Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Homeoffice Zeit für Dates
258 Mitglieder
zum Thema
Wenn die Frau plötzlich squirtet, wie reagiert ihr?639
Ist es euch auch schon mal passiert, dass eure Partnerin…
zum Thema
Wenn Frau plötzlich Lust auf eine Frau bekommt50
Meine verstorben Freundin fragte mich beim Frühstück mal, ich habe…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Frau will plötzlich kein Bdsm mehr

Frau will plötzlich kein Bdsm mehr
Hi,

wir sind seit 10 Jahren ein Paar, und seit 1 1/2 verheiratet.
Ich (M) wusste schon immer das ich auf bdsm stehe.
Meine Frau hab ich über die Jahre auch langsam zu dem Thema hingeführt.
Wir hatten mittlerweile unzählige Sessions, eine davon sogar mit einem anderen Pärchen. Außerdem haben wir zusammen ein Fetisch Fotoshooting gemacht, welches uns sehe gefallen hat. Wir waren auch auf Fetisch Veranstaltungen wie der boundcon, haben einen bondage Kurs besucht was ihr auch sehr viel Spaß gemacht hat und sie steht's interessiert hat.

Im Laufe einer Beziehungskrise hat sie mir dann aus heiterem Himmel mitgeteilt das sie kein bdsm mehr will. Grund hat sie keinen genannt. Und immer wenn ich etwas in die Richtung sage blockt sie gleich ab, oder ignoriert das ganze. Auch auf die Frage ob sie das alles nur wegen mir gemacht hat kam keine Antwort.

Hat jemand schon etwas ähnliches erlebt? Was waren die Gründe?
Huhu
unserer Meinung nach liegt so was im Blut oder nicht und man will es oder nicht *g* aber einen dazu führen geht nicht. Ist unsere Meinung
das liegt an der EHE - da lehen sich immer dann alle Frauen zurück, werden mollig und stellen die Suche ein.

*zwinker*
Ich weiß ja nicht was für eine Krise ihr hattet, aber ich denke sie ist noch stinkig mit dir und lässt es dich mit ihrer Verweigerung ausbaden, ist zwar bekloppt, aber manche können halt einfach nicht anders.....
*******urig Paar
7.028 Beiträge
Ich denke, dass euer Probleme wenn ich das lese viel tiefer liegt als nur wegen BDSM und hört sich einfach nach einer grundsätzlichen Krise an.

Interessant wäre es jetzt zu wissen, ob Ihr überhaupt z.B noch Sex habt. Das würde schon viel über die Beziehung aussagen.

Wenn wir das so lesen, so war sie 16 als Ihr zusammen gekommen seit und Du vielleicht Ihr erster. Oft haben Frauen das Gefühl einfach was verpasst zu haben.
Hat jemand schon etwas ähnliches erlebt? Was waren die Gründe?

Was auch immer jemand anders erlebt hat oder welche Gründe es dafür gab - es sind nicht eure.

Um heraus zu finden, welche Intention deine Lady hat, dich nicht mehr als ihren Sub/Sklaven haben zu wollen, wirst du nur von ihr selbst erfahren können.

Wenn ihr aber seit 10 Jahren glücklich zusammen seid - so wie du es sagst - und der BDSM noch nicht so lange eine Rolle spielt, solltest du vielleicht einmal in dich horchen und dich fragen, wie wichtig es für dich/euch geworden ist.

Ich wünsche dir eine Antwort zu finden - allerdings kann es sein, dass du damit nicht zufrieden bist - je nachdem wie sie ausfällt...
****000 Mann
18.931 Beiträge
Gruppen-Mod 
Nun ja, Du gibst doch die Antwort selbst:

*********n4her:
Im Laufe einer Beziehungskrise

da ist der Wurm in der Beziehung und nicht im BDSM.

Und da wird Dir hier außer Plattitüden wohl keiner weiter helfen können.

In anderen Beziehungen fliegen dann die Fetzen, oder es wird sich ausgiebig angeschwiegen, oder es gibt keinen Sex mehr - und bei euch fällt BDSM flach.

