Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kreis Recklinghausen
384 Mitglieder
zum Thema
Wer macht den ersten Schritt?112
Geschlechterrolle Hi, liebe Gemeinde. Da ich hier neu bin würde mich…
zum Thema
Verloren gegangene Liebe zurückgewinnen73
Ich würde gerne eure Tips oder Vorschläge hören, wenn man eurer…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Selbstversorgung und Recycling

*****tin Mann
253 Beiträge
pullisocken
wieder mal eine recyclingidee:

ich hab von 2 ausgedienten pullovern die ärmel abgeschnitten, diese an der schnittstelle zugenäht (von hinten, was hier in diesem zusammenhang nicht zweideutig gemeint ist *zwinker* umgedreht und angezogen.
Plastik re/oder upcylen
Wir haben für unsere Tomatenpflanzen aus der Mensa 10l Eimer (Senf, Öl,... ) besorgt, diese unten am Boden und unten an den Seiten mit Löchern versehen und dann mit Erde/Kompost gefüllt. Natürlich die Tomatenpflanzen auch jeweils mit rein... - Sie halten bestimmt auch länger als eine Saisin. Das gleiche geht auch in klein zum Vorziehen mit Yoghurteimern und ähnlichem, falls sie im Haushalt oder bei den Nachbarn anfallen.
Bei meinen Eltern im Garten wächst Bambus, von den Sträuchern haben wir einige Stangen stibitzt, die dienen nun als Rankhilfen (gibt es glaube ich auch so im Baumarkt zu kaufen)
Tomatenpflanzen
**********ergen Paar
264 Beiträge
Das Problem mit den Tomaten ist nur, wenn sie etwas grösser (und mit Früchten schwerer) fallen sie sooooo gerne in den Eimern um!!!!!

Mit Schnur noch irgendwo (oben?) anbinden oder es gibt auch schon neue Balkontomatenzüchtungen (die sind kleiner).
Hatte letztes Jahr mal versuchsweise probiert, fand die Sorte aber nicht so schmackhaft die ich hatte
Rankhilfen
Das Problem, dass die Eimer umgefallen sind hatten wir glaube ich nur einmal, als es stark gewindet hat. Wir stecken aber auch immer einen Bambusstab oder eine andere Rankhilfe in die Eimer, zudem stehen die Pflanzen recht geschützt an der Hauswand. Sonst ist anbinden (zusätzlich zum Anbinden an den Rankstab?) bestimmt einen Versuch wert!
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
nochmals asche
wer weiss es?

asche aus unserer neuen pelletsheizung.
sie sieht etwas anders aus, dunkler und körniger.
der anfall an asche ist mengenmässig auch sehr gering.
jetzt unsere überlegung:
es scheint, dass das material viel besser und restloser verbrannt wird als im holzherd.
hat diese asche in der natur (garten, kompost) die gleiche wirkung wie die helle feine asche von der offenen verbrennung.
wir denken, dass das grundmaterial für die pellets schon sauber ist.

wer hat erfahrung oder wissen dazu?
wir wünschen einen wohlig warmen abend

zweibuechfinken
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
anzündhilfen
weidenschnitt weiterverwenden

dünne ruten zusammenbinden, trocknen und zu handlichen büschel schneiden.

fertig sind die anzündhilfen. gratis, sauber und ohne jeden zusatz mit guter wirkung.

die gleichen weiden waren vorher 2 jahre als sichtschutz im einsatz.

