Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM-Bi /Schwul /Lesbisch
2118 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM NRW
3530 Mitglieder
zum Thema
Frage an die Subs: nehmt ihr Switcher genauso ernst wie Doms749
Vielleicht habt ihr die Erfahrung auch schon gemacht; eine…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wärt Ihr an Speeddating exklusiv für BDSMer interessiert?

Wärt Ihr an einem Speeddating für BDSMer interessiert, wenn Ihr auf der Suche seid?

Dauerhafte Umfrage
**********Seele Mann
7 Beiträge
Sehr interessante Vorstellung
********iers Paar
540 Beiträge
Zitat von *********ub_W:
Ich habe mit Nein gestimmt, weil BDSM m.E. zu komplex und tief ist für so eine "oberflächliche" Vorgehensweise die sehr technisch, nicht menschlich in der Betrachtungsweise wirkt, vor allem mit den nicht diskussionsfähigen Unterteilungen

Sir Leu

Beginnt nicht jedes Kennenlernen mit einem ersten Gespräch?
Natürlich wird es mehr Zeit bedürfen, jemanden näher kennenzulernen um zu wissen ob es wirklich passt.
Aber als ersten Türöffner finden wir das eine großartige Idee.

In einem der Kommentare lasen wir etwas von "Anschein der Bedürftigkeit", wir finden vielmehr es ist ein Zeichen von Mut und ein Bekennen zur eigenen Suche.
Oft haben wir den Eindruck, wer dazu steht auf der Suche zu sein, wird als Mensch zweiter Klasse wahrgenommen.
*******der Paar
66 Beiträge
Ich finde die Idee super..
Ich habe mit JA gestimmt!!!!
Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen ein Speeddating vor einer Veranstaltung in den Veranstaltungsräumen zu besuchen..
Warum? Weil man einfach mit interessanten Menschen in Kontakt getreten ist. Ich würde mir als Femdom wünschen, nicht unbedingt mit einem Maledom zu sprechen..
Aber ob männlicher oder weibliche Sub wäre beides interessant.
Und falls es garnicht anders geht, da es überhaupt nur zu wenige Interessenten gibt…
spreche ich auch mit Maledoms ☺️😂
***go Mann
668 Beiträge
Aus der Luxusposition einer Beziehung mit D/S und S/M heraus kann ich mir eine für mich zufriedenstellende Informationen durch eine hohe Kontaktfrequenz nicht vorstellen.
Aufeinander eingehen im Minutentakt ist einfach nicht meine Baustelle...
******esM Mann
242 Beiträge
Zitat von **********Magic:
Zitat von ******esM:
Finde das auch eine tolle Idee! Hatte tatsächlich auch mal nach sowas gesucht.
Leider bin ich nicht fündig geworden.
👍👍👍

Gibt es aber. Google hilft

Vielleicht habe ich nur nichts passendes in meiner Umgebung gefunden, als ich gesucht habe.
**********Magic Mann
18.630 Beiträge
Zitat von ******esM:
Zitat von **********Magic:
Zitat von ******esM:
Finde das auch eine tolle Idee! Hatte tatsächlich auch mal nach sowas gesucht.
Leider bin ich nicht fündig geworden.
👍👍👍

Gibt es aber. Google hilft

Vielleicht habe ich nur nichts passendes in meiner Umgebung gefunden, als ich gesucht habe.

Und das wiederum zeigt das die Nachfrage dementsprechend nicht da ist.
*********Koala Paar
11.589 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von **********Magic:
Zitat von ******esM:
Zitat von **********Magic:
Zitat von ******esM:
Finde das auch eine tolle Idee! Hatte tatsächlich auch mal nach sowas gesucht.
Leider bin ich nicht fündig geworden.
👍👍👍

Gibt es aber. Google hilft

Vielleicht habe ich nur nichts passendes in meiner Umgebung gefunden, als ich gesucht habe.

Und das wiederum zeigt das die Nachfrage dementsprechend nicht da ist.

Die Umfrage sagt etwas anderes.

