Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Gangbang für Anfänger
1685 Mitglieder
zum Thema
Blindfolded Party im Swingerclub / Generelle Frage zu Masken3
Wir möchten zum ersten Mal eine CMNF Blindfolded Party besuchen und…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

blindfolded

blindfolded
Hallo Ihr Lieben

gerade habe ich einen neue Gruppe entdeckt "blindfolded".
Das bewegt mich nun zu meinen Fragen. Die evtl gerade für Anfänger interessant und hilfreich sein könnten.

Ist blindfolded oder Augenbinde ein fester Bestandteil in Euren Praktiken?
Oder mögt Ihr es gar nicht?
Könnt ihr Euch vorstellen Euch darauf einzulassen?
Was macht für Euch den Reiz dabei aus oder warum lehnt ihr es ab?
Welche Dinge benutzt ihr dafür? Augenbinde, Masken, Schals?

Gern würde ich die Sichtweisen von beiden Seiten erfahren, also vom aktiven UND passiven Part.
(Bei Paarprofilen, bitte kennzeichnen, wer schreibt. Er oder Sie, Danke)
Ich mag es sehr. Vor allem dieses Gefühl, nicht zu sehen was als nächstes kommt, mich voll und ganz auf mein "spüren" einzulassen. Ich werde nicht abgelenkt von Dingen, die um mich herum passieren.

Was dabei benutzt wird, ist mir egal. Ob Maske, Binde, Schal. Letzteres hat man evtl. immer bei sich, wenn`s mal schnell gehen muss.
********avin Frau
322 Beiträge
Hallo
Blind ist für mich das größte... unglaublich wenn man nichts sieht, nicht zu wissen was passiert , was er macht ,vor allem wann !Ohhh das läßt mich träumen *anbet* ob ich das nochmal erlebe ? ...Ich liebe diesen schwarzen Sack
Bei den ersten Spieldates lehne ich es ab.
Ich muss /will die Augen sehen die Reaktionen auf mein handeln.
Ich lerne wie sie auf was reagiert Blitzschell schneller als Tränen fließen können.
Wenn wir eingespielt sind und es der Überraschungsmoment erfordert OK
Aber am Anfang nie.
******der Mann
2.827 Beiträge
Ich finde es faszinierend, die Augen verbunden zu haben. Man weiss nicht, was sie wann , wo und wie mit Dir macht. Wenn man dazu noch gefesselt ist, Floggspiele oder Kerzenwachs benutzt, ist jeder Tropfen, jeder Schlag ein doppelter Genuss. Ausserdem kann ich mich dann auch nicht auf andere Spielarten vorbereiten, auf die sie gerade Lust hat, es trifft Dich einfach. Und als Switcher drehe ich den Spiess auch gern um.
**********ust_1 Paar
3.690 Beiträge
Es schreibt sie
Ich finde es ganz toll, eine Augenbinde zu tragen. Man kann sich ganz auf das Wesentliche konzentrieren, ohne sich von den Zuschauern ablenken zu lassen
Da hast du allerdings recht, https://www.joyclub.de/profile/5400482.abenteuermensch.html . Ich gehe immer von vertrauten Beziehungen aus.
Augenbinde ist Entspannung
Für mich ist eine augenbinde Entspannung... Ich konzentriere mich nicht mehr auf visuelle Reize. Viel kann sich im kopf abspielen. Dazu kommt dass ich schnell nervös werde. Mit augenbinde ist das anders. Spielt dazu noch passende Musik, kann ich mich optimal auf eine session einlassen und vorallem am schnellsten los lassen
****tar Mann
1.054 Beiträge
Ich liebe
das Spiel mit verbunden Augen. Eine neue Welt der Gefühle tut sich auf. Geborgene Schwerelosigkeit.
Vertrauen, sich fallen lassen können. Kopfkino, das sich langsam aufbaut, Spannung und Entspannung, wenn es dann endlich so weit ist.....
Intensives Feeling.
Wow.
*******e222 Frau
8.024 Beiträge
Es kommt darauf an...
was "gespielt" wird.
Es gibt Situationen da liebe ich es wenn die Augen verbunden sind und ich nicht weiß was als nächstes geschiet.
Es gibt aber Situationen, da werde ich durch die Augenbinde zu hellhörig und die Umgebungsgeräusche lenken mehr ab. Besonders beim Bondage ist oft das so. Da will ich ja gar nichts um mich herum hörend wahrnehmen, durch die Augenbinde passiert das aber automatisch.
*******dev Frau
17.667 Beiträge
Gerne blind
Ich habe in Sessions gerne die Augen verbunden. Dann überrascht mich die jeweilige Aktion mehr, die er macht, bzw WO er es macht. Ich kann mich besser einfühlen, und werde nicht abgelenkt. Manchmal mache die Augen auch einfach zu!
Er sagt aber auch oft: "Du guckst mir zuviel in der Gegend rum!" Wahrscheinlich meint er auch, dass ich mich dadurch ablenken lasse.
Deshalb bekomme ich auch fast immer die Augen verbunden.

