gif
©

Swinger-Anfänger

Tipps & Tricks für glückliche Swinger und Anfänger
04. September 2018

Der Entschluss ist gefasst: Ein Besuch im Swingerclub steht bevor. Als Swinger-Anfänger hat dich die Lust gepackt, deinem bisherigen Sexleben neue Impulse zu geben. Zuschauen lassen, fremde Haut spüren, den sexuellen Horizent erweitern – die Gründe für einen Swingerclubbesuch sind vielfältig. So auch die kursierenden Klischees.

Der größte Irrglaube unter Swinger-Anfängern: Im Swingerclub muss man Sex haben. Weit gefehlt! Im JOYclub geben wir Einblicke, was Unerfahrene hinter verschlossenen Club-Türen erwartet. Unsere Tipps helfen, Unsicherheit, Zurückhaltung und Skepsis zu überwinden. Für unsere Mitglieder haben wir eine Checkliste zusammengestellt, was sie beim ersten Clubbesuch beachten sollten.

Video: Neulingsbetreuung im Swingerclub

Swingerclubbetreiberin Sina, die das im Westen von München gelegene Lillith betreibt, weiß, wie sie Swinger-Anfänger die Angst beim ersten Besuch nehmen kann.


Quelle: Youtube/Haha, reingeguckt!

Tipps für Swinger-Anfänger

  • Alles kann, nichts muss: Beim Swingen gibt es ein weit verbreitetes Grundmotto. Die Rede ist vom Vorsatz, einen Club ohne Erwartungen zu besuchen. Es kann zu sexuellen Kontakten zwischen den Gästen im Swingerclub kommen, sie sind aber kein Muss.

  • Der Club macht die Regeln: In Swingerclubs herrscht oft Herrenüberschuss, das heißt, dass mehr Männer als Frauen anwesend sind. Viele Clubs geben deshalb genaue Swinger-Regeln und eine Hausordnung vor, die du kennen und befolgen solltest.

  • Redet miteinander: Stelle eigene Regeln mit deinem Partner auf, indem ihr Grenzen vereinbart, wie weit ihr im Swingerclub gehen wollt. Halte vor Ort stets den Kontakt zu deiner Begleitung. Vereinbare ein eindeutiges Zeichen, wenn sich Unwohlsein breit macht, um entsprechend reagieren zu können.

  • Kleider machen Leute: Wer nicht Gefahr laufen möchte, vor der Tür des Swingerclubs abgewiesen zu werden, befolgt den Dresscode. Die Kleiderordnung wird vorab in der Veranstaltungsbeschreibung oder aber auf der Homepage der Location bekannt gegeben.

  • Lerne von erfahrenen Swingern: Der erste Swingerclub-Besuch ist eine aufregende Erfahrung, Unsicherheit ist vorprogrammiert. Um dieser entgegenzuwirken, knüpfe vorab Kontakt mit erfahrenen Swingern aus deiner Region. Viele JOYclub-Mitglieder sind Swinger und helfen gern bei Fragen weiter. So auch unsere Swinger-Paten.

Checkliste: Das erste Mal im Swingerclub

Unsere Checkliste vereint die wichtigsten Informationen für Einsteiger in die Swingerszene. Als JOYclub-Mitglied kannst du dir die Übersicht kostenfrei herunterladen.

Teil der Community werden!


In jedem Swingerclub vorhanden: die Umkleide. Kein Gast muss vor Betreten des Clubs zu viel Haut zeigen.
18
In jedem Swingerclub vorhanden: die Umkleide. Kein Gast muss vor Betreten des Clubs zu viel Haut zeigen.
©
 

Das 1. Mal: Schnupper-Abende mit Swinger-Paten

Wer sich beim ersten Mal scheut, allein in einen Swingerclub oder auf eine Swingerparty zu gehen, kann im JOYclub die Hilfe von Swinger-Paten in Anspruch nehmen. Diese bemühen sich, Frauen, Männern und Paaren die Berührungsangst beim ersten Besuch zu nehmen. Swinger-Paten begleiten Unerfahrene auf Wunsch in den Swingerclub, beantworten Fragen und beflügeln dank hilfreicher Insider-Tipps. Aktuelle Swinger-Paten im JOYclub findest du in der Gruppen-Übersicht.

Den Eintritt ins Swingerleben erleichtern auch sogenannte Schnupper-Abende, die die jeweiligen Clubbetreiber außerhalb der regulären Öffnungszeiten anbieten. Neu-Swinger sind herzlich eingeladen, sich mit den Örtlichkeiten und der Szene vertraut zu machen.

Tausche dich mit anderen Swingern aus!

In der vielfältigen Gruppen-Welt spielt auch Swingen eine Rolle. Hole dir Inspiration für dein Swingerclub-Vorhaben oder tausche dich direkt mit erfahrenen Mitgliedern aus.

In den Swinger-Gruppen stöbern

Auf der Tanzfläche gehen Swinger-Anfänger erstmal auf Tuchfühlung.
18
Auf der Tanzfläche gehen Swinger-Anfänger erstmal auf Tuchfühlung.
©
 

Swingerwunsch in Beziehungen: Liebe und Lust trennen

Viele unserer Mitglieder können es bezeugen, Swingen hat das Potential, die Leidenschaft innerhalb der Partnerschaft neu zu entfachen. Vorausgesetzt niemand wird durch eine Handlung verletzt, gekränkt oder auf eine andere Art und Weise diskreditiert. So schön es auch ist, eigene Bedürfnisse zu befriedigen, Swinger-Ambitionen sollten in der Beziehung gemeinsam gelebt werden. Ein offenes, ehrliches Gespräch über sexuelle Bedürfnisse ist dabei nur der Anfang. Der Wunsch, gemeinsam einen Swingerclub zu besuchen, stellt den Entschluss, in einer intakten und stabilen Beziehung leben zu wollen, nicht in Frage. Dazu verhandelt jedes Paar für sich individuelle Regeln.

Swinger-Erlebnisse reflektieren

Ein regelmäßiges Reflektieren des Erlebten ist daher unerlässlich. Freiheit und Verlässlichkeit werden in einer Beziehung lebbar, wenn du deinen Partner an deinen Empfindung teilhaben lässt. Auch für Swinger gilt: Schweigen ist Silber, Reden ist Gold!

Premium-Mitglieder swingen billiger!

Als Premium-Mitglied gewähren dir zahlreiche unserer im JOYclub gelisteten Clubs einen Rabatt auf den Eintritt. Welche Locations dazu gehören, entdeckst du in unserer Swingerclub-Übersicht.


Werde Teil unserer Community und genieße eine Vielfalt an lustvollen Angeboten:

Kostenlos JOYclub-Mitglied werden

Weitere Tipps für Swinger-Anfänger

  • Swingerpaten

    Swingerpaten wollen Neulingen ihre Ängste vor der Szene nehmen. Ein Erfahrungsbericht.

  • Dessous-Tipps für Mollige

    Um sexy Dessous zu tragen, muss man keine Modelmaße haben. Wir verraten euch, worauf ihr achten könnt, damit eure Kurven und Rundungen ideal betont werden!

  • Blind im Swingerclub

    Ein blindes Mitglied schildert uns, wie es seinen ersten Besuch im Swingerclub wahrgenommen hat.

  • Hinter den Kulissen eines Swingerclubs

    Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen eines Pärchenclubs und beantworten die wichtigsten Fragen für Swinger-Anfänger.