Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Gangbang für Anfänger
1685 Mitglieder
zum Thema
Tücher zum Fesseln, Knebeln und mehr64
Tücher, können an einer Frau sehr edel, elegant und sexy wirken und…
zum Thema
Beine gespreizt Fesseln im Bett - Suche Tipps :-)66
Ein ganz nettes Hallo an Alle hier! Ich bin auf der Suche nach ein…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Brauche Tipps

*********hilie Mann
1.165 Beiträge
😅😅😅
Zitat von *****nNO:
Ängste ernst nimmst.

DAS ist etwas was ICH nach 25 Jahren im BDSM immer noch nicht so wirklich nachvollziehen kann.... in meiner Welt macht BDSM Spaß und keine Angst.

Zitat von *****nNO:
"Was erwartest Du hier?"
Und auch hier im Anfänger-Forum kann man ein wenig eigenständiges Denken erwarten *zwinker*
Selbst in der Schule wird Schülern nicht mehr alles vorgekaut, auch dort werden sie zu eigenständigem Denken erzogen... zumindest war das noch in meiner Generation so üblich. Und auch von meiner Tochter (32) kenne ich das noch so aus ihrer Schulzeit *zwinker*
Nicht allzu lange her...da musste ich improvisieren.

Von meinem Morgenmantel den Gürtel zum Fesseln benutzt, eine unbenutzte Fliegenklatsche war auch sehr effektiv, Gabeln oder Rückenkratzer sind auch sehr fein...mit Vorsicht zu genießen, dein Gürtel an der deiner Hose... einerseits zum Fixieren, aber auch um zu schlagen. Keinesfalls würde ich Nylons zum Fesseln verwenden, weil die sich extrem zu ziehen und nicht mehr lösen lassen...die musst du zerschneiden. Hast du einen Teppichklopfer? Deine Hände können übrigens auch viel bewirken...von zärtlichen Streicheln, Kneifen bis hin zu lustvollen Verhauen. Fingernägel sind auch sehr geeignet im Spiel...

Hach...ich schwelge *love*
*****xxx Frau
80 Beiträge
Also wenn man schon nicht mal mehr in einer "Anfänger" Gruppe nach ernstgemeinten Tipps fragen kann... pff furchtbar........ da vergeht einem ja direkt schon wieder die Lust.

Also wir ich... habe mir zu Beginn vor einigen Jahren ein BSDM Lexikon gekauft um erstmal zu schauen was es so gibt.. was ich interessant finde...
Wäscheklammern finde ich persönlich zu heftig da man die wie soll man es nennen... Spannkraft? Nicht einstellen kann ..... viele Nippelklemmen z.B schon... finde ne Wäscheklammer kann etwas heftig zu Beginn sein.
Ansonsten eignet sich ein kürzerer Besenstiel ganz gut den man etwas umbauen kann, damit sie die Beine spreizen kann und so lässt. Übrigens und da spreche ich aus Erfahrung (oeps)
Wenn Du am Bett oder Sofa die Hände festbindest mit einem Band was man auch abschneiden muss pass auf das die Schere dann direkt weggelegt wird 🙊 ansonsten Augenverbinden geht immer und Kopfhörer mit Musik aufsetzen bei Ihr während Du sie verführst + Hände verbinden.
Viel Erfolg! und vor allem Spaß!

P.S im Internet gibt es so Sub Listen was eine Sub mag und was nicht etc .. wäre doch mal schön wenn Du ihr bald eine gibst das Du mal siehst was sie sich vorstellen kann und was gar nicht...und daraus macht du dann nach und nach was *g*
***88 Paar
2.188 Beiträge
Sie von FK888 schreibt:

Verwenden lässt sich so ziemlich alles. Die Frage ist, was Euch beiden am meisten gefällt. Da hilft leider keine Liste von den Dingen, die mir gefallen. *zwinker*

