Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Oralsex-Freunde Nordwest
157 Mitglieder
zum Thema
Lusttropfen zu bitter im Geschmack für Blowjob74
Ich bin seit gut 5 Jahren in einer Beziehung und seit 2 Jahren…
zum Thema
Beziehung nur mit Oralsex?133
Vielleicht ist dieses Thema etwas ungewöhnlich, aber gewöhnlich ist…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie wichtig ist euch ein Blowjob

*******2016 Mann
200 Beiträge
Themenersteller 
Wie wichtig ist euch ein Blowjob
Ich habe eine Frage an die Männer,wie es euch in einer Beziehung ohne Oralsex geht bzw. wie wichtig es euch wäre?
Aktuell ist es so,das ich seit längerer Zeit eine F+ habe,was sich langsam zu einer Beziehung entwickelt.Jetzt hatte ich in dieser Zeit,seit etwa 1,5 Jahren keinen Blowjob von ihr bekommen.
Eins vor weg,ich bin gepflegt und sauber und daran liegt es nicht!Wir hatten dieses Thema mal und ich merke,das es für mich auch ohne geht,obwohl ich es ab und an doch mal wieder gerne hätte.
Alles andere passt halt schon wirklich gut.
Meine Frage ist jetzt,wie wichtig ist es euch und wie würdet ihr damit umgehen?
Ein Leben ohne *blowjob* ist möglich!
Aber ich möchte dieses Leben nicht!
*zwinker*
****man Mann
7 Beiträge
Lieber Kars, ich weiß, viele sind da anderer Meinung. Aber ich bin ein sehr gefühlvoller Mann und für mich ist es das Größte überhaupt, wenn man sich (gegenseitig) mit dem Mund (gerne bis zum Schluss) verwöhnt.
Das heißt nicht, dass es immer sein muss. Aber ich könnte nicht ohne.
Es wäre sogar für mich ein Grund, eine Beziehung nicht fortzuführen. Man lebt nur einmal, und ich möchte einfach nicht auf das verzichten, was Spaß macht.
Das war meine ehrliche Antwort darauf!
Ich sag mal so
Frau möchte ja auch geleckt werden
Für mich gehört es dazu und wenn das sexuell nicht passt dann wird da auch nicht mehr draus.
Wenn der Mann 3s in der Beziehung nicht bekommt holt er es sich woanders genauso ist
es umgekehrt.
Können alle sagen was sie wollen ist so.
*******ione Paar
1.423 Beiträge
Wir könnten auch nicht ohne...in unserer langjährigen Beziehund steht Oralsex....nicht nur Blowjob....an oberster Stelle....verwöhnen alle Körperstellen ausgiebig und leidenschaftlich mit Mund und Zunge....finden es einfach intimer als reines Ficken....was natürlich auch schön ist
****iss Mann
2.059 Beiträge
In Anpassung eines Loriot-Zitats:
Ein Sex-Leben ohne Oralverkehr ist möglich aber nicht vorstellbar. *mrgreen*
Du hast mit ihr darüber mal offen gesprochen und nach dem warum gefragt? Würde ich auf jeden Fall. Vllt traut sie sich einfach nur nicht und hat Angst was falsch zu machen.

Wenn Sie per se nicht blasen will, dann stimmt da was nicht und für mich wäre da bereits Sand im Getriebe.
Denn dieses "ab und an doch mal gerne hätte" wird sich aus eigener Erfahrung nur immer weiter verselbständigen und die Sehnsucht immer größer. *augenzu*

Sei ehrlich mit Dir, ob dieser Kompromiss für Dich "für immer" lebbar ist. *nachdenk*

Und wie hier schon geschrieben wurde, auch für mich ist ohne OV undenkbar. Einmal Blutgeleckt wird es schwer sein für immer darauf zu verzichten!
*****lus Mann
7.472 Beiträge
Letztlich...
...muss jeder für sich selbst entscheiden - es geht natürlich ohne, wenn man es denn möchte.

Allerdings stellt sich ja die Frage, ob man es auch wirklich so möchte oder ob es später doch zum "Fremdgehen" kommt, sofern man keine offene Beziehung führt.

