Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Chronisch-Erkrankte
168 Mitglieder
zum Thema
Sex mit anderen Männern "klassisch" erleben?38
Ich habe das unbändige verlangen Sex mal anders zu erleben.
zum Thema
Den Partner im Schlaf verführen...221
Hat vllt der/die Eine oder Andere Erfahrungen, jemanden aus dem…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Zu negativ bei der (Partner-)suche?

*********nd489 Mann
203 Beiträge
Themenersteller 
Zu negativ bei der (Partner-)suche?
Huhu *g*

Macht ihr auch ständig die Erfahrung, dass euer Chatpartner hier ständig auf der Suche nachdem ist, was nicht passen könnte?

Ich erlebe es immer wieder, das ich nur kurz Themen erwähnen, die dann für den Chatpartner das totale Ausschlusskriterium ist. Dabei spielt das Thema eigentlich nur die geringste Rolle in meinem Leben.
Ich erlebe es immer wieder als eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen, dass es sich bestätigt, das ich nicht der richtige Partner sein kann. Ab dem Thema wird sich dann fest geklammert.
Oftmals endet die Diskussion dann in einem Schubladendenken, die Männer sind doch eh alle gleich und manchmal sogar toxisch...

Irgendwie geht mir diese negative Einstellung von Chatpartnern einfach nur noch auf den Senkel..

Wie ist es bei euch?
*****lim Frau
2.995 Beiträge
Ich mache eher umgekehrt die Erfahrung, dass ich von Männern angeschrieben werde, wo von Anfang an klar ist, dass es absolut nicht passen kann (was sie wüssten, wenn sie mein Profil lesen würden). Und die dann rumdiskutieren wollen, dass es ja doch bestimmt irgendwie passt. Oder ich ihnen einfach ne Chance geben soll, damit sie beweisen können, dass sie doch die richtigen sind.

Und ja, ich bin inzwischen der Meinung, dass Online-Dating extrem toxisch ist, wenn man tatsächlich auf der Suche ist. Gilt für beide Geschlechter, denn Frauen sind ständig genervt und Männer ständig frustriert. Das kann nicht der Plan gewesen sein, als man das eingeführt hat mit dem Online-Dating.

Aber:
Es gibt sie, die sinnvollen Kontakte, die passenden Partner*innen und man kann sie sogar online finden! Nur nicht fertig machen lassen.
*********ancer Frau
1.748 Beiträge
Ich sehe das genauso.
Meine wunderbare beste Freundin ist frisch neu auf dem Markt und selbstkritischerweise bezeichnet sie sich als Dating-Nazi.
Sie hat ihre Gründe, aber ich verstehe es nur so halb.
Ich glaube, dass du, lieber TE da wirklich die geballte Ladung Konsumverhalten abkriegst. In meiner Bubble gibts das sehr wenig, aber man liest und hört echt ständig davon, dass das Überangebot an Wahlmöglichkeiten die Konsumenten extrem wählerisch macht. Psychologie 🤷‍♀️
***_T Frau
6.772 Beiträge
Ja und Nein, liebe TE.

So doof das ist, so angenehm empfinde ich es auch. Vielleicht bin ich da selbst toxisch, keine Ahnung.
Aber ich habe inzwischen in meinem Alter einfach gewisse "Anforderungen" an eine*n Partner*in.
Ein paar Must-haves und ein paar Nice-to-haves.
Und wenn ich die vorab bereits abkläre, spare ich mir (und meinem Gegenüber) viel Zeit, wenn es nicht das ist, was ich mir vorstelle.
Nun mag natürlich manche*r sagen "Aber was ist wenn man sich sympathisch ist..."
Der Punkt ist ich lerne hier Menschen über das Internet kennen. Da kann meine Nase anhand des Geruchs nicht ausschließen oder sympathisch finden.
Irgendwie muss ich mir Grenzen setzen, wer "weiter kommt" und wer nicht. Und dass das in dem Moment nur anhand irgendwelcher "Listen" möglich ist, ist für mich logisch.
Sonst würde ich ja jeden treffen. Und dann hätte ich keine Zeit mehr für Freunde, Kind, Partner, Haushalt, Hobbys... Von der Arbeit ganz zu schweigen.