Ich kann nur raten, redet darüber. Erzählt Euch Eure Phantasien. Egal wie verrückt, unmöglich realisierbar oder langweilig sie erstmal klingen mögen. Aus allem lässt sich durch ein Gespräch ne geniale umsetzbare Idee machen.
*****450 Mann
23 Beiträge
Überlege dir einen groben Ablauf, was du gerne machen würdest und sie bestimmt erregt.
Das Schlechteste ist, vor der Sub zu stehen: „...und was soll ich jetzt machen? Hast du eine Idee?“
Aber wie schon geschrieben. Flexibel bleiben.
Einiges gibt dem Ablauf schon die Natur etwas vor. Wenn du sie am Anfang auf das Bett fesselst und drei Mal nach Gang penetrierst wirst du in den Seilen hängen und der Spaß ist nach 30 min zu ende. Du hast alle Zeit der Welt, du musst es dir nur richtig einteilen.
Selbstkontrolle. Lass dich nicht von Emotionen mit reißen.
Auch einfache Sachen können ein guter Einstieg sein.
Du lässt sie sich vor dir ausziehen. Du setzt dich bequem vor sie und schaust zu.
Wenn sie fertig ist, sagst du: „Zieh dich wieder an. Das war es nicht was ich sehen wollte. Noch mal.“
Oder du gehst duschen und sie muss dich waschen. Natürlich macht sie das nicht Richtig. Nicht so, wie du es gerne hättest. Zeig ihr wer bestimmt, was läuft.
DU führst.
DU erwartest von ihr...
Aber bedenke, ein Dom sollte auch gerecht sein. Du hast die Verantwortung für sie.
Es wird nicht alles perfekt laufen. Aber beim BDSM darf man auch mal herzhaft lachen. Vergessen nur sehr viel. Auch ist es nicht Wichtig über wie viele Grenzen du sie bringst. Wichtig ist nur, dass ihr euch gegenseitig eure Bedürfnisse, Wünsche und Vorstellungen erfüllt.
...und BDSM ist nur ein Sammelbegriff für viele mögliche Spiele.
Was euer BDSM ist, bestimmt nur ihr Zwei.
Was in meinen Augen noch wichtig ist, nimm sie am Ende der Sessions in die Arme und gib ihr Nähe.
Für sie ist wichtig, dass du zufrieden mit ihr bist.
Lasst euch Zeit. Redet über das was war. Reden, Reden...
********aton Mann
795 Beiträge
Statt dir von fremden Tipps zu holen würde ich an eurer stelle im Film und literaturbereich stöbern und darüber reden, ob das ein oder andere interesant genug ist, es auszuprobieren.
Wie immer rantasten und viel Kommunikation, dann findet ihr euren Weg.
Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren
*********us_BS Paar
580 Beiträge
Zitat von *******i83:
Vielen Dank Velvet Steel! Hast du den Link dazu? Und ja die Sachen die ich nutzen kann habe ich bereits, auch im Kopf. Aber wie ein Spiel ablaufen kann usw. hier gab es doch mal Geschichten, Erfahrungen usw

Ein "Bitte" schadet auch als angehender Dom nicht, man legt seine Manieren ja schließlich nicht ab, nur weil man seine dominante Ader entdeckt. Und auch ein "Danke" tut nicht weh, VelvetSteel hätte dir den Link nicht raussuchen müssen, mit dem Namen des Autors hättest du es über Google auch selbst gefunden.

@*******teel beim nächsten Mal einfach nur auf Google verweisen, mit dem Namen des Autors sollte eigentlich jeder in der Lage sein, das Buch über Google zu finden. Ich bin ganz deiner Meinung, dass man hier durchaus helfende Tipps geben kann, aber man auch erwarten darf, dass jeder in der Lage ist, auch ein wenig Eigeninitiative zu zeigen.

