Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Monogamie
43 Mitglieder
zum Thema
Gibt es noch Liebe und Monogamie?749
Ich weiß ein ewiges Thema und sicher vielfältig diskutiert.
zum Thema
Monogamie oder etwas anderes749
Ich weiß, es hagelt gerade Definitionsthreads und manche sind genervt…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ist Monogamie out?

******ara Frau
9.077 Beiträge
Themenersteller 
Ist Monogamie out?
Zumindest hier auf JC erscheint mir das so.

Bist Du nicht poly, pan oder sonst was hast Du kein Anrecht Dich hier rumzutreiben.
Du musst Sex mit anderen Menschen wollen, Du musst auf Quickies oder sonstwas stehen. Deine Partner müssen austauschbar sein oder Du liebst im Rudel.

Nö. Ich liebe wenn nur einen Menschen dem ich treu bin. Ich hab auch nur Sex und BDSM mit dem (was ja auch unmöglich ist weil man ja generell auch da mehr Mitspieler haben muss - äh nein, eben nicht.)
Hier ist man der Exot.

Beschreibt man sich als mono heisst es hier: Und was suchst Du hier?
Dass ich meinen Partner hier gefunden habe - wie so viele andere auch - interessiert keinen. Denn ich muss ja mehr wollen.

Ich bin mir sicher dass wir alle mal "mehr" hatten uns aber entschlossen haben mit dem "weniger" - was aber für uns das höchste Gut ist - auszukommen. Und das wir da rundum zufrieden sind.

Dennoch scheinen wir irgendwie ein Defizit zu haben. Wie denkt Ihr darüber?
*******ebe Paar
20 Beiträge
Du beschreibst zu 100% mein empfinden und viele hier bei Joy sind der Meinung, dass mono = weniger Spaß am Sex bedeutet.Viele sind hier nur unterwegs um den schnellen Sex zu finden.Das Joy so viel mehr zu bieten hat mit seinen zahlreichen Foren usw. interessiert diese Menschen nicht und leider ist das Niveau die letzten Jahre stark gesunken. Ich finde es gerade in dieser schnelllebigen Zeit ganz besonders mono zu leben. Für mich hat Sex etwas intimes,weit über das körperliche hinaus.Das möchte ich nur mit meinem ganz besonderen Menschen erleben.Das schließt aber nicht aus das man sich hier anregt usw. und genau das ist es was die Mehrheit nicht versteht...
*******e222 Frau
8.018 Beiträge
Ist nicht neu für mich, kenne ich seit dem ich hier angemeldet bin und das war 2008.
******ara Frau
9.077 Beiträge
Themenersteller 
Ich meine mono schließt ja nicht aus, dass wir Spass hatten - whatever this means - uns aber für unsere Lebens- und Liebesform entschlossen haben.

Ich bin mir sicher, dass wir nix verpasst haben uns alle ausprobiert haben und uns für etwas entschlossen haben mit dem wir uns gut fühlen.

Ich muss keine wechselnden Sexualpartner haben um ein ausgefülltes Sexualleben zu haben. Was mich nervt ist dieses permanente Dummgeschwätz *sorry* dass ich was verpassen würde. Nein, tue ich nicht. Ich hab mich bewusst dafür entschieden und ich will auch nicht mehr.

Ich soll aber im Gegenzug akzeptieren dass andere mit zig Leuten im Bett verkehren, Beziehungen haben und darf da keinerlei Kritik üben.

@*******e222 Ich hatte hier schon mal einen Account bei dem ich leise und still ein paar Jahre mitgelesen habe. Dieser hier besteht seit 5 Jahren und *ja* es hat sich nix geändert.

@*******Girl Der Großteil meines Freundes- und Bekanntenkreises besteht aus JClern. Und wir treffen uns beyond Sex. Weil wir uns mögen und gleiche Interessen haben. Es wird eben nicht über den Tellerand geschaut.
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
@******ara

Ich gehe da völlig mit.
Aber wenn ich sage, alle Lebenformen sind für alle gut, die sie im Einvernehmen leben, dann
gibt das eben auch für die Menschen, die nur zu zweit sexeln und denen das Leben so Spaß macht!
Ich habe es da eher mit Reduktionen. Es konzentiert alles auf die Zwei.
Wenn dann auch noch der Begriff Monogam anders aus gelegt wird, verwirrt das total und ich verstehe auch denn Sinn nicht.

