Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Betroffene v. Narzissmus
32 Mitglieder
zum Thema
Erfahrungsaustausch: Cuckold/Cuckqueen, Fremdgehen auflösen?309
Bin neue hier, obwohl ich einige Themen hin und wieder verfolgt habe.
zum Thema
Begehren oder begehrenswert?115
Die Art, wie unterschiedlich wir mit der menschlichen Libido umgehen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie kann man ein begehren starten

*******a_72 Frau
2.787 Beiträge
Themenersteller 
Wie kann man ein begehren starten
Immer mehr reift in mir der Entschluss ein Begehren ins Leben zu rufen das Narzissmus als Straftat verfolgt wird. Genau so wie Häusliche Gewalt.
Ich hab es jetzt wieder durch meinen Sohn erlebt der durch meinen Narzzisten Ex Mann so traumatisiert ist das er nicht mehr sich selbst Leben kann. Und der Narrzist kommt ungeschoren davon und lacht sich ins Fäusten. Darum brauche ich den Rat von euch wie kann man so was publik machen und versuchen als Straftat anerkennen zu lassen.
Weil ich glaube wir alle sind nicht die naiven dummchen die leider auf so was reingefallen sind.
********cook Mann
550 Beiträge
Es wird wohl sehr sehr schwer werden, narzisstische (emotionale) Gewalt strafrechtlich nachzuweisen. Und genau da wird es wohl auch schwierig, das als "Begehren" zu formulieren. *nixweiss*

Es so schon schwer, strafrechtlich gegen Narzissten vorzugehen, wenn sie Kindesentzug begehen, Kontaktverbote missachten und ähnliches. Selbst wenn der Gesetzgeber dahingehend was ändern sollte (und ich würde meine Ex liebend gerne anzeigen!) wird der Nachweis schwer..

Hier etwas zur "narzisstische Gewalt"
https://de.wikipedia.org/wiki/Narzisstische_Gewalt?wprov=sfla1

Im übrigen wird sogar das Umgekehrte versucht: Narzissmus als eine Art "Unzurechnungsfähigkeit" vor Gericht anerkennen zu lassen. Sprich: der Narzisst kann ja gar nichts dafür, daß er dies und das getan hat, weil er ja diese Persönlichkeitsstörung hat.
Bislang hab ich aber gottseidank nur berichte gefunden, in denen das Gericht dieser Empfehlung NICHT gefolgt sind.
*********er23 Frau
1.177 Beiträge
Gruppen-Mod 
Gefühlsverbrechen sind leider keine Straftaten, daher müssen wir uns selber wappnen, damit das nicht mehr passiert.
********cook Mann
550 Beiträge
Den Straftatbestand "psychische Körperverletzung" gibt es leider nicht. Das wurde durch den Bundesgerichtshof bestätigt:
Rein psychische Empfindungen genügen [nicht], um einen Körperverletzungserfolg […] zu begründen. Wirkt der Täter auf sein Opfer lediglich psychisch ein, liegt eine Körperverletzung daher erst dann vor, wenn ein pathologischer [… ] Zustand hervorgerufen worden ist, der vom Normalzustand nachteilig abweicht. Bloß emotionale Reaktionen auf Aufregungen, […], aber auch latente Angstzustände, stellen keinen pathologischen Zustand und damit keine Gesundheitsbeschädigung […] dar.“

[HRR-Strafrecht.de – Online-Zeitschrift und Rechtsprechungsdatenbank zum Beschluss BGH 4 StR 168/13]

Link:
https://www.koerperverletzung.com/psychische-koerperverletzung/


Ansonsten zum eigentlichen Thema bzw zur eigentlichen Frage zurück:
Jeder kann auf Landesebene eine Petition für einen Gesetzesentwurf eingeben:
https://www.landtag-niedersachsen.de/leichte-sprache/infos-vom-landtag/petitionen/wer-darf-eine-petition-schreiben/
*******a_72 Frau
2.787 Beiträge
Themenersteller 
@********cook danke dafür man müsste sowas Bein Landtag einreichen aber das müsste dann für alle Länder gleich gelten bei dir ist es Niedersachsen bei uns ist der Landtag in Bayern. Überleg mal es wäre doch schon ein Vortschritt wenn solche dauerhaft untergebracht werden im Bezirkskrankenhaus und nicht mehr rauskommen.
********cook Mann
550 Beiträge
Zitat von *******a_72:
[...] Überleg mal es wäre doch schon ein Fortschritt wenn solche dauerhaft untergebracht werden im Bezirkskrankenhaus und nicht mehr rauskommen.
Dauerhaft ins BKH kommen nicht mal Mörder, nur bei besonderen Schwere der Schuld und wenn von einer weiteren Gefahr für die Gesellschaft auszugehen ist. Das ist nämlich Freiheitsentzug und wird von daher nur sehr vorsichtig angewandt.
Dein Wunsch mag verständlich sein... *nixweiss*

Wir haben ein feudalistisches Staatssystem, da wird das erstmal auf Länderebene geregelt, bei mir ist es auch Bayern.
Der Text war nur als Informationsquelle gedacht und durfte in allen Ländern ziemlich identisch sein.
*******a_72 Frau
2.787 Beiträge
Themenersteller 
Okay.
*********er23 Frau
1.177 Beiträge
Gruppen-Mod 
Vielleicht ist es ein kleiner Trost, dass man wenigstens hier Narzissten ignorieren oder dem Support melden kann. Hier im Joy soll es ja sehr viele geben, die sich an Bedürftigen austoben oder auch völlig Unbedarfte ohne Grund beleidigen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.