VG von unserer Sie
**********97076 Frau
8.727 Beiträge
Zitat von *******i83:
Brauche Tipps
Guten Tag, meine F+ ich sind gerade dabei uns an den BDSM Bereich zu testen. Bisher haben wir eine an Spielsachen: 1 kleine Peitsche, 1 Knebel, 1 Liebesschaukel, Tape zum Fesseln und Wäscheklammern.
Gerne würde ich mich über ein paar Tipps freuen, was man noch so verwenden kann(ggf. sogar aus dem Haushalt) und ob es hier irgendwo "Tipps" gibt wie ich Sie "Benutzen und oder leiden lassen kann“

Haushaltsgegenstände wurden ja schon einige genannt und der wichtige Hinweis, miteinander zu reden und die gemeinsamen Wünsche auszuloten.

Für Anfänger Paare sehr hilfreich empfinde ich das Buch:
Ein bisschen härter ist viel besser
Von
Sabine Deunan
Erhältlich in allen Buchhandlungen.
*******gina Paar
713 Beiträge
Ich schließe mich einerseits @*******bits an. Etwas selbst nachdenken und kreativ sein sollte schon gegeben sein.

Sorry, wenn ich darf, würde ich hier nicht zustimmen wollen, sondern mich eher folgender Aussage anschließen
@*******bits die Gruppe heißt BDSM für Anfänger und nicht für runter putzen üben.
Es gibt Menschen die nicht so intelligent sind, es gibt Menschen die sind nicht handwerklich begabt und es gibt auch Menschen die sind nicht so kreativ, auch diese jedoch haben m.E.n. das Recht ihre Sexualität und Wünsche auszuleben, auch wenn es sich um bdsm handelt. Dafür gibt es ja, auch eine Anfänger Gruppe. Anfänger und Neugierige holt euch Tipps und Ideen von denen, die bdsm schon länger mit Freude ausleben und ihr Erfahrungen gerne teilen.

Zitat von VelvetSteel

„Ängste ernst nimmst.


DAS ist etwas was ICH nach 25 Jahren im BDSM immer noch nicht so wirklich nachvollziehen kann.... in meiner Welt macht BDSM Spaß und keine Angst.

Ich kann jedoch Ängste sehr gut nachvollziehen
Als ich mit bdsm begonnen habe hatte ich natürlich sehr viel Spaß daran hatte aber Ängste meine Sub zu verletzen oder zu hart zuzuschlagen. Ich musste meine Grenzen erst erkennen und ihr Grenzen erst finden...
Es ist für ein Anfänger mit Ängste nicht hilfreich, wenn du @*******teel schreibst, dass du seine Ängste nicht nachvollziehen kannst. Wie soll sich ein Anfänger verstanden fühlen und wie soll es andere Anfänger motivieren hier in der Gruppe un "Hilfe" zu bitten?

Zitat von VivienNO:

„"Was erwartest Du hier?"

Und auch hier im Anfänger-Forum kann man ein wenig eigenständiges Denken erwarten
Soso, du erwartet, *sorry* aber ernsthaft? meinst du denn Anfänger interessieren deine Erwartungen?
*******bits Paar
568 Beiträge
Zitat von *******gina:
Ich schließe mich einerseits @*******bits an. Etwas selbst nachdenken und kreativ sein sollte schon gegeben sein.

Sorry, wenn ich darf, würde ich hier nicht zustimmen wollen, sondern mich eher folgender Aussage anschließen
@*******bits die Gruppe heißt BDSM für Anfänger und nicht für runter putzen üben.
Es gibt Menschen die nicht so intelligent sind, es gibt Menschen die sind nicht handwerklich begabt und es gibt auch Menschen die sind nicht so kreativ, auch diese jedoch haben m.E.n. das Recht ihre Sexualität und Wünsche auszuleben, auch wenn es sich um bdsm handelt. Dafür gibt es ja, auch eine Anfänger Gruppe. Anfänger und Neugierige holt euch Tipps und Ideen von denen, die bdsm schon länger mit Freude ausleben und ihr Erfahrungen gerne teilen.

Zitat von VelvetSteel

„Ängste ernst nimmst.