Hat aber wie gesagt wohl eher nichts mit BDSM zu tun - aber vermutlich sehr viel mit eurem Verhältnis zueinander.

*******aar:
unserer Meinung nach liegt so was im Blut oder nicht und man will es oder nicht aber einen dazu führen geht nicht.

nun ja - oder auch nicht

Erstens kann man sehr wohl jemandem helfen, seine/ihre Neigung zu entwickeln, die vielleicht schon immer da war, aber eben verschüttet und zweitens ändern sich Menschen auch.

Und vor allem:
*********n4her:
Wir hatten mittlerweile unzählige Sessions,

war das "heranführen" dann ja wohl schon lange abgeschlossen ...
****369 Frau
191 Beiträge
Huhu *wink*
Also interessant wäre in dem Kontext zu wissen... Habt ihr denn noch "normalen" Sex?
Also ohne bdsm-Elemente?
Wie schaut's mit ganz normalem nähebedürfnis aus? (Also kuscheln, händchenhalten, küssen, schmusen,...)
Wenn das noch alles gegeben ist, dann kann es natürlich verschiedene Ursachen haben:

1. sie hat einfach im Moment keine Lust auf bdsm (solche Phasen sind Denk ich ganz normal, wenn einer von beiden mal eine zeitlang keine Lust hat)

2. sie hat es wirklich nur dir zu gefallen getan und es gibt ihr nur wenig (je länger man das mit dem Partner lebt, desto unwahrscheinlicher ist das aber, denn auf Dauer würde sich niemand so verstellen, respektive du hättest längst gemerkt, dass es ihr nix gibt)

3. sie nutzt die Verweigerung des bdsm als Druckmittel (fiese Variante, gibt's aber durchaus bei Frauen und Männern gleichermaßen)

4. irgendetwas (was du unter Umständen nicht mitbekommen hast) ist passiert, was ihr so peinlich ist, dass sie nicht mit dir darüber reden will, zb dass ein Verwandter / Freund mitbekommen hat, dass ihr bdsm in euer sexleben integriert habt und hat sich ihr gegenüber extrem negativ geäußert (von wegen "pervers" und was es da alles gibt)

Also hier herrscht meiner Meinung nach eindeutig redebedarf, die karten offen auf den Tisch legen.
Wenn es ihr generell schwer fällt ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen (sprich drüber zu reden) kann es helfen, ihr vorzuschlagen, dass sie dir einen Brief schreibt, bzw. Dass du ihr einen Brief schreibst ohne ihr vorwürfe zu machen aber wo du klarstellst, wie sehr dich die momentane Situation irritiert und auch - wenn dem so ist - verletzt)
*******urig Paar
7.028 Beiträge
****000:
Erstens kann man sehr wohl jemandem helfen, seine/ihre Neigung zu entwickeln, die vielleicht schon immer da war, aber eben verschüttet und zweitens ändern sich Menschen auch.

*top* *ja*
Ich verstehe so Fragen immer nicht, keine Dame hier wird in ihrer Situation stecken. Auch kein Kerl.
Ihr scheint eine noch andauernde Krise zu haben, wenn sie nicht mit dir redet.
Man kennt euch doch auch nicht. Vielleicht hast du auch was gemacht, was sie verletzt hat und sie hat Angst oder what ever, vll kommt auch die äußerst fundierte Aussage von Libelle zum tragen, das weiß man natürlich nie.

Wo ist mein Popcorn?
eyes002
******ace Mann
15.953 Beiträge
Mein Lieber
du hast die Antwort bereits selbst gepostet.
Meine Frau hab ich über die Jahre auch langsam zu dem Thema hingeführt.
DU hast SIE hingeführt. Es war deins, aber niemals ihres. Dafür bekommst du nun die Quittung. Manchmal ist es wirklich so einfach.

