Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
🔥 T3UF3LSKR3IS 🔥
790 Mitglieder
zum Thema
"Vanilla" sucht Tipps für den Umgang mit der Partnerin88
Ich habe eine Freundin die ich sehr liebe. Wir haben tollen Sex und…
zum Thema
Könnt ihr "Vanilla-Sex" trotz ausgeprägtem Fetisch genießen?86
über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden - bitte verzeiht mir…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was zum Teufel ist Vanilla?

********Tian Mann
6.187 Beiträge
Themenersteller 
Was zum Teufel ist Vanilla?
Ich weiss es gehört vielleicht nicht zum BDSM, aber viele reden davon, darum mal meine Frage, was ist Vanilla? Was macht man dabei und was kann der BDSM damit nicht anfangen?
Tante Google weist auf Vanillegeschmack & Co, darum ist sie keine Hilfe, kann mir jemand erklären was das ist.
Lg Tian
**********hRose Frau
1.711 Beiträge
Das sind die, die eher auf Kuschelsex und "normales" stehen.
Wie Stino (stinknormale)
**********nubis Mann
253 Beiträge
Zitat Wikipedia:
Vanillasex (von englisch vanilla „Vanille“, im übertragenen Sinne: „einfach, ohne Extras“) ist eine Bezeichnung, die vor allem in BDSM-Kreisen und der LGBT-Szene für sexuelle Spielarten verwendet wird, die keinerlei sadomasochistische oder fetischorientierte Elemente enthalten (unabhängig ob hetero- oder homosexuell).

Weitere Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Vanillasex
********ranz Mann
53 Beiträge
Genau, es gehört nicht zum BDSM. Alle Menschen die keinen BDSM betreiben werden als Vanilla bezeichnet. bzw. haben Vanilla-Sex. Also Bienchen und Blümchen......obwohl die grenze ist etwas wage gahlten, wenn man seiner Partnerin auf den arsch klatscht beim Sex, ist das schon BDSM?
Ich denke es machen viel mehr Menschen BDSM, Sie wissen es nur nicht *lol*
*******068 Paar
3.219 Beiträge
Wir deuten es mit Sex ohne BDSM Einfluss
*******Frau Frau
5.756 Beiträge
Also Vanilla soll aussagen Stinknormal.. viele Nicht-BDSMler werden auch als Stinos bzeichnet .. egal ob nun Vanilla oder Stino ich mag beide Bezeichnungen nicht für Leute die kein BDSM-Sex oder nicht in einer BDSM-Beziehung leben.

Soll halt so ein wenig aussagen Vanilla-Sex ist eher 0815, das was alle machen. Einfach, ohne Highlights, so wie halt Vanilleeis ist.. Milch mit Vanillegeschmack *zwinker*
Kein Fesseln, kein Hauen, kein Aua, kein Machtgefälle beim Sex und in der Beziehung.

Es hat auch was abwertendes, wenn man als jemand der in einer Beziehung mit BDSM lebt oder BDSM betreibt andere als Vanillas oder Stinos bezeichnet. Man will sich von anderen abheben, sich selbst erhöhen habe ich da so das Gefühl.

Das Ganze kann auch in die andere Richtung gehen in dem Leute die kein BDSM betreiben Leute die BDSM betreiben als pervers bezeichnen.
**C Mann
11.917 Beiträge
Zitat von ********Tian:
Ich weiss es gehört vielleicht nicht zum BDSM, aber viele reden davon, darum mal meine Frage, was ist Vanilla? Was macht man dabei und was kann der BDSM damit nicht anfangen?

...für BDSMler ist "Vanilla" die Bezeichnung für die armen Menschen, die bedauerlicherweise ohne BDSM nie die Höhen einer unbeschreiblichen, exquisiten und erfüllenden Sexualität erleben werden...
*********us_BS Paar
577 Beiträge
Das hängt mit Vanilleeis zusammen, die beliebteste Eissorte weltweit, der Rest wurde hier bereits erklärt ☺️
*******Frau Frau
5.756 Beiträge
Zitat von **C:

...für BDSMler ist "Vanilla" die Bezeichnung für die armen Menschen, die bedauerlicherweise ohne BDSM nie die Höhen einer unbeschreiblichen, exquisiten und erfüllenden Sexualität erleben werden...