Sie
**********Magic Mann
18.630 Beiträge
Um Gottes Willen will ich diese Idee die nun wirklich nichts neues ist, schlechtreden.

Selbst wenn 2/4 aller stimmen dafür sind, 1/4 vielleicht evtl Interesse hätten und 1/4 nein sagen, ist es nicht repräsentativ.

Denn es können ja jetzt überwiegend submissive Männer gevotet haben.
Soll aber nicht der Grund sein.

Alleine vom wirtschaftlichen Aspekt ist es nicht rentabel, denn just for fun wird wohl niemand das ganze Procedere aufsich nehmen.

Sprengt allerdings das Thema
**********Magic Mann
18.630 Beiträge
Die Umfrage hätte, um ansatzweise etwas Aussagen zu können, expliziter aufgesplittet sein müssen.

Interesse an :

• Femdom und Malsub
• Maldome und Femsub
Etc pp

Und dann je nachdem:
ich bin
• Femdom/Maldom
• Femsub/Malsub
Etc

Dann würde es übersichtlicher werden

Und dann eine Abstimmung mit Nick und nicht anonym. So sieht man zumindest das nicht irgendjemand etwas gevotet hat was gar nicht seiner suche entspricht.
********K3K5 Mann
56 Beiträge
Sehr gern. *zwinker*
****ven Mann
937 Beiträge
Ich finde eine Speeddating Aktion könnte es theoretisch als Side-Event auf einer BDSM Veranstaltung geben. Nur würde man dadurch - wie ich ja bereits schrieb - den Bereich introvertierte und Neulinge reduzieren.

Und ob so eine Veranstaltung tragfähig wäre? Natürlich wäre sie das, denn du würdest den Mitgliedern schreiben, was mind. an Teilnehmern benötigt wird. Dann eine JC-Veranstaltung aufmachen und entweder wird das gewünschte Quorum an Teilnehmer erreicht oder eben nicht.

Hat nebenbei den Vorteil, dass die Leute sich schon im Vorfeld mit den Teilnehmenden auseinandersetzen und ihnen schreiben können.
*********Koala Paar
11.589 Beiträge
Themenersteller 
@**********Magic
Du hast natürlich wie immer absolut recht.

Sie
*******lsch Mann
159 Beiträge
Dating fußt - besonders heutzutage - auf einfachen Aspekten. Dankenswerterweise verschiebt sich das Kennenlernen in Dating-Apps, so dass erstmals automatisiertes präzises Messen möglich ist, wo früher Umfragen mit Unsicherheiten leben mussten ("das befragte Subjekt ändert sein Verhalten durch die Tatsache der Befragung", recht frei nach Heisenberg). Wer will schon als "oberflächlich" rüberkommen?

Beim "Speed-Dating" treten diese Dinge natürlich in den Vordergrund, konnten in der realen Welt aber nie so präzise gemessen und sogar gezählt werden, sondern nur erahnt, beobachtet usw. (Menschenkenntnis/Lebenserfahrung).

Sonach suchen auf den größten Dating-Portalen der Welt ca. 80% aller Frauen Männer ab 1,80 m bzw. 6 Fuß (1,82 m), d.h. die Sucheinstellungen blenden alle anderen aus (in den USA sind das übrigens 84,5% aller Männer, die aus dem 6-Fuß-Raster fallen und den Damen nicht einmal angezeigt werden, was zum irrwitzigen Hochschnellen der Single-Zahlen in den letzten Jahren passt: Im Februar waren 63,5% (!) alle erwachsenen Männer bis 30 Singles (Frauen nur halb so viele), 30% davon auch dauerhaft sexlos (Frauen praktisch gar nicht), und nicht überraschend ist die Selbstmordrate bei jungen Männern mittlerweile um Faktoren über der junger Frauen (Pew Research Center; der "Bang" ging durch alle großen Medien in den USA und trat eine Debatte zu Social Media los).
Der Effekt dahinter nennt sich Hypergamie und würde hier zu weit führen.