@*******e222
Beim ersten Anmelden stand bei mir noch ne 1 davor, aber dann kam ein Absturz und jetzt steht da
2005. Und ich finde es wird immer mehr.

Wenn man schon gefragt wird warum man denn hier wäre, wenn nicht zum POPPEN....

WiB
*******onor Frau
2.554 Beiträge
Mono ist nicht Out.Fragt mal mal die 80mio nicht joys oder einfach in eurem nicht joy bekannten- bzw Freundeskreis herum.die zeigen einem den Vogel,wenn du mir poly oder offener Beziehung an kommst
So geht es uns jedenfalls.
********oman Frau
273 Beiträge
Danke für dieses tolle Thema *love4*

Die Erfahrung habe ich hier auch schon mehrfach gemacht, das ich angeschrieben wurde, warum ich hier sei, wenn nicht zum vögeln und das dieses Portal hier nicht das richtige für mich sei und ich eh nicht finde was ich suche.

Erstens "suche"ich hier nicht auf Teufel komm raus und zweitens, warum wird einem permanent eingeredet, dass man hier ständig durch die Betten springen muss.

Ich habe es in meinem Profil stehen, dass ich monogam lebe und hatte hier auch schon eine längerfristige, exklusive Bekanntschaft.

Ich finde es irgendwie traurig, dass man oft nur auf das sexuelle reduziert wird.


Soulfulwoman
*blume*
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
DANKE @********oman für Deinen Beitrag.

Hier ist es sogar möglich zu schreiben, wenn man kein Mitglied der Gruppe ist.

Ich hoffe, das ist im Sinne von Allen...

Lieben Gruß
Rene
*******e222 Frau
8.018 Beiträge
@******ara es wird sich auch nix ändern, warum auch?

Ich weiß, dass ich hier einer Minderheit angehöre und wundere mich schon lange nicht mehr über die Reaktionen anderer JOYler. Damit lebe ich deutlich entspannter, als mich jedes Mal darüber aufzuregen.
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
@*******e222

Wobei der JC jetzt nicht dasselbe ist wie das was außerhalb gelebt wird.

Die Minderheit ist man nur hier.

WiB
*******onor Frau
2.554 Beiträge
WiB genauso schaut es aus.
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
Aber ich kann auch verstehen, das viele sich gar nicht mehr trauen, was zu schreiben.
Wenn manche nicht mal den Unterschied kennen zwischen dafür und dagegen.

WiB
******ara Frau
9.077 Beiträge
Themenersteller 
Ach @*******e222 Ich glaube immer noch an das Gute im Menschen. Auch das selbige ihr Gehirn anstrengen.

Und ja natürlich wird draußen anders gelebt. Allerdings beinhaltet ein Großteil meiner Freunde JCler die "normal" sind und die eben nachdenken.

Hope dies last...
*******e222 Frau
8.018 Beiträge
Zitat von ********lack:
Wobei der JC jetzt nicht dasselbe ist wie das was außerhalb gelebt wird.

Die Minderheit ist man nur hier.

Deswegen habe ich geschrieben:
Ich weiß, dass ich hier einer Minderheit angehöre...

den Fettdruck mit Unterstrich habe ich jetzt nur zur Verdeutlichung gemacht und verabschiede mich damit aus diesem Thread hier.
******ara Frau
9.077 Beiträge
Themenersteller 
Schade, dass Du Dich so getriggert fühlst @*******e222

Und ja, wir sind vielleicht Exoten hier. Aber genau das macht es doch aus. Und ja, wir hatten bestimmt alle hier unseren Spass. Aber das hat nichts mit einer monogamen Beziehung zu tun.

