Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Lack und Leder
5150 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Reperaturmöglichkeit für Leder Handmanschette

******
Reperaturmöglichkeit für Leder Handmanschette
Bei meinen Handmanschetten sind die Nieten aufgegangen. Kopfzerbrechen macht mir die Polsterung mit Fell hinter der die Restniete steckt. Meine Idee ist die Rückseite aufzubohren und eine Ersatzniete oder Schraube einzusetzen.
Wie kann ich ein Ausfransen, Aufdröseln der Fellrückseite verhindern ?

Gibt es bessere Ideen ?
Handmanschette
*******gica Frau
834 Beiträge
Das Ausfransen
von Textilien kannst Du mit Uhu, Bastelkleber, Nagellack, etc. verhindern.

Aber das halte ich für keine besonders gute Idee. Frag mal lieber bei einem Schuhmacher oder Polsterer nach. Und im JC gibt's auch Spezialisten für Lederverarbeitung, schau mal in die SM-Bastelecke.
*********Kerl Mann
1.931 Beiträge
Ein Foto der Rückseite wäre nicht schlecht. *zwinker*

Das Leder/.. auf der Rückseite mit einem scharfen Cutter anschneiden und vorsichtig (dürfte verklebt sein) beiseite schieben, um die Nietenrückseite freizulegen. Falls da wusseliges Fell ist: Nassmachen und wegkämmen.
Falls nass: Trocknen lassen.
Da die Nietenhüte vollständig abgerissen scheinen (Pfusch!), brauchst Du wohl nicht wegbohren, sondern kannst die Unterseiten direkt rauspulen. Falls doch: Die Nieten drehen mit; festklemmen!
Neue Nietenteile einsetzen und pressen (Du hast die passenden Nietwerkzeuge?).
Futter wieder ankleben mit Kövulfix oder ähnlichem dauerelastischem Lederkleber; ev. lagenweise und mit kleinem Spatel (Streichholz) aufbringen.
*******ton Mann
66 Beiträge
Als Ersatz wenn du keine nietzange hast kannst Du eine Buchschraube verwenden. Locltite verhindert das aufdrehen der Schraube.
Zum öffnen würde ich auch einen kleinen Schnitt mit dem Cutter machen.
*******rBW Mann
9.815 Beiträge
Ab in den nächsten guten Baumarkt oder wenn ein Mittelaltermarkt in Deiner Nähe stattfindet dort nach einem "Lederer/Sattler" schauen, die machen das mit links und viele bieten sogar gute Sklavenbänder an.

Im Baumarkt bekommst Du für wenig Geld NIeten und Nieten und Lochzange.

Ist das schöne an Leder, man kann es, im Gegensatz zu vielen Kunstmaterialien meistens leicht reparieren.

Gruß., WandererBW
***************
Danke für eure Tipps. Als Ersatz für die defekten Nieten wollte ich Schraubnieten einsetzen.
******er8 Mann
8 Beiträge
Wo wohnst du denn.
Dann können wir dir vielleicht einen passenden Handwerker/in nennen.

Wenn die Nieten so ausreißen, solltest du am Besten gleich alle neu machen.
******
Ich hab inzwischen einen guten Tipp per pn bekommen. Eine zweite Anlaufstelle schadet ja nicht. Wohnort ist zwischen Chemnitz und Mittweida. PLZ ist die 09648.
*****dus Mann
12 Beiträge
Ist das Fell auf der Rückseite aufgeklebt oder nur festgenäht?

So oder so: Ich würde die obere Naht mittels eines Skalpels / Cutters lösen (würde ich sogar komplett machen).
Die Rückseite des Fells vom Leder ablösen, mittels gewachstem Garn den Lederstreifen des D-Rings mit mit dem eigentlich Armband verbinden, dann dort mit einer Nietenzange wieder Nieten einsätzen (wobei ich die hier erwähnten Buchschrauben auch stabiler / besser finde).
Dann mit gewachstem Garn und einer schön gebogenen Sattlernadel das Fell wieder annähen.
Löcher sind ja schon vorhanden.

Würde mich freuen, wenn du uns die Lösung / das Ergebnis präsentierst.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Medardus
********
Danke für den Tipp. Die Manschetten sind inzwischen repariert, dank einer Joylerin die mir einen guten Sattler empfehlen konnte.
Die Vorarbeit habe ich gemacht. Das Fell an der Rückseite der Niete mit einem Cuttermesser aufgeschnitten und die neuen nieten halten bis jetzt.
*****dus Mann
12 Beiträge
Sehr gut! Das freut mich!
Hättest du bei Zeiten vielleicht noch ein Foto von dem Resultat?!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.