Dass das weh tut nur aus "Listengründen" abgesägt zu werden steht ebenfalls ganz außer Frage.
Ich versuche (klappt auch nicht immer) drüber zu stehen. Ich sage mir dann immer - vor allem wenn ich dann seinen*ihren Grund nicht verstehe - dass jede*r seine eigene Liste hat. Und die mir meiner eben nicht deckungsgleich ist.

Für mich unwichtig, für meine*n Chatpartner*in oberwichtig. Für mich ist zum Beispiel Ds sehr wichtig bei meinem*r nächsten Partner*in. Das ist nicht mehr verhandelbar.
Für eine*n Sadisten*in wiederum absolut nicht nachvollziehbar. Ist dann aber absolut nichts persönliches sondern passt einfach nicht für mich, da ich keine Lust habe am Schluss 10 Partner*innen zu haben und am Schluss ist kein*e Mann*Frau mit Dominanz dabei.

Die Nadel im Heuhaufen.... Ja, damit hast du Recht! Ich bin inzwischen an dem Punkt, dass ich sage, dass ein*e Partner*in alleine mir nicht alles geben kann was ich brauche. Von daher suche ich nicht "all in one".

Ich habe mit meinem Mann tatsächlich das Glück, dass er EIGENTLICH alles abdeckt. Allerdings macht der Alltag bei uns das Eine oder Andere nicht in der Form und Ausprägung möglich wie ich es gerne hätte.

Meine Freundin ist reine Sadistin. Da gibt es "nur" Augenhöhe. Aber das ist total in Ordnung, weil es einfach passt.

Und Ds, ja, das kommt einfach zu kurz...
Von daher inzwischen ein absolutes Must-have. In einem Poly-Konstrukt wie bei uns, kann man sich einfach Ergänzungen "suchen".

Wobei ich nicht wirklich aktiv suche. Bei meinen aktiven Suchen war ich nur noch frustriert am Schluss. Meine zwei Beziehungen sind zwar tatsächlich über / durch Joy entstanden, aber nicht aus einer aktiven Suche heraus.

Von daher kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen - es ist möglich die Nadel zu finden.

LG
Tina
*schmetterling*
****fee Frau
1.697 Beiträge
Oft sind die Jungs da sehr oberflächlich und lesen das Profil nicht, weshalb sie mich z.B. dann schockiert auf Igno setzen, wenn ich schreibe, dass sie gerade mit einer TS flirten... Bestimmt hat das auch mal jemand "abbekommen", der nichts dafür konnte... bin halt auch nur Mensch. 💁‍♀️
Die guten Jungs leiden unter den Deppen... wenn ich könnte, würde ich das auch abschaffen. 😇
*********iones Frau
2.696 Beiträge
Ich kenne beide Seiten... man darf ja auch nie vergessen jeder ist die Summe seiner Erfahrungen . Positiv wie negativ... und wenn die negativen Erfahrungen überwiegen, kann man auch überskeptisch sein. Ich neige da selber zu, zu schnell dem jenigrn keine weitere Plattform zu geben sich zu präsentieren. Aber kenne auch das mich Personen anschreiben die so null meine Zielgruppe sind. Habe jedoch auch die Erfahrung gemacht wenn ich anschreibe das ds sich nicht viel anders verhält
********nNRW Mann
135 Beiträge
Deshalb haue ich ganz früh den Großteil meines Wahnsinns raus und schwupps habe ich meine Ruhe. Ehrlichkeit ist mir wichtiger als Trophäen oder positive Aufmerksamkeit. Ich lebe lieber glücklich oder zumindest zufrieden mit mir, als irgendwem zu helfen Luftschlösser zu bauen, in welche ich womöglich einziehe und dann gefangen wäre.