Tom
*********erjan Paar
127 Beiträge
SM - Lust wechselt
Bei uns ist es so, das die Wünsche unterschiedlich sind. Auch in der Intensität sind sie schwankend. Wir hatten schon mal über Jahre kein SM und dann kam die Lust zurück. Auch im Moment hat sie mehr Lust als er. Sie ist "unterspielt".
******978 Mann
3.875 Beiträge
..der Grund der Krise würde mich interessieren - dann kann ich etwas dazu schreiben....sonst ist das ein Schuß ins Blaue...
***il Mann
744 Beiträge
Ja, sowas in der Art habe ich auch schon erlebt. Einige Zeit danach haben wir uns getrennt.
das leigt an der Ehe? Frauen werden mollig, was ein sinnfreier Kommentar sry. Naja eben,vielleicht wars wirklich nur eher Dein Ding? Würde erklären, dass sie nun nicht mehr möchte.
*********tten Mann
111 Beiträge
Rede mit deiner Frau
Reden und ganz wichtig, versuchen zu verstehen. Unabhängig von deinem Standpunkt.

Sie blockt ab? Warum tut sie das?

Wenn die Krise in der Beziehung das Vertrauen erschüttert hat, würde ich hier ansetzen. Nicht mit einer Korrektur in deinem Sinn. Sondern mit der Frage an dich, wie du dieses Vertrauen wieder herstellen kannst.

Rede mit ihr und habe Verständnis. Verständnis muss nicht heißen ihren Standpunkt zu deinem zu machen. Aber wenn dein Partner fühlt, dass er verstanden wird, kann man auch über die wichtigen Dinge im Leben reden. Verständnis im Sinne von verstehen ist der Schlüssel.

Letzten Endes hast du einen Haufen Arbeit vor die und du solltest mit ihr eine Lösung suchen anstatt deine Zeit mit Selbstmitleid zu verbringen und in einem Forum um Hilfe zu bitten. "Hilfe, meine Frau funktioniert nicht mehr erwartungsgemäß, wer kann mir sagen was ich tun muss?"

Solltest du ernsthaft angenommen haben zu deinem Anliegen eine Anleitung zu bekommen, kann ich deine Frau verstehen. Deine Frau ist kein Spielzeug was im Moment nicht funktioniert und jetzt repariert werden muss. Das funktioniert vieleicht bei nem Auto wenn die Zündung nicht so klappt, aber doch nicht bei einem Menschen von dem du erwartest, dass er dir seine Seele darbietet.

Sorry, so etwas macht mich echt sauer, traurig und betroffen.

Betrachte das bitte als ehrlich und gut gemeinten Arschtritt an der richtigen Ecke nach einer Lösung für euer(!) Problem zu suchen. Werde deiner Verantwortung gerecht.
volatile
*******aum Frau
16.590 Beiträge
Du hast sie an das Thema herangeführt. Nun stellt sie die Beziehung in Frage und offensichtlich auch gleichzeitig das BDSM.

Du musst vermutlich davon ausgehen, dass sie BDSM doch sehr viel mehr Dir zuliebe betrieben hat als aus einem eigenen Wunsch heraus.

Das ist kein Riesenskandal, es läuft in vielen Beziehungen so.

Nun aber hat sie offenbar die Bereitschaft, diese Dinge Dir zuliebe zu tun, nicht mehr. Das sagt mehr über den Zustand Eurer Beziehung aus als über BDSM.
Ich denke, Du brauchst hier keine Hilfe in Form von Schüssen ins Blaue, was passiert sein könnte und wie man darauf reagieren könnte. Wie schon in einigen Antworten angesprochen wurde, scheint das Problem eher auf der allgemeinen Beziehungsebene zu liegen und/oder eventuell BDSM generell nie so ganz das ihre gewesen zu sein. Was davon zutrifft, kannst nur Du herausfinden, falls Du die Antwort nicht eigentlich eh bereits kennst.