Es gibt übrigens eine TV-Show aus den 80er Jahren (USA), wo ein Mann mit ca. 1,65 m zwischen mehreren 1,80+ Hünen einer Gruppe Frauen mittleren Alters gegenübergestellt wurde.
Die Frauen lehnten den Mann ab. So viel zu "Speed Dating" in den 80er Jahren - und das vor moralisierendem Publikum.

Long story short: Schon im Dating ohne spezielle - gesellschaftlich eher unterrepräsentierte - sexuelle Vorlieben führt "Speed" zu Hypergamie. In Zahlen (sorry, schon wieder...): Tinder Insights misst (!), dass 80% aller Frauen auf Tinder nur 6% derselben sehr attraktiven Männer "liken" und nur homöopathisch oft andere Männer (diese sicherlich auch sehr stark "nach oben" orientiert, d.h. nach Äußerlichkeiten usw.). Im Juni 2023 hat die App ein Feld für "Körpergröße" eingeführt, so dass man in Zukunft Personen aufgrund der Körpergröße ausblenden kann - siehe: Man reagiert auf den Bedarf der Nutzerinnen (weniger auf den Bedarf der Nutzer, denn das ist auch gemessen: Männer achten beim "liken" nicht auf Angaben der Körpergrößen in Profiltexten - das können die sich auch gar nicht leisten).

Wenn jetzt da noch BDSM aufgestülpt wird, resultiert daraus, was ich auf Stammtischen u.a. beobachte:

Ein Mann belegt die Stühle der halben Tafel mit seinem Harem. (Gerne wird - besonders in "sexpositiven Communities" - von "Polyamorie" gesprochen, wo es sich mit Abstand am häufigsten um althergebrachte Polygamie handelt; eigentlich witzig, nicht?). Hier und da das eine oder andere Paar oder die übliche Dreier-Konstellation (ein Mann, zwei Frauen).
Dazwischen sitzen nicht selten einsame Männer mit zuversichtlichen Mienen. Mit zweien (Ende 20 bzw. Mitte 30) habe ich mich im Mai nach einem BDSM-Stammtisch auf der Straße unterhalten, weil ich mehr wissen wollte: Beide waren Langzeit-Singles, unfreiwillig zölibatär lebend (meine Vermutung: beide noch "Jungfrauen"). Ja: Selbst Stammtische sind da eher der Ort, um noch frustrierter zu werden (so drückte sich einer aus). Bekommt nur keiner mit, und keiner redet drüber - wohl aus Angst vor noch mehr Attraktivitätsverlust.
Ich selbst gehe zu Partys, Stammtischen usw. praktisch nur in Begleitung einer Freundin. Eigentlich unbewusst. Bisher zumindest.

Ein solches Resultat wird auch beim Speed-Dating die Welt erhellen (sofern man genügend Menschen für den statistischen "Versuch" zusammenbringen wird): 80% der Frauen werden ca. 10% der sehr attraktiven Männer wählen - und sie sich notfalls teilen.

Wie in Non-BDSM werden viele der Begehrten dann durch den irren Ego-Boost charakterlich korrumpiert, was mir als Erklärung für die vielen Beschwerden der Damenwelt über die Arroganz "der Männer" einleuchtet.

Fazit: Für alle Beteiligten wäre ein Blick auf Charaktereigenschaften, wesentliche Wünsche (!!) für das Leben eine Beziehung (ganz groß zum Beispiel die Frage nach einem Kinderwunsch oder dagegen) sowie bei BDSM auch die wesentliche Art der Vorlieben hilfreich.

Dazu ist JOYclub nicht unbedingt das ideale Format; Kennenlernen steht nicht (mehr) an erster Stelle. Der Betreiber hat darauf längst reagiert und bewirbt auf seiner Marketing-Seite zum Anwerben neuer Mitglieder mit 1) einer begeisterten jungen Frau (die - "surprise!" - von tollen Dates frohlockt), 2) drei Paaren (die allesamt sagen, als Paare (!) dem JOYclub beigetreten zu sein)...