Wer eine Geschichte hat sollte sie erzählen und wer reflektiert genug ist seine Macken und Muster zu erkennen, sollte damit offen umgehen.

Ja es wirkt abschreckend und macht manchmal auch etwas kaputt. Es ist aber doch ein toller Selbstschutz, um sich unemphatische Glücksritter vom Leib zu halten.

Man kann es natürlich auch anders machen und das Haar in der Suppe verbergen...ich präsentiere mein ganzed Haarknäul voller stolz und fühle mich wohl damit...denn das bin ich.

Mir wurde schon oft gesagt, ich wäre zu schnell zu offen, aber ich weiß eben auch wer ich bin und was ich will. Und ich will definitiv nicht für einen verkackten Traumprinzen gehalten werden. Ich bin ein verkorkster, traumatisierter liebenswerter und sehr spezieller Psycho...und nur wer das erkennt und mich trotzdem oder vielleicht auch deshalb wertschätzt, darf näher an mich heran.

Dreh den Spieß um, servier ihnen dein Haarbüschel in der Suppe, wenn sie Dich dann ablehnen, waren SIE nicht richtig für Dich und Du bist und bleibst gut wie Du bist.

Gefühle, Nähe und Verbundenheit jagd man nicht, sucht man nicht, verdient man nicht...sie begegnen einem, wenn man mit sich im Reinen ist, sich selbst liebt und sich öffnet. Es passiert wenn es sein soll und wann es sein soll, alles andere sind Fakes, Illusionen und Luftschlösser, welche wir früher oder später eh niederreißen.
*********Noob Mann
1.548 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich finde das man sich doch etwas näher kennenlernen sollte, bevor die private Horrorshow vorgestellt wird.
Also erstmal zeigen das man Mensch ist und dann Therapiefall. Umgedreht überfordert das die Muggle.

Nebenbei was waren das für abschreckende Themen?
********nNRW Mann
135 Beiträge
Mich hat die Tatsache, dass ich ein Therapiefall bin zu genau dem Menschen gemacht, welcher ich heute bin und sein will. Ich verstehe natürlich dennoch, dass einige mit ihren belasteten Themen nicht hausieren gehen möchten...und ihr Heil in der vermeintlichen Normalität suchen.
*********nd489 Mann
203 Beiträge
Themenersteller 
Guten Abend zusammen,

irgendwie klappt das bei mit den Benachrichtigungen bei Antworten auf eigenen Forenbeiträge gerade seit längerem nicht bei mir, obwohl ich es anklicke - aber das ist eine andere Geschichte...

@*****lim ok, das kenne ich tatsächlich auch noch von mir, als ich noch ein paar jährchen Jünger war... 🙈 Und machmal hätte ich wahrscheinlich aus Frust manchmal auch das Gefühl diskutieren zu wollen - aber auch nur, wenn ich mir das Profil schon 25 mal durchgelesen habe und ich mir eigentlich auch wirklich sicher bin, das es klappen könnte... Aber mittlerweile bin ich so alt, dass ich es lasse. Womöglich schreibe zum alternativen Frustabbau auch gerade diesen Post hier... 😑 Ich schiebe meine Gedanken dann immer darauf, dass ich bestimmt in der Flut von Nachrichten untergegangen bin oder meine Größe/Aussehen nicht passt. Warscheinlichlich ist es eine Kombination aus beidem *zwinker*

@*********ancer Dating-Nazi? TE? (Ist TE ggf. jemand, der seinen Post zwischenzeitlich wieder gelöscht hat?)
Ich habe mal gelesen, dass ein Großteil der Frauen sich mittlerweile auf nur eine bestimmt Gruppe von ca. 10 % der Männer verschießen, die eine bestimmte Größe und Aussehen haben. "Normalos" gehen wohl immer öfters leer aus. Insofern das stimmt, finde ich diese Entwicklung besorgniserregend. Insbesondere aufgrund der immer größer werdenen Gruppe von Incels..