DAS ist etwas was ICH nach 25 Jahren im BDSM immer noch nicht so wirklich nachvollziehen kann.... in meiner Welt macht BDSM Spaß und keine Angst.

Ich kann jedoch Ängste sehr gut nachvollziehen
Als ich mit bdsm begonnen habe hatte ich natürlich sehr viel Spaß daran hatte aber Ängste meine Sub zu verletzen oder zu hart zuzuschlagen. Ich musste meine Grenzen erst erkennen und ihr Grenzen erst finden...
Es ist für ein Anfänger mit Ängste nicht hilfreich, wenn du @*******teel schreibst, dass du seine Ängste nicht nachvollziehen kannst. Wie soll sich ein Anfänger verstanden fühlen und wie soll es andere Anfänger motivieren hier in der Gruppe un "Hilfe" zu bitten?

Zitat von VivienNO:

„"Was erwartest Du hier?"

Und auch hier im Anfänger-Forum kann man ein wenig eigenständiges Denken erwarten
Soso, du erwartet, *sorry* aber ernsthaft? meinst du denn Anfänger interessieren deine Erwartungen?


Sehr schön, jetzt hast Du es uns gegeben und Dich offenbart, wie Du Dich gefühlt hast...und wo bleiben jetzt die hilfreichen Hinweise für den TE? Ich hatte ja zumindest noch den Kochlöffel aus dem Hut gezogen...

Ich möchte mich deshalb auch nicht weiter um die Backförmchen streiten.
********chaf Mann
7.449 Beiträge
JOY-Angels 
Hmm, "leiden lassen". Was darf ich mir denn darunter vorstellen? Zeigt sie Lustschmerz, also macht sie Schmerz geil? Leidet sie gerne? Oder leidet sie nur "indirekt" gerne, indem sie wirklich leidet während einer Session, danach aber stolz ist, es durchstanden zu haben?

Davon hängt auch ein wenig ab, was dafür praktisch ist. Wie erwähnt sind Wäscheklammern schon recht biestig, vor allem auf Nippeln, ist aber nicht für jeden etwas. *nein*

Zur Fantasie, ich halte es fast schon für den Normalzustand, dass Sub kreativer ist *floet*
Meist trauen sich Subs aber nicht so recht, damit rauszurücken. Sie wollen ja nicht von unten toppen, sondern dass es doch auch mal überraschend für sie ist und es auf jeden Fall dein Wille.

Trotzdem kannst du sie ja fragen. Genau diese oben gestellte Frage, welche Gegenstände ihr noch einfallen, was sich zweckentfremden lässt.

Sympathisch ist mir, dass du direkt sagst, Haushaltsgegenstände gehen auch. Ihr habt also nicht Kopfkino aus dem Dominastudio und holt euch gleich drölfzig Peitschen, sondern möchtet erst einmal "klein" anfangen. Das finde ich gut. *top*

Zum Schlagen sind Haushaltsgenstände allerdings häufig fieser als man denkt. Darum, tastet euch mit den Teilen erstmal langsam und vorsichtig heran:

• Rückenteil einer Holzbürste (Vorderteil ist super fürs Füße kitzeln, das nur nebenbei *floet*)
• Frühstücksbrett mit Griff aus Holz
• Lakritzstangen (!! fast mag ich da eher "fortgeschritten" drauf kleben, sie sind sehr schmerzhaft.)
• Kochlöffel (mit Loch sind sie fieser, ohne aber immer noch mit Respekt zu behandeln)
• Pfannenwender

Fixieren tut ihr wohl nur als "Mittel zum Zweck". Gerade dann aber lohnt es sich dann doch, richtige Lederhand- und Fußfesseln zu besorgen. Die dürfen auch gerne etwas kosten, z.B. gut gepolstert sein. Der Vorteil ist, dass sich da dann Seil durchziehen lässt (das kann dann locker billig aus dem Baumarkt sein!) und sich diese Fessel dann überall schnell befestigen lässt, z.B. an die Bettpfosten oder hinter einem Stuhl der sitzenden Sub.