ähnlich leistet auch rosmarinschnitt oder ginster gute dienste.
kurze "büscheli" als anfeuerhilfen
weidenschnitt zusammenbinden und trocknen
weiden als sichtschutz
ginster wird zum trocknen vorbereitet
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
ofenbau für badefass
aus recycling-material

die idee:
badefassofen aus gesammeltem material
(dazugekauft: zelltonplatten und mörtel)

also, den ofen mit zelltonplatten aufgemauert, vorne mit feueröffnung.
seitlich mit einer aussparung für einen wärmetauscher (diesen beim abbruch einer käserei aus der mulde geborgen)
ofenrohr (aus ehemaligem späneabzug) in deckplatte eingegossen
ofen kann samt kamin von oben geöffnet werden.
für die wasserumwälzung wurde eine, vermutlich mehr als hundertjährige weinpumpe (aus einer ruine geborgen) verwendet.
vorher wurde die pumpe komplett zerlegt, entrostet, ventile neu eingeschliffen, dichtungen erneuert, etc. etc.

eine weiterentwickelte version werden wir später zeigen

nun viel spass im warmen badefass *spitze*
ofen wird aus tonplatten zusammengefügt
und sauber verputzt
wärmetauscher bereit zum einbau
von oben eingebaut
trocknen lassen und bereit für probelauf
umwälzung mittels einer alten weinpumpe
revidierte pumpe
als belohnung badespass im badefass
****64 Mann
1.019 Beiträge
*top*
Da möchte man doch glatt gleich mit rein springen *lol*
*******rBW Mann
14.175 Beiträge
Hallo

hab ich eben wie facebook im web entdeckt, auch eine geniale Idee, vor allem wenn man wenig Platz hat:

http://www.heftig.co/gruenes-plastik/

Grüßle, WandererBW
*****tin Mann
253 Beiträge
ruß
hat jemand eine idee was man mit ruß anstellen kann, damit es nicht als co2 irgendwie gleich wieder in die atmosphäre kommt.

ist zwar nur ein kleiner beitrag (ca zwei kübel pro jahr) aber ich möcht es ungern verheizen (lassen) oder in den garten schmeißen.

in beton reinmischen geht wegen der extrem hydrophoben eigenschaften leider nicht.
da wär der kohlenstoff sonst schön eingebunden *zwinker*
Ruß
das beste Mittel bei Hühner zum Schutz vor Milben und Parasiten. Sie baden darin. Einfach eine Wanne mit Ruß aufstellen.
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
russ
*********pace:
das beste Mittel bei Hühner zum Schutz vor Milben und Parasiten
sollte man da nicht russ und asche unterscheiden?
scheint uns nicht dasselbe zu sein.
aus asche kann man ja auch seife herstellen, aber aus russ sicher nicht.

bild: das ist eher unter russ einzuordnen *fiesgrins*

zweibuechfinken
*****tin Mann
253 Beiträge
wenn man schwarze hühner hat...
oder welche möchte *zwinker*

stimmt, ruß ist praktisch 100% kohlenstoff, deshalb meine frage ob man den irgendwie "einlagern" kann.

um ihn zu einem diamaten zu pressen fehlt mir leider die presse *heul2*
*********l2014 Mann
500 Beiträge
Ruß
Ist nicht gleich Ruß.
Bei Braunkohleruß können je nach Qualität der Kohle ziemlich viele Schwermetalle drin sein.
Nicht so gut für den Garten... Eher in die Mülltonne...
Holzruß ist tatsächlich fast reiner Kohlenstoff und kann in kleinen Portionen einfach immer mit im Feuer verbrannt werden - pure Energie *g*
Wichtig bei der Verbrennung, immer für reichlich Luftzufuhr sorgen und nur trockenes Holz verheizen, dann gibt es auch kaum Ruß in den Zügen. Je besser die Verbrennung, desto heller wird die Asche - sprich rein mineralisch. Prima Dünger oder Mörtelzusatz.
Ruß... Habe vor Jahren mal in einer alten Baufiebel gelesen wie Ruß mit Öl und Wasser zu Teer gekocht wird aber kann mich leider nicht mehr genau erinnern.
*****tin Mann
253 Beiträge
super idee
ruß mit öl kochen, probier ich einfach aus!
bin gespannt was das wird, bzw was man damit anfangen kann.

ruß mit fett vermischt hat man früher auch als schuhpaste verwendet.