Was mich skeptisch stimmt, ist der Punkt, dass es scheinbar bei Euch inzwischen auch in der Kommunikation ein echtes Problem gibt. Die Tatsache, dass sie Gespräche in diese Richtung Deiner Aussage nach komplett abblockt, klingt nicht gut! Wenn Du es nicht schaffst, hier anzusetzten und wieder eine offene und vertrauensvolle Kommunikation zwischen Euch zu schaffen, wird alles andere inklusive der Beziehung in meinen Augen kaum zu retten sein. Es wird auf Dauer nichts bringen, an den Symptomen herumzudoktorn, wenn Du nicht den Kern der Probleme erkennst und lösen kannst.
*******dor Mann
5.883 Beiträge
Beziehungsarbeit ...
[HAL9000 sagte es schon]

... angesagt.
Mein Tipp: Porzellan nicht ohne Not zerdeppern.
Genrell ists sehr schade,wenn man sich online Hilfe holt, weil man als Paar nicht miteinander reden kann.Da liegt doch schon das Problem....
********weak Frau
178 Beiträge
...
ich schätze einfach mal aufs Blaue drauf los.
In einer BDSM-Beziehung muss man sich fallen lassen können. Vielleicht hat sie davor Angst nach eurem Streit. Eventuell vertraut sie dir nicht mehr wie zuvor.

Da ich nicht den Grund für euren Streit kenne, war es nur eine Vermutung. Das Frauen sich in einer Beziehung gehen lassen, finde ich jetzt als dahergestellt, da ich das Gleiche auch schon beim Mann gesehen habe! Deswegen schere ich aber dennoch nicht alle über einen Kamm.

Vertrauen ist das A und O in einer Beziehung! Egal ob BDSM oder normale Beziehung. Da hilft nur reden. Mein Tipp, wenn ihr beide noch zusammen sein wollt, solltet ihr vielleicht mal einen Eheberater oder Paartherapeuten aufsuchen. Die Helfen euch nach den wirklichen Problemen Ausschau zu halten und diese zu eleminieren.
Hallo,


möchte sie generell nicht reden oder nur über BDSM nicht mehr ?


Sofern die Beziehungskrise nichts mit BDSM zu tun hat , sollte das kommuniziert werden


Alles liebe
*******a70 Frau
5.588 Beiträge
Das hier wird dich nicht weiter bringen...
... das kannst du NUR mit deiner Frau klären.
Zuviele unbekannte Variablen für Fremde.

@****36h das liegt an der EHE - da lehen sich immer dann alle Frauen zurück, werden mollig und stellen die Suche ein.


Selten so einen pauschalen Mist gehört... Ich habe gerade meine 3. Ehe beendet und kann aus Erfahrung sagen, dass sich Partner/Männer nach der Eheschließung extrem verändern. Wie gesagt Erfahrung und nicht Bildzeitungwissen...
Wieviele Frauen haben sich denn schon wegen dir den Kühlschrank zum Hausfreund genommen??? *headcrash*
tut mir leid, ich fühle mit Dir, denn ich kenn das nicht anders. daher bin ich immer wieder alleine.
die Frauen meinen, dass sie es auf Dauer aus Liebe "mitmachen" können, ohne aber wirklich zu wissen, was das heißt. es ist nämlich richtig anstrengend, vor allem, wenn sie nicht wirklich veranlagt sind.
manche verlieren dann nach einiger zeit auch den respekt vor dem kriechenden männlichen etwas
da hilft nur eines: such eine wirklich veranlagte Frau
viel Glück!
***sw Mann
173 Beiträge
teile Lisas Beitrag:
Also hier herrscht meiner Meinung nach eindeutig redebedarf, die karten offen auf den Tisch legen.
Wenn es ihr generell schwer fällt ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen (sprich drüber zu reden) kann es helfen, ihr vorzuschlagen, dass sie dir einen Brief schreibt, bzw. Dass du ihr einen Brief schreibst ohne ihr vorwürfe zu machen aber wo du klarstellst, wie sehr dich die momentane Situation irritiert und auch - wenn dem so ist - verletzt)

Wer nicht reden kann/will/möchte der schreibt. Entweder Brief oder auch in Form von Emails (kann sich auch Chat-Charakter entwickeln).
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.