Tape kann schmerzhaft sein auf nackter Haut. Da empfehle ich, erst einmal mit Frischhaltefolie zu wickeln und dann erst das Tape drüber zu machen. Sitzen tut das trotzdem sicher. Schere bereithalten und vorher ausprobieren, ob sich damit das gut schneiden lässt, denn von alleine geht der Kram nicht mehr auf.

Zu guter Letzt, für Schmerzreize setzen, aber nicht wirklich schlagen, da gibt es auch noch andere hübsche Dinge im Haushalt (und ein "professionelles"):

• Zahnstocher (sehr gut, weil günstig und damit hygienisch, quasi Einmalartikel)
• Schaschlikstangen
• Fingernägel *zwinker*
• Pilzbürste
• Nadelrad (kostet nicht viel, ist jeden Euro wert, vor allem die aus Edelstahl)

Viel Spaß beim Erkunden *g*
*******dev Frau
17.667 Beiträge
Zitat von ********chaf:
Tape kann schmerzhaft sein auf nackter Haut.

Oder meint er Bondage-Tape?
*******gina Paar
713 Beiträge
Sehr schön, jetzt hast Du es uns gegeben
meine Absicht bestand zu keinem Zeitpunkt daran, es irgend jemanden "es zu geben" ganz im Gegenteil.

Aber ja, hier ein paar Tipps von meinerseits.
Toll und ein einfacher Einstieg im bdsm fand ich es am Anfang und im übrigens immernoch, meine Sub zu fixieren. Der dadurch resultierte Machtgefälle ist sichtbar und deutlich spürbar. Natürlich ist dafür ein Andreaskreuz hilfreich und toll aber für den Anfang rechen da vlt auch 2 Hacken über das Bett oder Couch. Die Zwei Haken werden dann mit ein robusten Seil verbunden wo wiederum am beiden Enden vorsichtig die Hände fixiert sind. bspw.
Wenn keine BrustKlämmern vorhanden sind, können WäscheKlammern helfen, aber darauf achten, dass sie nicht zu doll klämmern, vorsichtig ausprobieren.
Kerzenwachs ist auch ewent. Schön, es gibt extra dafür hergestellten Kerzen wo der Wachs nicht so heiß ist.
Ein breiten Ledergürtel, kann fürs erste ein Peddel ersetzen.
Ein Biss kann auch Schmerzen verursachen und reguliert werden. Natürlich, deine Hände sind ein sehr gutes Instrument.
Für Anfänger ist Atemkontrolle durch Druck am Hals vlt noch nichts, aber vlt durch Zuhalten der Nase, später auch vorsichtig durch zuhalten des Mundes.
Analplaugs können auch eingesetzt werden.
und sicherlich noch v.m.
Zitat von *******dev:
Oder meint er Bondage-Tape?

Ich denke, hier ist das "duct-tape" gemeint, zu gut deutsch Gewebe-Klebeband. Und ja das hat eine sehr starke Hafteigenschaft und kann im schlechtesten Fall beim Abziehen auch mal etwas Haut mitnehmen oder der Klebstoff löst bei einigen Hautreizungen aus.
Daher wenn auf nackten Haut immer vorher mal testen... *zwinker*
also an der Haut des "Opfers" bitte *zwinker*
*******dor Mann
5.883 Beiträge
@TE/EP
Mein wichtigster Tipp: geh in dir selbst auf die Suche. Leuchte deine Phantasien aus, schau was davon leben soll und kann. Schau nach BDSM-Literatur (Woschofius, Grimm, Varela, Die Kunst der Unvrrnunft), sprich mit deiner Gefährtin.