Womit?
Anfangs hat er ein Halstuch von mir genommen. Dabei störten ihn aber immer die Enden, die irgendwo in der Gegend herumflogen, oder einen Teil meines Rückens als "Schlagfläche" verdeckten.
Dann hat er eine Latex-Augenbinde gekauft. Die schließt wirklich sehr gut und sehr dicht jegliche Möglichkeit zu sehen aus! Allerdings, wenn sie zu fest sitzt, und die Session auch mal 1-2 Stunden dauert, hab ich danach oft einige Stunden verschwommenes Sehen!
Zuletzt hat er einen Stoffsack ausprobiert, den er mir komplett über den Kopf zieht, und am Hals zubindet. Hierbei ist es nichtmal komplett dunkel, aber sehen kann ich definitv auch nichts! Zusätzlich kommt da dann auch nach und nach ein gewisser Sauerstoffmangel dazu, den ich als bekennender Atemreduktion-Fan durchaus auch stimulierend finde *g*
********_Ulm Paar
36 Beiträge
Erhöht den Reiz immens
Sie schreibt....ich als devoter Part liebe es, dem Augenlicht beraubt zu sein. Ich finde es erhöht den Reiz immens, nicht zu wissen was als nächstes passiert und die anderen Sinne sind dann viel stärker...jede einzelne Berührung wird mega intensiv. Natürlich erhöht es auch das Gefühl des Ausgeliefertseins und es gehört für mich absolutes Vertrauen dazu. Ich steh drauf, obwohl ich es manchmal auch genieße seinen Blick, seine Lust sehen zu können. Eine Augenmaske aus Leder oder einen Seidenschal find ich gut.
*******voll Frau
370 Beiträge
Unbedingt
Ich liebe die PocketDarkroom für Veranstaltung oder einen gemeinsamen Restaurantbesuch. Ich mag die Abhängigkeit die daraus resultiert. Die Schärfung der restlichen Sinne. Es lässt zu das ich mich noch mehr, auch unter vielen Menschen, auf ihn fokussieren kann. Das nicht schummeln können und die freie Beweglichkeit sind weitere Aspekte. Augenbinden sind ganz nett...doch verrutschen jene gern mal usw.
****165 Mann
522 Beiträge
Also mir geht es ge au so wie den meisten anderen hier.

Zum einen hat es für mich einen unglaublichen Reiz nicht zu wissen oder besser noch zu sehen was als nächstes kommt. Auch wenn man es an manchen Geräusche schon erahnen kann *zwinker*
Da wir aber gerne Musik zu den Sessions laufen haben ist die geräuschkulisse auch nicht so der große Faktor (mal abgesehn von Clubs und öffentlichen events)

Außerdem geht es mir genau so das ich mich durch die visuellen Reize leicht ablenken lasse. Mittlerweile kann ich auch einfach die Augen zu machen und dann geht das auch aber grade in der Anfangszeit war die Augenbinde doch sehr hilfreich. Ungewünschte ablenkungen zu vermeiden *g*

Dann mal Liebe Grüße aus der leider nicht ganz so sonnigen Pfalz *g*
Schon mal vielen Dank für die vielen Antworten.