@***_T ja, das mit der "Augenhöhe" bei Sadistinnen kann ich nachvollziehen.. Ich bin zwar kein Freund von Schmerz und Demütigung aber durch meinen Dopaminmangel (ADHS, Restless Leg Syndrom, etc) bin ich auch irgendwie ständig auf der Suche nach dem ultimativen Kick und so blöd es klingt: Habe Angst nicht, mich nich richtig ausleben zu können, was mir gut tun würde.. (Die Partnerin sollte natürlich auch auf ihre Kosten kommen und sich nicht nur hingeben, außer sie will es so..)

@****fee Ich bin absolut bei dir, dass man ein Profil auch vorher auch mal vollständig gelesen haben sollte! (Ok, so manche Romane in den "Homepages" lese ich mir auch nicht immer bis zum Ende durch)

@*********iones Das musste ich auch schon feststellen, als ich mal für die Gruppe "BDSM&Seelische Leiden" beworben hab *zwinker* Das ist jetzt mehr neckend, als böse gemeint *zwinker* Also alles gut *g* Ich habe es ja auch so akzeptiert *zwinker*

@********nNRW Auf dem Weg bin ich auch gerade *zwinker* Mir wird auch immer nachgesagt, dass ich zu schnell zu offen bin uns sage was ich will und denke *zwinker* ADHSler halt 😣 Auch den daraufolgenden Satz würde ich fast so unterschreiben, jedoch ohne "traumatisiert" und würde "Psycho" vielleicht durch "Nerd/Freak" ersetzen 😋

@*********Noob das muss ich mir auch ständig anhören 🙈 - Muggle: Ich bin Mod und Gründer der Gruppe "Potterheads" hier *ggg*


So, nun schlafe ich erstmal ein paar Nächte über eure Antworten hier und hoffe, dass ich mit meiner Ausdrucksweise nicht wieder in irgendein Fettnäpfchen getreten bin *zwinker*

Viele Grüße

Thomas
*****sin Mann
8.184 Beiträge
Ich muss ehrlich sagen: @*********nd489 hat irgendwo recht.

Ich erleb es auch so seit über zehn Jahren.

Und ja, auch ich muss schauen, dass ich auswähle.

Denn vieles vom Verhalten gegenseitig ist toxisch. Aber sowohl von manchen Männern und von manchen Frauen.

Nimmt sich beides nicht viel.

Am Ende gibts die jenigen, die wirklich offen an etwas rangehen und diejenigen, die das Haar in der Suppe suchen.

Was mir bei der ganzen Sache echt auf den Keks geht, dieser übertriebene und falsch verstandene Feminismus.
Soweit ich weiß, gehts dabei um Gleichberechtigung, gell? (Abgesehen davon, dass die Bezeichnung "Feminismus" unglücklich ist - denn da steht doch wieder nur eine Seite im Vordergrund, denk ich)
Und Gleichberechtigung kann und darf nicht auf dem Rücken einer Seite ausgelebt werde, sprich die eine Seite nimmt sich Raum auf Kosten der anderen Seite.

Da fehlt mir eher die Akzeptanz, die Empathie und das Verständnis von Seiten vieler Frauen, wie Männer eben sind - jeder für sich verschieden und gleich gut oder schlecht - eben nicht perfekt...

Ich erkenne auch die Abwärtsspirale, wenn du als Mann eh schon instabil bist und abgelehnt wirst, da auf keinen grünen Zweig kommst und immer tiefer reinrutschst und wieder abgelehnt wirst und so weiter...

Am Ende kann man nur auf seinen eigenen psychischen Zustand pfeifen und eben sagen "Hey, dann bin ich eben so! Ich komm gut mit mir klar!"

Da hab ich neulich auch einen Artikel gelesen dazu, der mich auch echt aufgeregt hatte, der das Ganze gut auf den Punkt brachte.