Und von dem "quid pro quo" halte ich gar nichts, ...frei nach dem Motte "wer bläst wird auch geleckt" - entweder möchte man was tun oder eben nicht. Ich selbst sehe es jedenfalls nicht als "Tausch" - wenn ich eine Frau nicht lecken möchte, kann sie mir 20x einen blasen, ich will es dann immer noch nicht. Allerdings bin ich auch mal selbstlos, als dass ich lecke, aber dann dennoch kein Blasen erwarte. Jeder sollte das beim anderen tun, was er selbst mag, nicht was von ihm erwartet wird.

Zurück zum Thema. Da ich nicht monogam lebe, ist es für mich kein Thema "ohne" zu leben - wenn Du glücklich bist, sei es. Man muss nicht immer noch glücklicher werden.
*omm*
****a84 Mann
70 Beiträge
Da ich Sie auch wahnsinnig gern oral verwöhne, gehört für mich der Blowjob dazu und ist für mich schon wichtig.
Egal ob beim Vorspiel, zwischendrin oder einfach mal so...Ich würde nicht drauf verzichten wollen.
****man Mann
7 Beiträge
Zitat von *******ione:
Wir könnten auch nicht ohne...in unserer langjährigen Beziehund steht Oralsex....nicht nur Blowjob....an oberster Stelle....verwöhnen alle Körperstellen ausgiebig und leidenschaftlich mit Mund und Zunge....finden es einfach intimer als reines Ficken....was natürlich auch schön ist

Hoffentlich verwöhnt ihr euch auch mit eurem Mund an euren Füßen.....ich finde das auch mega erotisch (wenn sie sauber und gepflegt sind)
****ity Paar
16.572 Beiträge
Oral ist uns auch wichtig. Wenn sie es bei dir noch nie gemacht hat, dann wird es für sie wahrscheinlich, keine Rolle Spielen. Da du ihr ja nichts dazu sagst, ist für sie ja alles tutti.
Da hilft nur, ihr sagen, dass du oral vermisst.
Bei uns ist oralsex fast wichtiger als normaler Sex aber wir sind halt auch sehr stark an facials orientiert! 😊
*******_60 Mann
18.466 Beiträge
Ich liebe Oralsex. Und ich empfinde ihn als intimer als vieles andere.
*******s_bw Mann
4.181 Beiträge
Wie wichtig? Sehr schön und wichtig, aber nicht wichtiger als die Frau und all die vielen Dinge, die man gemeinsam machen kann.

In 1,5 Jahren würde ich aber schon mal das Thema ansprechen. Es kann ja sein, dass sie es bisher nicht gemacht hat, weil sie nicht weiß, wie Du dazu stehst, oder sie hat Sorge, wie es Dir gefällt... KLar ist, dass Dir dazu niemand einen Rat geben kann.

Zu der Frage, wie wichtig es mir ist, im Zusammenhang mit einer Freundschaft+ mit einer Frau, mit der ich länger zusammen bin: Ich mag es, und ich würde es ansprechen. Nicht "nun mach mal", sondern anders. *zwinker* Wenn das nicht möglich ist, würde ich mich fragen, wie offen man kommunizieren kann.
*********r8380 Paar
876 Beiträge
Kenne ich garnicht,ich bin mit meine Nina seit 25 jahren zusammen sie 13 ich 17 und soe hat mir von anfang an immer gern ein geblasen..
Ohne ,kemne ich garnicht..
L.g Sebastian
*****a61 Paar
785 Beiträge
Lebenswichtig, ein Leben ohne käme für uns nicht in Frage.
*********ss_69 Mann
581 Beiträge
Hallo,
für mich ist der *blowjob* nicht so wichtig,wenn Sie möchte gerne-auch bis zum schluss wenn sie ausdauernd ist.
Es ist aber kein muß,dafür bin ich ganz gerne beim *leck* aktiv…
*****sin Mann
131 Beiträge
Blowjob ist eine von unsagbar vielen Praktiken, die man miteinander erleben und ausleben kann. Nicht mehr und nicht weniger. Ich kann den Hype darum nicht recht verstehen. Es gilt das, was für alles im Bett (oder wo auch immer gilt): wenn’s beiden Spaß macht ist es gut. Wenn nicht, findet sich was anderes, womit man zusammen Spaß haben kann.
******rie Frau
11.409 Beiträge
@*******2016