...sowie 3) den geilen "Live Streams" (Amateur-Pornos) für die vermutlich "78% Männer" (dem tatsächlich gemessenen Männeranteil auf den größten Dating-Plattformen), "30% davon dauerhaft sexlos" (siehe oben: Pew Research Center u.a.), worüber hier in Foren nur wenige Männer offen schreiben (doch ich fand solche Threads!).

Ich habe hier ein Experiment durchgeführt und drei Videos mit zwei Freundinnen hochgeladen, die ich in meinem Krefelder Gästehaus beim Spiel mit Nadeln und Kerzenwachs gefilmt habe:

Binnen 24 Stunden gab es
• mehrere Hundert Aufrufe
• 3 (drei!) davon waren Frauen (von denen eine nicht verifiziert war und eher wie ein Fake wirkte)
• etwa die Hälfte waren "Paare"

Angesichts der 3 Frauen (bei Hunderten Aufrufen) darf man "raten", wer sich hinter den paar Hundert "Paaren" in Wirklichkeit verbirgt: Entweder einzelne Männer mit Paar-Profilen oder Paar-Profile, die auf Initiative des Mannes hin eingerichtet und von diesem praktisch ausschließlich genutzt werden. Betrifft natürlich nicht alle - logisch!

Sorry, das war etwas weit ausgeholt, aber mir gingen gerade ein paar Dinge durch den Kopf aufgrund des "Triggers" Speed-Dating.
*****777 Frau
219 Beiträge
Die Vorstellung mag interessant sein , ob das in der Realität so ist möchte ich doch stark anzweifeln! (Für mich !)
Na, dann sollte ich mich vielleicht doch mal anmelden, bin ja 1,92 m. 🤣🤣🤣
****ven Mann
937 Beiträge
Zitat von *******lsch:

Binnen 24 Stunden gab es
• mehrere Hundert Aufrufe
• 3 (drei!) davon waren Frauen (von denen eine nicht verifiziert war und eher wie ein Fake wirkte)
• etwa die Hälfte waren "Paare"
Ist zwar offtopic, aber ja, ist mir auch schon aufgefallen, dass es im Verhältnis mehr Männer gibt, die Videos gucken, dafür aber mehr Frauen, die meine Geschichten lesen und denen Likes geben. Wieviele die genau lesen, dazu habe ich keine Zahlen.
Dafür habe ich genaue Zahlen dazu, wieviele Videos anschauen, denn die besuchen notgedrungen fürs Anschauen dein Profil. Daher sind mehrere Hundert Aufrufe absolut nichts ungewöhnliches - und da ist es egal, ob du von einem Männerprofil oder von einem Frauenprofil das Video veröffentlichst. Unterschied ist da lediglich, dass es vom Frauenprofil gepostet mehr billige Anmachsprüche der untersten Schublade gibt. Nebenbei würdest du mit einem thematisch anderen Video allerdings auch wieder eine andere Peergroup als Zuschauer haben.

Sorry für offtopic *ggg*
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von *********Koala:

Würdet Euch solch ein Speeddating interessieren, wenn Ihr auf der Suche seid?

Nein, weil ich auf diese Art nicht daten kann.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass das für viele andere interessant sein könnte, vor allem, weil auf BDSM-Stammtischen das "Baggern" oft nicht erlaubt ist.
*******ado Mann
597 Beiträge
Ich habe für Ja gestimmt.

Wenn hier jede*r vorher die Vorlieben und NoGos angeben kann, kristallisiert sich bei 100 Geschäftspartnern schnell heraus mit welchen 5 man dann wirklich noch reden möchte…