Und ja, dass das dann toxisch wird, war sicher nicht so gewollt, aber wie kann mans denn ändern?

Ich kanns nur für mich ändern, indem ich eben auch wählerisch bin und genau schaue, wer passt und dann eben auch von meiner Seite Frauen ablehne, wo ich mitkriege, dass das den Ärger nicht wert ist.

Hier ist der Artikel... Achtung, Triggergefahr!

https://www.nzz.ch/wissenschaft/je-freier-frauen-bei-der-partnerwahl-werden-desto-mehr-maenner-bleiben-allein-ist-daran-unsere-biologie-schuld-ld.1723071
*********Noob Mann
1.548 Beiträge
Gruppen-Mod 
Mit dem Wissen aus dem Artikel und den Erzählungen hier aus dem JoyClub, wäre es sau dämlich sich hier ne Partnerin zu suchen. Ich brauch mich gar nicht für irgendwen lang machen, wenn der Alphastecher nur ein paar Klicks weiter ist.
*******987 Frau
8.355 Beiträge
Gruppen-Mod 
Wahrscheinlich ist es keine gute Idee, sich viele Hoffnungen zu machen. Aber dazu, ganz aufzugeben, kann ich auch nicht raten, denn ich habe hier ja auch schon gefunden. Mein Ex war keine 1,80 groß und auch nicht sexy und hat mich hier gefunden. Und die Spielpartner, die ich hatte, habe ich auch alle hier gefunden. Die waren auch in den meisten Fällen weder 1,80 groß noch konventionell sexy und haben auch gefunden. Es ist also durchaus möglich. Natürlich gibt es Orte, wo für die meisten die Chancen viel höher sind, vor allem im nichtvirtuellen Leben. Aber es geht mir Geduld auch online gelegentlich.
*****sin Mann
8.184 Beiträge
Man kann finden, auch als Mann. Aber suchen ist keine gute Idee. *zwinker*
****fee Frau
1.697 Beiträge
Man muss eigentlich "einfach nur" offen sein und bleiben. 😅
Man sollte von Anfang an bereits mit offen
und nicht mit verdeckt Karten spielen...
Die meisten so hab ich das Gefühl, achte mehr auf die Oberflächlichkeit
des gegenübers z.b. Profil Text, Rechtschreibung & Grammatik da dies ja Sexy sei
was für ein Bullshit !

Ich selber habe keine Mitgliedschaft abgeschlossen, werde ich auch nicht tun,
mir ist der Profil Text des anderen auch schnuppe, auch die Rechtschreibung, Grammatik
ist mir schnuppe und wenn Sie Kaputtene Zähne hat ist mir ebenso schnuppe,
nur der Charakter und das man einen Weg gemeinsam geht.
Wenn ich eine Frau Kennenlernen möchte und mir von Ihr ein Bild machen möchte,
dann nur in Real Life bei einer Tasse Kaffee, Event usw.

Nur der Charakter zählt das Persönliche sehe die Körper haltung
eine Konversation wo man über denn gegen über alles Erfährt,
kein Profil Bild und kein Profil Text ein einfache Konversation zwischen Menschen.


LG
*******987 Frau
8.355 Beiträge
Gruppen-Mod 
Zitat von *****y36:
mir ist der Profil Text des anderen auch schnuppe,
Also liest du nicht, was Frauen in ihrem Profil sagen, was sie suchen? Dann bist du bestimmt einer von diesen nervigen Menschen, die mich anschreiben, obwohl ich in meinem Profil geschrieben habe, dass ich vergeben und nicht auf der Suche bin. Oder einer von denen, die mich anschreiben, obwohl sie das, was ich mag, nicht mögen.
Das mögen Frauen überhaupt nicht.