Und lass dich nicht davon beeindrucken, was andere tun.
Dann wird es deins.
********enja Paar
91 Beiträge
Für uns war es sehr hilfreich an einer Blacknight teilzunehmen und einfach mal schauen was andere so machen. Hat seht geholfendie eigene Fantasie anzuregen. In Österreich auch während der großen Panik möglich. Oder eben hier privat Treffen
********Tian Mann
6.811 Beiträge
Lieber TE,

Ich war zarte 10/12 Jahre alt, als ich mich zum ersten Mal fesselte. Ich nahm die Verbände meines Vaters(er war im Samariterverein. Später wollte ich unbedingt Seile haben, zum *fessel* irgendwie kam es die Eltern doch mit und sie wissen es immer noch. Blöd eben *mrgreen*
*zumthema*
Ich kann dir nur empfehlen aus dem Bauch heraus entscheiden. Es stimmt schon, wer hier nachfragt ist einfach zu unsicher. Also, mach wie es du es für richtig hälst, anders kann man es sowieso nicht machen. *zwinker*

Lg Tian
*****968 Mann
96 Beiträge
BDSM spielt sich auch im Kopf ab, ich weiss nicht ob da ein Kochlöffel etc. so anregend ist, geschweige die Situation, in der Du Küchenutensilien einsetzten willst. Anstatt Tape würde ich Dir zu Manschetten (Hand- und Fuss) raten, Doppelkarabiner und Ketten für zum Beispiel Anketten auf dem Bett oder Sonstiges gibt es im Baumarkt. Wenn Du Deine Sub gefesselt und geknebelt langsam zum Höhepunkt bringen willst, dann lege Dir einen "Magic Wand" zu, kann auch als Belohnung eingesetzt werden. Wenn Du Dir weiteres Schlag-Spielzeug zulegst, dann probiere es zunächst an Dir selbst aus, Oberschenkel oder Wade, jenachdem was es ist. Gilt auch für Klammern *g* Einfach damit Du es besser einschätzen kannst, ja natürlich miteinander reden. Auf einer Skala von 1..10 wie empfindet sie es. Schaut Euch Sachen im Internet an oder geht mal in einen Laden. Meist wird man freundlich beraten. Sorge für ein entsprechendes Ambiente und seien es z.B. nur ein paar Kerzen, abgedunkelt, bißchen Musik......überlege Dir wie Du anfangen willst und es beenden willst, dass zwischendrin entwickelt sich. So bevor der Text zu lange wird.........
**********r6976 Paar
27 Beiträge
Zitat von *******i83:
Brauche Tipps
Guten Tag, meine F+ ich sind gerade dabei uns an den BDSM Bereich zu testen. Bisher haben wir eine an Spielsachen: 1 kleine Peitsche, 1 Knebel, 1 Liebesschaukel, Tape zum Fesseln und Wäscheklammern.
Gerne würde ich mich über ein paar Tipps freuen, was man noch so verwenden kann(ggf. sogar aus dem Haushalt) und ob es hier irgendwo "Tipps" gibt wie ich Sie "Benutzen und oder leiden lassen kann“

Ich kann euch den Spanking-Workshop im Baumwollseil ind Karlsruhe sehr empfehlen *zwinker* .
Micha macht das wirklich klasse und es ist für jeden was dabei!
**********r6976 Paar
27 Beiträge
Zitat von **********r6976:
Zitat von *******i83:
Brauche Tipps
Guten Tag, meine F+ ich sind gerade dabei uns an den BDSM Bereich zu testen. Bisher haben wir eine an Spielsachen: 1 kleine Peitsche, 1 Knebel, 1 Liebesschaukel, Tape zum Fesseln und Wäscheklammern.
Gerne würde ich mich über ein paar Tipps freuen, was man noch so verwenden kann(ggf. sogar aus dem Haushalt) und ob es hier irgendwo "Tipps" gibt wie ich Sie "Benutzen und oder leiden lassen kann“

Ich kann euch den Spanking-Workshop im Baumwollseil ind Karlsruhe sehr empfehlen *zwinker* .
Micha macht das wirklich klasse und es ist für jeden was dabei!


@********seil
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.