Und Danke @**********ensch für den Hinweis, dass man als aktiver Part zumindest die ersten Male besser nicht die Augen verbindet. Denn an ihnen lasse sich Reaktionen auf SM-Handlungen oft sehr viel deutlicher ablesen als an anderen Faktoren.
Ich rate auch dazu, denn selbst als Domina habe ich mich geweigert unbekannten Gästen die Augen zu verbinden. Beim zweiten Besuch gern, dann konnte ich den Gast schon besser einschätzen.
********aine Frau
1.498 Beiträge
Ohja...
Mir hat mal jemand eine Idee mit diesen schwarzen Kontaktlinsen ins Hirn gesetzt.
Seit dem eine angenehm gruselige Phantasie - die ich aber WIRKLICH nur mit jemanden WIRKLICH vertrauensvollem Menschen/Partner/n umsetzen würde...
Augenbinde mag ich auch sehr.
Hilft mir auszublenden und gleichzeitig auf die Frequenz einzuschalten, die mir vom Gegenüber gesendet wird.
Ich nehme nicht nur mich mit allem war, sondern auch meinen Rigger.
Seine Nähe, Wärme, Geruch, seine Atemfrequenz, seinen Herzschlag, seine Berührung, Haut....man kann praktischerweise auch mit der Augenbinde den Kopf gleich am Seil festhalten *lol* und wenn´s lang genug ist, mein Giggeln *liebguck* stoppen *baeh*
Augenbinden kommen bei mir auch bereits ab der ersten Sessions vor, denn es baut vertrauen in mich und mein Handeln auf. Es ist ein sich einlassen, für die Sub. Besitzt Sie dieses Vertrauen in mich nicht, gibt es auch keine Session.

Das Kribbelnde daran ist ja gerade, dass der eine Partner etwas sieht, während der Andere seinen Berührungen ausgeliefert ist. Den diese subtile Form der Dominanz kann unglaublich stimulierend und erregend für meine Partnerin sein.

Ich brauch auch keinen Augenkontakt, zumal dieser in vielen Positionen unmöglich ist oder meine Sub bereits die Augen geschlossen hält.

Ich finde den Einsatz der Augenbinde als unbedenklich. Alle Sinne werden sensibler und man spürt Berührungen, Gerüche und Gefühle viel intensiver.

Basis meiner Session ist die empathische und emotionale Verbindung zu meiner Partnerin. Sind wir noch nicht solange zusammen, gibt es auch keine sadistischen Exzesse oder sonstige kritische Praktiken.

Den Einwand von https://www.joyclub.de/profile/3878869.velvetsteel.html kann man gelten lassen, gerade wenn man mit unbekannten wechselnden Partner spielt. Bei den sadistischen Hau draufs, würde ich das auch empfehlen.

Ich benutze diverse fertige Masken, habe auch einige schwarze Leinentücher. Dazu habe ich ein schwarzes Bettlaken zerschnitten
**********urple Paar
7.604 Beiträge
Bei mir überwiegt der Wunsch ...
... Ihr zwischendurch auch mal tief in die Augen sehen sehen zu können. Purple hat die Augen zwar in den Sessions oft geschlossen, liebt es aber auch wenn ich ihr zwischendurch in die Augen blicke. Mir gefällt das insbesonders wenn ich sie in irgendeiner Art und Weise quäle.
Ganz manchmal habe ich aber auch das Bedürfnis ihr das Sehen zu nehmen. Entweder mit Binde oder Ähnlichem, oder einfach mit der Anweisung, die Augen geschlossen zu halten.