und wenn Sie Kaputtene Zähne hat ist mir ebenso schnuppe,
nur der Charakter und das man einen Weg gemeinsam geht.
Noble Einstellung. Ich sehe es auch so, dass der Charakter viel wichtiger ist als das Aussehen. Viel wichtiger, aber das Aussehen ist, meiner Meinung nach, dennoch nicht komplett unwichtig. Ich könnte das nicht, mit jemandem intim zusammen sein, wenn ich bei jedem Blick denken würde "oh Gott wie eklig". Ich muss nicht denken "wow, wie hübsch", aber es gibt Grenzen für mich.
Zitat von *******987:
Zitat von *****y36:
mir ist der Profil Text des anderen auch schnuppe,
Also liest du nicht, was Frauen in ihrem Profil sagen, was sie suchen? Dann bist du bestimmt einer von diesen nervigen Menschen, die mich anschreiben, obwohl ich in meinem Profil geschrieben habe, dass ich vergeben und nicht auf der Suche bin. Oder einer von denen, die mich anschreiben, obwohl sie das, was ich mag, nicht mögen.
Das mögen Frauen überhaupt nicht.

und wenn Sie Kaputtene Zähne hat ist mir ebenso schnuppe,
nur der Charakter und das man einen Weg gemeinsam geht.
Noble Einstellung. Ich sehe es auch so, dass der Charakter viel wichtiger ist als das Aussehen. Viel wichtiger, aber das Aussehen ist, meiner Meinung nach, dennoch nicht komplett unwichtig. Ich könnte das nicht, mit jemandem intim zusammen sein, wenn ich bei jedem Blick denken würde "oh Gott wie eklig". Ich muss nicht denken "wow, wie hübsch", aber es gibt Grenzen für mich.


1. Wenn du richtig Gelesen hättest, wusste du das Ich niemanden Anschreiben kann,
da ich selber keine MITGLIEDSCHAFT habe um überhaupt irgend eine Frau anzuschreiben.

2. Wenn du mich jetzt schon bereits als nervigen Menschen absteppeln tust,
sage ich nur soviel, wünsche dir alles gute und viel Erfolg in JOY.
Wie gesagt, ich bin kein Premium Mitglied ergo kann ich auch niemanden anschreiben.

3. Bin ich eh kein Typ Mensch mehr der euch Frauen anschreibt bzw.
hinter Jagen tut nur weil ich interesse hab. Diese Zeiten sind längst Vorbei...

Klar gibt es Grenzen, aber wenn man jemanden Kennenlernt,
und Armos Pfeil trifft gibt es keine Grenzen. *zwinker*
*****lim Frau
2.995 Beiträge
Ja, die inneren Werte sind das, was wirklich zählt. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch Äußerlichkeiten in gewissen Grenzen etwas über die inneren Werte und den Charakter aussagen. Gepflegtheit und Körperhaltung sagen einiges aus darüber, wie ein Mensch so drauf ist. Also achte ich darauf (meist unbewusst). Und selbst Kleidung sagt einiges aus, also spielt auch das in gewissem Rahmen eine Rolle.