Ich hoffe doch, es handelt sich hier um eine ironische Aussage, ansonsten finde ich die Aussage doch ziemlich überheblich.
*********ogger Paar
348 Beiträge
Ich habe sie definitiv als Ironie verstanden, da alle BDSMer ja so tolerant sind und so respektvoll im Umgang, dass so etwas nicht wirklich ernst gemeint sein kann.
*****_81 Mann
1.714 Beiträge
Kuschel sex ist nicht meins.. mein Kopfkino.. lieber Sexuellen Kontakt mit BDSM.

LG
Ale
*******sma Frau
27 Beiträge
Letztlich ist es einfach nur eine Beschreiben bzw eine Benennung, wie im Harry Potter Universum die Nicht-Magier 'Muggel' genannt werden.
Die einen mögen es, die anderen benutzen es häufig.
@**********nubis hat schon eine sehr klare Definition gekostet und auch die anderen Vorredner haben es erläutert.
Es gibt ja auch genügend Personen, die mit BDSM überhaupt nichts anfangen können und es eben auch gar nicht praktizieren.
Für mich persönlich ist es noch lange keine Diffamierung, solange man es im neutralen Kontext äußert.
***ah Frau
596 Beiträge
vanilla - für mich Muggel-Sex ohne BDSM
mag ich zwischendurch aber durchaus mal

die Mischung macht es
*********ogger Paar
348 Beiträge
Das sehen wir auch so. Für uns ist es ein "Das eine tun bedeutet nicht, das andere lassen zu müssen"
********pono Mann
111 Beiträge
Als Begriff zur Abgrenzung ist Vanilla vor allem - finde ich jedenfalls - eine Bezeichnung die positive besetzt ist.

Das findet man sonst fast nirgendwo, dass man die „andersartigen“ mit einem solch süßen und positiven Begriff beschenkt

Für einen BDSM‘ler ist es ein klein wenig beleidigend, wenn er als vanilla bezeichnet wird.
Ich mag es aber auch, wenn man dazu stehen kann, gelegentlich canola Momente zu brauchen/wünschen
*********ogger Paar
348 Beiträge
@********pono Das ist ja ein cooler vertipper!
Canola (engl) bedeutet Raps. Und Raps mit Vanille... Das ist ja fast schon wieder SM...
*hi5* *top*
********etic Mann
60 Beiträge
Zitat von *********ogger:
Das sehen wir auch so. Für uns ist es ein "Das eine tun bedeutet nicht, das andere lassen zu müssen"
Sehe ich sehr ähnlich. Zumal ich diese abwertende Bezeichnung (zumindest im Unterton) bestenfalls schwierig finde. Außerdem ist alles eine Frage der Perspektive. Wenn man seit den ersten Malen nichts anderes kennt, könnte man auf die Idee kommen dass man „normalen“ Sex hat. Was ja irgendwie auch stimmt. Wer entscheidet schon darüber, was noch „Vanilla“ ist und was nicht. Selbst Machtgefälle und Kontrolle sind ja relativ. 🤷🏼‍♂️ ich finde Begriffe und Schubladen gut, um eine offene Kommunikation zu ermöglichen, interpretieren muss jede(r) letztlich für sich selbst.
*******itze Paar
3.297 Beiträge
Vanilla - so wie Vanille-Eis. Jeder isst es, jeder mag es irgendwie, man kann damit nicht viel falsch machen - aber es ist halt nichts besonderes ...
*****usB Mann
3.431 Beiträge
Vanilla kann auch ganz schön hart sein.....zb. für die maso Sub, der Dom mit einem Lächeln liebe Streicherle " verpasst", statt den Rohrstock...

