Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage for fun
36 Mitglieder
zum Thema
>>>Hals Bondage<<<50
Mohoin. Hab da ma? und zwar wie seht ihr das wenn man am Hals…
zum Thema
Womanizer oder Magic Wand für lustvolle Qual beim Bondage?19
Wir wollen uns eines der beiden genannten sex toys aus der…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wandhaken

******dre Mann
466 Beiträge
Themenersteller 
Wandhaken
Hallo, leider habe ich bei mir keine Möglichkeit einen Deckenhaken stabil zu befestigen.
Daher werde ich einen Haken an die Wand machen. Kann man auch schon einiges mit anfangen. ....und wenn gerade kein Bondage angesagt ist, kann man nen TRX daran befestigen.....

Aber das muss für beide Zwecke sehr stabil sein.

Ich hab normale Wände (kein Beton) die ganz gut tragen. Wie befestigt man sowas sicher?
********erra Paar
17 Beiträge
Balken
Besorge Dir im Baumarkt 3 Balken (siehe Bild). Kosten mit Schrsuben & Dübel ca. 50€.
Vorteil ist, dass Du jetzt Befestigungsmöglichkeiten ringsherum schaffen kannst, indem Du stabile Haken ins Holz schraubst. Als Alibi kannst Du ja eine Topfpflanze dran hängen.
**********nEyes Paar
86 Beiträge
Wir hatten das gleiche Problem und haben dann nen Balken eingezogen. 2 Pfosten an die Wände und einen Trägerbalken quer. Wenn du gemauerte wände hast kannst du normale Kunststoff Dübel verwenden. Damit habe ich die Pfosten in die Wände befestigt.
*****188 Paar
11 Beiträge
Genau so! Ist die beste und sicherste Möglichkeit. Wobei ich meine, dass 50 EUR etwas knapp sind.
******dre Mann
466 Beiträge
Themenersteller 
Da gehts weniger um die Kosten!

Ich bin ganz ehrlich - ich will nicht so ein Monstrum im Schlafzimmer. Nicht nur wegen evtl. Besuch sondern weils mir nicht gefällt! Deshalb eben eine Minimallösung-
******ist Mann
1.848 Beiträge
Falls es Dir doch drum geht, auch eine ordentliche Hängebondage machen zu können, geht es noch etwas filigraner als Balrogs Lösung:
Wir hatten ein ähnliches Problem (kein Deckenhaken möglich) und haben das mit Balkenschuhen gelöst. Diese ordentlich an der Wand befestigt (bei uns waren es Porenziegel) und den Balken 12x16 reingelegt. Das Ganze auf 370 Länge.
Der Balken stammt vom Zimmermann unseres Vertrauens.

Der Vorteil: bei Bedarf ist der Balken ruckzuck abgebaut und die Balkenschuhe abgeschraubt
*****nER Mann
81 Beiträge
Es gibt auch Bondage-Gestelle käuflich zu erwerben...
****Mar Paar
160 Beiträge
Spielzimmer
Hallo, da können wir uns nur anschließen, haben auch alles selbst gebaut bei uns (fertiges Zimmer siehe Video auf unserem Profil)
Wir konnten auch nicht in die Decke gehen und da ein Balken von wand zu wand zu lang geworden wäre haben wir es mit abstandsbalken und balkenschuhen an der Wand befestigt, viel Arbeit aber funktioniert super. Ist natürlich bei uns nicht sehr unsichtbar *lol* aber uns stört es nicht im Gegenteil wir finden es schön.
Liebe Grüße und viel Erfolg beim Bauen *g*
******dre Mann
466 Beiträge
Themenersteller 
...das sieht tatsächlich gut aus! Aber für mich, als blutiger Anfänger komplett überdimensioniert.
Darüber sprechen wir später mal.... *g*
*****dus Mann
12 Beiträge
Ich würde so genannte Augplatten nehmen.
Das ist quasi ein D-Ring verschmolzen mit einer metallenen Grundplatte (einfach mal bei Amaz. eingeben).
Diese Platte hat dann i.d.R. vier Bohrungen.

Für das richtige Bohren empfehle ich "Dübel richtig dübeln" auf der Webseite von hornba.... (Darf man sowas hier eigentlich auch ausschreiben? sehe ich eher selten).

Mit dem für deinen Untergrund richtigen Dübelverfahren und Augplatten sollte es passen.

Die Augplatten sollten meiner Meinung nach nicht zu klein sein, damit die Bohrlöcher nicht zu dicht beieinander sitzen. Das würde auf Kosten der Stabilität gehen.

Beachte: Das ist der Weg, den ich gehen würde.

Wenn es nicht klappt liegt das nicht an mir... also sollte dir mal eine vom Haken fallen, hinterher nicht bei mir beschweren *zwinker*

Viel Erfolg
**************
Dübel
So so?
Ein einfacher Nylondübel d=10mm hält 50kg auf Zug.
Wie unser Vorredner schrieb, ist die Platte mit 4 Festpunkten die beste Lösung.
Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich 4 Chemie-Dübel vorschlagen mit der richtigen Verankerungstiefe.
******dre Mann
466 Beiträge
Themenersteller 
Das hört sich doch gut an!