In einer Online-Plattform wie hier funktioniert das natürlich nicht so gut. Da entsteht der erste Eindruck halt über das geschriebene Wort, entweder per Forenbeitrag oder über das Profil. Ist ebenfalls oberflächlich, aber wenn jemand in seinen Beiträgen unsympathisch rüber kommt oder in seinem Profil Dinge zum Ausdruck bringt, die für mich gar nicht gehen, dann möchte ich diese Person einfach nicht kennen lernen. Egal, wie oberflächlich das sein mag. Wobei ich finde, dass man in geschriebenen Texten schon auch sehr viel über innere Einstellungen und Charakter erfahren kann. Das kann man nicht festmachen an Rechtschreibung und Grammatik. Aber man merkt selbst da recht schnell, ob es jemand einfach nicht kann oder ob sich jemand einfach keine Mühe machen möchte (meistens, nicht immer). Und auch das macht für mich wieder einen Unterschied, wie ich damit umgehe.
*****sin Mann
8.184 Beiträge
Ich würde dir auch raten, Profile von Frauen immer zu lesen. Denn viele von denen disqualifizieren sich selbst. Beziehungsweise würden sich selbst disqualifizieren, wenn Mehr Männer die Profile richtig lesen würden. *zwinker*
*******987 Frau
8.355 Beiträge
Gruppen-Mod 
Zitat von *****y36:
Wenn du richtig Gelesen hättest, wusste du das Ich niemanden Anschreiben kann,
da ich selber keine MITGLIEDSCHAFT habe um überhaupt irgend eine Frau anzuschreiben.
Ist doch gut, dass du also keiner von denen bist. Trotzdem, wir Frauen schreiben die Texte in unseren Profilen nicht umsonst. Wenn du sagst, dass du dir die nicht durchliest, gehe ich halt davon aus, dass dich nicht interessiert, was wir zu sagen haben. Und wer will schon mit jemandem zusammen Zeit verbringen, von dem man von Anfang an merkt, es interessiert ihn nicht, was man zu sagen hat?
Zitat von *******987:
Zitat von *****y36:
Wenn du richtig Gelesen hättest, wusste du das Ich niemanden Anschreiben kann,
da ich selber keine MITGLIEDSCHAFT habe um überhaupt irgend eine Frau anzuschreiben.
Ist doch gut, dass du also keiner von denen bist. Trotzdem, wir Frauen schreiben die Texte in unseren Profilen nicht umsonst. Wenn du sagst, dass du dir die nicht durchliest, gehe ich halt davon aus, dass dich nicht interessiert, was wir zu sagen haben. Und wer will schon mit jemandem zusammen Zeit verbringen, von dem man von Anfang an merkt, es interessiert ihn nicht, was man zu sagen hat?

Mich interessiert es schon was ihr Frauen zu sagen habt...
Nur warum soll ich mir ein Profil von einer Frau durch lesen,
wenn das meiste eh durch eine Konversation heraus raus kommt,
sprich was Ihr gefällt was Ihr nicht Gefällt...
Durch denn Profil Text hab ich bereits diese Information
und somit Vergeht mir das interesse an einer Konversation...

Ist nicht Böse gemeint, nur möchte ich über eine Konversation erfahren,
was der Frau gefällt und was ihr nicht Gefällt usw.
*********art84 Frau
7.956 Beiträge
Ich verweise bei Nachfragen bzgl meiner Neigungen/Vorlieben grundsätzlich auf mein Profil.
*******987 Frau
8.355 Beiträge
Gruppen-Mod 
Zitat von *****y36:
Nur warum soll ich mir ein Profil von einer Frau durch lesen,
wenn das meiste eh durch eine Konversation heraus raus kommt,
Wenn mich jemand was fragt, was schon im Profil steht, sage ich demjenigen, er muss lernen, sorgfältiger zu lesen.

Aber wenn du hier sowieso keinen anschreibst, dann kommst du hier ja auch nicht ins Gespräch. Also ist es ja gar nicht wichtig, ob du hier Profile liest.
Zitat von *******987:
Zitat von *****y36:
Nur warum soll ich mir ein Profil von einer Frau durch lesen,
wenn das meiste eh durch eine Konversation heraus raus kommt,
Wenn mich jemand was fragt, was schon im Profil steht, sage ich demjenigen, er muss lernen, sorgfältiger zu lesen.

Aber wenn du hier sowieso keinen anschreibst, dann kommst du hier ja auch nicht ins Gespräch. Also ist es ja gar nicht wichtig, ob du hier Profile liest.

Wenn ich eine Frau Kennenlernen möchte dann auf einem Event,
die Konversation suche ich in Real Life und nicht im Netz.

Und was machst du wenn du jemanden auf einem Event kennenlernst?
Sagst du dann vorher, bitte geh auf Joy Club da steht alles über mich.

Es gibt nun mal Männer/Frauen die in solche perspektiven Altmodisch sind,
früher gab es das nicht...
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.