Zwischen Sex und Seele liegen für mich Welten.
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
@*******e222

Ich wollte Dir nur eine Bestätigung dessen geben.
Du kennst mich doch, da war ich mal wieder un geschickt.
Rene
****ot2 Mann
10.109 Beiträge
Was ich gerne wissen würde:

Welche Meinung haben "Monogamie-Anhänger" zu einem Swingerclub-Besuch ohne Partnertausch?
Wird da das "Mono-Bedürfnis" gewahrt?
*********dBaer Mann
6.988 Beiträge
Ich könnte mir meine ganzen Nachbar gar nicht in einem Swinger Club oder ähnlichem vorstellen !Also mono ist sicher nicht out *g*

Ich wünschte mir Ich hätte auch die eine Person an meiner Seite für die sich das Leben lohnt *liebguck*
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
@****ot2

Sogar das Thema hatten wir schon, sogar auf dieser Seite.
Ich habe immer das Gefühl, das Du monogamen Menschen unterstellst, sie hätten was
verklemmtes an sich.
Der einzige Unterschied ist es eben, das man wenn man sich im Einvernehmen für diese Form entschieden hat, das man keine Dritten braucht.
Wenn Monogame das Ambiente genießen wollen, warum nicht?
Wieso sind denn auch monogame hier im JC?
Eben, weil sie sich für Sex interessieren, denn es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten die man ausleben kann auch wenn man zu Zweit ist.
Sind Monogame BDSM´ler hier, ja wieso auch nicht?
Deswegen auch der Streß mit dem Thread wo es um die Gründe dafür geht.
Da war der Anteil an den User/innen, die dagegen geschrieben haben, sehr groß.
Früher hätte ein Lehrer unter den Aufsatz geschrieben
Thema verfehlt
Das 2. Problem war dabei, das viele geschrieben haben, ja, wir sind monogam und dann kamen so viele Dinge, die man einfach zu Zweit nicht hin bekommet, trotzdem wurde drauf beharrt monogam zu sein
*Was denn nun*?
Wenn doch monogam so schrecklich wäre, wieso will man dann aber auf das Monogam nicht verzichten?
Klingt schon ein wenig schräg.
Besonders weil es ja so viele andere Formen gibt, die man leben kann.
Wieso nicht einen neue Bezeichnung suchen?
Das ist gut vergleichbar mit alle den Bezeichnungen die es mittlerweile für Zuckerersatzstoffe gibt.
Und da wird auch reichlich Gebrauch von gemacht!
Wenn jemand aber mit Zucker schon ein gesundheitliches Problem hat, der hat dann zusätzlich noch eins, wenn er sich die Inhaltsangaben erst mal durchlesen soll und muß wenn er sich sicher sein will.
Dabei ist es so einfach wenn drauf stünde *zuckerfrei*.
Ich bekomme in der Apotheke auch immer Bonbons und wenn ich frage
"wollen Sie das es mir schlecht geht" und die schauen mich ganz befremdlich an, dann muß ich denen noch erklären, das sie mir immer welche anbieten die Zucker enthalten!
Einen Menschen, der behauptet, er wäre Vegetarier und sich dann beim Koch beschwert,
da wäre ja kein Fleisch und kein Fisch auf dem Teller, er mag aber nur keine Eier.
Den kann ich doch nicht ernst nehmen oder?
Und die Beiträge, wo zu lesen ist
"das sich hier so viele Monogame rum treiben, wundert mich!"
Der braucht sich auch nicht zu wundern, wenn da Gegenwind kommt.
Und die unzähligen Mails, die ich alleine bekommen habe im laufene der Jahre wo ich im JC bin,
wo sofort kommt wenn man auf "Einladungen zum Sex" nein Danke geschrieben hat
Wieso biste dann überhaupt hier, wenn Du nicht poppen willst?"
Denn auch Singles möchten Sex, wollen dafür aber Partner/innen finden, die monogam leben wollen.
Wir können das aber nicht mal im Profil angeben, weil es da nicht geht.

WiB, die findet, manches wäre streßfrei möglich, wenn man auch die monogame Lebensweise tolerieren würde, was man ja von allen anderen Lebensformen auch fordert!
******ara Frau
9.077 Beiträge
Themenersteller 
@****ot2

Angenommen Du und Deine Partnerin sind Eltern 3er Kinder. Das Sexualleben läuft eher verhalten und leise ab weil die Kids nebenan schlafen.