verheizen ginge auch, allerdings wenn ich den kohlenstoff schon mal relativ rein habe würde ich ihn gern der atmosphäre ersparen.
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
wachsresten wieder verwenden
uns erstaunt immer wieder, was da alles (teilweise ungebraucht) entsorgt wird.
für unsere begehrten flammen hohlen wir immer wieder wachsresten bei einer sammelstelle ab.
so brennen unsere flammen jeden abend sommer und winter völlig gratis.

nach weihnachten dann, gibt es ganze kerzenset noch in der originalverpackung.
wie gut geht es uns eigentlich?
entsorgt: nicht nur wachsresten, sondern auch halb- oder ungebrauchte kerze n
alles wird weg geworfen, manchmal nicht mal ausgepackt
zb. flamme an einem kuscheligen herbstabend
auch, wenn's schon kälter ist, einfach wohlige stimmung
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
flammwürfel haben wir früher einmal beschrieben
Selbstversorger: teelichter und ähnliches

aber schau mal
Selbstversorger: teelichter und ähnliches
haben aber unterdessen alles vereinfacht und die herstellung ist für jedermann möglich

wir fassen nochmals zusammen:
niedere konservendose
würfel aus isoliermatte ca 1/3 kleiner als doseninhalt, aber so hoch wie dosenrand oder etwas höher.
watte in dose, rundherum wachsbrösel (mit baumschere zerschnitten)
hitzebeständige unterlage und anzünden (bunsenbrenner oder anzündpaste)
fertig zurücklehnen und geniessen.

für weiteren gebrauch einfach wieder wachs nachfüllen

auf wunsch zeigen wir gerne nochmals ein bebilderter ablauf, so wie wir es heute handhaben.
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
geht doch....
was wohl in seiner werkstatt steht?
wir wissen es, das war jedoch zu privat um hier auszustellen, obwohl wir forografieren durften.
*********Hexe Frau
1.016 Beiträge
*wink*

aus den dielen einer abgerissenen holzterrasse (der unterbau war total verfault, die bretter an einigen stellen ebenfalls) wurde eine neue kompostbox:


die vorderen leisten stammen aus der "altholzecke", die einschubschienen dafür waren vom carportbau übrig und lagen seit jahren nutzlos herum. lediglich die kantholzpfosten mussten gekauft werden.

derzeit sind aus weiteren terrassendielen pflanztröge in arbeit, im herbst ist noch ein xxl-hochbeet daraus geplant.
*******rBW Mann
14.175 Beiträge
Klasse
*****qui Frau
10.580 Beiträge
und hast du vorher überprüft ob die evtl mit schadstoffhaltiger Farbe gestrichen wurden -das würde sich dann alles im Kompost wieder finden sonst *top*
*********Hexe Frau
1.016 Beiträge
Zitat von *****qui:
und hast du vorher überprüft ob die evtl mit schadstoffhaltiger Farbe gestrichen wurden -das würde sich dann alles im Kompost wieder finden sonst *top*

die dielen stammen von unserer eigenen terrasse, daher weiss ich sehr genau, womit ich die behandelt habe. *zwinker*
*****a24 Frau
113 Beiträge
das ist ja mal eine super kompostbox....

ich mag es sehr wenn man altem neues leben einhaucht...

ich fände es schön, wenn es noch mehr beiträge dieser art geben würde...bin immer auf der suche nach tollen ideen

auch was möbel und anderes angeht...

also *top*
****ett Paar
814 Beiträge
Man sollte mal im Netz schauen da gibt es viele gute Idee..
Oder anderen mal über die Schulter schauen...was die machen......
*********Hexe Frau
1.016 Beiträge
das nächste bauprojekt aus den alten terrassendielen ist fertig: 2 pflanztröge für den eingangsbereich.



diese wirken auf den fotos sehr unterschiedlich groß, dabei ist die grundfläche identisch, lediglich die höhe nicht.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.