Werde ich mal ausprobieren und mich, bevor ich das mit anderen mache, selbst intensivst dran hängen - rein sportlich natürlich!

Merci!
****_bw Mann
96 Beiträge
Dübel
Je nachdem was Du alles vorhast kannst Du auch Metalldübel nehmen und einen einfachen O- Ring hinmachen. Die Dübel haben ein Metrisches Gewinde und daher kannst die Schraube bei bedarf rausdrehen. Dann hast nur a kleines Loch in der Wand.
*********ssler Paar
575 Beiträge
@AnnaMoonSun
Woher hast Du diese Zahl von 50kg? Bei Fischer finde ich im Datenblatt des Dübels S10 (also einfacher Nylon-Spreizdübel mit Durchmesser 10mm, in Verbindung mit 8mm Holzschraube) eine Traglast von 1,1kN, bezogen auf Befestigung in Beton. Das entspricht einem Gewicht von 110kg, also mehr als das Doppelte Deiner Angabe?

Im Kleingedruckten findet man dann noch zwei weitere Hinweise:

Beinhaltet den Sicherheitsfaktor 7.
Gültig für Zuglast, Querlast und Schrägzug unter jedem Winkel.

Klar, die Schraube muß das natürlich vertragen, und der Beton muß auch entsprechend gute Qualität haben.
**********r2013 Mann
47 Beiträge
könnte so gemeint sein, dass man, wenn eine lebende Person die Last darstellt, in der Regel so baut, dass es theoretisch das 3-4fache hält. So kenne ich das jedenfalls.
*******
@ peacemaker : So war das auch gemeint.
110N sind aber nicht bei Dynamischen Lasten! Nylondübel haben keine Zulassung bzw. dürfen nicht für Mehrfachbefestigungen [Platte] benutzt werden.
Um auf Nummer sicher zu gehen werden die angegeben Kräfte halbiert. Und bei der Platte kommt man nicht so einfach auf den Achseabstand untereinander.
Steht bei Fischer was von Redundanz? Sprich, wenn der dritte Dübel versagt, müssen die beiden anderen das Gewicht halten?

Wäre ja blöd wenn das Bunny runter plumst.

LG AnnaMoonSun
*********ssler Paar
575 Beiträge
@Peace_maker2013
Bitte lies nochmal - ich hatte aus dem Kleingedruckten des Datenblattes folgendes zitiert:

Beinhaltet den Sicherheitsfaktor 7.

Das hieße, daß Fischer der Meinung ist, so ein Dübel könnte (vermutlich unter günstigsten Laborbedingungen) bis zu 350 kg tragen... Was selbstverständlich nur eine statische Last sein kann, und auch das bestimmt nur dann, wenn alles optimal zusammenpaßt.
**********r2013 Mann
47 Beiträge
Mal ganz blöd, welche Schraube, die ein kleines Loch hinterlässt, hält denn 350kg?
*********ssler Paar
575 Beiträge
@Peace_maker2013
Das hab' ich mich ehrlich gesagt auch schon gefragt. Das Datenblatt des Dübels macht leider keine Aussage dazu, welches Meßverfahren fischer benutzt haben...
******
Die Schraube hält mehr!
Nur der Beton hält das nicht. Einfach mal googeln nach Ausbruchkegel.
**********nEyes Paar
86 Beiträge
Darum nimmt man in Betondecken Schwerlastanker oder Klebeanker. Die sind perfekt für sowas.
**********nEyes Paar
86 Beiträge
Wer sich ernsthaft überlegt n Bunny an nen Kunststoff Fischerdübel zu hängen sollte sich erstmal über die passenden Befestigungsmöglichkeiten ausgiebig informieren. Für uns wäre das viel zu riskant.
**********r2013 Mann
47 Beiträge
@IceblueGreenEyes
Was wäre denn eine vernünftige Methode?
Ich bin zwar noch weit weg davon, eine Suspension auch nur in Erwägung zu ziehen, aber es interessiert mich doch sehr.
Bisher klingen nur Gestelle nach ner sinnvollen Möglichkeit, die sind finanziell für mich aber nicht tragbar.
******ist Mann
1.848 Beiträge
Peace_maker2013:
Was wäre denn eine vernünftige Methode?

Erzähl doch erstmal, welche Rahmenbedingungen Du bei Dir hast.
Wie weit von Wand zu Wand, hast ne Betondecke, wie sind die Wände gemauert?
**********r2013 Mann
47 Beiträge
Wo ich jetzt wohne, ist es sowieso nicht möglich. *zwinker*

War mehr so eine allgemeine Frage.
Aber falls es interssiert, das Zimmer ist ungefähr 2x4m groß, rechteckig, eine Wand Balkontür plus Fenster mit Fensterbank, 4m davon entfernt die Zimmertür. Die Decke dürfte verputzer Beton sein, jedenfalls hat bei kleineren Bohrungen bisher nie was gehalten.
Die Wände sind glaube ich Stahlbeton und/oder rohrdurchzogen...

lg
Peacemaker
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.