LG BoP (m)
Upps, da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt... *sorry*

Natürlich bezieht sich mein Einwand auf das Spielen mit unbekannten Partnern! Wenn man sich schon länger kennt, ist einen gegenseitige Einschätzung natürlich schon eher gegeben. Und meist hat sich ja auch schon gewisses Vertrauen aufgebaut.
Doch da ja oft schon beim ersten Date eine Session eingefordert wird (wovon ich persönlich grundsätzlich abrate), sollte man sich evtl nicht sofort die Augen verbinden lassen.
****dat Frau
3.550 Beiträge
Ich liebe diese weichen Spandex-Masken. Mund auf, Augen zu *fiesgrins*

Dadurch wird mein Gegenüber zu meinem Spielzeug, ich löse ihn von seiner Person.
Ich kann mich ganz auf ihn einlassen, ihn betrachten, sehen, was diese Dunkelheit mit ihm macht.
Und dann ich liebe das erschreckte Aufschnappen, wenn ich etwas unerwartetes tue.

Ich sehe gerade Tranquillia in der Vorschau.
Ich mache das ebenfalls gerne bei ersten Treffen: So ist er viel mehr bei sich, kann sich besser fallen lassen. Und ich fühle mich sicherer.
Ich beobachte die Hände, die Haut, die Muskulatur.
Und ich spiele ja nicht gleich mit vollem Einsatz.
****Ass Paar
263 Beiträge
Bisher durfte ich das nur einmal bei einer Bestrafung erleben. Das war im Rahmen der Bestrafung noch krasser. Ich würde es aber gerne nochmal in einer “normalen” Session erleben. Mich reizt es ungemein. Aber dafür müsste ich der anderen Person auch sehr gut vertrauen können.
*********re68 Frau
433 Beiträge
Wenn ich meinem Partner vertraue, dann mag ich das sehr gerne mal. Das gibt einen zusätzlichen Kick des ausgeliefert seins. Wenn ich sehe, sehe ich, wohin seine Hand, sein Körper geht und kann mich darauf "einstellen". Aber blind zu sein.... erhöht den Erwartungsreiz. Mich nicht auf eine kommenden Bewegung oder Handlung einstellen zu können. So sieht/hört er direkt und ungefiltert meine Reaktion.

Ein Partner wollte das mal ausprobieren, wie es ist, blind zu sein. Also bin ich dafür mal in die "dominante" Rolle geschlüpft und habe ihn fixiert, blind gemacht. Aber ich habe keine Geschütze aufgefahren. Ich habe dann mit meiner Feder/Peitsche seinen ganzen Körper "erkundet". Viel mit den Händen gemacht. Ich muss sagen, er war schon etwas "lauter" wie sonst *cool* Auch bei ihm hatte diese Unerwartung gewirkt *zwinker*

Ich habe eine Augenbinde, die ich dafür nutze. Den ganzen Kopf (im Sack) geht bei mir nicht.

Ich mag es nicht immer. Ich sehe ihm auch gern in die Augen, wenn er in mir ist. Ich liebe es, seine Reaktionen zu sehen, seine Erregung....
**********urple Paar
7.604 Beiträge
Ich würde niemals nicht mit unbekannten Spielen schon gar nicht mit verbunden Augen .
Aber spiele auch nicht mit bekannten .

Lg BoP (w)
****78 Mann
1.460 Beiträge
Ist bei mir sehr oft Bestandteil des Spiels. Sie trägt die Augenmaske oder das Tuch auch sehr gerne. Dabei kann sie sich noch stärker auf die Empfindungen einlassen. Für mich liegt der Reiz auch darin, dass das Gegenüber nie genau weiss, was als nächstes folgt. Das erhöht die Spannung im Spiel.
********Tian Mann
6.811 Beiträge
Jein
Wegen meiner Schwerhörigkeit ist es sicher nicht leicht auf hören und und sehen bedingt zu verzichten. Ich gestehe aber dass es mich manchmal kickt die Augenbinde zu schnappen. Nur brauche ich halt länger als andere da zu vertrauen. *g*
Lese jetzt mal die anderen Beiträge *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.