mir die Vorliebe/ der kink wichtiger als die Beziehung?
********ttem Frau
58 Beiträge
Geht gar nicht: KV, Branding

Würde ich gerne Mal machen: Brennesseln, Gewichte
Zitat von ********ttem:
Geht gar nicht: KV, Branding

Würde ich gerne Mal machen: Brennesseln, Gewichte

Bekommst Du bald 😘
Tatsächlich erstaunlich und ich lese es mit einer gewissen Genugtuung, wie oft ich hier und an anderen Stellen des Forums die Begriffe „Brennesseln“ und „Würde mich interessieren“ im Zusammenhang lese, aber auch einen gewissen Respekt vor Ingwer, Brennessel & Co. wahrnehme.
Es handelt sich hierbei meines Erachtens wirklich nicht um eine Spielart aus den Tiefen des fortschrittlichen SM, sondern um etwas, das schon das alltägliche Vanilla-Liebesleben ungemein bereichern kann. Spannend *zwinker*
***_s Mann
1.747 Beiträge
Zitat von ***_s:


Unter geht gar nicht fällt bei mir:
Klinik-Spielarten

Da hab ich doch glatt was vergessen bei NoGo
Harnröhre bespielen
Nadeln und Blutspiele
Demütigen
Extrem dürre oder extrem übergewichtige als Spielpartner
****59 Frau
1.409 Beiträge
Tabu sind KV, alles was Narben hinterlässt, und Brennesseln! Dagegen bin ich extrem allergisch.
Erniedrigung und Ohrfeige sind NoGo.

Ausprobieren möchte ich gerne noch so einiges, Nadeln gefällt mir.
**********ir_HH Paar
46 Beiträge
Ui, sehr spannend zu lesen!

Dann geben wir auch mal unsere Listen zum Besten:
Sie, NoGos:
• verbale Demütigung( ich steh einfach auf Respekt✌)
• KV
• bleibende Spuren (auch Tattoos als "Eigentum von" oder Liebeserklärungen, mein Name auf seiner Haut...)
• Sub ignorieren (bedeutet nicht, dass 24/7 Aufmerksamkeit geschenkt wird, aber diese "Strafe" führt zu emotionalen Schmerzen...)
• echter Zwang

Er, NoGos:
• Schmerzen (gaaanz leichte sind OK)
• Nadeln (erst gestern festgestellt 😅)
• 24/7 Sub sein
• ungerechte Regeln
• ihre LIste

Wir haben nichts so richtig, was wir gern mal ausprobieren würden, da, wenn es uns einfällt, wir es einfach probieren. 😅
Oder sie lebt es mit ihrem Sub (nicht ihr Partner) aus, der sehr masochistisch ist und ihre, doch sehr, sadistische Ader bedient.
Hey,
für mich würde ich sagen alles wie Nadeln klingt, bin ich raus.
Ich habe halt keine Erfahurng mit alle dem, doch das klingt sehr Schmerzhaft.
Oder nur ich interpretiere es als schmerzhaft da ich Nadeln hasse, auch bei Ärzten.
Doch hingegen was ich gerne mal ausprobieren würde wäre Water Boarding oder auch diese Japanische Wassertropfen folter.
Nicht weil ich es geil finde oder sowas.
Sondern einfach weil ich gerne wissen möchte wie es wirklich ist.
Da ist halt mehr die neugier als bei den Nadeln.
*********imas Frau
176 Beiträge
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Grenzen mit dem richtigen Partner verschieben lassen.
Wenn ich daran denke, was früher auf meiner Tabu Liste stand, und wieviel davon mittlerweile übrig ist:

KV und Aufnahme von Erbrochenes.
(das mal beim Deep Troat was hoch kommt, kann ja mal passieren.)
Und AO!
Schließlich möchte ich nicht den Darwin-Award gewinnen und noch schön lange meine Leidenschaften gesund ausleben.

Vieles andere war und ist mit dem richtigen Gegenüber möglich und vorstellbar.

Marie
Für mich persönlich gehören zu meiinen No Go's
KV und Nadelspiele.
Lebenslange körperliche Schäden und Asoziales Verhalten.
Wichtig ist bei seinem handeln sich seinen konsequenzen bewußt zu sein.
****fee Frau
1.704 Beiträge
Tabus sind für mich AO ausserhalb einer Beziehung, Schläge ins Gesicht, anspucken, Demütigung, KV, NS, Branding, Brutalität und alles was Narben verursacht.

Ich denke, dass ich fixiert sehr vieles geniesse... Ich liebe es angefasst zu werden, wehrlos gefesselt bespielt und zu etlichen Orgasmen getrieben zu werden bis ich nicht mehr kann... vor allem sind meine Brüste, Brustwarzen, mein Popo sehr erogen und ich werde dann sehr "umgänglich", wenn sie mit z.B. Wachs, leichten Schlägen aber auch zärtlich "gemartert" werden. "Tied and toyed" nennt man das auch, glaube ich.
Der Gedanke jemandes Besitz zu sein und als Sexsklavin begehrt zu sein, zur Verfügung zu stehen, zu dienen - ggf. auch vorgeführt zu werden macht mich schon sehr kribbelig...
KV ist mein persönliches Tabu, und branding kommt für mich auch nicht infrage.Generell macht mich nur an was auch meinem Gegenüber gefällt.
*********imas Frau
176 Beiträge
Zitat von *********imas:
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Grenzen mit dem richtigen Partner verschieben lassen.
Wenn ich daran denke, was früher auf meiner Tabu Liste stand, und wieviel davon mittlerweile übrig ist:

KV und Aufnahme von Erbrochenes.
(das mal beim Deep Troat was hoch kommt, kann ja mal passieren.)
Und AO!
Schließlich möchte ich nicht den Darwin-Award gewinnen und noch schön lange meine Leidenschaften gesund ausleben.

Vieles andere war und ist mit dem richtigen Gegenüber möglich und vorstellbar.

Marie

Kleiner Nachtrag.
AO als Tabu bezieht sich für mich auf Aktivitäten ausserhalb einer Beziehung/Bdsm-Beziehung.

Marie
*****rMS Mann
839 Beiträge
Kurze Frage: Was ist AO?
Auch als Top hat man No Go's und Fantasien...

No Go' 's sind Spiele mit NS und KV, alles was bleibende physische und psychische Schäden verursachen kann, Bodymodifikation, Branding und andere bleibende Kennzeichnungen, sittenwidrige und moralisch bedenkliche Praktiken usw.

Was ich unbedingt ausprobieren möchte sind Nadel-Spiele und Strom-spiele, Verhör-und Rollenspiele reizen mich noch...

Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Vorlieben und Fantasien ändern und entwickeln sich. Genauso wie sich die Liste der No Go's ändern kann.
*********imas Frau
176 Beiträge
@*****rMS

AO heisst "Alles ohne"
Also kein Schutz mit Kondome.

Marie
Ich muss schon sagen, so ohne jegliche Erfahrungen auf dem Gebiet machen mich Eure Vorlieben und Nogos total wuschig... also eher die Vorlieben *g*

"Fixiert geniessen" Das möchte ich auf alle Fälle als Erstes ausprobieren.....bin total neugierig.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.