Magazin

Das große Sex- und Erotik-Magazin mit vielen Anregungen, Tipps und Tricks wird dein Sex-Leben bereichern und aufregender machen. Immer wieder neu und aktuell!

gif
©

Können Männer multiple Orgasmen haben?

So gelingen unvergessliche Höhepunkte
08. Mai 2018

Stell dir vor: Du hattest dreimal Sex. Kurz hintereinander. Von Müdigkeit keine Spur. Zumindest nicht bei dir. Denn während die Liebste so langsam erschöpft ins Laken sinkt, arbeitet dein bestes Stück unermüdlich weiter wie ein Duracell-Hase. Dein Geheimnis: Du hast eine ganz bestimmte Technik drauf. Welche das ist? Lies weiter.

Wie man lernt, den Penis tanzen zu lassen:
Den Intimbereich gezielt trainieren? Unbedingt.
Expertin Anastasia erklärt, welche Auswirkung ein Intimfitnesstraining auf Vagina und Penis haben kann.

Erfahre bald mehr über Intimfitnesstraining in unserer Interview-Reihe "Haha, reingeguckt!".


In 3 Schritten zu multiplen Mega-Orgasmen

Das Geheimnis für sensationelle Multiorgasmen ist eine Sexualtechnik, die sich Injakulation nennt. Injakulation ist quasi Ejakulation andersrum: Ihr habt einen Orgasmus, aber ohne Samenerguss.

Klingt erstmal befremdlich? Orgasmus und Ejakulation müssen nicht miteinander zusammenhängen. Man spricht dann von einem trockenen Orgasmus. Dieser wird als wahnsinnig intensiv beschrieben, so unsere männlichen Community-Mitglieder. Und die müssen es wissen: Bei einer Umfrage im JOYclub-Forum gab jeder zweite Mann an, Injakulation ausprobiert zu haben.

Der Vorteil der Injakulation: Die Erektion bleibt nach dem Orgasmus erhalten, das Liebesspiel kann ohne Verschnaufpause und Energieverlust weitergehen. Doch eines vorweg: Die Technik zu erlernen, erfordert viel Übung und Vorbereitung. Bereit für das Trainingspogramm?

#1 Kein Orgasmus: Werde Herr über deine Orgasmen

Im ersten Schritt musst du lernen, deinen Orgasmus zu kontrollieren. Das heißt konkret: Wenn es grade am schönsten ist und du knapp vor deinem Höhepunkt bist, stoppst du unmittelbar die Stimulation – und kommst (hoffentlich) nicht. Eine Zeitspanne von weniger als eine Sekunde kann bereits über den Erfolg des ersten Schrittes entscheiden. Hörst du zu spät auf und erreichst den "Point of no Return", wirst du die Ejakulation nicht mehr verhindern. Ja: Das ist kniffelig. Mitunter frustrierend. Aber bleib dran, das Üben zahlt sich aus.

Das könnte dich interessieren:

#2 Mega-Orgasmus: Halte deine Schwimmer zurück

Hast du die erste Übung erfolgreich absolviert, bist du bereit, dich an deinen ersten Mega-Orgasmus heranzutasten. Dafür begibst du dich nun auf die Suche nach dem "Millionen-Dollar-Punkt" – auch "Jen-Mo-Punkt" genannt. Dabei handelt es sich um eine kleine Vertiefung am Damm, zwischen Hodensack und After.

Wenn du diesen Punkt kurz vor deinem Höhepunkt drückst, und zwar fest und lang, wirst du verstehen, warum er so verheißungsvoll heißt. Ist dieser Orgasmus nicht phänomenal? Und das ohne Ejakulation. Denn die unterdrückst du mit diesem Griff.

Und keine Sorge, falls du zunächst die falsche Stelle erwischst: Entweder hast du eine Ejakulation oder die Samenflüssigkeit gelangt in deine Harnblase. Du scheidest sie beim nächsten Wasserlassen aber wieder mit aus.

Alternative: Die Muskel-Anspannungsmethode

Es gibt im Übrigen noch eine zweite Technik, mit der sich das gleiche Ergebnis erzielen lässt. Hierbei wird die Ejakulation durch das kräftige Anspannen des PC-Muskels unterbunden. Das ist der Muskel, den du ansteuerst, um den Urinstrahl zu stoppen. Diese Technik ist komplizierter und erfordert einen extrem gut trainierten Beckenboden.

#3 Multiple Orgasmen: Finde das richtige Timing

Du kannst noch? Gut. Im letzten Schritt geht es darum, wie du aus einem Mega-Orgasmus zwei, drei oder vier machst. Und zwar unterdrückst du die Ejakulation – wie zuvor geübt – und genießt erst einmal deinen trockenen Höhepunkt. Deine Erektion sollte sich aufrecht halten. So kannst du das Liebesspiel anschließend fortsetzen.

Pepp' dein Sexleben auf!
Im JOYclub findest du, wonach du suchst!


Melde dich noch heute an, um alle Inhalte zu sehen. Natürlich ist die Anmeldung kostenlos!

Jetzt kostenlos anmelden

Kündigt sich ein weiterer Orgasmus an, unterbindest du die Ejakulation durch Fingerdruck auf den Millionen-Dollar-Punkt erneut. Wobei du dieses Mal etwas kürzer auf den Punkt drückst als zuvor.

Die richtige Dauer des Drucks ist wichtig, um auch Orgasmus Nummer drei, vier oder fünf genießen zu können. Das Erlernen der Technik erfordert Gespür, das du nach einiger Übung bekommen wirst.

Beim letzten Orgasmus lässt du den Samenerguss zu. Viel Spaß beim Üben!

Tausch dich mit anderen zum Thema Injakulation aus!

Wir möchten im Männer-Forum wissen, mit welcher Technik ihr es schafft, mehrfach zum Orgsamus zu gelangen.

Frage an die Männer: Schafft ihr es, mehrfach zu kommen? (97 Beiträge)