Ja, mir ist bewusst, dass du eigentlich die Männer fragst, wie sie damit umgehen... wie wichtig ihnen ein Blowjob ist, aber da muss ich mich unbedingt als Frau dazwischen mogeln *raeusper*

Hach, ich verwöhne so wahnsinnig gern Schwanz... ein Verzicht aus meiner Sicht wäre auf Dauer nicht möglich... eher würde ich noch auf Cunnilingus verzichten, als darauf meine Schwanzgier nicht ausleben zu dürfen *oh*
****nrw Mann
728 Beiträge
Wenn sie es nicht kann und mag, sollte sie es auch lassen. Nur wer es mag, kann es auch.

Lieber keinen BJ, als ein schlechter…
********5037 Mann
604 Beiträge
Für mich gehört Oralsex, und explizit der Blowjob zum Sexleben einfach dazu. Längere Zeit ohne...? Also da würde etwas fehlen.

Aber auch ich bin da Geber und Nehmer. Sowohl beim *leck* wie auch beim *blowjob*.

Und ja, für die einen ist es eine Wissenschaft, für die anderen nur einfach geil Blasen. *gg*
*********k_typ Frau
5.878 Beiträge
Ich weiß, dass es Frauen gibt, die nicht blasen, geschweige denn schlucken, so wie es auch Männer gibt, die nicht oder ganz selten und viel zu kurz lecken.

Was du nicht erzählt hast, ob du sie denn gerne leckst, und ob ihr das gefällt?

Auch wenn du hier die Männer fragst, möchte ich als Frau gerne etwas dazu sagen:
Für mich persönlich wäre heute beides undenkbar, da ich es teilweise erlebt habe, mir ehrlich gesagt ganz viel gefehlt hat, mich total traurig und nachdenklich gemacht hat, und dadurch auch die Lust auf Sex damals sehr genommen hat, und bei einem kam ich mir nur "benutzt" vor, und würde mir heute sicher nicht wieder passieren, denn ALLE die *blowjob* und Cunnilingus nicht unter "unbedingt" oder "steh ich drauf" gesetzt haben, sind für mich sexuell tatsächlich uninteressant, da ich beides total liebe und darauf auch nicht mehr verzichten würde.
Ganz wichtig ist dabei aber, dass es beide richtig lieben und wirklich gerne machen und nicht nur dem Partner zuliebe, es dazu gehört, denn das spürt man sonst im Laufe der Zeit....

Ansonsten hätte ich viel mehr von einer leidenschaftlichen Knutscherei ohne Sex.

Wenn ihr euch emotional wirklich sehr nahe seid @*******2016 dann sollte das eigentlich kein Tabu-Thema zwischen euch sein, und an deiner Stelle hätte ich das schon längst zur Sprache gebracht, denn recht bald wirst du das Blasen sicher sehr vermissen, das spürt man jetzt schon etwas aus deinem Thread heraus, und je früher du ihr das mitteilst, desto besser, bevor du sie liebst und nicht mehr missen möchtest, denn ansonsten wirst du dir das sicherlich irgendwann woanders suchen/holen, und das belastet dich hinterher noch mehr und eure Beziehung obendrein.....
*********rtin Mann
261 Beiträge
Für mich ist Oralsex wichtig.
Ich liebe es, ausgiebig zu lecken oder zu blasen. *schleck*
Das dann auch selbst spüren zu können ist toll, wenn es mein Gegenüber gerne macht.
Ganz ohne würde mir auf Dauer etwas fehlen...
********berg Paar
1.795 Beiträge
Sex ohne sich gegenseitig mit dem Mund zu verwöhnen - ist für uns absolutes NoGo.
Die einzige Ausnahme gibt es beim Quicky.
*******r69 Mann
15 Beiträge
Ich kann dir sagen, wie es ist wenn du es gewohnt bist oft einen *blowjob* zu haben. Dann deine Frau kennen lernst die so toll bläst das du nichts anderes mehr möchtest und dann nach 5 Jahren beschließt das *blowjob* eklig sind. Ich vermisse es total und ich kann dir sagen das wird der Grund sein das du irgendwann fremdgehst. Ich hab es noch nicht getan, schon oft drüber nachgedacht aber ich möchte es nicht tun. Habe aber angst davor.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.