Vanilla kann wunderbar sein, für die schönen Minuten oder Stunden, die in Neudeutsch mit " Foreplay" und im Nachgang mit " Aftercare" umschrieben sind.

Ohne Vanilla - so meine Meinung - wird keine Beziehung wirklich lange funktionieren, weils dabei um all das geht was vor allem Kopf und Herz berührt.....und a bisserl was mit Vögeln zu tun hat....oder so..und ohne das wird sie nach Temperament der Beteiligten schnell mal "downsizen" - die Stimmung, die Beziehungsbasis.
********pono Mann
111 Beiträge
Canola…
Oh. Das mit der Autokorrektur ist mir gar nicht aufgefallen !!

Lustiger freud‘scher Verschreiber

Rapsöl plus vanilla Eis ….
Kann man bestimmt zusammen in einer Session einbauen 😂
******ght Frau
2.091 Beiträge
Ich versteh nicht, warum es immer gleich so schubladig wird. Wer sagt denn, dass "Vanillas", "Stinos" oder "Muggl" nur Kuschel- und Blümchemsex haben? Wer kann klar und deutlich (und vor allem allgemeingültig) definieren, was normal ist und wo BDSM anfängt?
Mich nerven diese ganzen Klischeekisten und Schubladen (in alle Richtungen!) so dermaßen!

Ich hatte erst am Freitag einen Cocktailabend mit 3 Swingerpaaren, einem Schwulen und einem "Vanilla", ich war die einzige BDSMerin...
Mir sind in den paar Stunden so viele Klischees und bornierte Ansichten entgegengeschwappt, dass es mich echt nachhaltig genervt hat.
Die interessantesten Gespräche hatte ich übrigens mit dem "Muggl", denn der konnte zwar selbst nicht ganz so viel damit anfangen, aber der war wenigstens tolerant und interessiert daran, seinen Horizont zu erweitern. Bei manchen Themen habe ich sogar was in seinen Augen blitzen sehen, weshalb ich überzeugt bin, dass viele mehr BDSM in sich tragen, als sie denken.
Wie sollen sie den Weg auch finden, wenn man sie ständig abstempelt und man suggeriert bekommt, dass das jeweils andere gelebte Modell falsch und "unnormal" ist.
*******en74 Mann
930 Beiträge
Zitat von ******ght:

Mich nerven diese ganzen Klischeekisten und Schubladen (in alle Richtungen!) so dermaßen!

Schon klar. Aber das ist halt auch menschlich. Damit muss man wohl klarkommen.
Aber das hilft der Fragestellung jetzt nicht weiter.

Obwohl: Ich glaube das Thema ist beantwortet und durch...
********pono Mann
111 Beiträge
Es war ja die Frage des users, was nun die Schublade "Vanilla" beinhaltet - und was nicht.

Ich würde mich als eine "über den Rand malende, nicht in Schubladen denkende" Person halten. Es ist aber so wie mit dem Glauben an Gott / einen Gott usw.

Mache ich auch nicht, bin mir aber bewusst, dass es Menschen gibt, die das nicht nur einfach tun, sondern es Ihnen Halt gibt und man damit respektvoll umgehen sollte.

Und mir ist auch klar - würde man gar keine Schubladen nutzen wollen, könnten wir auch wieder einfach mit "Ugha, Ugha! Rufen 99%" aller Kommunikation führen und würden immer noch nicht aussterben....
********Tian Mann
6.187 Beiträge
Themenersteller 
Ich danke euch allen, ich mag BDSM ohne Sex oder nur Situationsabhänig. Dann bin ich es wohl gar nicht und es beruhigt mich insgeheim *g*
Dann kann ich weiterhin fröhlich sexlosen BDSM machen *g*
*******itze Paar
3.297 Beiträge
Zitat von ********Tian:


Dann kann ich weiterhin fröhlich sexlosen BDSM machen *g*

Dann hast du ja richtig Glück gehabt *zwinker*
Weiterhin viel Spaß dabei und damit.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.