Während Oma und Opa auf die Kids am Samstagabend aufpassen gehst Du mit Deiner Partnerin in einen Club und ihr habt den unglaublichsten und befreitesten Sex seit Jahren. Zu zweit, ohne Mitspieler. Nur ihr beide - hemmungslos, laut, geil.

Beantwortet das Deine Frage?
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
@******ara

Und oftmals auch preiswerter wie ein schönes und gutes Hotelzimmer.
WiB
******ara Frau
9.077 Beiträge
Themenersteller 
Es ist genau das gleiche Klischee wie beim BDSM.
Da wird die Sub/Sklavin generell ja verliehen, fremd bespielt etc. Nein, eben nicht.
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
@******ara

Weil wir schon mal dabei sind.....
Fremdgehen ist ja auch mittlerweile eine Auslagesache geworden.
Die neuste These ist ja, das würde ja nur statt finden, weil der/die Fremdgeherin gezwungen würde, da ja auf der Betrogenenseite der Sex mit 3. nicht erwünscht ist.
Das ist der Fall, wenn zwei sich einige waren eine monogame Lebensform zu leben, aber eine Seite davon Abstand nehmen will.
Wie aber auch zu lesen ist, wird auch fremd gegangen, wenn Sex mit 3. möglich ist.
Also geht die Rechnung auch schon nicht immer auf.
Aber die Argumente, die man sich als monogam lebender Mensch dann anhören muß, ist auch schon krass.
Man hat Verlustangst (wobei jetzt auch ein Thread läuft, wo mal nach geforscht wird was denn unter Verlustangst zu verstehen wäre), Monogamie wäre eh illegal, wäre gegen die Natur, wäre ausschließlich von Kirche und Gesellschaft beeinflußt beliebig zu erweitern....
Da wird mal schnell eine ganze Lebensform in die Tonne gekloppt, nur weil manche sie für sich wählen.
Wer nicht dazu stehen kann
sollte sich besser gar nicht darauf einlassen
sollte eine andere wählen
braucht und muß sie erst gar nicht wählen und kann selbst wenn es nicht mehr paßt eine Trennung wählen.

Rene
******ara Frau
9.077 Beiträge
Themenersteller 
Verlustangst beruht meist auf Erlebnissen aus dem Elternhaus.

Von daher zu sagen nur monogam lebende Menschen leiden darunter ist Bullshit.
Ich empfehle das Buch: "Das Kind in Dir muss Heimat finden"

Ich glaube nicht, dass diese poly Beziehungen leichter sind als andere. Höchstens in einem Punkt: Geht mir Sabine aufn Geist, geh ich zu Sandra. Mosert die, geh ich zu Susanne. Und meckert die, geh ich wieder zu Sabine.

Mir fehlt die Fähigkeit/der Wunsch sich mit EINEM Menschen bewusst auseinandersetzen zu WOLLEN. Lieber wechselt man aus. Ist eben einfacher. So kommt es mir auf jeden Fall vor

Ich vermute aber dass das auch unserer immer schnelllebigeren Zeit auch zuzuschustern ist. Man ändert Dinge schneller oder trennt sich von ihnen wenn es schwierig wird anstatt sich damit auseinanderzusetzen. Ich glaube aber auch dass es Konstrukte dieser Art gibt die über Jahre funktionieren wenn alle mitziehen.

Und ja, dann bin ich eben Exot. Ist mir egal. Ist genauso ein dummes Vorurteil wie "Frauen in Deinem Alter müssen ich geschmeichelt fühlen wenn ihnen ganz junge Männer den Hof machen." Nee - nicht meine Baustelle, nicht mein Fangmuster. Bin weder Heilsarmee noch Mutter Theresa.
********lack Frau
18.990 Beiträge
Gruppen-Mod 
@******ara

Der wesentliche Unterschied besteht doch da schon, wenn man nicht zusammen lebt.
Ich habe einige Berichte geschaut wo Menschen die poyamor und zusammen leben,
von den selben Problem berichtet haben, wie es die auch von Monogamen gibt.
Wenn man einfach nur die Lebensform wechselt und damit meint, man würde es mit allem einfacher haben, wird schnell feststellen, das dem nicht so ist.

Rene
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.