So kann man dann statt mit Speed eher mit Muße in die verbleibenden Gespräche einsteigen.😇
*******n_M Mann
1.544 Beiträge
Ich denke das speeddating und bdsm nicht passen. Es wäre ein Abend zu einem humorvollen kennenlernen mit Themenvorgabe. Es wir aber nur als Unterhaltung ausreichen… zu einem wirklichen Treffer wird es wahrscheinlich nicht wirklich reichen.
********uder Frau
710 Beiträge
Ich als Single habe nein geklickt.
Und das ovwohl ich gerne neue Leute kennen lerne.
In der Region gibt es genügend Stammtische an denen ich andere BDSMer kennen lernen kann
Warum also auf Zeit? Es wären wohl dieselben beim Speeddating
*****ard Frau
1.164 Beiträge
Ich finde es ist eine gute Idee. Das brauchgefühl bekommt man ja relativ schnell ubd das ist erst mal das wichtigste
****BS Mann
171 Beiträge
Ich finde es wäre einen Versuch wert. Am besten nennt man es aber nicht Speed Dating. Speed klingt zu sehr nach Stress und Zeitdruck und unter Dating verstehen viele den Versuch eine Liebes- oder wenigstens Spielbeziehung aufzubauen, geht also schon zu weit. Es geht ja zunächst darum überhaupt mal eine Kontaktaufnahme hinzubekommen.

Daher bin ich auch nicht sicher ob es sinnvoll ist zu fest nach irgendwelchen Schubladen vorzusortieren. Das führt, wie schon angemerkt, nur zu Vereinzelung und dazu dass es immer schwieriger wird genügend Leute für jede Kategorie zu finden. Und dann gibt es wieder ganz viel Vorselektion. Ich bin immer noch der Meinung dass Chemie und Beziehung und Vertrauen wichtiger ist als allzukonkrete Neigungen. Wenn jemand sehr spezifische Vorstellungen oder No-Gos hat kann er das ja während des Kennenlernens kommunizieren.
Spezifisch für Anfänger kommt dazu dass es gar nicht so leicht ist sich einzusortieren.

Ich würde also vielleicht nur grob Top/Dom mit Bottom/Sub und beide mit Switches "verpaaren". Klar passt es dann öfter nicht von den Neigungen, aber dann kann immer noch eine Freundschaft entstehen. Oder einfach ein interessantes Gespräch. Wenn nicht ist man ja nach 10 Minuten erlöst.
********yboy Mann
110 Beiträge
Ich zu meinem Teil hätte auch nix dagegen.

Mittlerweile schauen die Leute viel zu sehr auf das äußere und nicht mehr auf die Person.
Da wäre ein Speeddating Mal eine nette Idee.

LG
Likas
*******ini Frau
36 Beiträge
Fände ich lustig und für einen ersten Eindruck auf jeden Fall ausreichend. Dann verplempert man nicht so viel Zeit wie bei einem richtigen Date, wenn es nicht passt.
Nur leider absolut nicht meine Gegend 😅.
*****a_S Mann
6.488 Beiträge
JOY-Angels 
Ich halte ein Speeddating für eher ungeeignet für BDSMer*innen.

Habe gerade nochmal recherchiert und gerechnet: Bei einem üblichen Speeddating sind etwa 8 Personen, die sich für <8 Minuten unterhalten und dann wird gewechselt. 8 Personen können 28 Paare bilden, 4 immer gleichzeitig reden, also gibt es 7 Runden, sodass das Ganze etwa eine Stunde dauert. Passt also.

Das Problem bei BDSMer*innen ist: Wenn es um die Neigungen geht, passen nur sehr wenig zusammen. Zunächst mal muss ja passen, ob Femdom+Malsub, Femsub+Maledom oder Switcher+Switcher, aber auch noch mehr. Die einen wollen 24/7, die anderen Session, die einen SSC, die anderen RACK, usw.

Wenn man das vorher nicht klärt, gehen die Speeddates zu schnell: "Ach, du auch dev? Joa, trotzdem büschn schnacken?" Wenn man sie aber vorher klärt, ist es sehr schwer passend gleichviele zu finden (wie man ja zB bei Femdom-Partys sieht, wo es oft vorher ein Malesub-Casting gibt, um diese zu reduzieren).

Und wenn man tatsächlich passende Leute hätte, bräuchten die aber mehr Zeit als nur 8 Minuten, weil sie ja sowohl testen müssten, ob es menschlich passt, als auch, ob es bdsmig passt. Um daber passende zu bekommen müsste man vorher ein Casting machen. Also, ich denke, das würde nicht klappen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.